Die Ampelkoalition

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ich denke mal, den Chinesen ist wuppe, ob da irgendwelche Diplomaten auf der Tribüne sitzen, die Übertragungen im TV bringt ihren kommunistischen Kapitalismus in alle Wohnzimmer der Erde, diese Bühne brauchen sie, und sie wurde ihnen ja mit Begeisterung gegeben, genau wie Russland oder Katar mit der WM. Man sollte vor der Vergabe darüber nachdenken, wem man solche Veranstaltungen gibt. Danach rumlamentieren ist in meinen Augen wenig glaubwürdig, zumal gerade die Chinesen mit Minderheiten schon immer brutal umgegangen sind.
Und: Klar gab es von Seiten Chinas schon Strafzölle, halt gegen die USA, aber bei der Abhängigkeit zB der deutschen Automobilindustrie oder dem Maschinenbau von Exporten nach China ist es nicht unrealistisch, vor allem, da wir ja mittlerweile nicht unwesentlich auch auf Importen aus China angewiesen sind, bei anderen Ländern dürfte das recht ähnlich sein.

Klar gab es schon mal Sanktionen durch die Chinesen - aber nicht wegen dem aktuellen diplomatischen Olympiaboykott. Das war gemeint.

Klar sollte man da vorher drüber nachdenken - allerdings vergeben ja nicht Staaten oder eine Staatengemeinschaft wie die UNO - sondern so zweifelhafte Organisationen wie das IOK und die FIFA solche Spiele. Baerbock oder Biden haben die Spiele also nicht erst an die Chinesen vergeben und lamentieren danach rum. Da sehe ich schon noch einen Unterschied.

Ob Baerbock sich schon gleich nach der Vergabe an China, Katar o.ä. kritisch geäußert hat, weiß ich nicht, dass müsste man mal nachschauen. Wundern würde es mich nicht.

Dass es den Chinesen wumpe ist, kann auch nicht stimmen. Wenn dem so wäre, dann hätten sie ja nicht so vehement verbal dagegen geballert und auch noch andere Folgen angekündigt. Sowas macht man ja nur, wenn einem etwas nicht wumpe ist.

Falls die Baerbock den Chinesen doch noch an den Olympia-Karren fährt, würde ich, wäre ich chinesischer Außenminister, einfach mal ganz cool sagen: Was ihr Europäer da im MittelmEer und an der Polnisch-Belarussischen Grenze veranstaltet, das hat mit Menschenrechten aber auch nicht viel zu tun! Heuchler*innen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Schröder

Problembär
Ich denke mal, den Chinesen ist wuppe, ob da irgendwelche Diplomaten auf der Tribüne sitzen, die Übertragungen im TV bringt ihren kommunistischen Kapitalismus in alle Wohnzimmer der Erde, diese Bühne brauchen sie, und sie wurde ihnen ja mit Begeisterung gegeben, genau wie Russland oder Katar mit der WM. Man sollte vor der Vergabe darüber nachdenken, wem man solche Veranstaltungen gibt. Danach rumlamentieren ist in meinen Augen wenig glaubwürdig, zumal gerade die Chinesen mit Minderheiten schon immer brutal umgegangen sind.
Und: Klar gab es von Seiten Chinas schon Strafzölle, halt gegen die USA, aber bei der Abhängigkeit zB der deutschen Automobilindustrie oder dem Maschinenbau von Exporten nach China ist es nicht unrealistisch, vor allem, da wir ja mittlerweile nicht unwesentlich auch auf Importen aus China angewiesen sind, bei anderen Ländern dürfte das recht ähnlich sein.
Macht man doch. Man vergibt solche Veranstaltungen an Länder, wo man sich nur mit einem Despoten einigen muss und der dann die Gesetze den Bedürfnissen der Vergabeorganisation anpassen kann. Ein Stadion mitten im Naturschutzgebiet? Kein Problem! Auch ob die Veranstaltung mit Schmiergeldern ins Land geholt wurde, wird da eher weniger verfolgt, wenn El Diktatore die Kohle abgezwackt hat. Und auch beim Thema "Steuern" finden sich in diesen Ländern schneller Lösungen, die FIFA und IOC genehm sind - und das ist doch wichtiger als Menschenrechte, Naturschutz und so`n unnützer und hinderlicher Kram.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Es ist doch völlig unstrittig, dass die FIFA, das IOC, die UEFA, etc. zumindest in Teilen korrupte Organisationen sind.
Deswegen gehen deren Wettspiele eben auch an fragwürdige Ausrichter. Aus.
Ich hielte es für sogar begrüßenswert, wenn diese Wettkämpfe zukünftig nur noch in Pseudodemokratien und Diktaturen stattfinden würden, solange sich diese Organisationen nicht mal von Grund auf neu aufstellen würden - was sie nicht tun, meiner Meinung nach - bzw. seitens Strafverfolgung und Gerichten dazu gezwungen werden würden sich grundlegend zu ändern.
Leider bewerben sich aber immer noch viel zuviel Länder und Städte um diesen Terz (siehe z.B. München letzte EM; siehe Deutschland nächste EM), die es besser wissen könnten mit wem sie hier Geschäfte machen und die es auch gar nicht nötig hätten sich mit dem sog. Glorienschein dieser Organisationen in sauberes Licht zu stellen.
 

HoratioTroche

Zuwanderer

Schröder

Problembär
Es ist doch völlig unstrittig, dass die FIFA, das IOC, die UEFA, etc. zumindest in Teilen korrupte Organisationen sind.
Deswegen gehen deren Wettspiele eben auch an fragwürdige Ausrichter. Aus.
Ich hielte es für sogar begrüßenswert, wenn diese Wettkämpfe zukünftig nur noch in Pseudodemokratien und Diktaturen stattfinden würden, solange sich diese Organisationen nicht mal von Grund auf neu aufstellen würden - was sie nicht tun, meiner Meinung nach - bzw. seitens Strafverfolgung und Gerichten dazu gezwungen werden würden sich grundlegend zu ändern.
Leider bewerben sich aber immer noch viel zuviel Länder und Städte um diesen Terz (siehe z.B. München letzte EM; siehe Deutschland nächste EM), die es besser wissen könnten mit wem sie hier Geschäfte machen und die es auch gar nicht nötig hätten sich mit dem sog. Glorienschein dieser Organisationen in sauberes Licht zu stellen.
Grundsätzlich gebe ich dir Recht, wenn sich aber keine Rechtsstaaten bzw. deren Städte für solche Spiele bewerben, haben IOC, FIFA und Co. das perfekte Alibi für ihre Vergabeentscheidungen: "Wir hätten ja gerne nach Frankreich oder Schweden usw. vergeben, aber es haben sich nur China, Nordkorea und Weißrussland beworben."
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Droht da schon ganz große Koalitionskrach - oder gar Bruch!? :eek: - oder "nur" eine Demontage von Baerbock?
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
An der Aussprache kann sie noch feilen, aber schon mal besser als Oettinger :D
 

powerhead

Pfälzer
An der Aussprache kann sie noch feilen, aber schon mal besser als Oettinger :D
...oder Helmut Kohl...

Da fällt mir ein Witz ein
Die Frau des amerikanischen Präsidenten ist verstorben, alle Regierungschefs kommen zu Beerdigung. Maggie Thatcher kondoliert als erste : "Oh Mister Präsident, i"m so sorry." Als nächster Mitterrand :"Mister Präsident, i'm so sorry, too." Dann Helmut Kohl:"Oh Mister Präsident, i'm so sorry, three."

Ok, damals war er lustiger...
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Kanzler Scholzens Regierungserklärung. Das erwartet euch ab nun. Viel Spaß beim Schauen!
31 mal Fortschritt, wenn ich richtig gezählt habe.
 

powerhead

Pfälzer
Bei NDR2 meinte ein Journalist, er hätte die Leidenschaft bei Scholz vermisst.
Okay, wer bei Scholz Leidenschaft erwartet erwartet wahrscheinlich auch, dass die Bayern freiwillig auf die deutsche Meisterschaft verzichten.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Nicht nur falsche Erwatungen, sondern auch falsche Kriterien. Da hoffe ich mal, dem Herren Journalisten hat wenigstens Scholzens Kravatte gefallen! Inhalte scheinen den ja nicht zu interessieren. 🤪
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Heute um 14:30 steht die kontroverse Sitzung zur Änderung der Sitzordnung im Parlament an!

Dem Antrag der Koalitionsfraktionen zufolge sollen die CDU/CSU-Fraktion und die FDP-Fraktion im Plenarsaal die Plätze tauschen, sodass künftig die Abgeordneten der Union neben den Abgeordneten der AfD sitzen. Die FDP soll in die Mitte zwischen die Unionsfraktion und die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen rücken.

Das sorgt natürlich für ganz großen Bohei und Stunk! Denn niemand will neben der AfD sitzen. Und die CDU findet natürlich, dass die fdp viel rechter ist als die CDU, während die fdp sich natürlich viel mittiger findet als die rechte CDU! :zahnluec: Also unbedingt einschalten!

 

Heute um 14:30 steht die kontroverse Sitzung zur Änderung der Sitzordnung im Parlament an!

Dem Antrag der Koalitionsfraktionen zufolge sollen die CDU/CSU-Fraktion und die FDP-Fraktion im Plenarsaal die Plätze tauschen, sodass künftig die Abgeordneten der Union neben den Abgeordneten der AfD sitzen. Die FDP soll in die Mitte zwischen die Unionsfraktion und die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen rücken.

Das sorgt natürlich für ganz großen Bohei und Stunk! Denn niemand will neben der AfD sitzen. Und die CDU findet natürlich, dass die fdp viel rechter ist als die CDU, während die fdp sich natürlich viel mittiger findet als die rechte CDU! :zahnluec: Also unbedingt einschalten!

Dabei ist das so einfach zu lösen: "Rechts von der CDU/CSU darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben." Hat der olle Strauß gesagt. Und der wird's ja wohl wissen. ...Also ähm: gewusst haben.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Zwischen SPD und Grünen knirscht es schon ordentlich wegen der Nord Stream 2 Pipeline.

Und was die FDP derweil? Mobilisiert gegen die Impfpflicht - als wäre sie noch in der Opposition. Mit dabei natürlich Querdenker Kubicki. Q Während Keine-Schulden-Lindner 60 Mrd Extra-Schulden macht - mit Tricks, die die Verfassung nur vielleicht hergibt. Q (Ein Ideologe kommt in der Realpolitik an)

o_O



Habeck stellt gleich mal klar, dass Kanzler Olaf nicht das sagen hat.

Das kann ja was werden! 😎
 
Zuletzt bearbeitet:

Kird

Hofnarr
komisch was so verbreitet wird... also von Frau Merkel kam auch immer langweiliges zeuch 16 Jahre lang...

und hatte Sie nicht auch monate lang zoff mit ihre Schwester CSU...

also mir kommt das so vor als ob wir 16 Jahre mit Mutti in der tollsten Zeit gelebt hätten...

sorry liebe Leute und Presse ...das war nicht so!!!

und keine angst ich wurde nicht verwöhnt mit einen tollen Std.Lohn...wurde genötigt durch ganz Deutschland zu tingeln...

und die krönung zum abschluß Gesundheitliche schäden...und wie immer werde ich das friedlich ertragen..!!

aber stimmt uns ging es gut unter der CSU/CDU Politik...und was mich immer nervt ist das Partei gebrabbel von allen Parteien...

ich erwarte nix ...und werde auch nix bekommen von unseren jetztigen Regierung.....

doch etwas bekomme ich seit über 20zig Jahren ...Armut und kein ausreichen Lebens Qualität das ist fakt...und auch hier noch mal !!!
ich lasse mich nicht benutzten von denn Blender der AfD oder rechten ...oder von unsere Regierung die leider auch nicht immer erlich ist ,aber alles ohne Gewalt als einfach nur entäuscht Wähler der an das Sozial im Staat nicht mehr glaubt!!!...


gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Hahahaaaa, das ist ja herrlich. :D
Wurde nicht Annalena Baerbock mal wieder wegen einer Nichtigkeit angegangen, diesmal dass ihr Englisch angeblich so mies wäre?
Hier die Reaktion eines Menschen, der sicherlich Englisch besser beherrscht als die allermeisten der "Fachleute", die da meinten ihre Expertise abgeben zu müssen:

 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Fika Lindner, unser von Finanzen keine Ahnung habender Finanzminister, wird doch wohl nicht gegen die Verfassung verstoßen haben?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Die allgemeine Impfpflicht würde ja ohnehin nicht vor dem Frühsommer kommen.
Sie hätte also dann auf irgendwelche Omega-, Alpha-Neu-, etc. Varianten einen Einfluß aber nicht auf das, was in den nächsten Monaten passiert.
Dazu kommt noch, dass es, Stand heute, ja gar nicht klar ist wieviele Impfungen dann diese Impfpflicht umfassen würde.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Bei der Ampelkoalation habe ich immer mehr den Eindruck, dass da ganz oft noch gar nix klar ist, die aber immer schon mal irgendwas in die Öffentlichkeit raushauen - was dann naturgemäß nichts wird, eben weil noch nichts klar war. Aber das lernen die sicher noch :D
 

powerhead

Pfälzer
Die Regierung ist gerade mal 1 Monat im Amt, hat zudem Altlasten gerade von Spahn übernommen, der nicht in der Lage war, genug Impfstoff zu besorgen. Da jetzt schon Stimmung gegen die Regierung zu machen ist reiner Opportunismus. Die Hinterlassenschaften und Baustellen von
16 Jahre Merkel müssen erst mal erfasst werden werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hendryk

Forum-Freund
Dazu kommt noch, dass es, Stand heute, ja gar nicht klar ist wieviele Impfungen dann diese Impfpflicht umfassen würde.
Bei einer Impfpflicht müssten nur die Ausnahmen geklärt sein. Also z.B. alle aus medizinischen Gründen nicht zu Impfenden. Außerdem ist zu klären, wie es mit Folgeimpfungen aussieht. Im Herbst wird es mMn spätestens die für mich 4.Impfung geben und dann mMn jedes Jahr erneut. Werden auch diese Folgeimpfungen mit der Impfpflicht geregelt?
Letzteres hast du wohl gemeint?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ja klar, geht‘s auch darum wie oft und lange man sich dann impfen muss.
Da geht‘s nicht nur um die Regelungen der Ausnahmen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Die Regierung ist gerade mal 1 Monat im Amt, hat zudem Altlasten gerade von Spahn übernommen, der nicht in der Lage war, genug Impfstoff zu besorgen. Da jetzt schon Stimmung gegen die Regierung zu machen ist reiner Opportunismus. Die Hinterlassenschaften und Baustellen von
16 Jahre Merkel müssen erst mal erfasst werden werden.

Nix da. Scholz am 22.12. hat großspurig verkündet, dass er es schafft, dass bis 8.1. die Impfquote 80% beträgt. Damit war aber nun nix. Also hat er entweder den Mund zu voll genommen und/oder es nicht hingekriegt. Das hat mit der Vorgängerregierung nun mal gar nix zu tun.
 

powerhead

Pfälzer
Wenn nicht genug Impfstoff zur Verfügung steht, hat das nichts mit der Vorgängerregierung zu tun, obwohl schon früh eine dritte und vierte Welle von den Wissenschaftler angemahnt wurde? Geschlossebe Impfzentren kommen noch dazu, die viel zu früh ihre Arbeit eingestellt haben. Meine Boosterimpfung wurde vom 17.12 auf den 03.01. verschoben, da dem Impfzentrum in Mainz (die beiden ersten bekam ich im Zentrum in Ingelheim, das aber weiter geschlossen war) laut Email nicht genug Moderna beschafft werden konnte.
Dafür mach ich eben die alte Regierung und insbesondere Spahn verantwortlich.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Es lag doch nicht an fehlendem Impfstoff, das die 80% nicht erreicht wurden. War halt nix mit ner großem Impfkampagne - Scholz hat einfach nicht genug gemacht. Von alleine wird das nämlich nix. Da mess ich Scholz' Versprechen an seiner Taten und Ergebnissen. Und da ist das Fazit ganz einfach: Versprechen (80% Impfquote) nicht erreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben