DFB-Pokal / 1.Runde: TeBe Berlin vs Karlsruher SC -- 1:3

lArdinal

Finanzierungs-Delta
man könnte ja früher hin und was trinken gehn..biergarten, was auch immer *huust* :zahnluec:


hast dich aber schon sehr gebessert seit foros :taetschel: :lachweg:
 

Los_KAotos

freaky Pöbler
Ich kenn nur den Bembel des Todes :lachweg: :lachweg:



8 Liter Bacardi-Cola :prost:

ttp://www.waldgeist-hofheim.de/ :fress:
 

MarkesKA

*Revoluzzer*
Nee ich kanns mir lerntechnisch nich leisten nach Darmstadt zu fahren...


Übrigens, Supps-Bus ist nun wirklich ausverkauft... :top:
 

Los_KAotos

freaky Pöbler
hab jetzt scho hunger und durst :lachweg: :prost:

Wie siehts eigentlich mit Amas-Ergebnis aus? Mark? Wärst du so nett? Danke :zwinker:

@Ardinal: Sonntag 14.30 am HBF, ok? Du bringst den Bembel, ich den Durst :prost:
 

lArdinal

Finanzierungs-Delta
hab mich schon auf mein erstes berlin-spiel gefreut...tut mir leid dass ich dir wahrscheinlich absagen muss aber gestern auffem bürgerfest in hanau, das war zu krass. irgendwann um 1uhr hieß es polizeirazzia, festnahmen, prügeleien - und in einer bin ich gelandet :nene:

mein arm macht leichte probleme, werd gleich mal zum arzt.. :suspekt:
 

Karlsruuuuha

Chili Gonzales
KSC zieht in zweite Pokalrunde ein
Der KSC hat den Oberligisten TeBe Berlin in der ersten Pokalrunde mit 3:1 (2:0) besiegt und zieht in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Die Tore für den KSC erzielten vor 2 000 Zuschauern im Momsenstadion Bradley Carnell, Edmond Kapllani und Mario Eggimann.

Cheftrainer Edmund Becker musste auf Godfried Aduobe verzichten, für ihn spielte Timo Staffeldt von Beginn an. Und der setzte den ersten Akzent im Spiel, traf nach 24 Minuten an den Pfosten. Wenig später zielte Carnell genauer und schoss aus kurzer Distanz zur Karlsruher Führung ein (29.). In der Schlussminute der ersten Halbzeit erhöhte Edmond Kapllani auf 2:0.

In Durchgang zwei mussten sich die Karlsruher nicht mehr anstrengen, um den Sieg nach Hause zu fahren: Mario Eggimann köpfte in der 65. Minute nach einem Freistoß von Massimilian Porcello zum 0:3 ein. Den Schlusspunkt setzte Michael Fuß aus elf Metern. Mario Eggimann brachte Fuß im Strafraum zu Fall, der verwandelte den Strafstoß selbst zum 1:3-Endstand.

Auf wen der KSC in der zweiten Pokalrunde trifft, entscheidet sich am kommenden Wochenende. Ausgelost wird am kommenden Samstagabend im 2DF-Sportstudio.
 

MarkesKA

*Revoluzzer*
Pflichtsieg - nicht mehr nicht weniger... Es wurde das gemacht was nötig war. Naja vielleicht auch mit Blick auf das Duisburg-Spiel nicht ganz gepowert...

Am Anfang kamen mir die lilanen ein bissel zu oft vor unser Tor - aber nach dem 1-0 lief es... Lächerlicher Elfer zum Anschlusstreffer, der aber keine Auswirkungen mehr aufs Spiel hatte...

Schön die BErliner mal wieder gesehen zu haben :)
 
Oben