Die CDU und die CSU


Merz hat gewonnen. Und zwar ziemlich klar: 62,1%.
Dann bin ich sehr gespannt, ob du recht behalten wirst und die Merz-Union noch weiter absackt. Hoffentlich erinnere ich mich in knapp vier Jahren noch an diesen Moment. Ich bin doch so ein Vergissmeinnicht. Denn dann können wir Bilanz ziehen und schauen wie es geworden ist.

EDIT:
Zur Erinnerung der Ausgangswert bei der Bundestagswahl 21:
CDU 18,9 %
CSU 5,2 %
 

André

Admin
Ich behaupte mal, wäre Merz vor paar Monaten statt Laschet gewählt worden, wäre die Union jetzt vermutlich immer noch in der Regierung.

Trotzdem steht Merz jetzt nicht für ein modernes Deutschland. Und die CDU hat außerdem das Problem dass ihre Wähler generell wegsterben, weil alle die jung sind und wählen gehen ja Bots sind ...
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Max Otte ist Bundesvorsitzender der WerteUnion und CDU-Mitglied, steht der AfD aber nahe. Nun hat ihn die AfD als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominiert. ... Otte schließt nicht aus, für die AfD als Kandidat anzutreten.

Die CDU stellt ja keine*n eigene Bundespräsident*innenkandidat*in auf, sondern findet Steinmeier super. Nun stellt die AfD einen CDUler als Kandidaten auf.
 

fabsi1977

Theoretiker
Das schreit ja dann geradezu nach einem Parteiauschlussverfahren. Wundert mich ja fast dass die nicht den Maaßen nominert haben.
 

fabsi1977

Theoretiker
Also der AfD ist recht egal wer oder was verbrannt ist. Deren politische Agenda hält sich mit derlei Nebensächlichkeiten nicht auf. Und ein Maaßen hätte genau so wenig erkannt wie der Otte in welche Falle sie da tappen. Bzw. ich denke er tappt da ganz gerne rein. Aber dann muss man eben konsequent sein, und aus der einen Partei aus-, sowie in die andere Partei eintreten. Wobei die beiden, und da gehören leider viele andere dazu die CDU eher bei den gemäßigten Kräften der AfD sehen (die es aber eigentlich nicht gibt) und wenig Probleme damit haben deren Positionen zu übernehmen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Herr Otte nimmt die Nomierung durch die AfD an, obwohl ihm schon vorher einige CDU-Großkopferte in dem Fall zu einem Parteiaustritt aufgefordert haben. Erste Bewährungsprobe für Herrn Merz, der sich ja schon deutlich gegen die AfD positioniert hat.

Otte: "Freiwillig werde ich aus der CDU nicht austreten." Und ein Ausschluss wäre natürlich "undemokratisch".
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Konrad Adenauer ließ die SPD durch den Vorläufer des BNDs ausspionieren. Rausgefunden hat das ein Historiker für die - wie passsend! - politische Stiftung der CDU, die Konrad-Adenauer-Stiftung! Dann ist Schwarze-Kassen-Kohl ja nur der zweitböseste Verbrecher-Kanzler, würde ich sagen.

Wie die deutschen Geschichtsbücher umgeschrieben werden müssen, wird sich noch zeigen.
 

Schröder

Problembär

Konrad Adenauer ließ die SPD durch den Vorläufer des BNDs ausspionieren. Rausgefunden hat das ein Historiker für die - wie passsend! - politische Stiftung der CDU, die Konrad-Adenauer-Stiftung! Dann ist Schwarze-Kassen-Kohl ja nur der zweitböseste Verbrecher-Kanzler, würde ich sagen.

Wie die deutschen Geschichtsbücher umgeschrieben werden müssen, wird sich noch zeigen.
Nanu? Ich dachte, bei dir hätte Scholz den Kohl eh schon abgelöst.
 
Oben