Eggimann zu Hannover 96

In der heutigen hannoverschen regionalen Presse ist folgendes zu lesen:

Perfekt! 96 holt KSC-Abwehrstar

Eggimann wird Ismaëls neuer Partner. Nationalspieler kostet 1,4 Millionen.

96 rüstet weiter auf. Karlsruhes Kapitän und Abwehrchef Mario Eggimann (27) wechselt im Sommer nach Hannover.
VON FLORIAN KREBS UND SEBASTIAN SAUER
HANNOVER/KARLSRUHE. Er steht für den Aufschwung des Sensationsaufsteigers Karlsruher SC – im Sommer wird er Hannoveraner. Nach NP-Informationen wechselt Mario Eggimann zu 96. Zwar gab sich der Schweizer Nationalspieler nach dem 0:2 in München (er hatte gelbgesperrt auf der Tribüne gesessen) bedeckt, sagte: „Ich will Planungssicherheit für alle Seiten. Eine Entscheidung steht bevor, aber im Moment möchte ich nichts kommentieren.“
Die NP aber erfuhr: Vergangene Woche traf sich Eggimann mit Trainer Dieter Hecking, Sportdirektor Christian Hochstätter und 96-Boss Martin Kind in Hannover. Gestern informierte der Abwehrspieler KSC-Trainer Edmund Becker, bereits heute soll er in Hannover vorgestellt werden. Eggimann hat in Karlsruhe noch einen Vertrag bis 2010, der aber eine Ausstiegsklausel beinhaltet. 96 zahlt 1,4 Millionen Euro Ablöse. Eggimann erhält einen Vierjahresvertrag – Jahresgehalt: weit mehr als eine Million Euro.
Ende vergangener Woche hatte der 27-Jährige in Dortmund abgesagt. Auch Hertha, Nürnberg, Frankfurt und Spartak Moskau buhlten um Eggimann. Karlsruhe versuchte, seinen Kapitän mit einem neuen Vertrag zu deutlich erhöhten Bezügen zu halten. Doch am Ende machte 96 das Rennen.
Eggimann hatte schon vor Wochen betont, „dass er einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung machen wolle“ und „eventuell eine neue Herausforderung“ suchen würde. Die hat er nun bei 96 gefunden. Aus Karlsruher Kreisen war zu hören, dass Eggimann vom 96-Zukunftskonzept „sehr angetan gewesen sei“.
(...)
Bitter für Frank Fahrenhorst: Der Verteidiger, der 2006 in Verrechnung mit Per Mertesacker aus Bremen zu 96 kam, wäre nur noch Ersatz. Vielleicht schlägt er ja den umgekehrten Weg zu Eggimann ein. Karlsruhe soll Interesse an Fahrenhorst haben.

Ich als 96 Fan freue mich natürlich darüber, sofern es denn stimmt, das weiss man bei uns ja nie. Vor allem freue ich mich aber noch mehr darüber, dass Hannover inzwischen Vereine wie den BVB und Hertha am Verhandlungstisch ausstechen kann! :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ihr solltet euch lieber ein bis 2 Stürmer zulegen! ;)



Nun ja, da scheint es ja dann doch einen Ausverkauf in Karlsruhe zu geben. Hajnal und Eggimann sind dann wohl der Anfang. Damit ist meine Zwischenzeitliche These, dass es doch keinen "Ausverkauf" geben wird, wohl dahin.
 
Du wirst lachen. Aber so wie wir spielen, habe wir auf fast allen Positionen Handlungsbedarf. Von daher ist das ein echter Topptransfer in meinen Augen. Und Kind die Geldschatulle aufmachen will, erhoffe ich mir auch noch den einen oder anderen. Und ein bis zwei Stürmer, sowie einen offensiven Mittelfeldspieler sollen es laut Verein und Presse auf jeden Fall noch werden.

Und bei 39 Gegentoren nach 23 Spieltagen kann man nicht unbedingt sagen, dass unsere Abwehr sattelfest ist.:zahnluec:
 
D

DavidG

Guest
Eggimann wird ein "Roter"
Der Schweizer Nationalspieler Mario Eggimann wechselt zur kommenden Saison von Karlsruher nach Hannover. Er erhält einen Vertrag bis 2013.


"Es war wichtig, ihn von unserem Konzept zu überzeugen. Das ist uns gelungen - Mario wird fünf Jahre bei uns bleiben", so Christian Hochstätter. Auch Cheftrainer Dieter Hecking hatte sich für eine langfristige Bindung des Der 27-jährigne an Hannover 96 ausgesprochen.

Wichtiger Baustein

"Mario kann aufgrund seiner Entwicklung als Spieler und Persönlichkeit ein sehr wichtiger Baustein für die Zukunft von Hannover 96 sein. Die Verpflichtung von Mario ist eine weitere Form der Weiterentwicklung unserer Mannschaft."

Mit vier Toren in der laufenden Spielzeit gehört der derzeitige Kapitän des KSC zu den torgefährlichsten Abwehrspielern der Bundesliga. "Ich habe mich für das Konzept von Hannover 96 entschieden. Trainer und Manager haben mich davon überzeugt, dass Hannover 96 etwas aufbauen will. Dazu möchte ich beitragen", so der 1,90 Meter große Rechtsfuß.

Sechs Jahre in Karlsruhe

Nach sechs Jahren im Trikot der Badener wird Eggimann nach der Teilnahme an der Europameisterschaft in seinem Heimatland zur Mannschaft von Hannover 96 stoßen.

Joa Hannover bastelt weiter an seinem Team, damit sie aus dem grauen Mittelmaß raus kommen ...




Quelle: Bundesliga.de
 

Eintracht-Fanatiker

Leikeim Kellerbier-Fan
Wieso grade Hannover? Die haben doch mit Ismael und Fahrenhorst ne gute IV und dann noch Vinicius und Zuraw. Also Dortmund z.B. hat da doch eher en Problem. Außerdem ist es keine sportliche Weiterentsicklung vom KSC zu H96.
 
Vielleicht ist neben dem Geld, was ich gar nicht abstreiten will, aber auch die Perspektive, die wir in Hannover verfolgen! Die Frage, die sich mir stellt, ist eher, ob Eggimann der Mann ist, der es mit Ismael schafft, die Schotten dicht zu machen. Sicherlich spielt er eine gute Serie bislang. Aber der Burner Transfer ist das auch noch nicht. Ich bin zwar guter Dinge und hoffe, dass er Stabilität hinten reinbringt, aber man muss das auch erstmal abwarten.
 

Kaka

Wahrer Experte & Formel 1 Teamweltmeister
Anstatt im Uefa Cup oder Ui Cup zu spielen, will Eggimann lieber am Maschsee spielen? :gruebel:
Gibt es heutzutage überhaupt noch Fußballer, die nicht Geld geil sind? :motz:
 

Paule

PTL-Team-Weltmeister 2010
96 macht es richtig, sich frühzeitig die Dienste weiterer Spieler zu sichern, leider hat beispielsweise Vinicius zuletzt nicht so überzeugt. Aber dann reicht es auch in der Innenverteidigung. Naja, mit Bayern wird 96 auch künftig in diesem Bereich nicht konkurrieren können, für die Gesamtbundesliga ist es aber ein weiterer kleiner Schritt nach vorn.
:huhu:
 

Herr_Tank

Sympathieträger
Ich habe nachgedacht.

Davon habe ich Kopfschmerzen gekriegt.

Dann habe ich es gelassen.

Dann dachte ich, ich wäre frustriert.

War es aber nicht.

Spieler kommen.

Spieler gehen.

Wie Ebbe und Flut.

Völlig egal.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich les überall was von Konzept und Perspektive. Was ist damit gemeint, die Festigung des Platzes im Mittelmaß? Die beste Platzierung seit 1965 war Platz 9. Einen schlechteren besten Platz hat in dem Zeitraum wohl nur Energie Cottbus. Andererseits: Absitegsgefahr droht die nächsten 5 Jahren auch nicht akut. Insofern ein Job bei dem man ne vergleichsweise ruhige Kugel schieben kann, 5 Jahre gut Geld verdient, und allzuviel Stress mit Europapokal hat man vermutlich auch nicht.
 
T

the fouler

Guest
Vielleicht verlässt Eggimann das sinkende Schiff zum richtigen Zeitpunkt. Nächste Saison ist der "Aha-Effekt" auch in Karlsruhe weg und falls Sie es tatsächlich schaffen werden im UEFA Pokal zu spielen, wird es Ihnen gleich gehen wie dem HSV... Anstatt als Bonus in Europa zu spielen wird es wohl eine müssige Pflichtaufgabe. Ohne Hajnal und Eggimann sehe ich ziemlich schwarz. Ein Wechsel kann ich verstehen, hätte aber nicht 96 ausgewählt sondern eher Dortmund oder die Hertha.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Vielleicht verlässt Eggimann das sinkende Schiff zum richtigen Zeitpunkt. Nächste Saison ist der "Aha-Effekt" auch in Karlsruhe weg und falls Sie es tatsächlich schaffen werden im UEFA Pokal zu spielen, wird es Ihnen gleich gehen wie dem HSV... Anstatt als Bonus in Europa zu spielen wird es wohl eine müssige Pflichtaufgabe.

Ich fürchte, es wird ihnen eher so ergehen wie Nürnberg...

Hannover ist eine gute Wahl. Da wird recht vernünftig gewirtschaftet und der Blick langsam nach oben gerichtet. In Dortmund und Berlin ist dagegen immer halligalli, da kann man doch nicht in Ruhe arbeiten. Und wo die in der Tabelle stehen sieht man ja. Das hat Eggi schon ganz richtig ausgesucht.
 
T

the fouler

Guest
Ich fürchte, es wird ihnen eher so ergehen wie Nürnberg...

Ich meinte wie dem HSV in der letzten Saison... ;)

Hannover ist eine gute Wahl. Da wird recht vernünftig gewirtschaftet und der Blick langsam nach oben gerichtet. In Dortmund und Berlin ist dagegen immer halligalli, da kann man doch nicht in Ruhe arbeiten. Das hat Eggi schon ganz richtig ausgesucht.

Ja klar, in Hannover ist alles ruhiger. Trotzdem kann ich dort irgendwie auch kein Konzept erkennen. Dort werden alles ehemalige Stars gekauft und man hofft auf einen guten Platz. Irgendwie Bayern für Arme... Obwohl mir das Team, der ganze Verein irgendwie sehr sympathisch ist.
 

Herr_Tank

Sympathieträger
Ich les überall was von Konzept und Perspektive. Was ist damit gemeint, die Festigung des Platzes im Mittelmaß? Die beste Platzierung seit 1965 war Platz 9. Einen schlechteren besten Platz hat in dem Zeitraum wohl nur Energie Cottbus. Andererseits: Absitegsgefahr droht die nächsten 5 Jahren auch nicht akut. Insofern ein Job bei dem man ne vergleichsweise ruhige Kugel schieben kann, 5 Jahre gut Geld verdient, und allzuviel Stress mit Europapokal hat man vermutlich auch nicht.

Das habe ich mir auch schon gedacht.

Zu Hannover wechseln ist wie Beamte auf Lebenszeit werden.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ich meinte wie dem HSV in der letzten Saison... ;)



Ja klar, in Hannover ist alles ruhiger. Trotzdem kann ich dort irgendwie auch kein Konzept erkennen. Dort werden alles ehemalige Stars gekauft und man hofft auf einen guten Platz. Irgendwie Bayern für Arme... Obwohl mir das Team, der ganze Verein irgendwie sehr sympathisch ist.

Naja, so ist das eben, wenn man einerseits nicht das ganz große geld hat, andererseits aber nicht in permanenter Abstiegsgefahr ist: Da bekommt man eben nicht die ganz großen Stars, sondern mehr so die genannten. Aber so viele sind das bei hannover ja auch nicht. Das Konzept ist doch klar: Die Mannschaft langsam und kontinuierlich verbessern, mit den wirtschaftlichen Mittel, die da sind, um langsam in Richtung UEFA-Cup-Plätze vorzudringen.

Ich finde Hannover auch ganz sympatisch, hätte sie aber schon diese Saison etwas besser erwartet. ok, ihnen fehlt eigentlich besonders ein weiterer guter Stürmer, dass die Abwehr so schlecht abschneidet, hätte ich nicht erwartet.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Hannover ist eine gute Wahl. Da wird recht vernünftig gewirtschaftet und der Blick langsam nach oben gerichtet.
Aber gaaaanz langsam :zahnluec: Vielleicht werden die in 5 Jahren wirklich mal Sechster.

Das mit dem großen Geld will der Kind ja ändern, ist doch einer der Vorreiter derer, die die 51%-Regel kippen wollen. Nur vergisst er: Darf Hannover sich einen Investor suchen, dürfen andere das auch. Und schon ist er so schlau wie vorher.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich habe nachgedacht.

Davon habe ich Kopfschmerzen gekriegt.

Dann habe ich es gelassen.

Dann dachte ich, ich wäre frustriert.

War es aber nicht.

Spieler kommen.

Spieler gehen.

Wie Ebbe und Flut.

Völlig egal.

Der Eggimann zu den 96ern geht,
Tank weiter wie ein Fels in der Brandung steht,
ob Görlitz, Hajnal, einerlei...,
den Tank haut das niemals entzwei.
 
mal zurück zum Thema Eggimann: für H96 mag der Transfer ja ein Erfolg sein, aber man muss sich wohl wieder um den KSC sorgen machen. Früher Talentelieferant für Bayern und nun geht das schon wieder los. Schade eigentlich, sympathischer Verein.
 
D

DavidG

Guest
mal zurück zum Thema Eggimann: für H96 mag der Transfer ja ein Erfolg sein, aber man muss sich wohl wieder um den KSC sorgen machen. Früher Talentelieferant für Bayern und nun geht das schon wieder los. Schade eigentlich, sympathischer Verein.

Naja so schlecht ist das ja alles nicht für den KSC.
Ordentlich Geld nehmen die ja dadurch ein.
Für Egimann schon mal 1,4 Millionen ... davon können sie sich schon ein paar Spieler holen die Fähigkeiten haben mit dem KSC die Klasse zu halten ...
 
Oben