Die Grünen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 30 März 2019.

  1. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.165
    Likes:
    223
    Ich meinte es so, dass hier ja Argumente - Gründe - gegen oder für die Gentechnik aufgeführt wurde.
    Argumente für oder die AfD kann man sicher auch finden.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.963
    Likes:
    231
    Und ich bin halt auf die irrationale Angst eingegangen, wie man am Zitat erkennen kann.

    Lassen wir die AFD dann doch lieber raus aus dem Thread, war nicht meine Absicht die zu thematisieren.
    Ich halte die "Angst" vor der Gentechnik auch nicht für völlig unbegründet, aber im Moment stellt es sich noch als relativ gefahrlos dar und wir brauchen Lösungen um den globalen Nahrungsbedarf zu stillen. Dazu könnte die Gentechnik einen Beitrag leisten. Deshalb halte ich es für gerechtfertigt, das Risiko einzugehen (natürlich entsprechend reguliert).
     
  4. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.165
    Likes:
    223
    Grundsätzlich stimme ich dir zu.
    Aber bei der "entsprechenden Regulierung" habe ich Bedenken. Ich sehe es so, wo entsprechende Bestimmungen umgegangen werden können, da werden sie immer mal umgangen. Ist jetzt natürlich sehr pauschalisiert.
    Wir erleben doch, ohne es groß thematisieren zu wollen - was Donald Trump aktuell macht. Da werden gewisse Verträge (Handelsabkommen, Klimaschutz) einfach gekündigt oder als Unsinn erklärt. Du verstehst?
    Es geht doch letztlich um Profit.
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.343
    Likes:
    1.621
    Ich habe durchaus rationale Argumente gegen gewisse Bereiche der Gentechnik. Aber hier wird ja nicht differenziert diskutiert sondern pauschal für Gentechnik argumentiert.
     
  6. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.186
    Likes:
    4.091
    Liegt ja auf der Hand, dass es da rationale und auch wissenschaftliche Argumente dagegen gibt; wie es rationale und wissenschaftliche Argumente dafür gibt.
    Braucht man aber tatsächlich hier jetzt nicht zu bringen, denn es findet ja keine Abwägung statt.
     
  7. Fussel

    Fussel Matt Eagle

    Beiträge:
    352
    Likes:
    221
    Ich habe jetzt gerade nicht die Zeit nach den Quellen zu suchen, jedoch hatte das RKI bzgl. der Grippeimpfungen bereits selbst eingeräumt, selbst keine Untersuchungen dazu durchgeführt zu haben, weil sie keinen Grund sehen, den Angaben der Impfstoffhersteller zu mißtrauen. Nach Auswertungen der Cochrane Collaboration (Webseite gerade nicht abrufbar) ist eine mäßige Schutzerhöhung gegen Influenza durch die Impfung bei Jugendlichen und Erwachsenen wahrscheinlich, jedoch gerade bei Ü65 konnte keine erhöhte Schutzwirkung durch Grippeimpfungen festgestellt werden.
     
  8. Fussel

    Fussel Matt Eagle

    Beiträge:
    352
    Likes:
    221
    Naja, Du hast sicherlich recht insofern, dass alles, was mit klassischer Zuechtung moeglich ist, auch mit Gentechnik machbar ist. Umgekehrt gilt dies meiner Ansicht nach nicht. Mit Gentechnik ist vieles mehr moeglich, auch Dinge, bei denen es absolut angebracht ist, Angst davor zu haben. Ich denke jeder Mensch haelt einen Bereich der Gentechnik fuer inakzeptabel. Wir unterscheiden uns lediglich darin, an welcher Schwelle dieser Bereich anfaengt. Mich beschleicht ein Unwohlsein, wenn Gentechnik zunehmend angewendet wird, selbst wenn es noch problemlos innerhalb des von mir tolerierten Rahmens stattfindet, weil dadurch der Abstand zu meiner Schwelle immer weiter reduziert wird.
     
  9. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.594
    Likes:
    3.421
    Zum Thema Gentechnik scheuen sich einfach gestrickte, aber gläubige Menschen davor, dem Herrgott als Herr über Leben und Tod nicht ins Handwerk pfuschen zu wollen.
    Gott hat den Menschen aber mit Vernunft ausgestattet. Der Mensch pfuscht Gott nicht ins Handwerk, wenn er forscht und erprobt. Es hiesse also den Menschen in seinen gottgegebenen Möglichkeiten zu beschneiden, wenn er aus ethisch moralischen Gründen vor seinen eigenen Fähigkeiten zurückschreckt.
     
  10. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.186
    Likes:
    4.091
    Amen
     
  11. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.594
    Likes:
    3.421
    Ich sachja, einfach gestrickt
     
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.751
    Likes:
    1.877
  13. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.819
    Likes:
    3.663
    Angst oder nicht Angst ist ja das eine. Das andere - und auf das es bei einer Entscheidung ankommt - ist ja der Nutzen und Schaden. Den müsste man gegeneinander abwiegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Mai 2019
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.343
    Likes:
    1.621
    Du reduzierst es auf die Angst.
    Aber gut dass in dem Artikel gleich im ersten Satz auch von guten Gründen die Rede ist. Auch wenn er sie dann nicht thematisiert.
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.343
    Likes:
    1.621
    Man muss weder einfach gestrickt sein noch muss Kritik an Technik und Wissenschaft was mit Glauben und Pfusch an der Schöpfung zu tun haben. Ich verstehe dich so, dass Wissenschaftler alles dürfen was sie können. So sind die Mengeles entstanden.
    Nein, gerade Wissenschaftler haben eine Verantwortung. Welche, wissen sie dummerweise nur selber, oder eben nicht.
    Gehe ich Recht in der Annahme, dass du weder wissenschaftlich noch in der technischen Entwicklung gearbeitet hast. Studienfächer wie Technikfolgenabschätzung sind dir bestimmt auch fremd.
     
  16. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.594
    Likes:
    3.421
    Das fett markierte kann ich so verallgemeinert nicht stehen lassen. Und nein, ich bin wissenschaftlich nicht vorbelastet, lese als Laie nur letztes Jahr über ethisch höchst bedenkliche Eingriffe in das Erbgut. Lese etwas von Lulu und Nana und diesem chinesischen Biophysiker He Jiankui, der sich "gottgleich" vorkommt. Ich bin nicht besonders gläubig, aber dieser Mann beunruhigt mich.
    Crispr: Der letzte Tabubruch der Gentechnik?
    Genmanipulation in China: Er erschafft die Crispr-Babys und empört damit die Welt
     
  17. Fussel

    Fussel Matt Eagle

    Beiträge:
    352
    Likes:
    221
    Ich fasse mal zusammen:
    - Argumente pro Gentechnik = wissenschaftliche Fakten
    - Kritik an Gentechnik = intuitive Überzeugung, emotional eingefärbte, fehlgeleitete Wahrnehmung
    - wenige positive Beispiele für erfolgreichen Einsatz von Gentechnik beweisen, dass Gentechnik generell immer gut ist und auch immer sein wird

    Aha, selten so einen Schwachsinn gelesen. Der Autor ist Philosoph, zum Glück kein Gentechniker.
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.343
    Likes:
    1.621
    Wenn der dich beunruhigt, verstehe ich nicht, wieso du das fettgedruckte nicht stehen lassen kannst.

    Aber ich verstehe dich ja öfter nicht.
    Und mit Glauben hat das Ganze nix zu tun.
     
  19. Fussel

    Fussel Matt Eagle

    Beiträge:
    352
    Likes:
    221
    Ich denke auch, dass man das fettgedruckte genauso stehen lassen kann und Beunruhigung/Ängste nichts mit Glauben zu tun haben.
     
  20. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.963
    Likes:
    231
    Cochrane schreibt, dass es einen erwiesenen Nutzen gibt, der aber mässig stark ausfällt. Da die Grippe für ältere Menschen gefährlich sein kann,ist diese Impfempfehlung durchaus gerechtfertigt. Studiendaten von Pharmaunternehmen sind übrigens nicht per SE schlecht.
    Die WHO empfiehlt die Grippeimpfung übrigens auch.
     
  21. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.963
    Likes:
    231
    Wissenschaft hat nicht immer recht, aber es sind die besten Informationen die uns zur Verfügung stehen. Deshalb darf Skepsis an mancher Stelle auch mal sein und gewisse Entscheidungen bedürfen einer Risikoabwägung.
    Ich glaube auch nicht an das gute im Menschen, aber man kann nicht jeglichen Fortschritt deswegen aus bremsen. Ab und zu muss man ein Risiko eingehen.
     
  22. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.594
    Likes:
    3.421
    Weil du gesagt hast, "gerade Wissenschaftler haben eine Verantwortung". Dieser Chinese macht nicht diesen Eindruck auf mich. Mit Glauben hat das Thema insofern zu tun, als es das Erste Gebot missachtet. Ich bin wie erwähnt kein gläubiger Mensch, aber der Meinung, dass man im Leben ohne weiteren Gesetzeskatalog mit 10 Geboten auskommt bzw. auskommen könnte.
     
  23. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.165
    Likes:
    223
    Zitat von Oldschool:
    Ich bin wie erwähnt kein gläubiger Mensch, aber der Meinung, dass man im Leben ohne weiteren Gesetzeskatalog mit 10 Geboten auskommt bzw. auskommen könnte.

    Der Meinung bin ich auch. :top:
     
  24. Fussel

    Fussel Matt Eagle

    Beiträge:
    352
    Likes:
    221
    @Oldschool
    Jetzt verstehe ich das Mißverständnis. Wenn jemand eine große Verantwortung hat, bedeutet dies lediglich, dass die Handlungen dieser Person weitreichende Konsequenzen haben können. Wenn Du den Knopf zum Start einer Atomrakete in der Hand hast, hast Du eine große Verantwortung. Das ist erstmal unabhängig davon zu sehen, ob Du den Knopf drückst oder nicht. Drückst Du ihn, sind wir dann bei den Konsequenzen angelangt.
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.751
    Likes:
    1.877
    Das ist weder die Aussage des Artikels noch mein Punkt. Aber erklaere mir doch mal, wieso eine durch Gentechnik (wie z.B. CRISPR) hervorgerufene Mutation, welche von einer durch Zuechtung hervorgerufene Mutation nicht unterscheidbar ist, kennzeichnungspflichtig sein sollte, wenn die andere es nicht ist. Wenn das Resultat doch dasselbe ist, wieso ist dann eine Methode boese und die andere gut? Die Welt (also Du, ich, die Umwelt, etc.) ist doch dem Resultat des Prozesses ausgesetzt, nicht dem Prozess selber - und das Resultat ist doch identisch!

    Das ist so, als wuerde jemand verlangen: Wenn ein Schreiner einen Tisch bauen will, dann darf er das Holz mit der Hand saegen, kein Problem. Saegt er sein Holz aber mit einer Kreissaege, dann muss er das am Endprodukt, eben seinem Tisch, sichtbar machen, weil Menschen Angst vor Kreissaegen haben.
     
  26. Fussel

    Fussel Matt Eagle

    Beiträge:
    352
    Likes:
    221
    Meiner Ansicht nach sind das sehr wohl Aussagen des Artikels, teilweise wortwörtlich.
    Zu Züchtung versus Gentechnik habe ich bereits weiter oben etwas geschrieben. Das Ergebnis ist auch nur oberflächlich betrachtet dasselbe. Es werden Grenzen auf einer gefährlichen Spielwiese verschoben hinsichtlich dessen, was die Gesellschaft bezüglich Einsatz der Gentechnik als vertretbar empfindet. Von daher hinkt meines Erachtens auch Dein zugegebenermaßen recht anschaulicher Vergleich zum Schreiner.
     
  27. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.165
    Likes:
    223
    Kurz gesagt sind mit Hilfe der Gentechnik Veränderungen in kürzerer Zeit und auch grundsätzlich möglich, die so bei Züchtungen nicht möglich wären.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.343
    Likes:
    1.621
    Das ist ein Detti-Vergleich. Möglichst weit her geholt, ohne Bezug.

    Natürlich ist die Herstellungsmethode (wie. wo, von wem, zu welchen Bedingungen) für die Bewertung eines Produkts von Relevanz, nicht nur das Ergebnis.
    Sonst wäre es ja egal, ob man Papier mit Chlor oder Sauerstoff bleicht, das Ergebnis ist ein weisses Blatt Papier.
    Oder es wäre egal, ob ein T-Shirt aus Bangladesh oder aus Deutschland kommt.

    Gegenbeispiele braucht man auf einen Detti-Vergleich aber nicht bringen, akzeptiert er eh nicht und liefert höchstens einen weiteren.
     
  29. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.186
    Likes:
    4.091
    Wir können uns ja wohl hoffentlich alle darauf einigen, dass der Strom aus der Steckdose kommt. Punkt :)
     
  30. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    8.508
    Likes:
    1.404
    Können wir?
     
  31. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.186
    Likes:
    4.091
    Ok, bei Euch halt vom angezapften Stromkabel anner Strasse :D
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden