Dieter Nuhr/Greta Thunberg

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Man kann ja über Greta denken wie man will, aber sie hat es nicht verdient, von Dieter Nuhr veräppelt zu werden.
In seiner ARD Show zog Nuhr über Thunberg her
Nuhr war mMn nach in der Tat schon mal besser. Der nimmt sich eines Themas an ( Fridays for future ) das in aller Munde ist, aber nicht geeignet um es von Nuhr durch den Kakao ziehen zu lassen. So meinte der Comedian: "Ich werde, weil meine Tochter zu den Freitagsdemos geht, im Kinderzimmer nicht mehr heizen."
Das ist für mich keine Satire sondern armselig und billig, sich an GT abzuarbeiten. Seit dieser Sendung ist Dieter Nuhr in meiner Wertschätzung ein stückweit gesunken. :isklar:
 

Rupert

Friends call me Loretta
Mei, der macht halt auch alles was opportun ist um Geld zu verdienen und Tagesgespräch zu werden.

Wieso außerdem Thunberg vs. Nuhr?

Der Thunberg wird's sauber wurschst sein, die bekommt das wahrscheinlich eher nicht mit, wenn ein mittelmäßiger dt. Komiker, der Kategorie D-Promi, meint sie veräppeln zu müssen.
Ist also eher: Nuhr versucht das Beinchen zu heben.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Mei, der macht halt auch alles was opportun ist um Geld zu verdienen und Tagesgespräch zu werden.

Wieso außerdem Thunberg vs. Nuhr?

Der Thunberg wird's sauber wurschst sein, die bekommt das wahrscheinlich eher nicht mit, wenn ein mittelmäßiger dt. Komiker, der Kategorie D-Promi, meint sie veräppeln zu müssen.
Ist also eher: Nuhr versucht das Beinchen zu heben.
Stimmt schon, im Grunde hätte ich Nuhr vs. Thunberg drüber titeln sollen. Kann man das noch abändern, @Andre ?

PS @Rupert also D-promi wird ihm aber nun auch nicht gerecht. Er ist schon einer von den Besseren. :weißnich:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Die Schulkinder interessiere ja die Grundversorgung nicht – "Das machen doch die Eltern". Außerdem meinte er noch: "Wenn unsere Kinder meinen, wir könnten diese Welt mit ein bisschen Sonne und Wind antreiben, dann sollten wir Eltern ihnen ein Hamsterrad mit Dynamo ins Kinderzimmer stellen. Da können sie dann ihre Handy aufladen. Und dann im Kerzenschein Gedichte lesen. Die Kinder werden kotzen, sag ich Ihnen."

Das ist keine Satire, das ist sehr billige Polemik. So ungefähr das Niveau von Mario Barth. Ist aber nicht neu, in Sachen Grenzwerte, Autoindustrie, Fahrverbote etc. hört man vom Nuhr seit längerer Zeit immer das Gleiche.
Wenn das alles Dummsinn ist, was die Freitagsdemonstranten von sich geben, dann könnte man es ja in aller Ruhe abwarten und aussitzen, dann sollte es sich ja in kürzester Zeit von selber erledigen.
Tut es aber nicht, weil das Problem ist nun mal da, und das ist das Problem von Leuten wie Nuhr.

Ach, und natürlich darf der Nuhr so was sagen. Das verbietet ihm keiner. Das finden nur einige nicht wenige ziemlich bescheuert. Und auch das wiederum darf man sagen.
 

Marcos

Erfolgsfan
Ach, und natürlich darf der Nuhr so was sagen. Das verbietet ihm keiner. Das finden nur einige nicht wenige ziemlich bescheuert. Und auch das wiederum darf man sagen.

Eben, deswegen darf man auch sagen, dass man das gut findet und auch Dieter Nuhr gut findet.
Genauso, wie man die heute-show oder Bömermann scheiße finden darf.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
In welcher Kategorie denn? Kabarettist? Nö, da gibt es weitaus bessere und authentischere. Comedian? Nuja besser als Mario Barth isser schon, aber wenn das dann schon ein Massstab ist .... :isklar:
schon klar, Barth ist kabarettistisch eher anspruchslos und seine Komik trifft auch nicht mein Humorzentrum. Ausserdem macht auch er sich lustig über Greta Thunberg.
Wen ich gerne sehe ist der Kabarettist Volker Pispers, der sich eine längere Auszeit genommen hat und ich amüsiere mich immer über den Choleriker M. Egersdörfer. Der kommt authentisch rüber.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Eben, deswegen darf man auch sagen, dass man das gut findet
Klar darf man.
Ich habe jetzt nur noch nicht verstanden, was "das" genau ist.
Also ausser, Greta ist doof. Das darf man sagen, ist aber ein bisschen wenig, jedenfalls für den Anspruch, den Nuhr (hoffentlich) an sich selber stellt.
Fundierte Kritik sieht meiner Meinung nach anders aus.

