Die Bundesliga muss sich vor zu dominanten Vereinen schützen

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ein interessanter Artikel in der Zeit. Soll die Bundesliga nicht zu einer langweiligen FCBVB-Liga werden, schlägt der Autor 6 Maßnahmen vor, um dies zu verhindern:


1. TV-Geld anders verteilen
2. Erlöse der Champions League anders verteilen
3. Bosman-Regel abschaffen (und Verbandsquote (wieder) einführen)
4. Draft
5. Abstieg abschaffen oder abfedern
6. Tore verkleinern

Profifußball: Die Bundesliga muss sich vor zu dominanten Vereinen schützen | Sport | ZEIT ONLINE
Dort finden sich auch ausführungen dazu, was die einzelnen maßnahmen bringen würden.

1 und 2 und 4 finde ich bedenkenlos gut.
3 muss ich nochmal drüber nachdenken, im Moment eher nicht.
5 eher auch nicht.
6. :D
 

Detti04

The Count
Was fuer ein gaenzlich unsinniger Artikel. Da hat sich wohl ein Halbschlauer schlaue Gedanken machen wollen... Abgesehen davon gibt es die 4+4-Regel doch schon, wenn ich mich recht erinnere.
 

alditüte

HSVer
Auf- und Abstieg verhindern, größter Bullshit, den man in Deutschland einführen könnte.

Und genau, sobald eine Mannschaft zu oft Meister wird, verkleinert man einfach die Tore. So ein Unsinn. Schießt Bayern weniger Tore – deren Gegner aber auch. :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Detti04

The Count
Und genau, sobald eine Mannschaft zu oft Meister wird, verkleinert man einfach die Tore. So ein Unsinn. Schießt Bayern weniger Tore – deren Gegner aber auch. :D
Nee, das stimmt schon: Je weniger Tore fallen, um so groeeser ist der Einfluss des Zufalls auf ein Ergebnis. In Sportarten mit vielen Toren/Punkten/Koerben/Wasauchimmer gibt es weniger Aussenseitersiege und vor allem weniger Unentschieden als in Sportarten mit wenigen Toren/etc.

Das heisst aber auch: Verkleinerung der Tore -> weniger Tore -> groesserer Einfluss des Zufalls -> reduzierter Einfluss des Qualitaetsunterschieds zwischen allen beteiligten Teams.
 

André

Admin
Erinnert mich an die Formel 1. Da blickt doch niemand mehr durch., Die fahren Qualifying jetzt in 3 Turn´s, müssen einen Softreifen fahren, der nur eine Runde hält etc. pp.

Angenommen man schaut nach 3 Jahren mal wieder, gibt es so viele Änderungen dass man das ganze Reglement nicht mehr versteht. In der Hinsicht bin ich wirklich froh dass der Fußball so konservativ ist.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
4. Draft
5. Abstieg abschaffen oder abfedern
(...)
...und 4 finde ich bedenkenlos gut.
5 eher auch nicht.
Wie willst du denn einen Draft einführen, wenn es Auf- und Abstieg gibt? Dürfen dann die Absteiger die besten Spieler holen? Und von wem, von den Erstligaclubs oder von allen Clubs? :gruebel:
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
mMn kompletter Blödsinn. das einzige was abgeschafft werden sollte ist die Geldmaschine CL und wieder zum alten Modus vom Cup der Landesmeister zurückkehren. Selbiges gilt für die EL (zurück zum UEFA Cup) und den Pokal der Pokalsieger wieder einführen. Somit wird der finanzielle Gap auch wieder kleiner.
 
es gibt in dem Artikel nur 2 Punkte welche mir persönlich gefallen würden:

1 + 2

Aber das wird so niemals kommen da die UEFA den Landesligen schwer vorschreiben kann wie man die TV Gelder zu verteilen hat (und würde nur die Bundesliga eine solche Verteilung beschliessen, hätten die dt. Vereine weiterhin einen Nachteil im Vergleich zu den anderen Ligen die hier nicht mitziehen) und das die UEFA die CL/EL Gelder (wenn auch nur teilweise) in einen nationalen Pool fliessen lässt, kann ich mir auch absolut nicht vorstellen.
 
mMn kompletter Blödsinn. das einzige was abgeschafft werden sollte ist die Geldmaschine CL und wieder zum alten Modus vom Cup der Landesmeister zurückkehren. Selbiges gilt für die EL (zurück zum UEFA Cup) und den Pokal der Pokalsieger wieder einführen. Somit wird der finanzielle Gap auch wieder kleiner.

Was würde es ändern, wenn nicht mehr 5, 6 oder 7 Mannschaften jeder Liga an die (unterschiedlich grossen) Europäischen Fleischtöpfe könnten, sondern nur noch 2 oder 3?
Einzige eine Änderung des Verteilungsschlüssels würde Sinn machen - etwas weniger Geld in der CL dafür etwas mehr in der EL. Wobei die CL natürlich weiterhin lukrativer sein muss als die EL.
 

Detti04

The Count
Wie willst du denn einen Draft einführen, wenn es Auf- und Abstieg gibt? Dürfen dann die Absteiger die besten Spieler holen? Und von wem, von den Erstligaclubs oder von allen Clubs? :gruebel:
Ein Draft geht ja schon deshalb nicht, weil sowohl der Spieler- als auch der Vereinsmarkt international ist. Wie sollte denn ein Draft aussehen, welcher - sagenwamal - Arsenal, Freiburg, Steaua Bukarest, Porto Alegre und Al-Ahly Kairo beruecksichtigt? Wie gesagt, das ist ein Artikel mit schlauen Gedanken eines Halbschlauen.
 

Schröder

Problembär
Ein interessanter Artikel in der Zeit. Soll die Bundesliga nicht zu einer langweiligen FCBVB-Liga werden, schlägt der Autor 6 Maßnahmen vor, um dies zu verhindern:


1. TV-Geld anders verteilen
2. Erlöse der Champions League anders verteilen
3. Bosman-Regel abschaffen (und Verbandsquote (wieder) einführen)
4. Draft
5. Abstieg abschaffen oder abfedern
6. Tore verkleinern

Profifußball: Die Bundesliga muss sich vor zu dominanten Vereinen schützen | Sport | ZEIT ONLINE
Dort finden sich auch ausführungen dazu, was die einzelnen maßnahmen bringen würden.

1 und 2 und 4 finde ich bedenkenlos gut.
3 muss ich nochmal drüber nachdenken, im Moment eher nicht.
5 eher auch nicht.
6. :D

3. Ist ziemlicher Unsinn, weil es halt stärkere und schwächere Verbände gibt, allein schon quantitätsmäßig (also Anzahl der Einwohner im betreffenden Gebiet). Ein Verein aus Schleswig Holstein z.B. könnte sich Profifußball dauerhaft abschminken. Dagegen hätten Vereine aus Nordrhein-Westfahlen wohl weniger Probleme.

4. ist der größte Unsinn überhaupt und nix anderes als moderner Sklavenhandel, weil man Menschen dazu zwingt, bei Vereinen (Arbeitgebern) zu spielen, zu denen sie evt. gar nicht wollen und die sie wahrscheinlich unter Wert (dem, was sie bei anderen Vereinen verdienen könnten) bezahlen. Immerhin können sich die "kleinen" Vereine die größten Talente rauspicken.

Auf der anderen Seite müssten die "schlechteren" Talente zu Vereinen gehen, bei denen sie wohl nie oder kaum zum Einsatz kommen werden, während sie bei kleineren Vereinen durchaus Chancen hätten.
 
Zuletzt bearbeitet:

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Was würde es ändern, wenn nicht mehr 5, 6 oder 7 Mannschaften jeder Liga an die (unterschiedlich grossen) Europäischen Fleischtöpfe könnten, sondern nur noch 2 oder 3?
Einzige eine Änderung des Verteilungsschlüssels würde Sinn machen - etwas weniger Geld in der CL dafür etwas mehr in der EL. Wobei die CL natürlich weiterhin lukrativer sein muss als die EL.

Durch den Wegfall der Gruppenphase hat man weniger Spiele und somit weniger einnahmen. Ko ist ausserdem spannender.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Warum "muss" das sein? Weil sonst keiner mehr Landesmeister werden will?

Das wäre mal ein interessant, was passiert, wenn es in der EL das Geld aus der CL gäbe und umgekehrt. Da wäre ich sofort dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
In den Neunzigern war es ja mal fast soweit. Im Uefa-Cup konnte man damals noch sehr gut verdienen, wovon auch unsere Borussia reichlich profitiert hat. :)
 
Durch den Wegfall der Gruppenphase hat man weniger Spiele und somit weniger einnahmen. Ko ist ausserdem spannender.

Ob K.O. System der Gruppenphase spannender ist, darüber hat jeder seine Meinung.
Aber in wieweit würde das den "kleinen" Mannschaften helfen? Statt den Einnahmen von 3 Spielen würden Freiburg oder Frankfurt dann möglicherweise nur die Kohle von einem Spiel kassieren.
 
Oben