Der Pro-und-Anti-Pyro-Thread

Wie sollte mit der Erlaubnis von Pyroaktionen verfahren werden?

  • Jegliche Pyrotechnik sollte generell verboten sein.

    Stimmen: 20 32,8%
  • Pyrotechnik, die akustische Effekte erzeugt, sollte erlaubt sein.

    Stimmen: 6 9,8%
  • Pyrotechnik, die Rauch erzeugt, sollte erlaubt sein.

    Stimmen: 6 9,8%
  • Pyrotechnik, die Licht erzeugt, sollte erlaubt sein.

    Stimmen: 12 19,7%
  • Pyrotechnik sollte nur mit jeweils einzelner Genehmigung des Veranstalters erlaubt sein.

    Stimmen: 14 23,0%
  • Nur Ultra-Gruppierungen sollten jegliche Pyrotechnik uneingschschränkt verwenden dürfen.

    Stimmen: 4 6,6%
  • Nur eigetragene Fangruppen sollten jegliche Pyrotechnik uneingschränkt verwenden dürfen.

    Stimmen: 5 8,2%
  • Jegliche Pyrotechnik sollte von jedermann ohne Einschränkung verwendet werden dürfen.

    Stimmen: 6 9,8%
  • Poyrotechnik sollte nur von professionellen Pyrotechnikern und mit Einzelgenehmigung angebrannt werd

    Stimmen: 19 31,1%

  • Umfrageteilnehmer
    61

HoratioTroche

Zuwanderer
Wenn sich jeder immer an alle Verbote gehalten hätte, würdest du hier nicht schreiben.
Und: Es halten sich dummerweise nicht alle dran. Insofern führt das ewige ichbindafür oder ichbindagegen irgendwie nicht weiter, oder?

Zu schnell fahren ist ja auch nicht erlaubt. Wird trotzdem gemacht. Obwohl das noch viel gefährlicher ist.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Wenn sich jeder immer an alle Verbote gehalten hätte, würdest du hier nicht schreiben.
Und: Es halten sich dummerweise nicht alle dran. Insofern führt das ewige ichbindafür oder ichbindagegen irgendwie nicht weiter, oder?

Zu schnell fahren ist ja auch nicht erlaubt. Wird trotzdem gemacht. Obwohl das noch viel gefährlicher ist.

... und die Leute werden, so sie erwischt werden, ordentlich zur Kasse gebeten. Klar kannste jedes Verbot umgehen, das Recht dazu hast Du doch auch, nur leb dann mit den Konsequenzen, so man Dich erwischt. Ist übrigens auch nicht neu, das gab es auch schon immer.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Wenn sich jeder immer an alle Verbote gehalten hätte, würdest du hier nicht schreiben.
Und: Es halten sich dummerweise nicht alle dran. Insofern führt das ewige ichbindafür oder ichbindagegen irgendwie nicht weiter, oder?

Zu schnell fahren ist ja auch nicht erlaubt. Wird trotzdem gemacht. Obwohl das noch viel gefährlicher ist.

Da verwechselste aber was. Denn es macht einen Unterschied, ob ich ein Verbot übertrete oder ob ich ein Verbot übertrete und gleichzeitig dafür eintrete, dass das Verbot gänzlich aufgehoben wird.

Dass Verbote übertreten werden ist nicht neu. Das gehört zu unserer Gesellschaft. Und auch, dass dabei nicht alle erwischt werden.

Und dass es Leute gibt, die Verbote aufgehoben bekommen haben wollen, ist auch nicht neu. Die Frage ist dann halt immer, mit welchen Mitteln und mit welchen Grund.

Und wer sich das eben gründlich durchdenkt, was ich bei den meisten (General-)befürwortern bezweifle, dann wird man feststellen, dass den Stadion- und Spielbetreibern und den Sicherheitskräften eigentlich nix anderes übrig bleibt, als ein Generalverbot von Pyrotechnik auszusprechen. Ein Blick ins SOG der jeweiligen Länder genügt da meistens. Ebenso ein Blick ins BGB.

Aber bitte, wer der Ansicht ist, ein Verbot des unkontrollierten Abbrennens von Pyrotechnik ausserhalb der Jahreswendezeit sei nicht erforderlich (im Sinne von überflüssig), nicht notwendig (im Sinne, dass es andere, mildere Mittel gibt, die Gefahr einzudämmen) oder nicht angemessen (im Sinne einer Rechtsgüterabwägung, hier wahrscheinlich allg. Handlungsfreiheit gegen körperliche Unversehrtheit), auf diese Fragen läufts ja hinaus, der kann ja klagen.

Hatten wir ja schon mehrmals.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ein Blick ins Gesetzbuch hilft aber nicht weiter, wenn mam Gesetze geändert haben will.
Aber wie sagte schon mal jemand: "Wenn die Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich erst eine Bahnsteigkarte"

Du hättest als Montagsdemonstant vermutlich einen Antrag gestellt. Und dann festgestellt: Schade, darf ich nicht. Bleib ich eben daheim.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Ein Blick ins Gesetzbuch hilft aber nicht weiter, wenn mam Gesetze geändert haben will.

Aha, Gesetze werden in einer schönen Regelmässigkeit angepasst und verändert, das passiert stets durch die Missachtung von anderen Gesetzen? Entschuldigung, das hat aus meiner Sicht schon fast anarchische Züge.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Ein Blick ins Gesetzbuch hilft aber nicht weiter, wenn mam Gesetze geändert haben will.
Aber wie sagte schon mal jemand: "Wenn die Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich erst eine Bahnsteigkarte"

Du hättest als Montagsdemonstant vermutlich einen Antrag gestellt. Und dann festgestellt: Schade, darf ich nicht. Bleib ich eben daheim.

Deutsche kommen gar nicht erst zur Demonstration, weil sie sich in der Schlange vor'm Bus verspäten.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Könnte man Pyrotechnik nicht in z. B. 3 Blöcken im Stadion erlauben..?

So viele Pyromanen gibt es doch gar nicht. Vor dem Spiel dürfen 5 - 10 Mann auf dem Rasen bzw. der Laufbahn unter Aufsicht der örtlichen Feuerwehr (Kosten tragen die Ultragruppierungen) eine Fackel in die Luft halten. Das erhöht die Stimmung und die Feuerfreunde hatten auch ihren Spaß. Das Gewinnerteam darf nach Abpfiff wieder 5-10 Mann für ein Pyro auf den Rasen schicken. Das hebt die Stimmung und die Cheerleader freuen sich. Bei einem Unentschieden entfällt der nachträgliche Feuerzauber komplett.

Das wäre eine tolerierbare und vernünftige Kompromisslösung. E-Mail an den DFB ist abgeschickt.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Du hättest als Montagsdemonstant vermutlich einen Antrag gestellt. Und dann festgestellt: Schade, darf ich nicht. Bleib ich eben daheim.

Ich war als Montagsdemonstrant noch gar nicht alt genug, um die Konsequenzen zu überblicken. Und wenn ich diese überblickt hätte, dann hätte ich auch gewusst, auf was ich mich einlasse und entscheiden können, ob ich dieses Risiko gehe.

Ich denke zudem, dass das mitnichten seriös nebeneinanderstellbar ist. Denn damals gab es eben keinen entsprechenden Rechtsweg, wie es ihn heute gibt.
 
Zur Diskussion über die Anzahl der Anhänger und Gegner von Pyro eine Umfrage aus der "SportWoche" (täglich erscheinende, österreichische Sportzeitung):

Wie repräsentativ/seriös diese ist, darf natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich kann im Stadion eigentlich nur wenige absolute Gegner der Initiative ausmachen. Kann aber natürlich sein, dass die Lage in Deutschland eine ganz andere ist.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Ein Drittel Gegener, ein Drittel Befürworter, ein Drittel Fragezeichen ("ist kein Verbrechen", würde ich auch sagen, bin aber trotzdem gegen Pyro).
 
Ein Drittel Gegener, ein Drittel Befürworter, ein Drittel Fragezeichen ("ist kein Verbrechen", würde ich auch sagen, bin aber trotzdem gegen Pyro).
Sind doch ~10% mehr dafür als dagegen ("interessiert mich nicht" ist eigentlich noch neutraler als "ist kein Verbrechen") und nicht gleich viele auf jeder Seite (wenn du schon meinst, das ganze nochmal zusammenfassen zu müssen, dann mach das wenigstens richtig). Aber wie gesagt: über die Seriösität dieser Umfrage und ob man das einfach so auf Deutschland ummünzen kann, soll jeder selbst entscheiden.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
So viele Pyromanen gibt es doch gar nicht. Vor dem Spiel dürfen 5 - 10 Mann auf dem Rasen bzw. der Laufbahn unter Aufsicht der örtlichen Feuerwehr (Kosten tragen die Ultragruppierungen) eine Fackel in die Luft halten. Das erhöht die Stimmung und die Feuerfreunde hatten auch ihren Spaß. Das Gewinnerteam darf nach Abpfiff wieder 5-10 Mann für ein Pyro auf den Rasen schicken. Das hebt die Stimmung und die Cheerleader freuen sich. Bei einem Unentschieden entfällt der nachträgliche Feuerzauber komplett.

Das wäre eine tolerierbare und vernünftige Kompromisslösung. E-Mail an den DFB ist abgeschickt.

3 Fragen:
Wozu Feuerwehr..?
Wo kommen denn die Cheerleader her...? und
Willst du die anderen 200-300 Pyromanen so enttäuschen...?
 

Monti479

Annemie ich kann nit mih
Von der Alemannia Hompage:


Körperverletzung beim Spiel in Duisburg


Alemannia verurteilt erneutes Abbrennen von Pyrotechnik - Täter identifiziert

Vor dem Auswärtsspiel der Alemannia beim MSV Duisburg am Freitag wurden im Fanblock der Alemannia beim Einlaufen der Mannschaft pyrotechnische Gegenstände gezündet. Infolgedessen mussten mehrere Personen wegen Rauchvergiftungen bzw. Verbrennungen im Krankenhaus behandelt werden. Darunter befand sich eine Aachener Ordnerin, die verletzten Personen helfen wollte.
In der Halbzeitpause konnte die Polizei drei Tatverdächtige ermitteln und noch während des Spiels vernehmen. Das Konzept von Videoüberwachung und angemessenem Vorgehen der Beamten hat dabei sehr gut funktioniert, wie dies auch bei den letzten Heimspielen der Alemannia gegen Bochum und 1860 München der Fall war, bei denen ebenfalls Pyrotechnik gezündet wurde. In beiden Fällen gelang es der Aachener Polizei, aufgrund der Videobilder die Täter zu identifizieren und festzusetzen.
Die Alemannia sieht sich sowohl bei Heim- als auch bei Auswärtsspielen in der Verantwortung für die körperliche Unversehrtheit der Fans. Nach ähnlichen Vorfällen beim Spiel in Oberhausen hatten Fanbeauftragte, Fanprojekt und organisierte Fans bereits deutlich gemacht, dass dies von der Alemannia und von der Mehrheit der Fans nicht toleriert werden kann.

Personen, die pyrotechnische Gegenstände zünden, werden mit einem bundesweiten Stadionverbot belegt. Sie müssen zudem damit rechnen, dass sie sowohl für eine vom DFB an den Verein ausgesprochene Strafe sowie für Ansprüche verletzter Fans persönlich haftbar gemacht werden. Zusätzlich müssen Fan-Gruppierungen, die Vorfälle dieser Art wiederholt in ihrer näheren Umgebung dulden bzw. zulassen, mit Konsequenzen rechnen.
Vorfälle wie in Duisburg können zudem als Rechtfertigung für Polizeieinsätze wie etwa in Paderborn oder als Anlass für Verbote von Fanutensilien dienen. Unter diesen haben alle Fans der Alemannia zu leiden. Wir appellieren daher erneut dringend an alle Fans, dem Verein und der Fanszene durch sinnlose Aktionen wie in Duisburg keinen Schaden zuzufügen.


Außerdem wird Alemannia wieder mal zu einer Geldstrafe verdonnert. Geld, das der Verein dringend wo anders braucht. Ich hoffe auf ein langes Stadionverbot für die Motherfucker und darauf, dass man sie finanziell zur Rechenschaft ziehen wird.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
PYROTECHNIK IST KEIN VERBRECHEN !

Da erlaube ich mir mal die Bemerkung, dass der Spruch reichlich blöd ist.

Erstens weil er faktisch falsch ist, zweitens, weil er angesichts solcher Meldungen, wie einem Posting oben drüber wohl auch von der Botschaft her nicht genug differenziert.
 
Das ist aber meine Meinung zu dem Thema...wenn ihr meint das das nicht so ist..gut..aber ich meine das es so ist..ich will nicht in irgendeiner weise als "NAZI" dastehen..was ich nicht bin , im gegenteil, ich hasse Nazis ! Nur ich möchte, das wir in deutschland die sachen erlauben, die in anderen ländern entweder erlaubt sind oder nicht soo bestraft sind !

AlexWB !
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Nu. Diese Aussage zielt darauf ab, gegenüber einer (anderen) Aussage dergestalt Position zu beziehen, dass man das Gegenteil meint. Blöderweise habe ich noch nirgendwo gelesen, dass jemand behauptet hat, dass Pyrotechnik ein Verbrechen ist. Weder die Pyrotechnik selbst, noch das unerlaubte Abfackeln dieser.

Ich habe auch noch nirgendwo gelesen, dass jemals einer, der sowas unerlaubt (im Stadion) abfackelt, diesbezüglich ein Strafverfahren bekommen hat, geschweige denn von einer Strafnorm bedroht ist, die im Mindestmaß 1 Jahr und mehr Freiheitsentzug vorsieht.

Wennschon, dann solte man entweder, wenn man es überhaupt negativ ausdrücken wollte, schreiben: Pyrotechnik ist nicht kriminell. Oder aber noch besser, das Ganze positivieren: Pyrotechnik gehört zur Fankultur.

Das wäre wenigstens eine Aussage, die eine inhaltliche Botschaft bzw. eine Forderung transportiert. Das macht die obige nur sehr bedingt.
 
Zuletzt bearbeitet:
1. Pyortechnik ist in stadien verboten, wenn man es dort abbrennt ist es ein Verbrechen..
2. Gladbach in Köln..Pyro gezündet...2 1/2 Jahre Stadionverbot


Es ist meine meinung...
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Das ist aber meine Meinung zu dem Thema...wenn ihr meint das das nicht so ist..gut..aber ich meine das es so ist..ich will nicht in irgendeiner weise als "NAZI" dastehen..was ich nicht bin , im gegenteil, ich hasse Nazis !

Ich habe Fragezeichen im Gesicht. Was haben denn nun Nazis mit diesem Thema zu tun? Richlich wirr, was Du so schreibst. Gut, Deine Meinung, dennoch wirr.
 
Zuletzt bearbeitet:

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
1. Pyortechnik ist in stadien verboten, wenn man es dort abbrennt ist es ein Verbrechen..
2. Gladbach in Köln..Pyro gezündet...2 1/2 Jahre Stadionverbot


Es ist meine meinung...

Ist ja OK. Ich lass sie dir doch. Dennoch ist das kein Verbrechen. Schon deswegen nicht, weil Stadionverbot keine strafrechtliche Sanktion ist. Zudem gibs vor der Verhängung dieses auch kein Gerichtsverfahren.

Weisst. Ein Teil des Problems der Szene ist, dass sie ihre Forderungen viel zu emotional und damit häufig zu unpräzise ausdrücken und vertreten.

Jemand, der da was zu sagen hat, stellt sich - wenn er das liest - auf die Hinterbeine und denkt sich: Ja, das weiss ich auch, aber was will man mir eigentlich damit sagen? Und man kann ihm diese Reaktion nichtmal verübeln. Denn mehr als diese Information, auch wenn sie sich wie eine Forderung liest, steckt da nicht drin. Ich glaube ernsthaft, auch keiner der DFL oder aus dem DFB wird dieser Aussage oder Forderung - so wie sie formuliert ist - ernsthaft entgegentreten.
 
Zuletzt bearbeitet:
okai...

Ich drück das jetzt mal so aus, da ihr das ja fast alle falsch findet mit ist kein verbrechen...:

PYROTECHNIK LEGALISIEREN - EMOTIONEN RESPEKTIEREN !


Besser ?
 
Es geht einfach darum :
Pyrotechnik gehört, so die meinung der szene & meine auch, einfach zum Fußball dazu...
Der DFB berät über soooooo viele Verbote...wie z.B.: Megaphone verbot ..oder auch das verbieten von großen fahnen in den Kurven....
Die Szene will einfach, das man dies verändert...& mehr erlaubt..den Fußball lebt durch seine Fans..Nur durch die Fans ! & zur stimmung Tragen nunmal nur die Ultras bei..meistens jedenfalls...
Kurz & Knapp gesagt :
Die Szene will Freiheit !
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Naja. Wäre noch besser, wenn sich da eine Erkenntnis in der Szene entwickeln könnte. Aber da glaube ich nicht dran. Aber so ists echt besser.

Gerade die letzten Aktionen der Krawallbrüder aus Köln und Rostock zeigen doch, dass man den ordentlichen Umgang langsam lernt, also nicht den Sand in den Kopf stecken ;)
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Es geht einfach darum :
Pyrotechnik gehört, so die meinung der szene & meine auch, einfach zum Fußball dazu...
Der DFB berät über soooooo viele Verbote...wie z.B.: Megaphone verbot ..oder auch das verbieten von großen fahnen in den Kurven....
Die Szene will einfach, das man dies verändert...& mehr erlaubt..den Fußball lebt durch seine Fans..Nur durch die Fans ! & zur stimmung Tragen nunmal nur die Ultras bei..meistens jedenfalls...
Kurz & Knapp gesagt :
Die Szene will Freiheit !

Ja, das ist ja alles in Ordnung. Also das man das will. Nur verkennt "die Szene" dabei, dass gewisse Sanktionen, Verbote auch ihre Gründe haben. Und vor allem Gründe, an denen "die Szene" nicht ganz unschuldig ist. Bzw. wenn sie es schon nicht verkennen, dann ziehen sie keine Konsequenzen daraus. Was zugegebenermaßen auch schwierig ist. Nur solange sowas passiert, wie oben in #164 beschrieben, solange Bierbecher flieben, Münzen, Feuerzeuge und andere Dinge, solange körperliche Auseinandersetzungen oder Straßenschlachten mit den gegnerischen Anhängern oder der Polizei noch da sind, solange kann man davon ausgehen, zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung, dass "die Szene" zwar die Annehmlichkeiten gerne wollen, nicht aber das Nötige dafür zu tun bereit sind.

Dessen ungeachtet ist das Pyrotechnikverbot keineswegs absolut. Aber selbst das Genehigungsverfahren, die Haftungs- unbd Kontrollpflichten sind für "die Szene" schon ein nicht hinnehmbarer Eingriff in ihre Freiheitsbestrebungen. Weswegen sie diesen Weg nicht gehen, zumindest nicht bei uns und ich habe darüber auch noch nix gelesen, sondern lieber wieder illegal zündeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben