Die Dicke singt: 34. Spieltag Fußball Bundesliga 18/19 - Laberthread

Wie wird sich die Meisterschaft entscheiden?

  • Ironisch: Frankfurt gewinnt, Dortmund verliert

    Stimmen: 0 0,0%
  • Überraschend: Frankfurt und Dortmund entscheiden mit sicheren Siegen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    21

JayJay

De Fred sei linker Fuß
Es ist soweit, die dicke Lady bereitet sich auf ihren großen Auftritt vor und wird am kommenden Samstag endlich singen, auf dass alles vorbei ist. Wird es eine ohrenbetäubende Arie oder doch ein gar flüsterleises Ständlein? Erheben sich die Massen für stehende Ovationen oder zuckt das Publikum schlussendlich nur mit den Schultern und verlässt schleunigst den Saal?

Samstag, 18.05.2019, finaler Spieltag der 56. Bundesliga-Saison:

FC Bayern - Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04 - VfB Stuttgart
Borussia M'Gladbach - Borussia Dortmund
Hertha BSC Berlin - Bayer 04 Leverkusen
Werder Bremen - RB Leipzig
SC Freiburg - 1. FC Nürnberg
FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim
VfL Wolfsburg - FC Augsburg
Fortuna Düsseldorf - Hannover 96​


Es geht um die Meisterschaft, es geht um die Champions League, es geht um die Europa League. Am Ende des Spieltages werden mindestens zwei Mannschaften enttäuscht sein, während wenigstens eine im Jubel und wiederum andere erleichtert sein werden.
München, Gladbach, Berlin, Bremen, Mainz und Wolfsburg sind die Schauplätze des Showdowns und in der Sky-Konferenz dürfte wohl im Minutentakt die Livetabelle eingeblendet werden.

Wohlan, mögen heroische Reden in den Kabinen die Spieler zu geschichtsträchtigen Leistungen motivieren!
Frei nach Shakespeare:
Noch einmal stürmt, noch einmal, liebe Freunde! Sonst füllt mit matten Frankfurtern das Hofbräuhaus.
 

JayJay

De Fred sei linker Fuß
Die Rübe würde gerne mit dem Fronk von Anfang an und über 90 Min spielen und mit einem Doppelpack Meister werden.

Robben fordert: "Franck und ich von Anfang an"

Ja, das ist so meine große Befürchtung.
Es ist der letzte Schultag, letzte Stunde. Die ganze Klasse möchte es jetzt ohne große Mühe hinter sich bringen und auch die Lehrerin ist eigentlich mit dem Status Quo zufrieden. Doch da sind nunmal die beiden Streber, Austauschschüler aus Frankreich und Niederlande, und wollen nun unbedingt noch in der letzten Stunde eine Kurvendiskussion durchgehen. Sehr zum Leid von gewissen anderen im Raum.
 
o_O:gruebel::suspekt:............
Die Eintracht-Spieler sind platt. Die Saison, die Mehrfachbelastung, wirkt sich aus.
Glaube nicht, dass die Eintracht in München punkten wird.

Damit hat sich die Frage nach dem Titel, der deutschen Meisterschaft, erledigt.:opa::cool:

VWolfsburg und Bayer Leverkusen gewinnen.
RBL und Werder trennen sich einvernehmlich mit einem schicken Unentschieden.

Zieleinlauf :
1.FC Bayern
2.BVB
3.RBLeipzig
4.Bayer Leverkusen
5.BMGladbach
6.VfLWolfsburg
7.Geiersturzflug Frankfurt

Howgh.:blumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Würd ich aktuell direkt annehmen.
Aber du denkst nicht, dass Hoffenheim in Mainz gewinnt?

:confused::gruebel: Weiß nicht............ Hoffenheim hat sich in Bremen nicht gerade mit Ruhm bekleckert......:cool:......Mainz gewann gegen die Eintracht.:gruebel: Der Mainzer Goalgetter Quaison (7 Tore) fällt aus, dafür wird Ujah (5 Tore) spielen.
Möchte eher keinen Tipp abgeben.
Gehts nach dem Frankfurter Hinteregger, hat die Niederlage nix mit einer eventuellen Müdigkeit zu tun.

Mal schauen. Wenn Hoffenheim gewinnen sollte, landet die Eintracht auf dem 8. Tabellenplatz und 1899 Hoffenheim wird Tabellensiebter.
 

fabsi1977

Theoretiker
34. Spieltag mit Meisterentscheidung, das erste mal seit 10 Jahren. Ich denke Bayern wird es packen, denn dass die Bayern verlieren und Dortmund gewinnt halte ich für unrealistisch. Ich denke nämlich, angesichts der letzten Spieltage, dass Dortmund nicht seinen Teil dazu beibringt.

Ich versuche gerade auch zu hirnen, kann mich selber aber nicht daran erinnern dass die Bayern jemals am letzten Spieltag noch vom 1. Platz verdrängt wurde.
 
Gehe nicht davon aus, dass die Bayern sich das noch nehmen lassen. Aber mal sehen der 34. Spieltag hat schon so einige verrückte Geschichten geschrieben.

Mein Tipp: Bayern mit Unentschieden, Dortmund schafft es aber sowieso nicht zu gewinnen
 

André

Admin
Die Bayern sind aber alles andere als sicher. Die haben vor paar Tagen in Nürnberg unentschieden gespielt. Das hätte ich denen auch nicht zugetraut. Und FFM ist da schon ein anderes Kalbier, dazu das Pokaltrauma, keine Rückendeckung für Kovac etc..

Aber ich hoffe dass die Bazis schnell ein 2:0 vorlegen, das in Gladbach auf der Anzeigentafel erscheint, und die Bienchen dann in Tränen ausbrechen, während wir uns dann die CL sichern.

Aber im Grunde ist es mir auch latte, hauptsache die falschen Borussen feiern nicht ihre Meisterschaft in unserem Park.
 

JayJay

De Fred sei linker Fuß
Zur Einstimmung - als die Bayern am letzten Spieltag den Titel verspielten:

1971 - Als die Bayern am letzten Spieltag den Titel verspielten

Im Rampenlicht:
- Ein FC Bayern, dass das Bayern-Gen noch nicht besaß
- Eine furiose Fohlenelf um Vogts, Netzer und Heynckes, trainiert von Weisweiler
(- ein Frankfurter Spieler mit linkem Hammer)
- Transistorenradios
- Die Fans jener Zeit (Krass, wie es damals noch war und wie sympathisch das eigentlich ausschaut.)
 

Detti04

The Count
[...]
- Die Fans jener Zeit (Krass, wie es damals noch war und wie sympathisch das eigentlich ausschaut.)
Tja, keine Choreo und schon gar keine Pyro, sondern nur Leute, die zum Fussball gehen, um Fussball zu gucken. Damals glaubte vermutlich keiner der Zuschauer, dass er selbst der wichtigste Teil der Veranstaltung sei. Selbst Hooligans gab es damals meines Wissens nach noch nicht.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Selbst Hooligans gab es damals meines Wissens nach noch nicht.
Zum Thema Gewalt im Fussball gibt es zum Glück fundiert recherchierte Literatur, zum Beispiel in diesem Buch:
Fußball-Volksgemeinschaft
Und Gewalt im Fussball gibt es seit der Weimarer Republik.

Ist schon 10 Jahre alt, und ich glaube ich habe es hier auch schon mal erwähnt. Als schon mal jemand sagte, Gewalt gab es in der guten alten Zeit ja gar nicht.
 

KGBRUS

Gucken wat der Ball macht
o_O:gruebel::suspekt:............
Die Eintracht-Spieler sind platt. Die Saison, die Mehrfachbelastung, wirkt sich aus.
Glaube nicht, dass die Eintracht in München punkten wird.

Damit hat sich die Frage nach dem Titel, der deutschen Meisterschaft, erledigt.:opa::cool:

VWolfsburg und Bayer Leverkusen gewinnen.
RBL und Werder trennen sich einvernehmlich mit einem schicken Unentschieden.

Zieleinlauf :
1.FC Bayern
2.BVB
3.RBLeipzig
4.Bayer Leverkusen
5.BMGladbach
6.VfLWolfsburg
7.Geiersturzflug Frankfurt

Howgh.:blumen:

Tausche 4 und 5. Dann passt es ;-)
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Ist halt die Frage wie man Hooligan definiert, seit wann diese spezielle Form der kollektiven Gewaltausübung ausgeübt wird und seit wann der Begriff Hooligan in Deutschland dafür benutzt wird (Im Duden ist er seit 1991). In Deutschland waren das 1971 wahrscheinlich Raudies.

_________________________

BVB-Watzke geht ganz entspannt in den letzten Spieltag:

«Meine Hoffnung wird jeden Tag größer. Ich bin selber ganz verwundert, weil ich eigentlich ein Skeptiker bin», sagte der Chef von Borussia Dortmund bei der Auszeichnung des Deutschen Fußball Botschafters in Berlin . «Ich habe das Gefühl, dass wir vor großen Dingen stehen. Ich kann es auch nicht erklären.»

BVB-Chef Watzke: «Gefühl, dass wir vor großen Dingen stehen»
 

Dilbert

Pils-Legende
Ähm, die Zeiten sind wohl schon länger her...
Die Zeiten von zweistelligen Siegen sind allgemein länger her. Der letzte war glaube ich ein 11:1 von Dortmund gegen Bielefeld in den 80ern. Die Bayern waren vor ein paar Jahren gegen Hamburg mal nah dran.

Gerade mal geguckt, der letzte war ein 10:0 von Gladbach gegen Braunschweig 1984.
 

Dominik84

Quietschpuppe
Meine Tipps:

FC Bayern - Eintracht Frankfurt Sieg egal wie.
FC Schalke 04 - VfB Stuttgart
Borussia M'Gladbach - Borussia Dortmund
Hertha BSC Berlin - Bayer 04 Leverkusen
Werder Bremen - RB Leipzig
SC Freiburg - 1. FC Nürnberg
FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim
VfL Wolfsburg - FC Augsburg
Fortuna Düsseldorf - Hannover 96
 
Oben