DFB-Pokal 2017/2018

Dieses Thema im Forum "DFB Pokal" wurde erstellt von Dilbert, 11 Juni 2017.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.681
    Likes:
    1.859
    Mein Posting bezog sich auf Kovac' wahrscheinliches Verhalten in Muenchen. Dein Posting, welches ich zitierte, tat das naemlich auch.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    22.795
    Likes:
    2.449
    :D
     
  4. Ichsachma

    Ichsachma Loretta-Spezerl

    Beiträge:
    19.273
    Likes:
    3.374
    Lieber Detti,

    offenes Wort: Du erinnerst Dich an unsere Diskussion über die Frage, ob schöner Fussball oder Ergebnisorientierter Fussball bevorzugt wird. Es war einmal eine allgemeine und einmal eine spielbezogene Diskussion anlässlich eines ermauerten 1:1 von Gladbach auf Schalke.

    Ichsachdirjetztnochma: Derzeit würde ich gerne mit Dir tauschen, nicht unbedingt heute, weil ich auch enttäuscht wäre.

    Aber - und so kommt es bei mir an - den aktuellen Schalker Fussball unterschwellig als einen solchen zu bezeichnen, den Spieler und Zuschauer wollen - also bitte. Das war nicht Dein Ernst, oder?

    Wirklich liebe Grüße

    Dein

    Ichsachma
     
  5. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.681
    Likes:
    1.859
    Das hab ich doch nirgendwo behauptet.
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Interessante Frage, ob die Trainer ihren Stil bei allen Mannaschaften beibehalten - und vor allem, was passiert, wenn sie von einer weniger starken zu einer starken Mannschaft wechseln. Guardiola und Mourinho sind dafür keine guten Beispiele, das ist klar, denn die waren immer bei Spitzenclubs.

    Ansonsten kann die Antwort aber wohl nur lauten: kommt drauf an. Weinzierl und Stöger sind für mich Beispiele für Trainer, die nicht in der Lage waren, über ihren Schatten zu springen - ebensowenig wie etwa Bosz den Sprung von der holländischen zur deutschen Liga geschafft hat.

    Klopp und Tuchel dagegen haben bewiesen, dass es möglich ist, denn in Mainz waren sie sicher auf weniger starke Spieler angewiesen als später in Dortmund. Und auch Kovac hat sich bisher als recht flexibel gezeigt, denn mit Kroatien hat er einen ganz anderen, offensiveren Stil gepflegt als in Frankfurt - wie hier schon angemerkt wurde.
     
  7. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.681
    Likes:
    1.859
    Jetzt musste ich dann aber doch nachgucken. Denkt ihr vielleicht nur an Kroatiens Eroeffnungsspiel gegen Brasilien? Nicht, dass ich mich an eines dieser Spiele erinnern koennte, aber in den Berichten zu den anderen Spielen klingt es nicht gerade nach kroatischem Offensivfeuerwerk. Nach der 1. Halbzeit (1:0) gegen Kamerun hiess es z.B. beim kicker-Ticker:

    "Neben der Effektivität und Präzision im Spiel nach vorne, wirkt die Spielanlage der "Feurigen" ausgereifter - ohne in den ersten 45 Minuten aber zu glänzen."

    Die anderen 3 Tore gab es, weil Kroatien seit der 40. Minute in Ueberzahl war und Kamerun trotzdem etwas machen musste, weil es bei einer Niederlage vorzeitig ausgeschieden waere. Im abschliessenden Spiel gegen Mexiko ging dann eher nichts fuer Kroatien (wieder vom kicker):

    "Kroatien fand indessen über die gesamte Spielzeit kein Mittel gegen die kompakte Abwehr der Mittelamerikaner und verabschiedet sich mit eine enttäuschenden Leistung vorzeitig aus dem Turnier."
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 April 2018
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Na dann... ich hab natürlich die Spiele der Kroaten nicht so genau in Erinnerung. Da ich aber jetzt lese, dass er die erst vor den Playoffs gegen Island (0:0 und 2:0) übernahm, und in der Quali zur EM 2016 nach zwei Spielen, einem 0:0 in Asebaidschan und einem 0:2 in Norwegen, gefeuert wurde, muss ich das wohl relativieren.

