Der Pyro- und Randale-Diskussions-Thread

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
nett, wie sie sich beim rüberlaufen alle die kaputzen übergezogen haben, damit sie nächste woche wieder unerkannt "fußballfans sind keine verbrecher" schreien können :D

In einer Woche wird sich dann erstmal wieder über die Doppelmoral der Medien aufgeregt...kotzt mich auch an.

Sehr geil ist der Ordnungsdienst, hier zu sehen: (Btw. habe ich das richtig verstanden, dass die einen Banner zum Anlass nehmen?)
Derby Platzsturm | FCN-Fürth - YouTube
Wenn der DFB Konsequent ist, dann wird Nürnberg wohl nächstes Jahr nicht im Pokal sein. Hoffen wir das Beste.
 
Ein paar Ausschnitte aus einem Artikel der Stuttgarter Zeitung, die über die Verhandlungen über das Strafmaß der Pyro-Aktion in der VfB-Kurve im Pokalspiel gegen den HSV kurz vor Weihnachten.
Der VfB war zu 15.000 Euro verdonnert worden...

Die Verhandlung in Frankfurt hat mit einem Minimalerfolg geendet. Zwar kannte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auch diesmal keine Gnade und bestrafte den VfB dafür, dass Stuttgarter Fans beim Pokalspiel gegen Hamburg bengalische Feuer gezündet hatten. [...] In der Summe ergab dies ein Bußgeld von 15.000 Euro - "ein Strafmaß mit Mengenrabatt", wie der VfB-Sicherheitschef Matthias Huber gequält lächelnd bilanziert. [...]
Einigermaßen zuversichtlich sind sie beim VfB dennoch, dass es sich dabei nur um einzelne Ausrutscher handelt. Denn bei kaum einem anderen Club in der Bundesliga ist der Austausch zwischen dem Verein und seinen Fans derart rege wie in Stuttgart. "Wir haben eine ganz enge Kommunikation, die dazu beiträgt, dass gegenseitiges Verständnis geschaffen wird", sagt Oliver Schaal. Als Vertreter der Ultraorganisation Commando Cannstatt sitzt Schaal im Fanausschuss des VfB, einem repräsentativen und mittlerweile demokratisch gewählten Querschnitt aller Stuttgarter Fangruppierungen. [...]
Dass der Dialog über einen kontrollierten Einsatz von Pyrotechnik von Seiten des DFB und der DFL so abrupt beendet wurde, das haben weder die Fans noch die Vereine verstanden. "Es ist verpasst worden, sich weiter Gedanken darüber zu machen", sagt der VfB-Sicherheitschef Huber, der sich gewünscht hätte, in die Gespräche einbezogen zu werden.
Und auch der Fanvertreter Schaal sieht sich "ratlos zurückgelassen". In der Fankurve sei "der Drang, Pyrotechnik zu zünden, nun einmal immer latent vorhanden", und auf Dauer sei es nicht möglich, "den Druck im Kessel zu halten". Das völlig falsche Signal sei es daher gewesen, "das Thema par ordre du mufti zu beenden".

VfB Stuttgart: Unverständnis bei Fans und Verein - VfB Stuttgart - Stuttgarter Zeitung

Die rege Kommunikation zwischen Ultraverbände und Verein ist eine wichtige Sache, wobei man da innerhalb der Stuttgarter Fanszene solche und solche Stimmen hört. ;)
Die meisten Ultras möchten mit dem Verein erstmal nixx zu tun haben. Ich erinner mich auch gut an eine Aktion im gleichen Spiel gegen den HSV, als der Verein sog. Klatschpappen verteilt hat (soll Stimmung bringen). Die Dinger sind sehr nervig und die Meinung des Commando Cannstatt war auch entsprechend eindeutig. Sooo prickelt klang hier das Verhältnis zum Verein zugegeben nicht... :floet: (auf Zitate verzichte ich mal lieber :D)

Dass DFB/DFL hier keine Gesprächsbereitschaft zeigen, ist in meinen Augen völlig verständlich.
Bevor sich von seiten der Fans keine Bereitschaft zur Einsicht gibt, wird dies auch nie geschehen. Hier heißt es 'aufeinander zuzugehen' und sich nicht die Schmollecke zu verziehen ("Und wir zünden trotzdem!")

