Effe will Setzlisten im DFB Pokal

André

Admin
Tiger Effenberg findet es schade, dass der BVB jetzt schon auf Bayern trifft. Seiner Ansicht nach sollte das im Finale passieren und er fordert deshalb Setzlisten ähnlich wie beim Tennis.

DFB Präsident Niersbach watscht den Vorschlag ab: "Nein. Ein klares Nein! An diesem Pokal wird nicht herumgebastelt. Wie der Pokal ist, ist er optimal."

Niersbach: Modus bleibt unverändert: Effenberg blitzt mit Pokal-Revolution ab

Ich halte es mit dem Präsi, was erlaube Effe? :suspekt:
 
Naja, ganz so drastisch sehe ich des nicht.

Grundsätzlich hätten beide System ihre Vorteile. Bei dem Vorschlag von Effe wäre die Wahrscheinlichkeit halt größer, dass man ein von den Zuschauerquoten "besseres" Finale hätte. Ich persänlich guck mir auch lieber ein Finale wie zB BVB gegen Bazis an als Cottbus gegen Hoffenheim. Also wenn es ausnahmsweise schon ohne Gladbacher Beteiligung ist. :D

Da man aber nicht alles haben kann und ja trotzdem ab und an die Auslosung uns ein Traumfinale beschert wie letztes Jahr ist's aus meiner Sicht auch so in Ordnung wie es jetzt ist.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das ist doch genau der Witz dieses Wettbewerbs (ok, ich mag ihn ja sowieso nicht), dass jeder auf jeden treffen kann - sonst hat man ja gleich wieder so ein CL-System.
 

alditüte

HSVer
Ich würde sogar allgemein die Töpfe zusammenführen und vielleicht noch eine weitere Runde einführen, damit mehr Klubs teilnehmen können. Dann können in der ersten Runde alle Vereine aufeinandertreffen (nur mit der Regel, dass grundsätzlich der tiefklassigere Verein Heimrecht hat) und DANN ist es auch ein richtiges Pokalsystem. So wird das in Hamburg auch schon seit Jahrzehnten praktiziert.

Spielen in der 1. Runde mal zwei Erstligisten und zwei Amateurvereine gegeneinander. DAS wäre für mich Pokal.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Für die Auslosung des 1/8 Finales hätte man der Losfee die Loskugel des FC Bayern einfach nur anwärmen müssen. Ich denke aber stattdessen hat man 2 bestimmte Kugeln angewärmt, um genau diese Paarung herbeizuführen. Das Heimrecht für Bayern war dann eben Glücksache.
Schild ? Soll Effe aufstellen :huhu:
 
Es gibt doch schon eine Differenzierung in der ersten und zweiten Runde mit 2 Lostöpfen.
Im ersten Topf 1. und 2.Bundesliga und in dem anderen die restlichen 3.Liga bzw.
Landespokalsieger. Müßte eigentlich reichen. Warum sollten die kleinen Clubs nicht auch mal
die Chance bekommen recht weit nach vorne zu kommen, und mit etwas Losglück ihr
Jahresbudget so zu verbessern, daß man damit fast ein Jahr finanziert wäre.
Eine Setzliste würde wohl darauf hinauslaufen, das jedes Jahr immer nur die 3-4 guten
Mannschaften (w.z.B, Bayern, Leverkusen , Dortmund u. Schalke) im Halbfinale
stehen. Dies finde ich dann langweilig , ist ja wie beim Eishockey in der ehemaligen DDR!
 

U w e

Moderator
Man kann auch direkt für´s Halbfinale setzen, dann könnten diese 4 Teams die Mehreinnahmen direkt in ihr Saisonbudget mit einplanen.
 

U w e

Moderator
Ach, von den paar Kröten da ist nicht mal ein 1/10 Martínez gezahlt.

Natürlich bekommen die 4 dann entgangene Fernsehgelder aus den ersten 3 Runden erstattet.
An den dann 3 freie Spielrunden/termine, kann man ja Freundschaftsspiele gegen Barcelona, Barca und dem momentan führenden aus Spanien vereinbaren.
Kommt auf alle Fälle dann mehr rein als ein lästiges Pokalspiel in Oberneuland einbringt.

Gesamt könntest Du dann so auf 3 bis 4/10 Martinez kommen.
 
Am besten ein Modus so wie in der CL mit Gruppenphase:

Gruppe 1:
- Bayern
- Schalke
- Saarbrücken
- Unterbleichfeld

Gruppe 2:
- Dortmund
- Leverkusen
- Hassia Bingen
- Oberderdingen

usw

Da ist Spannung garantiert.
 

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Papperlapapp, meiner Ansicht nach. :suspekt:

Der Pokal ist OK so wie er ist...Pokal eben "mit seinen eigenen Gesetzen" (gelegentlich) *pling*

Wat der Effe so wollen tut...sollte mit Loddar irgendwo in der Pampa als Trainerduo anheuern...die passen wie Ar*** auf Eimer zusammen.

...schaut ein bisschen aufgedunsen aus, der gutste Tiger. :floet: Vielleicht sollte er erstmal seine eigenen Regeln und Gewohnheiten umkrempeln...

Aber natürlich ist die Partie finalwürdig besetzt, das ist gewiss richtig. Dennoch...s.o.
 

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
Joa, macht Sinn. Setzen wir nach der BuLi-Tabelle, der besser Gesetzte hat immer Heimrecht. In den nächsten 50 Jahren wir sich schon ein Verein finden, der den Cup gewinnt und sich damit ohne BuLi für die EL qualifiziert.
 
Oben