DFB Ermittlungsverfahren gegen Jürgen Klopp

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Keine Ahung was eine weitere Geldstrafe bringen soll.
Dass Klopp sich nicht im Griff hat, hat er ja schon mehrfach bewiesen - ändern wird er sich ganz sicher nicht.
Vielleicht sollte man ihn mal länger auf die Tribüne verbannen, wobei, er hat ja niemanden körperlich angegriffen.
Und nur weil er dem 4. ein bissl näher als normal gekommen finde es überflüssig da jetzt zu ermitteln.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
10.000 € gab es damals als Strafe als es Kappenkörperkontakt mit dem 4. Offiziellen gab im Spiel gegen den HSV (?), wurde gerade nochmal bei Sky gezeigt.
 
Alles Kleingeld für ihn. Sein Gehalt und seine Werbeeinnahmen werden das locker auffangen. Ich habe iwo gelesen, dass er für 7 Werbesponsoren arbeitet. Damit soll er den Franzl als Werbeikone überholt haben.

:suspekt: .....Hmm......vielleicht bezahlt derartige Stafen sogar der Verein. :floet:
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
In der Nachspielzeit wurde Lewandowski im Strafraum umgerissen, darüber hat sich Klopp aufgeregt. Ob zurecht, lassen wir mal dahingestellt. Da Klopp kein Valium nimmt, reagierte er so wie immer und damit bleibt er authentisch. Was da gegen ihn ermittelt wird, geht dem sowieso am Arsch vorbei. Den Aufwand kann sich der DFB stecken.
Er ist mehr über sich und seine Mannschaft sauer, weil es nicht läuft. Um die Fehler abzustellen, braucht es nach eigener Aussage Trainerarbeit, es obliegt seiner Verantwortung. 6 Gegentore in 2 Spielen, eine 2:0 HZ-Führung zu verspielen, das geht garnicht ( auch nach eigener Aussage ). Was ich gut finde, dass er die Schuld bei sich sucht, von Schuldzuweisungen an Hummels oder Weide habe ich nichts aus seinem Mund gehört. In seiner Art und damit Authentizität wird er sich nicht ändern, was ich akzeptiere.
Am Samstag wird eine Reaktion kommen, da bin ich mir sicher. Und welcher Gegner muss dran glauben ? Genau ! Die Namensvetter vom Niederrhein.
:huhu:
 

Rupert

Friends call me Loretta
In der Nachspielzeit wurde Lewandowski im Strafraum umgerissen, darüber hat sich Klopp aufgeregt. Ob zurecht, lassen wir mal dahingestellt. Da Klopp kein Valium nimmt, reagierte er so wie immer und damit bleibt er authentisch. (...)
:huhu:

Höhö, das ist gut.
Authentizität ist ja, wenn Schein und Sein übereinstimmend sind.
Sprich also: Er fletscht nicht nur die Zähne und bellt sondern ist in seinem Wesen tatsächlich so.

Ja, Dankschön :D
 

lenz

undichte Stelle
Er soll das Valium nehmen anstelle der Defensivspieler: zwei Fliegen mit drei Klappen oder so...
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Wie seht ihr das ganze? Übertrieben oder richtig so, dass der DFB ermittelt?

Richtig so, Klopp ist den Schiedsrichter ganz schön aggressiv angegangen. Ermitteln, ggf. bestrafen und gut ist. Ändern wird sich Klopp so schnell nicht, aber deshalb darf man ihm das ja nicht durchgehen lassen. Ich empfehle ein Anti-Agressions-Training.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
"So sehe ich auch beim Tennis aus oder wenn wir ein Tor geschossen haben. Aber wenn man sich für ein Gesicht entschuldigen muss, dann tue ich das hiermit."
Klopp entschuldigt sich - für sein Gesicht - Bundesliga - kicker online

Der Typ versteht es einfach nicht, er macht auch noch Witze drüber. Er hat sich gegenüber keinem Schiedsrichter so aufzubauen, egal mit welchem Gesicht oder ob er überhaupt was sagt oder nicht. Und er muss auch niemanden beleidigen um auf die Tribüne zu gehen.

Solange er das nicht kapiert, sind seine Beteuerungen "ich werde mich bessern" leeres Geschwätz. Vielleicht hilft hier wirklich erst eine längere Pause. Ansonsten denken nämlich irgendwann alle (und damit meine ich alle, auch Spieler in Jugendklassen z.B.) man dürfe sich so benehmen.

Für sein Gesicht braucht er sich nicht entschuldigen, dafür kann er schliesslich nichts. Ok, den Überbiss hätte man beizeiten korrigieren können.
 

André

Admin
Es klingt tatsächlich so als wolle er sich jetzt selbst in die Opferrolle schieben. (Ich soll mich für mein Gesicht schämen)
Die Aussage ist echt peinlich und lächerlich, da hätte er besser gar nichts gesagt als so einen Blödsinn.
 

Monti479

Annemie ich kann nit mih
In der Coaching Zone zeigt Everybody´s Darling und gute Laune Onkel "Kloppo" sein wahres Gemüt, ein ziemlich ätzendes. Ich mochte seine äffende und provokante Art an der Seitenlinie noch nie. Auch seine eloquenten Interviews nicht. Der Typ geht mir einfach auf den Zeiger. Seine neuerlichen Aussagen bestätigen mich in meiner bisherigen Meinung.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Der 4. Offizielle an der Seitenlinie nahe der coaching Zone ist die ärmste Sau, wenn der BVB am Spiel beteiligt ist. Weil Klopp seine Emotionen nicht im Griff hat und sie sofort rauslassen muss, wie es eben seine Art ist. Denn der 4. Off. ist für die Schiri-Entscheidungen ja nicht ursächlich verantwortlich. Er muss nur quasi als Ventil für Klopps Unart herhalten. Klopp meint es ja nicht persönlich, was dann aber keine Entschuldigung für sein Verhalten sein soll.
Wenn vergleichsweise der Zug Verspätung hat und der Schaffner zusammengeschissen wird, kann der ja auch nix dafür. Menschen sind so, andere gibt es nicht. Keiner kann aus seiner Haut heraus. Deshalb wird Klopp sich auch nicht ändern, sondern sich immer wieder entschuldigen und die Geldstrafe womöglich den Verein zahlen lassen.
:weißnich:
 

Monti479

Annemie ich kann nit mih
Menschen können sich ändern, auch Erwachsene. Nicht die Persönlichkeit, aber das Verhalten. Emotionen lassen sich steuern, das muss Herr Klopp anscheinend lernen. Dafür gibt es VHS-Kurse oder andere Therapien. Ansonsten helfen wohl nur längere Pausen auf der Tribüne.
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Keiner kann aus seiner Haut heraus. Deshalb wird Klopp sich auch nicht ändern, sondern sich immer wieder entschuldigen und die Geldstrafe womöglich den Verein zahlen lassen.
:weißnich:
Sorry, wenn er eine Regel trotz mehrfacher Bestrafung weiter notorisch nicht beachtet, dann ist er als Trainer schlicht ungeeignet.
So wie auch z.B. Leute, die für die Ausübung ihres Berufs zwingend einen Führerschein benötigen, diesen Beruf bei Entzug der Fahrerlaubnis eben nicht mehr ausüben können. Wegen fehlender Eignung.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Was'n Trottel - anstatt mal die Größe zu haben und zu sagen: "Sorry, mein Fehler, darf ich nicht machen und dafür möchte ich mich bei Hr. xy entschuldigen." meint er 'nen Lacher raushauen zu müssen.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Was'n Trottel - anstatt mal die Größe zu haben und zu sagen: "Sorry, mein Fehler, darf ich nicht machen und dafür möchte ich mich bei Hr. xy entschuldigen." meint er 'nen Lacher raushauen zu müssen.
Naja, bisher kann man ihm nicht vorwerfen, dass er sich nicht jedesmal reumütig entschuldigt hätte.

Er betont ja auch, dass er seine offizielle Stellungnahme gegenüber dem DFB noch gar nicht abgegeben hat. Dass er nicht beleidigt hat, stimmt zudem, warum darf er das also nicht sagen? Der Spruch mit dem Gesicht ist allerdings unglücklich formuliert. In seiner ersten Aussage in der Sportschau wird es klarer, was er meint: er habe in der Aufzeichnung sein Gesicht gesehen und war über sich selbst erschreckt. Und das nehm ich ihm auf jeden Fall ab.

Dass er sich trotzdem langsam mal in den Griff bekommen muss, ist klar. Da helfen auch die ständigen nachträglichen Entschuldigungen nichts mehr.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Menschen können sich ändern, auch Erwachsene. Nicht die Persönlichkeit, aber das Verhalten. Emotionen lassen sich steuern, das muss Herr Klopp anscheinend lernen. Dafür gibt es VHS-Kurse oder andere Therapien. Ansonsten helfen wohl nur längere Pausen auf der Tribüne.

Das muss er dringend lernen. So sympatisch er ist, so unsympathisch ist er an der Linie. Da ist Klopp für mich schon jenseits des normalen Verhaltens, was das Rauslassen von Emotionen angeht. Da sollte er vielleicht wirklich mal professionlle Hilfe in Anspruch nehmen.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Dass er nicht beleidigt hat, stimmt zudem, warum darf er das also nicht sagen?
Weil es irrelevant ist.
Naja, bisher kann man ihm nicht vorwerfen, dass er sich nicht jedesmal reumütig entschuldigt hätte.
Dadurch wird es nur noch unglaubwürdiger.
Der Spruch mit dem Gesicht ist allerdings unglücklich formuliert. In seiner ersten Aussage in der Sportschau wird es klarer, was er meint: er habe in der Aufzeichnung sein Gesicht gesehen und war über sich selbst erschreckt. Und das nehm ich ihm auf jeden Fall ab.
Langsam sollte der Schreck aber nachlassen, so oft wie er sich über sich selber erschreckt. Die Ausrede ist ja nicht neu.
So einen schreckhaften Eindruck macht er nämlich nicht.
 
Ich muss sagen, dass ich gespaltener Meinugn bin. Ich bin kein Dortmund Fan, aber klarer Klopp Fan. Ich finde es nicht in Ordnung, wenn er sich nicht an die Regeln hält, aber bitte lasst doch Emotionen auch mal zu. Man vergisst hier immer unter welchem Druck jeder der Beteiligten steht. Jede Aktion kann über viel Geld entscheiden. Und einer wie Klopp belebt die Bundesliga ungemein - das ist kein Argument dafür, dass er sich benehmen darf wie er will, aber mal ehrlich: ist es nicht genau das was wir als Zuschauer sehen wollen? Ein Trainer, der voll in seinem Element ist und 100% bei der Sache ist. Ist mir persönlich lieber als jemand, der immer so abgezockt dreinschaut
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Wie gesagt: Nix gegen Emotionen, aber bei Klopp scheint das emotionale Ausbrechen nicht mehr oder nur noch knapp im "gesunden Bereich" zu liegen. mal ehrlich: So was will ich jedenfalls nicht sehen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
(...) aber bitte lasst doch Emotionen auch mal zu. Man vergisst hier immer unter welchem Druck jeder der Beteiligten steht. (...)

Du, der soll hüpfen und jubeln und schreien und Fäuste ballen, wenn sein Team ein Tor geschossen hat. Der soll meintewegen auch schauen und schnauben wie ein Drache, wenn einer seiner Jungs einen Bock geschossen hat aber er hat die Klappe zu halten und sich respektvoll einem Schiedsrichter gegenüber zu benehmen. Das ist einfach die Regel des Spiels.
Das gilt ja nicht nur für Klopp - da isses halt gerade mal wieder passiert, dass es nicht klappte - das gilt auch für die Sprüche mit denen Rummenigge und Hoeness beispielsweise die Schieris überziehen. Das geht nicht.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Ich muss sagen, dass ich gespaltener Meinugn bin. Ich bin kein Dortmund Fan, aber klarer Klopp Fan. Ich finde es nicht in Ordnung, wenn er sich nicht an die Regeln hält, aber bitte lasst doch Emotionen auch mal zu. Man vergisst hier immer unter welchem Druck jeder der Beteiligten steht. Jede Aktion kann über viel Geld entscheiden. Und einer wie Klopp belebt die Bundesliga ungemein - das ist kein Argument dafür, dass er sich benehmen darf wie er will, aber mal ehrlich: ist es nicht genau das was wir als Zuschauer sehen wollen? Ein Trainer, der voll in seinem Element ist und 100% bei der Sache ist. Ist mir persönlich lieber als jemand, der immer so abgezockt dreinschaut

Nö, ich will das nicht sehen. Weder von Klopp,noch von Tuchel noch von sonst einem Trainer.
Als VfB-Fan will ich auch nicht sehen, dass Bobic das HB-Männchen gibt und seine große Klappe unnötig aufreißt.
Und ich finde auch nicht, dass Klopp die Bundesliga ungemein belebt :weißnich:
Mit seinen Ausrastern belebt er nur den Blätterwald.
 
Oben