Ebay Ticket Verkäufer!

André

Admin
Ich finde es pervers wie hier Möchte Gern Fans sich an anderen Fans bereichern wollen. Da werden sogar Pseudo Fan Clubs gegründet und 50 Karten für einen Fanclub bestellt, den es eigentlich gar nicht gibt.

Hauptsache man macht den schnellen Euro, teilweise werden horrende Summen im Web für ein paar einfache Stehplatzkarten verlangt. Das schlimme an der Geschichte, diese "Geschäftemacher" bzw. Schwarzverkäufer kaufen dfen normalen Fans die Karten weg.

Bei Borussia wird jetzt endlich durchgegriffen, nachfolgende Mail, habe ich heute im Fanprojekt Newsletter erhalten.

Was mich jetzt mal interessiert, was haltet Ihr davon, und greift Euer Verein da ähnlich hart durch und versucht diesen Abzockern das Handwerk zu legen?

Hier die Mail vom Fanprojekt Mönchengladbach:

Ebay-Verkäufer

Mehr als 25 Ebay-Karten-Händler konnten ermittelt und uns bekannt
gemacht werden.
Alle wurden aufgefordert die Verkäufe tzurückzuziehen oder aber den
schnöden Gewinn auf ein Spendenkonto Borussias oder des Fanprojekts zu
überweisen, um einer Strafanzeige zu entgehen!
Auswärtsdauerkartenbesitzer darunter waren es die längste Zeit gewesen!
Bei allen wird die Mitgliedschaft im jeweiligen, oder sogar bei beiden
Vereinen umgehend wegen vereinsschädigendem Verhalten beendet.
Die Verkäufer werden namentlich registriert und erhalten nie mehr
Karten über Borussia oder das Fanprojekt, weder für Heim- noch für
Auswärtsspiele.

Wir hoffen sehr, daß dies abschreckend genug auf potentielle zukünftige
Verkäufer wirkt.
Denkt einfach daran: Man bescheißt keinen anderen Borussen!
Falls doch, darf man sich selbst nicht mehr als einer von Ihnen
bezeichnen!
 

Sandra_J

Borussin
borussia greift da gott sei dank schon länger durch und schliesst leute, die erwischt werden, ausm verein aus und die erhalten auch nie mehr karten über den verein. find ich gut. sehr gut sogar.
 

KGBRUS

Gucken wat der Ball macht
Vom Prinzip her hast du recht. Auf der anderen Seite wenn jemand für eine Karte horrende Summen zahlt ist er selber schuld. Würde keiner auf diese "Händler" eingehen, würde sich das Problem von selbst erledigen.

Nicht falsch verstehen, ich bin absolut gegen diesen Handel mit Karten! Nur es ist so wie immer wenn es Leute gibt die das bezahlen wird es Leute geben die das Verkaufen.

Und das Borussia dagegen mit Ihren Möglichkeiten vorgeht finde ich::top:
 

eisenfuß

Riemensieschen
Ich finde es pervers wie hier Möchte Gern Fans sich an anderen Fans bereichern wollen. Da werden sogar Pseudo Fan Clubs gegründet und 50 Karten für einen Fanclub bestellt, den es eigentlich gar nicht gibt.

Hauptsache man macht den schnellen Euro, teilweise werden horrende Summen im Web für ein paar einfache Stehplatzkarten verlangt. Das schlimme an der Geschichte, diese "Geschäftemacher" bzw. Schwarzverkäufer kaufen dfen normalen Fans die Karten weg.

Bei Borussia wird jetzt endlich durchgegriffen, nachfolgende Mail, habe ich heute im Fanprojekt Newsletter erhalten.

Was mich jetzt mal interessiert, was haltet Ihr davon, und greift Euer Verein da ähnlich hart durch und versucht diesen Abzockern das Handwerk zu legen?

Hier die Mail vom Fanprojekt Mönchengladbach:


Wäre ich DK Besitzer, der ich 250km von MG entfernt wohne und Familie habe, würde ich wohl dennoch nicht öfter ins Stadien gehen (Können). Da es mir in Hessen sicher nicht so leicht fiele, die Karte an 'nen Bekannten zu verticken, würde ich auch auf ebay zurückgreifen. Wenn ich nun z.B. mit der Funktion Sofort-Kaufen arbeite und dort den Originalkartenprteis eingebe, täte ich damit kund, dass ich überhaupt niemanden bescheissen will.

Was ich sagen will: Man muss bei der Behandlung solcher Fälle immer relativieren, denn es springt auch mal jemand ab, für den man 'ne Karte besorgt hatte.
 

manowar65

Benutzer
Wäre ich DK Besitzer, der ich 250km von MG entfernt wohne und Familie habe, würde ich wohl dennoch nicht öfter ins Stadien gehen (Können). Da es mir in Hessen sicher nicht so leicht fiele, die Karte an 'nen Bekannten zu verticken, würde ich auch auf ebay zurückgreifen. Wenn ich nun z.B. mit der Funktion Sofort-Kaufen arbeite und dort den Originalkartenprteis eingebe, täte ich damit kund, dass ich überhaupt niemanden bescheissen will.

Was ich sagen will: Man muss bei der Behandlung solcher Fälle immer relativieren, denn es springt auch mal jemand ab, für den man 'ne Karte besorgt hatte.

Das ist sicherlich alles richtig,aber wohl nicht das,worauf Andre`s (berechtigte) Kritik abzielt.Kein Mensch hat was dagegen,wenn ne Karte zum Normalpreis verkauft wird.Wenn aber Schein-Fanclubs gegründet werden,nur um an ein größeres Karten-Kontigent zu kommen und diese Karten dann überteuert zu verhökern,dann is dat ne Riesensauerei.Wobei es natürlich,wie oben schon geschrieben,stimmt,daß sich das Problem von selbst erledigen würde,wenn es net so viele Deppen gäbe,die diese Preise bezahlen.
 
Oben