Ein Zeichen der Ultras könne möglicherweise sein: Wir zünden bundesweit bis zum Saisonende nichts, schaffen dadurch eine Kommunikationsbasis, setzen uns anschließend mit Vertretern von DFB/DFL an einen Tisch und reden ernsthaft über Möglichkeiten...
Ich fand die Zündung in besagtem Spiel diskussionswürdig, da ausschließlich nach vorne und somit nur begrenzt gefährlich. Ohne Kompromissbereitschaft von Seiten der Ultras wird es aber nie zu einer freidlichen Einigung kommen (meine Meinung).
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Klatschpappen sind aber auch ätzend. In Mainz habe ich mich auf meine draufgesetzt, die Mainzer haben natürlich mit den Dinger einen Mordskrach gemacht. Wie im Kindergarten.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Spannend ist indes, dass der DFB und die DFL vermeldet hat, dass alle Vereine hinter den Entscheidungen derer stehen. Das liest sich im Statement vom VfB Stuttgart aber schon etwas anders.
 
Bruchweg war besser.

Haupttribüne kann ich nicht beurteilen, aber der neue Gästeblock ist um Längen besser als der alte am Bruchweg.
Dort haste nämlich aufgrund seiner Lage das halbe Spielfeld nicht gesehen. Im neuen sieht man durch die hohen Stufen selbst als etwas kleinere Person ohne Probleme alles :top:
Dazu ist die Akustik top, da nach hinten alles geschlossen ist und der Schall nirgends rauskommt :)
 
Spannend ist indes, dass der DFB und die DFL vermeldet hat, dass alle Vereine hinter den Entscheidungen derer stehen. Das liest sich im Statement vom VfB Stuttgart aber schon etwas anders.

Wenn da noch ein paar 15.000-Euro-Häppchen auf den VfB zukommen, wird dieses "Verständnis" sicherlich auch bröckeln ;)
Auf Dauer wird das für die Vereine eben ein teures Vergnügen...
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Haupttribüne kann ich nicht beurteilen, aber der neue Gästeblock ist um Längen besser als der alte am Bruchweg.
Dort haste nämlich aufgrund seiner Lage das halbe Spielfeld nicht gesehen. Im neuen sieht man durch die hohen Stufen selbst als etwas kleinere Person ohne Probleme alles :top:
Dazu ist die Akustik top, da nach hinten alles geschlossen ist und der Schall nirgends rauskommt :)

Ich war nie im Gästeblock im Bruchwegstadion, da war ich immer im Block bei den Mainzern, da hat man super gesehen :top:
Aber wenn sich das jetzt für die Gäste gebessert hat ist es natürlich prima :top:
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Was war denn das für eine Aktion beim Spiel Union-Eintracht? Unioner besorgen den per Urteil des DFB ausgesperrten Eintracht-Anhängern Karten für den eigenen Block, lasse die auch in Stadion und sorgen nach dem 0:1 für einen "Blocksturm" auf den leeren Gästeblock.....:lachweg:

Frankfurter stürmen Alte Försterei : DFB streicht Fan-Ausschluss - n-tv.de

Damit ist das Urteil natürlich weiträumig unterlaufen. Mit der Folge, dass es Teilausschlüsse wohl nun nicht mehr geben wird, weil das nicht praktikabel sei, mein der DFB....

Eigentor, würde ich mal sagen....
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Damit ist das Urteil natürlich weiträumig unterlaufen. Mit der Folge, dass es Teilausschlüsse wohl nun nicht mehr geben wird, weil das nicht praktikabel sei, mein der DFB....

Eigentor, würde ich mal sagen....

Eigentor? Mal abwarten, ich habe eher den Verdacht, dass es statt Teilausschlüssen nun sofort Geisterspiele, also Komplettausschlüsse gibt. Ob das ein Fortschritt ist? Kommt wohl auf die Perspektive an...
 
T

theog

Guest
Eigentor? Mal abwarten, ich habe eher den Verdacht, dass es statt Teilausschlüssen nun sofort Geisterspiele, also Komplettausschlüsse gibt. Ob das ein Fortschritt ist? Kommt wohl auf die Perspektive an...

meinst du? werden sie wohl nicht machen, den Pay-TV Sendern zu liebe...;)
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Ja, das Wüten der Fans ist dort wirklich deutlich zu erkennen und Kritik am DFB ist einfach falsch, das ist doch die beste deutsche Vereinigung nach der FDP und der GEMA...
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Also diese doppelten Bestrafungen (Geldstrafe und keine Zuschauer) find ich nicht gut.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Und beides zeigt doch nur die Hilflosigkeit der Herren in Frankfurt, die Millionen an Einnahmeverlusten könnten auch in Fanprojekte gesteckt werden, das wäre wahrscheinlich deutlich sinnvoller, als die Probleme einfach zu verschieben.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Die Millionen könnte man auch in 500 zusätzliche USKler pro Spiel stecken, hätte auch einen recht durchschlagenden Effekt.
 
Oben