    Um so besser, wenn er sich nicht auf die Bayern einstellen kann, dann gibt's wenigstens wieder etwas Unruhe an der Säbener. Wobei ich befürchte, dann kommt im Oktober der Heynckes wieder zurück... :isklar:
     
  9. Brandenburger

    Brandenburger Breisgau-Brasilianer

    Beiträge:
    1.306
    Likes:
    178
    Für mich persönlich war das Eishockey Spiel auf jeden Fall interessanter als Schalke gegen Frankfurt. Die Eisbären wollten und konnten nicht und die Münchner hätten aufgrund ihrer Überlegenheit und der Vielzahl an Chancen höher gewinnen müssen. Wenn die Berliner sich nicht steigern, dann werden sich die Münchner erneut den Meistertitel holen.

    Spiel Nummer vier steigt am Freitag in Berlin. Damit ich kein Ärger bekomme ( im falschen Thema ) muss ich jetzt auch aufhören. :)
     
  10. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    4.733
    Likes:
    574
    Ein Trainer mit Philosophie ist natürlich super und hört sich ganz doll an. Ich bin aber irgendwie der Meinung ein richtig guter Trainer kann das Beste aus seinen Spielern rausholen und passt seine Spielweise nach den Fähigkeiten seiner Spieler an. Ein Supertrainer macht natürlich aus einer defensiven Maurertruppe ein offensivstarkes Team mit Ballzirkulation vom feinsten.
     
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Da muss man nichts rechtfertigen.
    Das vermeintliche Handspiel wurde aus 2 Kamerapositionen gezeigt. Und das mehrfach Also bei dem Interview mit Tedesco und Kovac nach dem Spiel. Tedesco und Kovac durften es sich mehrfach anschauen. Bobic sagte, dass die Eintracht da Glück mit der Schierientscheidung hatte.

    Eben da der Schieri schon abgepfiffen hatte, konnte man den, im Grunde regulären, Treffer nicht mehr geben. Auch nicht nach Videobeweis.
    Über das komplette Spiel gesehen hatte der Schiedsrichter das Spiel nicht im Griff.
    Er fand keine Linie in seinen Entscheidungen. Das Spiel schien ihm, gelegentlich, komplett zu entgleiten.
    Z.B. als der Schiedsrichter auf Schiedsrichterball entschied als Fährmann mit dem Ball weit aus dem 16er gekommen ist, um mit dem Schiedsrichter zu reden, bzw. zu diskutieren.
    Fährmann hätte wieder in den 16er gehen dürfen und es hätte BallAbschlag geben dürfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 April 2018
  12. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Is wahr ? :eek:
     
  13. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Hier was zu der Spielvorgabe vor dem PokalFinale :
    Kovac-Auftrag für das Pokalfinale: Die Bayern «weghauen»

    Ich gehe stark davon aus, dass es ganz so gemeint ist. Weghauen =mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gewinnen. Auch körperlich robust. Ist mMn noch schmeichelhaft ausgedrückt. Spielfluss unterbinden, zur Not mit Fouls und groben Fouls.
    So wie z.B. beim Spiel gegen Schalke, als Schalke, aus Versehen mal, Spielfluss entwickelt hat und die Eintracht unter Druck gesetzt hat. ( Ca. ab der 60. bis 80. Spielminute) Das Foul von dem Frankfurter und die damit verbundene rote Karte, geschah in der 81. Minute.
    Dann war wieder alles vorbei. Zumindest von Schalker Seite aus gesehen.
    Auch weil der Schieri einige seltsame Entscheidungen getroffen hat. Z.B. vor der Ecke, die zu 1:0 führte. Dem ging ein klares Foul voraus. Die Entscheidung des Schiedsrichter spricht mMn auch dafür, dass der Schiedsrichter das Spiel nicht im Griff hatte. Zu dem Zeitpnkt war es ziemlich unruhig auf dem Spielfeld.

