Effe startet durch... (neuer Trainer bei Paderborn)

Soviel ich weiß, hatte er noch keinen Trainerjob.
Na denn, auf gehts. Der :DEffenberger
auf dem Weg zum SCPaderborn.

:prost3:

 

Arie van Pletsch

heute mehr Arie, weniger Pletsch
Effe back im Business?
Nu fehlt nur noch das Harald Juhnke wieder aufersteht und ich werde "wieder" ein Fan der Boulervardpresse! :)
 
Zumindest wäre es mal ein vernünftiger Anfang, nachdem er vor ein paar Jahren Sammers Angebot ausgeschlagen hat Bayern II zu trainieren.

Da waren seine Ansprüche leider wohl etwas zu hoch.

Mal sehen was er in PB bewirken kann falls er dort Trainer wird.
 

Schröder

Problembär
In jedem Fall sind die dann mehr in den Medien als zur Zeit der letzten Bundesliga-Saison. Im Moment sieht´s ja auch eher Trist aus.
 

André

Admin
Effe in der Bild: „Für den Einstieg in dieses Metier ist Paderborn eine Top-Adresse, was auch die eindrucksvollen Karrieren meiner Vorgänger zeigen.“
 

André

Admin
Hitzfeld bei SkySpotNewsHD:

"Ich bin absolut begeistert und total überzeugt, dass Stefan Effenberg auch als Trainer eine große Karriere machen wird. Stefan Effenberg zeichnet sein großes Selbstbewusstsein aus, das er auch auf eine Mannschaft übertragen kann. Paderborn braucht jetzt einen Trainer, der vorangeht und den Kopf in den Wind streckt. Effenberg ist ein Antreiber und eine Führungspersönlichkeit, das ist seine absolute Stärke."
 
Zumindest hat er mal ne Chance sich als Trainer auszuzeichnen, bzw. sich nen guten Ruf als Trainer zu schaffen.
Wenn der SC Paderborn es schafft in der zwoten Liga zu bleiben, wäre das schon mal ein Schritt nach vorne.
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
Ottmar, Ottmar, Ottmar :nene: - nicht Selbsbewusstsein ist die wichtigste Eigenschaft eines Trainers, sondern Intelligenz. Das sollte er als Mathelehrer eigentlich wissen, aber vielleicht wollte er ja auch einfach nur nett sein.
 

Detti04

The Count
Da hast Du natuerlich recht, und Hitzfeld hebt ja auch Effes Staerken hervor, die fuer den Trainerberuf tatsaechlich nuetzlich (aber nicht zwingend entscheidend) sind. Nur "absolut begeistert und total ueberzeugt" und "grosse Karriere" finde ich fuer eine rein nett gemeinte Aussage dann doch ein bisschen viel.
 

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Herrje. Ich bin gespannt. Vielleicht ist das ja ein Weg, sein Leben (das scheinbar etwas in Schieflage ist) wieder etwas zu ordnen und etwas zu finden, worin er wirklich gut ist. Analog zu Boris Becker, der als Djoker-Trainer offenbar auch wieder besser im Tritt ist und auch etwas besser aussieht. Ansonsten haben die beiden die gleichen Probleme, würde ich mal sagen (als gebranntes Familienmitglied, die sich das jahrelang angucken musste)...Allohol... Beide teigig aufgedunsene Gesichter, fahl, mit roten Flecken...so ein gewisser Zug um die Augen. Von den "passenden" Geschichten in der Boulevard-Presse mal abgesehen.

Ob da Selbstbewusstsein allein ausreicht, bezweifle ich, aber vielleicht ist er ja auch fachlich gut und kann das auch noch vermitteln. Ich las heute, dass er wohl beim Trainer-Lehrgang gut abgeschnitten hat, aber die Lehrbücher und "modernen" Trainingsmethoden in Frage stellte und lieber seinen Erfahrungen treu bleiben wollte.

Wir werden sehen - erstmal wünsche ich ihm alles Gute.

P.S. Wird wohl 'ne Fernbeziehung...Claudi zieht doch nicht dauerhaft nach PB, glaube ich nicht. Aber wer weiß, vielleicht geht diese "Episode" auch schneller vorüber als man so dennkt. Wenn dann Real anklopft...so in 6-12 Monaten... ;)
 
Oben