DFL will Altersgrenze auf 16 Jahre senken

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Fußball: Laut Medien: Profifußball will Altersgrenze auf 16 Jahre senken - WELT

Eine Altersgrenze für Profifussballer auf 16 Jahre abzusenken ist für den Zirkus sicherlich ganz interessant, der Mensch bleibt dabei aus meiner Sicht jedoch aussen vor. Das sind Jugendliche im heranwachsenden Alter. Die bedürfen laut unserer Gesetzgebung nicht ohne Grund eines besonderen Schutzes. Diesen hier aufzuheben, empfinde ich als Aushöhlung der Gesetzgebung. Das dies geschieht, um im Wettbewerb mit Spanien, Italien oder England konkurrenzfähig zu bleiben ist zwar eine Aussage, halte ich aber dennoch für falsch und vor allem inhaltlich auch für disukssionswürdig. Schliesslich sind nicht die 16 Jährigen diejenigen, die den qualitativen Unterschied zwischen Liverpool, Barce und Dortmund ausmachen.
 

André

Admin
Ich finde, die Zeiten haben sich generell gewandelt.
Und wenn man dann sieht was für Leute teilwesie A-Jugend spielen, dann sollte es möglich sein. Ist ja kein Muss.

Das liegt für mich auch in den Aufgaben der Eltern, Betreuer, Manager. Wenn ich erkenne, der braucht mentral noch 1-2 Jahre, spielt er halt weiter A-Jugend.

Aber wenn ich ne Über-Granate habe, der mental gefestigt ist und das auch wirklich will, dann sollte er auch die Möglichkeit dazu haben, kann auch fdür die Entwicklung kein Fehler sein, sich früh mit den Besten zu messen.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Nee, aber die 20jährigen, die dann 2 Jahre länger Profi sind.

Beim Wasserball darfst du ab 15 bei den Senioren spielen.

Du stehst als 15jähriger Profiwasserballer aber eben auch in einem anderen Fokus, als ein 15jähriger Profifussballer. Davon mal abgesehen, ist man, egal in welcher Sportart, mit 15 Jahren im klassischen Wachstumsalter. Diesem dann bereits dem harten Alltagsprofisport auszusetzen halte ich für fragwürdig.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Das liegt für mich auch in den Aufgaben der Eltern, Betreuer, Manager. Wenn ich erkenne, der braucht mentral noch 1-2 Jahre, spielt er halt weiter A-Jugend.

Aber wenn ich ne Über-Granate habe, der mental gefestigt ist und das auch wirklich will, dann sollte er auch die Möglichkeit dazu haben, kann auch fdür die Entwicklung kein Fehler sein, sich früh mit den Besten zu messen.

Mental gefestigt mit 16 Jahren? Halte ich für unwahrscheinlich. Und gerade Eltern, Betreuer und Manager im Profisport sind für mich nicht gerade die Personen, die auf das mentale Wohl achten. Da steht doch Karriere und Erfolg über allem.
 

André

Admin
Ja das gibt es sicher oft, dass Eltern /Berater eher aufs Geld schauen.

Aber es gibt sicher Jungs die das mit 16 gut hinbekommen, genau so wie es Jungs gibt, die es mit 21 immer noch nicht hinbekommen.

Spontan denke ich da an Leo Messi, der mit 17 Jahren damals für Furore sorgte, und der auf mich trotzdem immer den Eindruck machte, als sei er ziemlich bodenständig.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Eindruck ist das eine, Realität das andere. Davon mal abgesehen, ist ausgerechnet Messi eine Ausnahmeerscheinung. Ausnahmen beinhaltet jede Regel. Und die kann man ja diskutieren. Hier soll es aber nun für alle möglich sein. Genau das halte ich eben für fragwürdig. Stichwort Jugendschutz.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Du stehst als 15jähriger Profiwasserballer aber eben auch in einem anderen Fokus, als ein 15jähriger Profifussballer.
15? Ich dachte 16?
Andere Länder, anderer Fokus. In Kroatien, Serbien, Ungarn... sieht das anders aus.
Und das mit dem Wachstum ist in anderen Sportarten sehr viel fragwürdiger als ausgerechnet beim Fußball. Turnen, Schwimmen, Gymnastik z. B.
Außerdem geht es um ein paar Ausnahmefälle.
 
Zuletzt bearbeitet:

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
15? Ich dachte 16?
Andere Länder, anderer Fokus. In Kroatien, Serbien, Ungarn... sieht das anders aus.
Und das mit dem Wachstum ist in anderen Sportarten sehr viel fragwürdiger als ausgerechnet beim Fußball. Turnen, Schwimmen, Gymnastik z. B.
Außerdem geht es um ein paar Ausnahmefälle.

Mit den 15 bezog ich mich auf Deine Aussage im Wasserball. Grundsätzlich bezog ich mich auf 16 Jahre. Und nein, das Wachstum ist natürlich in keiner Sportart anders, der Zirkus drumherum dafür aber um so mehr. Zudem ist auch der Körperkontakt zwischen einem ausgewachsenen Sportler und einem im Wachstum befindlichen Jugendlichen nicht gerade im Sinne eines Heranwachsenden. Der mag im Wasserball genauso hoch, wenn nicht sogar größer sein. Finde ich ebenfalls nicht richtig und nicht gut. Im Turnen und in der Gymnastik spielt der dagegen keine Rolle. Die eigentliche Belastung von Minderjährigen in solchen Sportarten finde ich ebenfalls kritikwürdig. Aber in all diesen Sportarten ist der mediale Zirkus und die damit verbundenen Folgen nicht im Ansatz vergleichbar. Ausserdem soll es, wenn ich das richtig verstanden habe, eben nicht um Ausnahmefälle gehen, sondern um eine allgemeine Regel.

... und andere Länder ... für mich nun gar kein Masstab. Nur weil in anderen Ländern der Jugendliche scheinbar nicht so schützenswert ist wie in Deutschland, ist das ja kein Argument für hiesiges Gebahren.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Mit anderen Ländern meinte ich auch nicht den Jugendschutz sondern den Fokus auf Sportarten. Hab ich auch so geschrieben.
Dass der überall im Fußball am höchsten ist, solltest auch als falsch erkannt haben.
Ansonsten: Du findest es falsch, hast Argumente, ist ok.
 

Detti04

The Count
Bei den Australian Open steht mit Coco Gauff gerade eine Spielerin in der 3. Runde, die im Maerz 2004(!) geboren wurde. Sie hat auch letztes Jahr schon in Wimbledon die 1. Runde ueberstanden und dabei Venus Willimas geschlagen (welche sie auch jetzt bei den AO wieder rausgeschmissen hat). In Wimbledon war sie damit die juengste Spielerin aller Zeiten im Hauptfeld, zumindest in der Open Era.

Keine Ahnung, ab welchem Alter es okay ist, einen jungen Menschen als Vollprofi antreten zu lassen. Das haengt vielleicht vom Einzelfall ab. Andererseits: Wir lassen auch Leute nach dem 9. Schuljahr von der Schule abgehen und dann Vollzeit arbeiten, und die sind auch nicht aelter als 15 oder 16 Jahre.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Meistens sind die Väter die treibende Kraft, die ihre Söhne zum Profifussball überreden oder auch beraten. Auch Mütter oder Brüder sind darunter. Beispiele sind Özil, Hummels, Messi, Rüdiger oder auch Kerstin Lasogga.
Die nehmen alle in Kauf, dass die schulischen Leistungen vernachlässigt werden. Als Profi musst du in der finanziellen Lage sein, mit 35 Jahren deine Rente abgesichert zu haben oder halt den Beruf wechseln. Wer denkt schon in jungen Jahren darüber nach um das Risiko zu überschauen ?
Özil und Lasogga sind dem Anschein nach nicht die hellsten Kerzen am Kronleuchter.
 

Hendryk

Forum-Freund
Andererseits: Wir lassen auch Leute nach dem 9. Schuljahr von der Schule abgehen und dann Vollzeit arbeiten, und die sind auch nicht aelter als 15 oder 16 Jahre.
Bin da auch von der Schule und in die Lehre gegangen - hat mir auch nicht geschadet. Meine Mutter einige Jahrzehnte eher nach der 8.Klasse.
Es macht doch nicht jeder Abitur und studiert weitere X-Jahre bis er dann endlich mit 25 Jahren plus auf eigenen Füßen steht.
ABER, dass ist ein anderes Thema, hier geht es um körperlich sehr intensiven Profisport. Schule ist körperlich sicher nicht so anstrengend. Und um den Körper, der ja noch nicht ausgewachsen ist, geht es letztlich. Da kann man vom Kopf her noch so weit sein und den Willen haben.
Im Einzelfall ja vielleicht, aber grundsätzlich... ?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Äh, es muss dann nicht grundsätzlich jeder mit 16 Profi werden.

Es soll nur grundsätzlich möglich sein. Und nicht wie bisher grundsätzlich eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden müssen, die grundsätzlich in jedem mir bekannten Fall auch erteilt wurde.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Aber meinst Du nicht, wenn es grundsätzlich möglich sein soll, dass diese möglich dann auch grundsätzlich genutzt wird? Immerhin sind gerade 16jährige ja dann ebenfalls Kapital, was es abzusichern gilt und bei Bedarf auch entsprechend verkauft werden soll/kann.
 

fabsi1977

Theoretiker
Was bringt es aber einen 16jährigen einzusetzen der noch gar nicht so weit ist, vor allem im Hinblick auf abzusicherndes Kapital?
 
Özil und Lasogga sind dem Anschein nach nicht die hellsten Kerzen am Kronleuchter.

Özil und Lasogga sind beste Beispiele dafür wie Eltern ihre Kinder/Jungfussballer bevormunden. Bzw. sie sind/waren Künstler im sich Bevormunden lassen.
Wobei Lasogga nicht mal zum Mittelklassefussballer taugt und auch nie so hohe Gehälter bekommen wird wie sie Özil bekommt. Was das Gehalt betrifft, immerhin.......
Was Özil betrifft; sein Papi hat maßgeblichen Anteil am millionenschweren Einkommen seines Sohnes.
Allerdings hat er auch maßgeblichen Anteil am Wechsel seines Sohnes von Real Madrid zu Arsenal.
Es folgte die Trennung. Özil sah wohl ein, dass der Papi kein guter Berater ist:
Mesut Özils Streit mit Vater Mustafa: Wie Verhandlungen das Verhältnis zerstörten
 
Ok, vielleicht nicht so hohe Gehälter wie Özil, aber in Katar spielt der sicher auch nicht für ein paar Säcke Datteln. :D

Lasogga in Katar ? :confused:Die Katari nehmen anscheinend alles was einmal unfallfrei den Platz überqueren kann....... :D
Ab 2022 ist er wieder verfügbar.
Ex-HSV-Star Lasogga in Katar: Meine Karriere hier ist noch nicht am Ende

Wie sagt man doch so schön, ohne Moos nix los.
Ich tippe mal er ist auch dorthin gegangen weil er nirgendwo anders untergekommen ist.
Was mich bei seinem fussballerischen Können nicht weiter verwundern würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Die taz schreibt was zum Thema, lässt Mutter Lasogga und Papa Özil aber aussen vor:
Nachwuchs im Fußball: Kinder an den Ball
"Eine Herabsetzung des Einstiegsalters wird gewiss kaum dazu führen, dass die Schülerquote in der Bundesliga in die Höhe schnellt. Bereits jetzt hat die deutsche Eliteklasse im Vergleich zu den anderen großen europäischen Ligen den jüngsten Altersdurchschnitt, obwohl die Konkurrenz noch Jüngere einsetzen könnte."

"Groß war das Entsetzen einst, als die Hoffenheimer zwei 13-Jährige Talente aus Berlin verpflichteten."

Das Hoffenheimer Gebaren was Jugendspieler angeht wurde hier mal thematisiert, damals war meiner Erinnerung nach aber keiner grossartig dagegen. Und auch im Fall Leipzig blieb der Aufschrei aus:
"Vor zwei Jahren erst lockte man ein 13-jähriges Talent von Hertha BSC zu sich."

Dann finde ich es nur folgerichtig, wenn über eine Absenkung der Altersgrenze nachgedacht wird. Deshalb wird die Bundesliga keine Jugendmeisterschaft.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
"Groß war das Entsetzen einst, als die Hoffenheimer zwei 13-Jährige Talente aus Berlin verpflichteten."
Das Hoffenheimer Gebaren was Jugendspieler angeht wurde hier mal thematisiert, damals war meiner Erinnerung nach aber keiner grossartig dagegen. Und auch im Fall Leipzig blieb der Aufschrei aus:
"Vor zwei Jahren erst lockte man ein 13-jähriges Talent von Hertha BSC zu sich."

Doch, ich habe das damals schon kritisiert.
Hoffenheim verpflichtet Minderjährigen
 
Oben