Eden Hazard tritt Balljungen - Platzverweis

Wollte eigentlich einen Aritkel schreiben, aber jetzt leider keine Zeit mehr, daher kurz das Video, dürfte auch reichen. ;-)


:schlecht:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alditüte

HSVer
Sorry, aber der Balljunge ist auch nicht gerade unschuldig an dem Mist. Ich hab das live gesehen und anstatt den Ball wieder ins Spiel zu bringen, legt er sich erstmal auf den Ball, um es dem Spieler unmöglich zu machen, ihn zu kriegen.

Außerdem ist es gut möglich, dass Hazard den Ball kickte und nicht den Jungen und dieser nur so tat, als würde es ihm weh tun. Den Verdacht hatte ich jedenfalls bei der Großaufnahme des Jungen im Livespiel, wie er umherguckte, als er da lag.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das kann er ja dann der englischen Polizei erklären, die die Ermittlungen aufgenommen hat, dass er eigentlich ja nur den Ball treten wollte und er halt da irgendwie durch den Menschen vor ihm durch musste.
 

André

Admin
Der Balljunge kann froh sein, dass er das nicht bei Pepe gemacht hat, der hätte ihn wohl aufgefressen. :)

Im Ernst: Ich denke als Profi sollte man sich da schon bissel im Griff haben.

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk 2
 

Murray27

Rautenjünger
Unnötige Aktion von Eden. Es passt aber zum Saisonverlauf der Blues.

Gesendet von meinem persönlichem Assistenten mit Tapatalk 2
 
Ich haette es nicht anders gemacht. Der Junge ist dazu da, um den Spielablauf zuegiger zu gestalten, aber das, was er da macht, ist einfach frech. Im Eifer des Gefechts wuerden 95% der Spieler so reagieren, da bin ich mir sicher.

Gesendet von meinem HTC Desire HD A9191 mit Tapatalk 2
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
... genau, deswegen tritt ein Erwachsener dann auch nach einem Jugendlichen. Ob der Junge nun unschuldig ist oder nicht. Eine ungerechtfertigte Handlung eines Minderjährigen kann ich nicht mit einer ungerechtfertigten Handlung eines Erwachsenen beantworten. Sowas ist in höchstem Maße unsozial (Vorbildwirkung? ), zudem auch noch unprofessionell, um das mal aus der Fussballsicht zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ab zum Antiagressionstraining mit dem Mann! Bis das erfolgreich beendet ist, sollte er vom Spielbetrieb freigestellt werden und als Balljunge aushelfen.
 
Der "Tritt" haette wahrscheinlich nicht mal nem Kleinkind wehgetan. Mir kann keiner erzaehlen, dass er es anders machen wuerde.

Gesendet von meinem HTC Desire HD A9191 mit Tapatalk 2
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Es geht nicht um "wehtun". Es geht um den Grundsatz den ich oben geschrieben hatte. Das ist ne Frage von Verhältnissen zwischen Erwachsenen und Jugendlichen.
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
Man sollte eben nicht vergessen dass man als Profi eben eine Vorbildfunktion hat.

Dann müsste es aber in jedem Spiel 20 Platzverweise geben und jeder Fussballverein hätte nen eigene Staatsanwalt für ihn abgestellt.

- - - Aktualisiert - - -

Es geht nicht um "wehtun". Es geht um den Grundsatz den ich oben geschrieben hatte. Das ist ne Frage von Verhältnissen zwischen Erwachsenen und Jugendlichen.


Richtig, was man im Kindes- bzw Jugendalter nicht lernt, lernt man nie. Also alles korrekt abgelaufen.
 
Hazard ist nicht unbedingt bekannt das er nich alle hat.

Der balljunge verhält sich genauso bescheuert, problem seh ich nur das am ende nur der spieler aufn deckel bekommt, das zurecht, weil egal was ist, zusammen nehmen sollte man sich schon.
Aber auch der Balljunge sollte ne strafe bekommen, sonst könnte sich das einbürgern das jeder balljunge erstmal provoziert und damit den gegner dezimiert.

beide ne strafe und fertig, soll man nun nich an die große Glocke hängen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Da man die Tat auf youtube sehen kann und sie durch die Presse geht, hängt sie bereits an der großen Glocke und an einer genauso großen Glocke sollte man auch die Konsequenzen hängen, damit allen Beteiligten klar ist, so geht das nicht!
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Hier mal ne andere Perspektive. Hier ist erkennbar, dass der Junge den Ball aufnehmen will. Er hätte es auch bleiben lassen können, da Hazard in unmittelbarer Nähe war, aber muss man einem Balljungen diesen Vorwurf in der Tat machen, dass er einen Ball aufnehmen wollte? Er wird dabei jedoch von Hazard auf den Boden gedrückt und gibt den Ball, auf den er gedrückt wurde, nicht mehr frei. Der Kick sieht hier dananch aus, als ob er den Ball trifft. Das ändert für mich aber in m Gesamtkontext nichts.



Fazit für mich: Oberdämliche Gesamtaktion von Hazard.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Welche Tat denn überhaupt?

Obiges Video wurde gelöscht, hier eine vollständige Ausgabe:

Was man erkennen kann ist, dass der Ball wegrollt. Den scheint er also getroffen zu haben, ob der den Jungen trifft lässt sich mit diesen Bilder nicht beweisen.

Aber eine Sperre wäre schon angemessen, nicht wahr?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Meiner Meinung nach ist die rote Karte nachvollziehbar. Profis mit dieser öffentlichen Aufmerksamkeit müssen sich auch mal beherrschen können.

Allerdings muss man sich ehrlicher Weise auch zugestehen, dass der Balljunge eine nicht unbedeutende Rolle zu dieser "Reaktion" gespielt hat. Natürlich hat Hazard Vorbildfunktion, Jugendliche eifern ihm nach und das wird dann evtl. auch auf deutschen (eig. überall) Amateur/ - Jugendsportplätzen zu Nachahmern führen. Was keines Weges zu befürworten ist.
Zunächst hab ich mich auch gefragt ob der Blaue ein Rad ab hat, bis ich mir die Szene dann aber genauer angeschaut habe. Der junge macht ja überhaupt keine Anzeichen aufstehen zu wollen.
Viel eher bleibt er 4 Sekunden lang auf dem Ball liegen und gibt den Ball selbst dann nicht her, als es EH zwei Mal mit den Händen versucht an den Ball zu kommen. In meinen Augen also pure Provokation vom Balljungen, die ihm leider geglückt ist. Via Twitter soll er ja bereits im Vorfeld gedeutet haben, für Zeitspiel zu haben zu sein.

In so einer Situation kann man als betroffener Spieler nur als Verlierer die Szene beenden.
Natürlich hätte Hazard warten können bis der Balljunge aufgestanden wäre oder einfach den Ball wieder hergegeben hätte aber seien wir doch mal ehrlich, in so einer Stresssituation kann man schon ein Mal, auch wenn es falsch ist, durchdrehen.
Die Karte ist akzeptabel aber dem Spieler in dieser Situation hier Körperverletzung oder ähnliches anzukreiden halte ich für überzogen. In meinen Augen galt die "Attacke" nur dem Ball, er hat es sogar mit der Piecke versucht um den jungen so wenig wie möglich zu berühren.
Zu dem vorsätzlichen Zeitspiel kommt kommt dann noch die Theatralik und das Unheil für Hazard nimmt seinen Lauf....
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Selbst wenn es eine "Provokation" gegeben hätte, schützt das nicht vor einer roten Karte und einer entsprechenden Strafe, da kannste Ribery fragen. ;) Und auch den richtigen Umgang mit Stress kann - oder besser: muss einer erlernen, wenn das zu solchen Ausfällen führt. Das ist ein Kind und Hazards Handlung auch durch Stress oder Druck nicht zu rechtfertigen.

Immerhin haben sich die beiden ja schon direkt nach dem Spiel ausgesprochen und gegenseitig entschuldig, wie ich gelesen habe. Ich hoffe mal das stimmt, denn das scheint mir in dieser Konstellation das allerwichtigste zu sein.
 
Den Balljungen hätte er mal hochnehmen müssen und über die Bande werfen sollen. Beide haben gezeigt wie man es falsch macht, aber besonders Leute wie den Balljungen mag ich nicht die dann sowas auf Twitter veröffentlichen vorher. Und dieser in Anführungszeichen "Tritt" ist einer den man auch von seiner Jugendzeit beim Bolzen kennt und das dann die Polizei ermittelt... Wäre es in einem 3.Liga Spiel passiert würde das heute einmal in den Nachrichten kommen und morgen interessiert es keine Sau mehr. Beide sollte man ermahnen und die ganze Sache runterkochen.
 

fabsi1977

Theoretiker
Irgendwie interessant, aus einem scheinbaren Megaskandal "böser Fußballer tritt armen kleinen Balljungen k.o" kommt nun bei Betrachtung der Fakten raus dass der Balljunge 17 (!) war, zudem der Sohn des KLubdirektors ist und das ganze angekündigt hatte (also zumindest dasd Zeitschinden)

Mir fällt da spontan auch eine Szene mit Jens Lehmann und einem Balljungen in Hannover ein, und der Kommentar von Friedhelm Funkel im verlinkten Artikel spricht ja auch für sich.
 

André

Admin
Also meine Meinung auf Hazard habe ich nicht geändert, der gehört bestraft und er wird es auch alleine wegen dem Aufschrei.

Aber meine Meinung zum Balljungen habe ich geändert, der gehört nämlich auch bestraft. Mit 17 isser kein Kind mehr und mit seiner Ankündigung bei Twitter und seinem Verhältnis zum Clubbesitzer hat er durch sein Verhalten das ganze ja wohl im Vorfeld geplant und in Kauf genommen, während Hazard überrascht wurde und im Affekt handelte.

Das ich das nicht direkt so gesehen habe liegt einfach daran, dass zu Beginn eben die wichtigen Fakten noch nicht bekannt waren. Fakt ist, grobes Foul von beiden.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Mäßig wenig hat sich für mich da geändert.

Balljunge baut Scheiße, unsportliche Scheiße, ok. Dafür gibt es einen Schiedsrichter um das zu ahnden und dem Burschen gehören - und werden mit Sicherheit - im Anschluß daran die Hammelbeine lang gezogen.

Einem erwachsenen Fußballprofi ist das alles wumpe, er meint da, wohl auch geschuldet, weil sein Team, sorry, für die Worte, einen Grottenkick abliefert, die Sache mal selbst in die Hand nehmen zu müssen und vermeintlich erzieherisch tätig zu werden. Geht gar nicht. Dann noch folgendes: Dann soll er sich bücken, der Herr Profi, und dem Kerl versuchen halt den Ball mit der Hand abzunehmen und nicht mit dem Fuß rumzustochern und zu treten. Bekommt er den Ball nicht, dann wartet er auf den Schieri. Wo ist denn das Problem? Komm' mir jetzt bloß keiner mit "Emotion" und "im Eifer des Gefechts".
Der bot wieder mal ein Paradebeispiel von: "Football is a gentleman's game played by thugs"
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Der arme BallJUNGE. Was für ein Arschkind. :D
Rot für den steinalten Erwachsenen Hazard natürlich regelgerecht. Aber meine Sympathien sind in dieser Situation dann doch recht klar verteilt.
 
Oben