Das Lied von Böhmermann über Rainer Wendt zum Beispiel war fundierter.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Den Satz mit der Sonnenenergie find ich zum Piepen, kapiert der Mann ja leider nicht: Genau diese Energie treibt unsere Welt maßgeblich an. :D
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Nuja besser als Mario Barth isser schon, aber wenn das dann schon ein Massstab ist .... :isklar:
Hielt ihn nicht davon ab, wiederholt in Barths Sendung den Sidekick zu geben. Von irgendwas muss man ja leben.

Dass er als Kunst- udn Geschichtsstudent nicht viel von Naturwissenschaft und Technik versteht, ist ja nicht unbedingt seine Schuld.
Seine Schuld ist, wenn er dann drüber redet.
 
Findet den Fehler und denkt nach
jugendliche-handynutzer.jpg fridays-for-future-119~_v-videowebl.jpg
 

derblondeengel

master of desaster
Nuhr ist halt auch nur ein populistischer Volkskomiker der beim Staatsfernsehen, das er und seine Kundschaft vermutlich eigentlich ablehnen, sein Geld verdient.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Ich mag den Nuhr. Und ich finds auch nicht soooooooooo polemisch was er da sagt. Als ich Interviews hörte - Schüler wurden befragt für oder gegen was sie da denn jetzt am Freitag demonstrieren- kam da von vielen Schülern echt Grütze oder Gekicher.
Gretas Segeltour nach USA in allen Ehren, aber die ganze Begleitmannschaft ist ja letztendlich dann auch geflogen. Ganz ohne geht es eben auch nicht.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Wenn Sie das wichtigtse Thema, das den Planeten betrifft, bei der UN, die nun mal in New York in ihren Hauptsitz hat, nachdrücklich platzieren will, dann muss sie ja nach New York reisen. Das ist mal der Ausgangspunkt, da gibt's ja wenig dran zu rütteln.
Wie soll sie es denn tun?
Mit dem Flugzeug? Tut sie wahrscheinlich tatsächlich aus Überzeugung nicht und außerdem würde ihr das ja sofort vorgeworfen werden: Schau, schau, da fliegt sie die Heuchlerin.
Also versucht sie es ohne und auch damit kann sie's natürlich nicht allen recht machen; denn ja: Reisen muss sie halt.
Täte sie das wiederum nicht, hiess es: Ja, klar, daheim gemütlich in Schweden rumhocken und von da die Welt belehren wollen.
Sprich: Egal was und wie sie es macht, sie wird auch immer Widerspruch ernten.

Ist ja auch weiter nicht schlimm, denn dass sie sich ja so nachdrücklich für einen Wandel einsetzt und dann damit Abermillionen von Menschen findet auf allen Kontinenten der Welt, über alle Religionen und Hautfarben hinweg, die ihr beipflichten und dann auch ihre Stimme erheben, stinkt gewaltig vielen anderen und genau denen will sie es ja wohl auch nicht recht machen :D

In meinen Augen wichtig ist, dass sie in der Sache recht hat und meist sehr, sehr stichhaltige Argumente bringt, die eben nicht durch Polemik oder "I don't believe in that" entkräftet werden können.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Wenn Sie das wichtigtse Thema, das den Planeten betrifft, bei der UN, die nun mal in New York in ihren Hauptsitz hat, nachdrücklich platzieren will, dann muss sie ja nach New York reisen. Das ist mal der Ausgangspunkt, da gibt's ja wenig dran zu rütteln.
Wie soll sie es denn tun?
Mit dem Flugzeug? Tut sie wahrscheinlich tatsächlich aus Überzeugung nicht und außerdem würde ihr das ja sofort vorgeworfen werden: Schau, schau, da fliegt sie die Heuchlerin.
Also versucht sie es ohne und auch damit kann sie's natürlich nicht allen recht machen; denn ja: Reisen muss sie halt.
Täte sie das wiederum nicht, hiess es: Ja, klar, daheim gemütlich in Schweden rumhocken und von da die Welt belehren wollen.
Sprich: Egal was und wie sie es macht, sie wird auch immer Widerspruch ernten.

Ist ja auch weiter nicht schlimm, denn dass sie sich ja so nachdrücklich für einen Wandel einsetzt und dann damit Abermillionen von Menschen findet auf allen Kontinenten der Welt, über alle Religionen und Hautfarben hinweg, die ihr beipflichten und dann auch ihre Stimme erheben, stinkt gewaltig vielen anderen und genau denen will sie es ja wohl auch nicht recht machen :D

In meinen Augen wichtig ist, dass sie in der Sache recht hat und meist sehr, sehr stichhaltige Argumente bringt, die eben nicht durch Polemik oder "I don't believe in that" entkräftet werden können.

Klar kann sie es nicht allen Recht machen, will sie ja auch gar nicht. Ich finds auch beeindruckend, dass sie so für ihre Überzeugungen eintritt.

Ich kann da nur nicht sehen dass Nuhr gegen Greta ist - er hats halt überspitzt wie immer in Satire. Vermutlich wollte er damit auch eher die Schüler auf die Schippe nehmen, die einfach cool finden dass sie nicht im Unterricht sitzen sondern demonstrieren können. Das gilt jetzt nicht für alle Teilnehmer der Demos, nur dass das jetzt nicht falsch verstanden wird.
 

powerhead

Pfälzer
Nur hat vor etwa 8-9 Monaten in seiner Sendung sinngemäß gesagt :"Da jammern viele Deutschland wäre kein Sozialstaat mehr. So ein Quatsch, kein Land gibt mehr Geld für Sozialhilfe aus, als Deutschland. Das ist doch super, aber typisch deutsch, es wird gejammert. In Deutschland ging es den Armen noch nie so gut."
Das ist unfassbar dämlich, seitdem sehe ich mir den Typen nicht an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Klar kann sie es nicht allen Recht machen, will sie ja auch gar nicht. Ich finds auch beeindruckend, dass sie so für ihre Überzeugungen eintritt.

Ich kann da nur nicht sehen dass Nuhr gegen Greta ist - er hats halt überspitzt wie immer in Satire. Vermutlich wollte er damit auch eher die Schüler auf die Schippe nehmen, die einfach cool finden dass sie nicht im Unterricht sitzen sondern demonstrieren können. Das gilt jetzt nicht für alle Teilnehmer der Demos, nur dass das jetzt nicht falsch verstanden wird.

Alles gut :)

Ich halt's da auch mit einem Artikel, in dem einer der Chefredakteure der Titanic u.a. sinngemäß schrieb: Es hat niemand gesagt, dass ein Witz auch immer gut sein muss.
Das ist bei mir jetzt im Falle dessen was ich vom Nuhr las halt so: Himmel wie flach, platt und witzlos :D
 

powerhead

Pfälzer
Dieter Nuhr hat mir früher ganz gut gefallen, ist jetzt nicht mehr so.
Ich meine, er möchte ein Kabarettist sein, aber diese Klasse hat er nicht (mehr). Wenn er die jemals hatte.
Für mich ist Dieter Hildebrandt unerreicht.
Hildebrandt hat mit seinen berühmten Sätzen, die er gar nicht zu Ende sprach, 100 x mehr gesagt als Nuhr an einem ganzen Abend.
Pispers ist auch mein Favorit, leider bekommt man nicht immer Karten, seine Auftritte sind auch immer 9 - 12 vorher ausverkauft.
Eine meiner Schwestern kennt den Nuhr flüchtig über gemeinsame Bekannte. Sie meint, er versucht ständig den lässigen Intellektuellen zu geben, aber das einzige was er wirklich beherrsche, wäre den Leuten auf's Maul zu schauen. Er ist zwar besser als dieser Vollpfosten Barth, aber das heißt ja nix.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Nuhr und Thunberg kennen sich vermutlich einander nicht. Nuhr hat sich da weit aus dem Fenster gelehnt und mE den Bogen überspannt. Ich mag beide und es fällt mir schwer, Nuhr an den Pranger zu stellen. In solch einem wichtigen Thema wie FFF hätte er sich zurücknehmen und sich Thunberg annähern sollen, indem er sich auf ihre Seite stellt. So aber hat er sie verunglimpft und das Thema lächerlich gemacht.
Im Sinne des FFF den Interessen und Absichten des Themas zuwiderlaufend. Da hat Nuhr keine gute Figur hinterlassen, leider. :(
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Und das wundert dich? So äußert er sich doch schon länger zum Thema. Wie sein Kumpel Barth.
Man holt sich den Applaus dort, wo man ihn kriegen will.
 
Oben