    Mal folgendes Szenario - Die Eintracht bedrängt, bzw. foult einige Bayernspieler so sehr, dass sie verletzt ausgewechselt werden müssen. Also die Eintracht "haut den Gegner weg". Es stellt sich nach dem Spiel heraus, dass diese, verletzungsbedingt, nicht am CL - Finale teilnehmen können. Welches eine Woche nach dem DFB-Pokal-Finale stattfindet. Dann könnten die Bayern ein Problem bekommen...........:cool:
    Wenn überhaupt, kann die Eintracht das DFB-Finale gegen die Bayern nur durch ihre Treterei gewinnen. Die spielerischen Mittel haben sie bei weitem nicht. (Wie auch Schalke)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 April 2018
  14. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Tedesco schwört auf den Teamgeist. In den spielerischen Mitteln ist die Mannschaft recht limitiert. Mit reinem Offensivspiel kommt Schalke nicht weit. Eben weil die Offensive viel zu schwach ist. Zu ideenlos. Also spielen sie das, was, zumindest halbwegs, funktioniert.
    Da bleibt nicht aus, dass man das Offensivspiel des Gegners versucht zu verlangsamen. Komplett unterbinden geht nur, wenn man den Gegner immer wieder weghaut. So, wie es die Eintracht macht. Da wird jeder Spielfluss unterbunden, schon weil das Spiel unterbrochen wird.
    Nicht wenige Mannschaften spielen ähnlich wie Schalke. Die Defensive muss stehen. Das Spiel findet aus der Defensive heraus statt. Selbst der BVB hat sein ehemals bekanntes schnelles Offensivspiel/Konterspiel, eingestellt. Und steht 4 Punkte hinter Schalke.

    Schalke kann sein Spiel nur verbessern wenn man die Defensive stärkt, bzw wenn sie stark ist und Schalke bessere Offensivspieler / Stürmer hat. Erst dann kann der Trainer ein (besseres) :cool:OffensivKonzept entwickeln. Da sieht es momentan recht mau aus.
    Insofern hat Schalke, mit Tabellenplatz 2, mehr erreicht, als wohl die meisten erwartet haben.
    Ausserdem hat Schalke 4 Punkte aus 2 Derbyspielen geholt. Aus einem 0:4 Rückstand ein 4:4 gemacht und das Rückspiel, gegen zugegeben blutleere Dortmunder, gewonnen.
    Dass Tedesco es geschafft hat dass die Mannschaft bei einem 0:4 noch zurückkommt, war schon eine Leistung. Von Tedesco wie auch von der Mannschaft.

    Klar ist es, auch, der derzeitigen Schwäche der Bundesliga geschuldet.
    Dazu habe ich mich schon mehrfach passend geäussert.
    Und wenn sogar der Kalle R. sich um die Bundesliga sorgt.........:cool:

    Von Nagelsmann lernen. Jo. Mit dem, ich sach ma "Spielermaterial", dass Nagelsmann zur Verfügung steht, steht Hoffenheim 9 Punkte hinter Schalke, im DFB-Pokal schon längst raus..... . Das die Mannschaft schlechter ist als die von Schalke04, zumindest zur Zeit, sehe ich nicht. Von daher muss Tedesco was richtig gemacht haben.
    Die Europaleague lassen wir da mal aussen vor und verbuchen das Ausscheiden der TSG Hoffenheim unter "Lehrgeld".
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 April 2018
    Holgy gefällt das.
  15. Dilbert

    Dilbert Pils-Legende

    Beiträge:
    21.113
    Likes:
    1.751
    Hoffenheim hatte (warum auch immer) eine Schwächephase in der Saisonmitte. Ob es die dauernden Spekulationen um den Trainer bezüglich der Bayern waren oder die Gerüchte um Wagners Abgang, wer weiß das schon. Ich erinnere mich noch an deren Auftritt in Hamburg, den ich im Stadion gesehen habe, das war sehr sehr schwach. Was sie können, zeigen sie jetzt wieder. 3:3 bei in dem Spiel guten Gladbachern, 1:1 bei den heimstarken Frankfurtern, 3:0 gegen Wolfsburg, 6:0 gegen Köln, 2:0 gegen Hamburg (hätte höher ausfallen können bei dreimal Alu)... Naglsmann hat definitiv wieder die Kurve gekriegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 April 2018
  16. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Aus der Schwächephase könnte Tedesco lernen wie man Unruhe Marke Nagelsmann vermeidet. ( Nagelmanns veröffentlichter Traum vom FC Bayern/ Hütte bauen in München) Was für Unruhe in der Mannschaft sorgen kann und die Mannschaft, evtl. dadurch, ihre Leistung nicht mehr bringt. Denn jetzt können sie es ja wieder.
    Also soooo vorbildlich finde ich dieses Verhalten eines mMn guten aber überhypeden Trainers nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 April 2018
  17. Ichsachma

    Ichsachma Loretta-Spezerl

    Beiträge:
    19.273
    Likes:
    3.374
    Aber Schalke als ambitioniert bezeichnet, was ja zutreffend ist.

    Der Schluß ist: Tedesco kann das auch nicht.
     
  18. Dilbert

    Dilbert Pils-Legende

    Beiträge:
    21.113
    Likes:
    1.751
    Der Hype ist während der Schwächephase ja etwas abgeklungen, vielleicht haben die das gebraucht.
     
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.681
    Likes:
    1.859
    Tedesco hat auch nur deshalb aktuell kein Problem auf Schalke, weil er erfolgreich ist (und engagiert rueberkommt). Den gezeigten Fussball mag da keiner.

    Ich vermute uebrigens, dass Tedescos "Ding" nicht Defensivfussball ist, sondern das Finden von kreativen Loesungen, z.B. das Einsetzen von Spielern auf ungewohnte Positionen. Das ist so aehnlich wie bei Tuchel, dessen "Ding" auch nicht Offensiv- oder Defensivfussball oder Ballbesitz oder so ist, sondern extreme taktische Flexibilitaet der Mannschaft.
     
  20. Dominik84

    Dominik84 Dinojäger

    Beiträge:
    2.091
    Likes:
    97
    Das Orakel hat gesprochen...

    Es ist der 75. Wettbewerb im DFB-Pokal.
    1975 gewann diesen die Eintracht.
    19, 7, 5, das sind die Stellen von S-G-E im
    Alphabet.

    ... somit wird der 75. Sieger die SGE! [​IMG]

    NOCH FRAGEN?
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20 April 2018
  21. Brandenburger

    Brandenburger Breisgau-Brasilianer

    Beiträge:
    1.306
    Likes:
    178
    @Dominik84, meinst Du mit Pokal den DFB Pokal. :)
    Glaubt Du wirklich im Ernst daran, dass Eintracht Frankfurt im Pokalfinale die Bayern besiegen kann? :vogel:
    Ich jedenfalls nicht.
     
  22. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Ändert für mich nix daran, dass Nagelmann mMn überhyped ist.
    Ob die Bayern das auch so sehen........o_O......Trotz allem Hype und der brodelnden Gerüchte, Bayerntrainer jedenfalls ist er nicht geworden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 April 2018
  23. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Wieviele Bayernspieler Eintracht Frankfurt "weghauen" muss, damit die Eintracht überhaupt eine Chance hat zu gewinnen, dazu befrag erst noch dein Orakel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 April 2018
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Ok, dann gewinnen das die Bayern entweder 7:0 oder 5:0. ^^
     
  25. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    7.578
    Likes:
    531
    Das Spielermaterial was Nagelmann übernommen hat stand damals auf einem Abstiegsplatz. Die Mannschaft hat kaum Tore geschossen und nicht attraktiv gespielt. Was Nagelsmann daraus gemacht hat ist bekannt. Er hat Spieler besser gemacht. Siehe zum Beispiel aktuell die Aussagen von Gnabry. All das sehe ich bei Tedesco nicht. Obwohl er sicherlich eine bessere Truppe übernommen hat als Nagelsmann seinerzeit. Nur das seine Truppe immer noch Rumpelußball spielt. Bleibe dabei das Nagelsmann in meinen Augen der klar bessere Trainer ist.
     
  26. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Ob Nagelsmann der bessere Trainer ist, lasse ich mal aussen vor. Zumindest ist er mMn überhyped.

    Schalke hat die Abgänge der jüngsten Vergangenheit, bei weitem, nicht adäquast ersetzt. War auch kaum möglich, da entsprechender Ersatz sehr teuer ist. Die Mannschaft ist, was die Spielerqualität betrifft, in den letzten Jahren um einiges schlechter geworden. Tedesco hat eben keine bessere Mannschaft übernommen. Auf die nicht wenigen Mängel habe ich schon hingewiesen.
    Trotzdem steht Tedescos Mannschaft 9 Punkte vor Nagelsmanns TSG Hoffenheim.

    Nagelsmann ist seit 2008 bei der TSG. Hat die U-Mannschaften durch und war 2013 Co-Trainer bei den Profis. Also kennt er die TSG Hoffenheim von der Pike auf. Er dürfte dann wohl auch das Umfeld, Hopp, usw, bestens kennen.
    Nagelsmann ist seit 2016 bei der TSG, hat also die Mannschaft, seit 2016, mit aufgebaut und dürfte an allem, auch an den Transfers, bzw. Leihgaben, seinen Anteil haben.
    Aufgrund seiner Vergangenheit bei der TSG kennt er sich auch mit der Jugendarbeit bestens aus. Das Gesamtpaket daraus dürfte sicherlich ein Vorteil für Nagelsmann sein.

    Was die Verbesserung betrifft, Tedesco ist, im Gegensatz zu Nagelsmann, erst seit dieser Saison bei Schalke 04. Zumindest hat Tedesco erkannt auf welcher Position Max Meyer besser eingesetzt werden kann. Und siehe da, es passt. Erst unter Tedesco wurde Meyer zu einem Spieler, der jetzt für andere Vereine interessant ist.

    Ausserdem, wenn Nagelsmann doch sooooo gut ist, warum ist er nicht beim FC Bayern gelandet. Nagelsmann war doch schon weit vor Kovac ein Kandidat der Bayern. Zumindest was man so lesen durfte....... . Man sich gegen Nagelsmann entschieden.
    Jetzt holt man also Kovac. Kovac macht es ähnlich wie Tedesco. Er hat aus seiner Mannschaft eine Mannschaft gemacht, die mit ihren Mitteln (im Fall der Eintracht ist es robuster Fussballspiel, ich nenne es Treterei) dass beste herausholt. Wirklich besser gemacht hat Kovac keinen Spieler. Er schwört, wie auch Tedesco, auf den Teamgeist. Auf Siegeswillen und Kampf. Jeder Spielfluss wird unterbuden. Tedescos Mannschaft versucht das Spiel zu verlangsamen, Kovacs Mannschaft unterbindet jeden Spielfluss. Rigoros und knallhart. Kovac hat erkannt wie und was er aus der Mannschaft herausholen kann, Tedesco ebenso.
    Tedesco wie auch Kovac haben, jeder mit den Mitteln, die ihren Mannschaften zur Verfügung stehen, das beste draus gemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 April 2018
    Holgy gefällt das.
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Aber auch nur unter Umständen. :D
     
    Schalke-Königsblau und uwin65 gefällt das.
  28. Dilbert

    Dilbert Pils-Legende

    Beiträge:
    21.113
    Likes:
    1.751
    Gibt Kentucky fried Eagle...
     
  29. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 April 2018
  30. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    6.093
    Likes:
    1.161
    Deswegen habe ich mich ja mit „ unter Umstaenden“ abgesichert. Aber das Dein Kommentar nach dem Spiel kam, zeigt mir das Du Dir vor dem Spiel auch nicht sicher warst.
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Das konnte nach dem Derby wohl niemand erwarten - zumal der BVB schon seit über einem halben Jahr nicht mehr so gut gespielt hat.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden