Die Goldene Nuss 2013/2014 - Vorgeplänkel und Interessensbekundung

Die Goldene Nuss 2013/2014
Vorbereitung


Sooo,

ich hab mir eure Vorschläge zu Herzen genommen und schlage zur neuen Saison folgende Ergänzung vor.

Zusätzlich zu den regulären Nussrunden gibt es insgesamt drei zusätzliche Runden.

relevante SpieltageWettzeitraumNüsse
Saisonwetten
1.-34. Spieltagab Bekanntgabe des Spielplans bis Eröffnungsspiel Hinrunde5.000
Hinrundenwetten
1.-17. Spieltagab Bekanntgabe des Spielplans bis Eröffnungsspiel Hinrunde2.500
Rückrundenwetten
1.-34. Spieltagnach Weihnachten bis Eröffnungsspiel Rückrunde2.500

Die Teilnehmer erhalten für die jeweilige Runde die angegebene Nussmenge. Nicht genutzte Nüsse verfallen.
D.h. zum 1. Spieltag gehen alle Teilnehmer mit der gleichen Nussmenge an den Start.

Die Auswertung der Hinrundenwetten erfolgt nach Abschluss der Hinrunde (ggf. ohne das letzte Bayernspiel, das mglw. erst im neuen Jahr stattfindet). Gewinne und Verluste werden mit dem realen Nusskonto verrechnet, wobei 500 Restnüsse garantiert sind (es sei denn das Kapital des Teilnehmers betrug bereits vor Auswertung der Hinrundenwetten weniger als 500 Nüsse).
Die Auswertung der Saison- und Rückrundenwetten erfolgt nach Saisonende und ergibt den finalen Nussstand.

Weiteres dann zu gegebener Zeit... :)


interessierte Teilnehmer für die Nussrunde 2013/2014:
1
2
3
4
5
6
7
8
9

:troet:
euer Markus
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Wie kann man denn seine 5000 Nüsse setzen, alle auf einmal oder splitten ? Bzw wie mache ich sie meinen Wettnehmern schmackhaft ? Falls 3 Wettnehmer max. in Frage kommen, setze ich 3x1666 Nüsse auf den Umstand, dass die Gesamtanzahl der Tore der kommenden Saison durch 3 teilbar ist ;) ( nur mal so als Beispiel ). Dann könnte ich ja mit dieser Jahreswette die gesamte Saison retten, das kann doch nicht im Sinne des Spieles sein und des Ideengebers auch nicht, oder ? :weißnich:
 
Du kannst mit der Wette aber auch deine ganze Saison verlieren - egal wie gut oder wie schlecht du warst.
Hast aber Recht: Man sollte die Anzahl der Nüsse pro Wette begrenzen (z.B. 500 Nüsse, dafür unbegrenzt eigene Wetten)
 
Was meinst Du genau mit Saison bzw. Hinrunden/Rückrundenwetten?
Irgendetwas in der Art: "Trainer XY wird spätestens zum Ende der Hinrunde gefeuert!"
"Verein XY ist im Laufe der Saison min. 1 mal Tabellenführer"
 
Das wird glaube ich spätestens dann klar, wenn die entsprechenden Threads offen sind und ich noch zwei erklärende Sätze dazugeschrieben habe.

Saisonwetten gelten eben für die gesamte Saison
- Meister wird A
- A ist vor B platziert
- C erzielt mehr Tore als D

Die Hinrundenwette ist das gleiche, nur eben auf die Hinrunde beschränkt und zur Winterpause auszuwerten

Die Rückrundenwette ist im Grunde genommen eine Saisonwette, mit dem Vorwissen der vergangenen Hinrunde. Oder mit Vergleichen zwischen Hin- und Rückrunde...
- A sammelt in der Rückrunde mehr Punkte als in der Hinrunde
- B überholt C noch in der Tabelle
- D schafft noch den Sprung in den Eurocup

Ich mach mir nochmal Gedanken über die Anzahl der Nüsse... Vielleicht sind 5.000 / 2.500 in der Tat bissl viel
 
Wie gesagt, ich werfe einfach noch mal meinen Vorschlag in die Runde um "Bonusnüsse" zu erspielen.


Nehmen wir das Spiel: "Bayern v. Dortmund"
Dann kann jeder eine (meinewegen auch mehrer) Wette(n) aufstellen, die z.B. folgendermassen aussehen:

User A Bietet folgende Wetten an:

Option a.) Bayern gewinnt
Option b.) Dortmund gewinnt
Option c.) Bayern spielt zu 0
Option d.) Es gibt min. einen Elfmeter
Option e.) Es gibt min. einen Platzverweis

Jetzt "spendiert" die Bank 50 (als Vorschlag , meinetwegen auch 100) Nüsse pro Wettoption und teilt diese gerecht auf jede Wettoption auf.
Jetzt wird gewettet.
User B, setzt 20 Nüsse auf Option a
User C, setzt 50 Nüsse auf Option b
User D, setzt 30 Nüsse auf Option c
User E, setzt 50 Nüsse auf Option d
User F, setzt 30 Nüsse auf Option e

Das Spiel endet 2:1 für Bayern - Es gibt einen Elfmeter aber keinen Platzverweis

User B gewinnt die Wette. Da er nur 20 Nüsse gesetzt hat, gewinnt er auch nur 20 Nüsse die restlichen "Bonusnüse" verfallen.
User C hat seine Wette verloren. Anders Gesagt, User A hat gewonnen und bekommt die Bonusnüsse und die gesetzten Nüsse von User C .
User D hat seine Wette gewonnen. Er bekommt seine 50 Nüsse zurück + die 50 Bonusnüsse die die Bank spendiert hat.
User F hat seine Wette verloren. User A bekommt 60 Nüsse (30+30).

Bilanz sähe dann so aus:

User A (Wettgeber) 100 Nüsse gewonnen
User B 20 Nüsse gewonnen
User C 50 Nüsse verloren
User D 100 Nüsse gewonnen


Die Wettnehmer können also gewinnen oder auch verlieren. Der Wettgeber kann nur Nüsse gewinnen.
Es steht also jedem Frei selber Wetten anzubieten - aber diese müssen wie immer attrativ genug sein, das sie angenommen werden.
Denn geht niemand auf die angebotenen Wette ein, verfallen die Bonusnüsse für diese Wette.

Interessiert? Oder klingt das zu kompliziert bzw. ist die Auswertung zu schwierig? :gruebel:
 
Auch schön @Simtek

Die beiden Vorschläge unterscheiden sich meiner Ansicht nach gar nicht soo sehr voneinander.

Was mich an deinem Modell etwas stört:
Ich würde gerne vermeiden, dass man bei der Bonusrunde Nüsse verlieren kann. Diese Runde wäre Ersatz der wöchtlichen Bonusnüsse und soll als Möglichkeit dienen aus "nusslich schweren Zeiten" wieder herauszukommen.
Wenn's dumm läuft stößt einen die Bonusrunde noch viel tiefer in die Grütze ;)

Vielleicht können wir das Sommerloch nutzen ein feines Bonusnuss-Konzept auszubaldovern?

Und am Ende entscheide ich :D
 
Nun, somit wäre jeder gefordert selber Wetten anzubieten, denn wie gesagt, der Wettgeber kann nur gewinnen!
Vielleicht ist noch die ein oder andere Korrektur nötig (z.B. min. und maximal Anzahl der Wettoptionen).
Ich finde, es darf auch nicht zu einer Nussinflation kommen - auch wenn natürlich niemand auf dem trockenen sitzen sollte und dann den Spass verlieren darf.

Wie wäre folgendes Konzept:

Jeder User erhält bei seiner Anmeldung 500 Nüsse Startkapital zusätzlich gibt es an jedem Spieltag 100 Nüsse Bonus von der Bank. So kann niemand komplett Nusslos werden. Denn er geht ja mit min. 100 Nüssen wieder ins Rennen.
Ausserdem haben diejenigen sich sich verpätet anmelden ein kleines aber meiner Meinung nach überschaubares Handicap, was fair wäre.
 
Jeder User erhält bei seiner Anmeldung 500 Nüsse Startkapital zusätzlich gibt es an jedem Spieltag 100 Nüsse Bonus von der Bank. So kann niemand komplett Nusslos werden. Denn er geht ja mit min. 100 Nüssen wieder ins Rennen.
Ausserdem haben diejenigen sich sich verpätet anmelden ein kleines aber meiner Meinung nach überschaubares Handicap, was fair wäre.

So haben wirs ja im Grunde genommen.
Ist auch nicht schlecht... Man könnte eben diese Pauschalausschüttung pro Woche etwas "spielerischer" lösen ;)
 

U w e

Moderator
Beschränken wir die angebotenen Wetten auf 3 Wettpartnern oder kann man die Anzahl erhöhen, z.B. MG kassiert mehr als 100 Gegentore, 5 x 200 Nüsse?
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Wir reden jetzt nicht von Wettpartnern im Sinne von gemeinsame Wetten anbieten, also Partnerwetten, oder ? ( obwohl das auch eine Neuerung wäre ;) ) Wettpartner sind also die max. chronologisch ersten 3 Wettnehmer, wie früher. Jedenfalls bin ich wieder dabei. :)
 
Nochmal die direkte Frage zu den Bonusnüssen:

Wie sollen wirs machen?

a) Bonusnüsse wie im letzten Jahr (max. 150 Nüsse je Spieltag abhängig vom Einsatz)
b) Bonusnussrunden alle 4-6 Wochen analog diesem Modell, keine wöchentlichen Gratisnüsse!
c) Bonusnussrunden alle 4-6 Wochen analog diesem Modell, keine wöchentlichen Gratisnüsse! -> falls dieses Modell favorisiert werden sollte würde ich dieses gerne so umbauen, dass unterm Strich keine Verlustrechnung herauskommen kann (die Bank spendiert in der Gesamtabrechnung die Differenz zur schwarzen Null)
 
Oben