Die DNA der deutschen Nationalmannschaft?

André

Admin
Interessantes Projekt:

SPIEGEL ONLINE hat die statistischen Auswertungen sämtlicher deutscher Weltmeisterschaftsspiele seit 1966 analysiert, um zu ermitteln, welche Faktoren das Spielergebnis des DFB-Teams am meisten beeinflusst haben.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/a-971954.html

Aber ich glaube im Grunde ist der Fußball wesentlich unwissenschaftlicher als viele es gerne hätten. Wir versuchen ja immer alles zu berechnen, vorherzusagen etc. aber der Fußball hat dann doch seine eigenen Gesetzte. *3 Euro ins Phrasenschwein*
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Erstaunlich ist ja die Ballbesitztstatistik (wenn man die Werte der DDR mal weglässt):
Den geringsten Ballbesitz mit 39 Prozent hatte man gegen zwei absolute Außenseiter: beim 0:0 gegen Marokko 1986 und beim 1:0 gegen die USA 2002!
 
Oben