Der RasenBallsport Leipzig Thread

KGBRUS

Gucken wat der Ball macht
Hab ich mir schon gedacht, dass du so was in der Art sagst. Aber du glaubst doch nicht im Ernst, dass Mintzlaff bei so einer gravierenden (Trainer-)Entscheidung nicht vorher die Meinung seines "Angebeteten" zumindest abklopft. Wenn ich Eberl unbedingt will, setze ich das doch nicht auf's Spiel, indem ich ihm direkt zum Start einen verhassten Ex-Kollegen ins Boot hole.
Ja wenn. Vielleicht hab ich es nicht mitbekommen, aber weder RB noch Eberl hat etwas zu der Frage des Sportdirektor etwas gesagt, soweit ich weis, alles nur Pressegeschreibsel. Aber selbst wenn sich alles bewahrheitet incl der Verhandlungen in denn RB wohl 500K bot und BMG dankend abgelehnt hat, hat RB eventuell beschlossen von Eberl abzusehen.
Als drittes hat Minzlaff sich wohl auch über Tedescos Wünsche auch hinweg gesetzt (verpflichtung Werner zB) bzw den nicht informiert (Verhandlungen mit Eberl). Er macht also schon mal per se was er (oder halt Matzeschitz) will.
 
Hab ich mir schon gedacht, dass du so was in der Art sagst. Aber du glaubst doch nicht im Ernst, dass Mintzlaff bei so einer gravierenden (Trainer-)Entscheidung nicht vorher die Meinung seines "Angebeteten" zumindest abklopft. Wenn ich Eberl unbedingt will, setze ich das doch nicht auf's Spiel, indem ich ihm direkt zum Start einen verhassten Ex-Kollegen ins Boot hole.
Mein Ansatz war das ja auch. Also das Eberl nicht mehr mit Rose will. Eventuell haben die beiden sich ja auch mal in der Zwischenzeit neben der Spur aussprechen können. Sehe das aber so wie du: denke nicht, dass die Rose-Verpflichtung nicht vorher mit ihm (Eberl) geklärt wurde, wenn der weiter der Wunschkandidat sein sollte.
 
Ja wenn. Vielleicht hab ich es nicht mitbekommen, aber weder RB noch Eberl hat etwas zu der Frage des Sportdirektor etwas gesagt, soweit ich weis, alles nur Pressegeschreibsel. Aber selbst wenn sich alles bewahrheitet incl der Verhandlungen in denn RB wohl 500K bot und BMG dankend abgelehnt hat, hat RB eventuell beschlossen von Eberl abzusehen.
Als drittes hat Minzlaff sich wohl auch über Tedescos Wünsche auch hinweg gesetzt (verpflichtung Werner zB) bzw den nicht informiert (Verhandlungen mit Eberl). Er macht also schon mal per se was er (oder halt Matzeschitz) will.
Schau dir das von mir gepostete kicker-Video doch einfach mal an. Da sagt Rose klipp und klar, dass es ein offenes Geheimnis ist, dass der Klub - also RB Leipzig - sich um Eberl bemüht.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Sie waren also stets bemüht. :D Wenn sie ihn denn so doll wollen, ist es doch ganz einfach: 5 Mios an Gladbach überweisen.
 

KGBRUS

Gucken wat der Ball macht
Schau dir das von mir gepostete kicker-Video doch einfach mal an. Da sagt Rose klipp und klar, dass es ein offenes Geheimnis ist, dass der Klub - also RB Leipzig - sich um Eberl bemüht
Ich habe die Bemühungen ja nicht ausgeschlossen. ich glaube aber nicht an ein Tandem Rose Eberl beim gleichen AG.
Das würde, leider, meine Meinung Zu ME drastisch ändern
 

André

Admin
Er hat ihn ja bei uns eben nicht gefeuert!

„Die beiden waren schon immer gut befreundet und dieses Band wurde noch stärker, als Max jetzt schwer krank war“, so Schäfer. „Marco hat ihn mehrfach besucht und sie sind ziemlich beste Freunde! Max hat ihm das nie vergessen, dass Marco sich in dieser schlimmen Zeit so sehr um ihn gekümmert hat!“


Klingt nach ner fetten Lovestory. ❤️ Hoffe auf baldige Reunion und 10 Millionen Ablöse. 😎
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff: "Wir sind an einem Punkt, dass wir wollen und dass Max möchte. Wir werden in den nächsten Tagen die Gespräche mit Herrn Schippers führen. Dann gucken wir, ob wir zusammenkommen."

Nun wird sich auch ganz offiziell zeigen, wie gerne Rasenball Eberl haben möchte.
 
Ich habe die Bemühungen ja nicht ausgeschlossen. ich glaube aber nicht an ein Tandem Rose Eberl beim gleichen AG.
Das würde, leider, meine Meinung Zu ME drastisch ändern
Schau dir Holgys link an. Mintzlaff spricht ganz offen von Interesse Eberls. Das würde er nicht tun, wenn er sich damit eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung einhandeln könnte.
 

KGBRUS

Gucken wat der Ball macht
Schau dir Holgys link an. Mintzlaff spricht ganz offen von Interesse Eberls. Das würde er nicht tun, wenn er sich damit eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung einhandeln könnte.
Ich muß da wirklich zugeben, ich scheine mich zu irren. Nun ja, dann muß ich einsehen, das ich mich in der Person Max Eberl jahrelang massivst geirrt habe. Schade, wirklich schade.
 

André

Admin
Da gibt es aber noch mehr Sprüche.

Max Eberl: Was mich an RB stört, ist dieses Geschiebe von Spielern von Salzburg nach Leipzig und von Leipzig nach Salzburg. Das hat für mich einen faden Beigeschmack, weil sie im Grunde zwei Kader haben.

Aber wenn er selbst schieben kann, ist das natürlich ganz was anderes. :cool:
 
Nun das ich Ihm die "Herzensangelegeheit" geglaubt habe. Ich dachte das BMG für Ihn mehr als ein AG ist. Da er sich von Rose wohl nicht verarscht gefühlt hat , war das wohl eher weniger eine "Herzensangelegenheit" und der Spruch vom Blechernen nur lari fari
Aso. Der war also seit Ende der 90er nur bei uns in allen richtig dreckigen Zeiten weil wir nur ein x-beliebiger AG sind? Er hat da soviel Herzblut reingesteckt weil wir für ihn nur ein x-beliebiger AG sind?

Ich kann bei dir kaum glauben, was ich da lese. Du bist doch kein versprengter vom Fanprojekt oder? Die sind ja wie üblich mal wieder drei Spuren drüber und unterstellen, der Burnout sei gespielt gewesen. Was für ein undankbares Pack.

Und das Rose Thema kaue ich jetzt nicht zum hundertsten Mal durch. Nur soviel: zweite Chance, Misstöne und Enttäuschungen ausräumen soll zum Leben dazu gehören.
 
Zuletzt bearbeitet:
A propos undankbares Pack:
„Der Öffentlichkeit dieses Bild von deiner Profifußball-Ermüdung zu vermitteln, während du gleichzeitig um deinen Abgang zu Red Bull feilschst, ist - wir können es nicht anders formulieren - schlicht und ergreifend schäbig und ein Schlag ins Gesicht eines jeden tatsächlich von Burnout betroffenen Menschen“, heißt es in dem Brief. (...)
"Das Gerücht war ja so heiß, dass Du es sogar in Deiner PK im Januar aufgegriffen und vehement bestritten hattest. Heute wissen wir nicht nur, dass es eben keine Gerüchte und deine Aussagen gelogen waren, sondern auch, dass dein Wechselwunsch zu diesem Konstrukt schon vor deinem öffentlichen Abgang feststand."


Na da wissen offensichtlich vermeintlich mal wieder einige mehr als andere. Aber solche Leute sind für mich u.a. ein Sinnbild dafür was so in der Gesellschaft schief läuft:

Am meisten allerdings stört die Verfasser des Briefs offenbar, Eberls ihrer Meinung nach fehlende Ehrlichkeit den Gladbach-Fans gegenüber. „Natürlich wäre es schwer gewesen zu sagen ‚Leute, ich werde hier keinen Titel mehr holen. Ich will zu Red Bull und dort mit den Brause-Millionen und meinem alten Buddy Marco einen Titel holen‘. Diese Worte hätten ebenfalls niemand erwartet, auch sie hätten uns getroffen, aber sie wären immerhin ehrlich gewesen“, so ihr klares Statement.


Diese Ehrlichkeit hätte das FPMG nach der ihrer Aussage nach unvergesslichen Zeit zwischen 1999 und 2020 von Eberl erwartet. Zum Abschluss des Briefes erwähnt die Gruppierung, dass sie Eberl kein Glück für den neuen Karriereabschnitt wünscht – im Gegenteil.

Wie können sich grundsätzlich Menschen anmaßen, so über andere Menschen zu schreiben, haltlos zu urteilen und auch noch was schlechtes zu wünschen. Da zeigt sich am Ende wer tatsächlich schäbigen Charakters ist. Was für W*****r!

Wieder mal exemplarisch dafür, dass weder Corona noch ein Krieg fast vor der Haustür einige oder mitunter viele dazu besinnen lässt, sich nicht immer zu wichtig zu nehmen. Wegen mir kann man den Laden da zumachen.
 

KGBRUS

Gucken wat der Ball macht
Aso. Der war also seit Ende der 90er nur bei uns in allen richtig dreckigen Zeiten weil wir nur ein x-beliebiger AG sind? Er hat da soviel Herzblut reingesteckt weil wir für ihn nur ein x-beliebiger AG sind?

Ich kann bei dir kaum glauben, was ich da lese. Du bist doch kein versprengter vom Fanprojekt oder? Die sind ja wie üblich mal wieder drei Spuren drüber und unterstellen, der Burnout sei gespielt gewesen. Was für ein undankbares Pack.

Und das Rose Thema kaue ich jetzt nicht zum hundertsten Mal durch. Nur soviel: zweite Chance, Misstöne und Enttäuschungen ausräumen soll zum Leben dazu gehören.
Zunächst einmal: Nene kein Fanprojekt. Ich werfe dem Eberl auch nicht Schauspielerei vor.


Ich sehe das so:
Ich entlasse ohne Not einen Trainer weil ich gerade jetzt meinen Wunschtrainer bekommen kann, der auch augenscheinlich mit mir zusammen etwas aufbauen will und der haut nach einem Jahr ab? Mit dem würde ich nicht mehr zusammen arbeiten, in keinem Fall. Wer mein Lebenswerk oder Herzenangelegenheit schadet mit dem will ich nix mehr zu tun haben.

Mir geht es nicht um Leipzig sondern um die Zusammenarbeit mit Rose. Ich habe bis hierhin die Cause Rose - BMG auch mit als Grund für seine Krankheit gesehen. Deswegen ist er ja früher aus seinem Erholungsurlaub gekommen. Das scheint aber nicht so zu sein.

Das Eberl in Leipzig anheuert und auch mit Rose wieder zusammen arbeiten will ist sein gutes Recht, es ist aber auch mein Recht Eberl dann mit anderen Augen zu sehen. Und so manches was er gesagt hat anders einzuordnen.
Du weisst ich hab Eberl immer verteidigt, aber für die Nummer hab ich kein Verständnis.
 
Zuletzt bearbeitet:

André

Admin
Mir ist Eberl ziemlich egal. Ich hoffe auf ne gute Ablöse und das wars.

Er hatte lange Zeit wirklich einen tollen Job gemacht, ist mit seinen Aufgaben gewachsen, die letzten 1,5- 2 Jahre hat er allerdings nahezu alles wieder eingerissen.

Hinterlassen hat er einen Trümmerhaufen, dass muss man in aller Deutlichkeit sagen! Ein Trümmerhaufen an dem der ganze Verein hätte zerbrechen können, bei 12 auslaufenden Verträgen! Mehr als die Hälfte des Anlagevermögens (Kader) hätte uns in einem Jahr ablösefrei verlassen können. Ein kompletter Wahnsinn! Zeigt aber auch dass Maxi viel zu viel Macht bei uns hatte und sich alle blind auf ihn verlassen haben.

Ich würde mir niemals anmaßen zu beurteilen ob das nun echt oder gespielt war. Das kann wohl nur ein Arzt beurteilen, macht aber auch keinen Unterschied für mich. Seit dieser PK ist doch jedem klardenkendem Mensch klar, dass das Kapitel erledigt ist und dass es kein Zurück mehr gibt.
Nachkatern bringt jetzt 6 Monate später eh nix mehr.

Und eigentlich bin ich ja auch froh dass er weg ist, und wir endlich wieder handlungsfähig sind. Mal ehrlich entlassen hätte den Maxi bei uns wohl keiner, und das hätte auch ganz böse enden können. So wurde durch die PK ein Schlussstrich gezogen, seitdem wurden endlich wichtige Entscheidungen getroffen und ne Ablöse werden wir für Maxi auch noch bekommen. Ist jetzt nicht das schlechteste Szenario. Viel schlimmer wäre gewesen, er hätte das noch ein paar Monate weiter durchgezogen.

Den offenen Brief finde ich eher peinlich, da bin ich absolut bei Dir @Chris1983 . Was soll das bringen und wem soll das nun helfen? Das ist doch totaler Käse. Eberl hier ein perfides Schauspiel vorzuwerfen ist unterste Schublade und total daneben!

Ich schaue hoffnungsvoll in die Zukunft und da würden 10 Millionen Euro Ablöse helfen. Aber ein Nachkatern oder schmutzige Wäsche waschen, bringt niemanden was. Ich wünsche Eberl jedenfalls aufrichtig viel Gesundheit und dass er mit seinem Leben klarkommt., dass er gut schlafen kann. Dass er nicht gleichzeitig wöchentlich im Dopa und Sportstudio sitzt, zu allen Themen irgendwelche Weisheiten raushaut und sich dann auf einmal müde fühlt. Das ist ein Punkt den ich nach wie vor nicht verstehe, wenn er ausgebrannt war, wieso hat er sich das dann überhaupt angetan. Hat ja keiner von ihm verlangt!?

Ich hoffe er kann sich dahingehend in Zukunft besser einschätzen und Dinge die unwichtig sind, auch mal liegen lassen.
Sportlichen Erfolg muss ich ihm aber nicht wünschen, vor allem nicht bei diesem Club. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Ihr erinnert Euch noch genau an die Worte, die Königs bei der Abschieds-PK wählte und für die er so heftig kritisiert wurde? Auch von mir?

Gerne. Bitte.

Hier ein x-beliebiger Kommentar:


Und hier die Worte:


Ab 2:15 bis knapp 4:00

Jeder mag sich sein Bild darüber machen, warum Königs widerspruchslos so unempathisch formuliert, wie er es tat. Und warum man den Vertrag "nur" ruhen ließ und nicht auflöste.

Ich habe mir mein Bild gezimmert. Und meine:

Da hier ja einige gerne mal auf dem Gladbacher Kader als "Trainerkarussel" rumreiten, auch ich, merke ich dennoch an, dass es offensichtlicher als jüngst in Leipzig kaum noch geht. Und so findet sich nun zufällig, was sich schon einmal fand und in Nibelungentreue füreinander einstand.

Ob ein offener Brief Not tut? Sicher nicht.

Aber das macht seinen Inhalt dennoch nicht weniger interessant.
 

Detti04

The Count
Ihr Gladbacher seid schon ein weinerliches Volk, das muss man echt so sagen. Alleine der Gedanke, dass Eberl seine Erschoepfung gespielt haben koennte, damit er aus dem Vertrag rauskommt: Wenn das geschauspielert war, wieso hat er denn dann jetzt seit knapp 8 Monaten(!) nicht mehr gearbeitet, obwohl die Stelle in Leipzig die ganze Zeit unbesetzt war? Wenn er einen Wechselwunsch gehabt haette, dann waere es doch viel, viel einfacher gewesen, diesen einfach der Borussia mitzuteilen. Anschliessend haetten sich die Vereine auf eine Abloese einigen koennne, und fertig ist die Laube.

Aber nein, der Eberl, dieser Schauspieler, zieht stattdessen die grosse Show ab, setzt sich 8 Monate auf die Couch und verzichtet in der Zeit auf jedwedes Gehalt. Glaubt zumindest so mancher Gladbacher. Was sagen denn Sie dazu, Captain?

facepalm-head.jpg


Dachte ich mir.
 

Detti04

The Count
Aber wieso sollte er, wenn der neue Job doch komplett unbesetzt ist und damit zur Verfuegung steht? Und wenn der neue Arbeitgeber diese Stelle moeglichst schnell wieder fuellen will?
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Aber wieso sollte er, wenn der neue Job doch komplett unbesetzt ist und damit zur Verfuegung steht? Und wenn der neue Arbeitgeber diese Stelle moeglichst schnell wieder fuellen will?
Ich sage ja nicht, dass er alles frei erfunden hat.

Mindestens "amtsmüde" wird er schon gewesen sein.

Wenn Mintzlaff ihn dann tatsächlich schon im Februar kontaktiert hat, könnte dieser eben auf ihn und seine Befindlichkeit gewartet haben.
 
Oben