DFB Pokal 2022/2023

Dilbert

Pils-Legende
Tja, das war es, wieder nix mit Blech. Letztendlich waren wir einmal zu dusselig und haben das Ding in der ersten halben Stunde irgendwie nicht hingekriegt. Die zwei Verletzten (Sommer und Hofmann) machen diesen völlig verkackten Fußballabend dann noch so richtig zur Seuche.
 
Wenn man mit der Stammelf schon nicht sicher spielt, sollte man das "wechseln" lassen... aber auch egal am ende... so lange Sommer und Hofmann nix schlimmes haben, können die auch gern 8:0 verlieren. Darmstadt klar besser unterm Strich
 

Dilbert

Pils-Legende
Wenn man mit der Stammelf schon nicht sicher spielt, sollte man das "wechseln" lassen... aber auch egal am ende... so lange Sommer und Hofmann nix schlimmes haben, können die auch gern 8:0 verlieren. Darmstadt klar besser unterm Strich
Man muss auch das Positive mitnehmen: Wir können nicht mehr gegen die wirklich widerlichen "Vereine" rausfliegen.... (RB etc.). Da würde ich viel mehr im Quadrat kotzen.

Bei Sommer fürchte ich allerdings etwas langwieriges, so wie der da weggeknickt ist. In dem Winkel sollte kein Fuß zum Bein stehen, wenn der Träger kein Shaolin-Mönch ist.
 
Wenn ein recht identisches Team seit Jahren gegen Bayern, BVB und RB Topleistungen abruft, aber unter Rose, Hütter und Farke solche Minderleistungen reihenwiese gegen (eindeutig) schwächere Gegner abliefert, ist der Kader m.M.n. (charakterlich) nicht trainierbar.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Und der Leipziger hätte mit VAR auch nicht zu Ende gespielt, geschweige denn getroffen.
2 Spiele und x Argumente für den VAR, aber wenn Kinder bocken, sind Argumente egal.

Edit: und munter weiter, kein Elfer für Nürnberg, kein Rot für Waldhof.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stimmt. Ich danke den Regensburgern für diese stressfreie zweite Runde. :D

Für ihre Würstchen sowieso. :fress:
Jederzeit! Von mir aus nächstes Jahr auch gerne ein drittes Mal. :victory:

Die heißen übrigens Knacker. Nicht Regensburger und schon gar nicht Würstchen. Keine Ahnung, warum man in ganz Deutschland das Rezept übernommen hat, aber nicht den Namen.
 
C

Chris1983

Guest
Man muss auch das Positive mitnehmen: Wir können nicht mehr gegen die wirklich widerlichen "Vereine" rausfliegen.... (RB etc.). Da würde ich viel mehr im Quadrat kotzen.

Bei Sommer fürchte ich allerdings etwas langwieriges, so wie der da weggeknickt ist. In dem Winkel sollte kein Fuß zum Bein stehen, wenn der Träger kein Shaolin-Mönch ist.
Neben Sommer auch Hofmann, der länger ausfällt und möglicherweise bei beiden die WM auch knapp wird. Die verdiente Niederlage - Elfer hini oder her - mal außen vor, wäre das on top äußerst bitter. :(
 
Weil die Wurst aus der Regensburger Gegend kommt? Also, nur so ein Gedanke... :D
Klasse, Sherlock, wie du das wieder kombiniert hast! :top:
Wenn das regionale Zeug aber in der entsprechenden Region auch einen Eigennamen hat, übernimmt man den doch normalerweise auch, oder? Oder nennst du Spätzle schwäbische Nudeln?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ne, aber das was Du wahrscheinlich als Spätzle bezeichnest sind Knöpfle. :D
Die Wiener heißt in Wien Frankfurter, bei den Schwaben Saitenwürstle, etc.

Ergo: Ursprünglich regionale Produkte heißen gerne mal anders in anderen Regionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schröder

Problembär
Und der Leipziger hätte mit VAR auch nicht zu Ende gespielt, geschweige denn getroffen.
2 Spiele und x Argumente für den VAR, aber wenn Kinder bocken, sind Argumente egal.

Edit: und munter weiter, kein Elfer für Nürnberg, kein Rot für Waldhof.
Hätte er nicht? Woher willst du das wissen?
Als würde ein VAR mal zugunsten des HSV eingreifen, das kommt doch in höchstens 30 % der Fehlentscheidungen mal vor...
Da sind die doch alle auf`m Klo oder Bier holen, wenn sie mal eine Entscheidung zu unseren Gunsten korrigieren müssten.

Ich hätte Rot übrigens auch für zu hart gefunden, auch wenn es den Regeln entsprechen würde. Der Leipziger ist ja nun nicht wie Stier auf Jatta los, da war weder ein Verletzungsrisiko noch eine Verletzungsabsicht gegeben. Jatta ist ja auch stehengeblieben. Vielleiicht sollten wir mit ihm nochmal "Taktikschulung" machen, dass er da gefälligst bewusstlos zu Boden zu gehen hat, wie es 90 % aller anderen Spieler tun würden.

Verloren hätten wir aber dann trotzdem. War gestern kein Glückstag für den HSV.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Hätte er nicht? Woher willst du das wissen?
Ich gehe natürlich vom Soll-Fall aus.
Ich hätte Rot übrigens auch für zu hart gefunden, auch wenn es den Regeln entsprechen würde. Der Leipziger ist ja nun nicht wie Stier auf Jatta los, da war weder ein Verletzungsrisiko noch eine Verletzungsabsicht gegeben. Jatta ist ja auch stehengeblieben.
Ich gehe auch nicht von Empfindungen aus und wie du ja sagst: Regelkonform wäre es gewesen. Egal wie er auf ihn losgeht oder nicht und ob Jatta stehen bleibt oder nicht oder dieser sich verletzt oder nicht.
Verloren hätten wir aber dann trotzdem. War gestern kein Glückstag für den HSV.
Auch das ist gar nicht mein Punkt, sondern: Alleine gestern hat man in den wenigen Spielen klar gesehen, dass mehrere eklatante Fehlentscheidungen bei auch nur halbwegs korrektem Agieren des VAR ganz einfach hätten korrigiert werden können. Wie man dann der Meinung sein kann: Nö, will ich nicht, das erschliesst sich mir nicht.

Muss es aber auch nicht, ich muss das mit den VAR-Trotzkopfgegnern nicht diskutieren.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Oben