Der Jogi-Löw-Entschuldigungsthread

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Ich werd mich nie bei diesm Schwabennuckel entschuldigen!
Das einziege was ER gut gemacht hat, ist dass er an Klose festgehalten hat...

Ihm Sachen wie die brilliante Umstellung von Schweinsteiger auf die 6 in's Hirn zu loben ist schlicht weg unwahr...

Ich sach's mal anders:

Danke Luis vGaal!!

(Lahm, Schweinsteiger, Klose und Müller (+Friedrich) waren DIE Charaktere der Nationalmannschaft!)
 
Du hast so recht! Der Trainer von Spanien dessen Name schwr ausschreibar ist, istzwar nicht sowunderschön und Modelmäßig wie Löw aber er hat verschiedene Taktiken und Löw gebasht booom fetzaus die Maus!

Aber das ist typisch Deutsch. Man kommt aus der Vergangenheit halt nicht raus gell? auch wenn sie Vorbei ist.

Man sollte die Mäuler lieber nicht immer so aufreisen und erstmal kucken dass man im Vereinsfussball in allen Belangen wieder zur Weltspitze kommt. Aber wenn halt alles mittelklassig bleibt bleibt auch die Nati ohne Titel da dortdiese Versager aus den Vereinen spielen. ausgenommen Bayernspieer, die einen Trainer mit Hirn Philosophie haben.

Die Zeiten der 90er sind durch, das will man nicht loslassen und meint auch jetzt noch man wäre mit das beste der Welt. Kuckt euch Spieler wie Iniesta und Villaan. Kuckt euch Klubs wie Barca und Real an. Auf langer Sicht hinauskannman da einfach nie mithalten, da auch das Geldfehlt.

Die Nationalmannschaft kann immer mit Löw solide ein turnier spielen, um dann doch irgendwann rauszufliegen. Dann hört man wieder"ja wer hätte das Gedacht". Nur mal so Halbfinale istfür Deutschland keine große Sensation die haben eignetlich schon von der Geschichte her immer den Anspruch bis nach ganz vorn zukommen.So wie Frankreich oder Italien, auch wenn für die dieses Turnier nicht so der Brüller war. Die würden nach nem Halbfinalaus auch nie sagen"ja wer hätte gedacht" und"wir waren so Erfolgreich" wegen 1 2 ausreiserspielen.

Jeder weiß 4:0 Argentinien 4:1 England wirds keine zweimal geben!

2012 wird Spanien wohl den Titel verteidigen. 2014 gehören sie zu den topfavoriten. Argentinien(PS: OHNE MARADONA ROLLMOPS CHAOT) und Brasilien denke ich auch, wer es abstreitet sollte nachdenken. Denn 2014 in Südamerika Brasilien. Und da werden die beiden sicher sehr zielstrebig voran arbeiten.


Und Deutschland? Ja die werden sich wie immer mit der Aussenseiterchancen begnügen müssen. solange man in DE keine Spitzenklubs wie in Italien oder England oder Spanien aufbieten kann mit gleichguter Vereinsarbeit wird das auf Hinsicht zur Nationalelf auch nie ändern. Und wenn Löwdann noch Trainer bleibt dann sowieso.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
@ Take off wat is dat denn für ein geschreibsel? Nur van Gaal ist ein guter Trainer, alle anderen in der Buli sind Schrott genauso wie alle die nicht bei Bayern spielen? Keine Spitzenklubs in Deutschland? Hä ??????? Und sieh dir mal an wieviele Italiener bei den italianischen Spitzenclubs spielen. Am CL Endspiel stand nur EINER auf dem Platz, und das ist das Maß aller Dinge? Und Stars zu horrenden Preisen kaufen und den Verein zu Pleite führen nennst Du gute Vereinsarbeit. Welche Zeiten der 90er?????????? Oder meinst Du 1990? ist ein kleiner Unterschied. Ev sollte man vorher mal nachdenken wass man schreibt. Und da Dritte Plätze für dich ja anscheinend nicht zählen, wer war im CL Endspiel Barca oder Real, ach ja keiner der beiden.............
 

Schröder

Problembär
Nö, ich sage dass Löw die Mannschaft gegen Arg und Eng super eingestellt hat. Auf jeden Fall mal besser als das die Gegner gemacht haben. Das war wiederum vom Gegner schlecht gemacht. Und die Taktik, anfangs schnell nach vorne zu spielen um ein frühes Tor zu erzielen ist auch gut und gut umgesetzt.
Nur, wieso war davon gegen Spanien nichts zu sehen?

Weil die Spanier ein eingespieltes Team hatten und auf so ziemlich allen Positionen besser besetzt sind als die Deutschen, war vom Anfangssturm der Deutschen nix zu sehen.
Löw hatte sicherlich nicht die taktische Flexibilität, sein System gegen einen derart starken Gegner zu verändern. Aber was erwartest du? Die Mannschaft hat in der Zusammensetzung nie vorher ein Pflichtspiel bestritten. Sollte er jetzt in der kurzen Vorbereitungszeit noch 3 verschiedene Systeme einstudieren lassen?

Nö, dann lieber 1 und das sehr gut, als 3, und keiner weiß mehr, wo der andere hinläuft.

Kein Trainer der Welt hätte mit unserer Mannschaft unter den Voraussetzungen gegen die Spanier in der Form des HF gewonnen.
 
Kein Trainer der Welt hätte mit unserer Mannschaft unter den Voraussetzungen gegen die Spanier in der Form des HF gewonnen.

und KEIN trainer ausser löw hätte es mit dieser krampenmannschaft geschafft, überhaupt ins HF zu kommen.
das mein ich wirklich so. denkt mal sechs wochen zurück und guckt euch mal an, wo die nationalspieler im internationalen vergleich so standen. klar, inzwischen "IST JA KLAR", dass müller die granate schlechthin, klose europäischer top-torschütze, schweini der kommen superstar usw. usw. ist, aber vor sechs wochen war's ne schülermannschaft ohne internationale meriten und/oder im formtief.

von daher: chapeau.

so long
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
istzwar nicht sowunderschön und Modelmäßig wie Löw aber er hat verschiedene Taktiken und Löw gebasht booom fetzaus die Maus!

Auf langer Sicht hinauskannman da einfach nie mithalten, da auch das Geldfehlt.

Nur mal so Halbfinale istfür Deutschland keine große Sensation die haben eignetlich schon von der Geschichte her immer den Anspruch bis nach ganz vorn zukommen.So wie Frankreich oder Italien, auch wenn für die dieses Turnier nicht so der Brüller war. Die würden nach nem Halbfinalaus auch nie sagen"ja wer hätte gedacht" und"wir waren so Erfolgreich" wegen 1 2 ausreiserspielen.

Jeder weiß 4:0 Argentinien 4:1 England wirds keine zweimal geben!

2012 wird Spanien wohl den Titel verteidigen. 2014 gehören sie zu den topfavoriten. Argentinien(PS: OHNE MARADONA ROLLMOPS CHAOT) und Brasilien denke ich auch, wer es abstreitet sollte nachdenken. Denn 2014 in Südamerika Brasilien. Und da werden die beiden sicher sehr zielstrebig voran arbeiten.


Und Deutschland? Ja die werden sich wie immer mit der Aussenseiterchancen begnügen müssen. solange man in DE keine Spitzenklubs wie in Italien oder England oder Spanien aufbieten kann mit gleichguter Vereinsarbeit wird das auf Hinsicht zur Nationalelf auch nie ändern. Und wenn Löwdann noch Trainer bleibt dann sowieso.

Ziemlicher Murks was du dir da zusammen schreibst...

Vorne weg: Kanns sein das du Österreicher bist..? :floet:

Ich arbeite mich mal von Oben nach unten durch ;)

Bumm Bash fetz, total heftiger 1:0 Sieg durch einen Standart...:aua:

Auf lange Sicht gehen diese Clubs Pleite... :huhu:

Du wiedersprichst dir, schreibst oben, dass es keine Sensation ist, dass DE weit kommt/gekommen ist und unten redest du davon, dass wir immer nur Aussenseiterchancen haben...

Wie so soll es das nicht wieder geben..? Plausible Gründe, hau raus!

Omg, immer dieses "Spanien war so toll"-Getue, die haben 8 Tore gemacht, standen vor dem Vorrunden aus und haben längst nicht mehr so gezaubert wie noch 2008...

Wer kennt sie nicht die italienische Spitzenclubs mit durchschnittlich 4 Italienern oder wer kennt nicht die 2 Spanischen Topclubs die die gesamte Liga in Schutt und Asche legen...ach ja und die 4 Englischen Topclubs die seit Jahrzehnten die Meisterschaft unter sich aus machen aber in der letzten Champions League Saison nicht im Halbfinale standen... genau das wünscht man sch für Deutschland :lachweg:
 

Schröder

Problembär
Abgesehen davon sahen die Niederländer im Finale auch nicht besser aus als wir. Die einzige "Umstellung", die sie vornehmen konnten, war "rustikal" den Spaniern reinzutreten und sich so Respekt zu verschaffen.

Warum de Jong nicht vom Platz gestellt wurde, weiß er wahrscheinlich selber nicht. v. Bommel war mehrmals auf Kurs Gelb-Rot. Aber das war er schon das ganze Turnier.
 
Und da Dritte Plätze für dich ja anscheinend nicht zählen, wer war im CL Endspiel Barca oder Real, ach ja keiner der beiden.............

Sorry, ich nehm jetzt mal nur diesen Satz, den andern Mumps wollt ich nicht kommentieren.

Ich frag mich nur eins. Wie kannst du dir eigentlich Frechheit rausnehmen zu sagen wo waren Real und Barca letzte Saison?

Ich will nur nochmal in Erinnerung rufen.Bayern war erstmals nach 9 jahren mal wieder in einem Champions League Endspiel. Und du weißt genau in langsichtiger Weise und im normalfall, stehen die Engländer genauso wie Barca IMMER vor Bayern, weil Bayern halt nicht langfristig so einen hochwertigen Kader wie zb Barca oder Manchester hat da liegen doch ein paar Schuhe dazwischen.

Und @ all.

Wird es nicht langweilig wenns sportlich nicht läuft sich immer mit Schulden lustig zu machen? Und hahaha wieviel Italiener spielen in den Klubs ausgenommen von Inter. Habt ihr mal Startformationen diverser Deutschen Vereine angekuckt? Ist der Unterschied so groß? Denke nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schröder

Problembär
Sorry, ich nehm jetzt mal nur diesen Satz, den andern Mumps wollt ich nicht kommentieren.

Ich frag mich nur eins. Wie kannst du dir eigentlich Frechheit rausnehmen zu sagen wo waren Real und Barca letzte Saison?

Ich will nur nochmal in Erinnerung rufen.Bayern war erstmals nach 9 jahren mal wieder in einem Champions League Endspiel. Und du weißt genau in langsichtiger Weise und im normalfall, stehen die Engländer genauso wie Barca IMMER vor Bayern, weil Bayern halt nicht langfristig so einen hochwertigen Kader wie zb Barca oder Manchester hat da liegen doch ein paar Schuhe dazwischen.

Und @ all.

Wird es nicht langweilig wenns sportlich nicht läuft sich immer mit Schulden lustig zu machen? Und hahaha wieviel Italiener spielen in den Klubs ausgenommen von Inter. Habt ihr mal Startformationen diverser Deutschen Vereine angekuckt? Ist der Unterschied so groß? Denke nicht.

Gut, lassen wir Barca außen vor. Wie weit ist denn Real in den letzten 9 Jahren international gekommen? Waren die da überhaupt mal im Endspiel der CL? Und Italien verliert seit 3 Jahren Boden gegenüber den deutschen Teams. Trotz der (wie du meinst) angeblich besseren Spieler im Gegensatz zur Bundesliga.

Wenn also die Kader der intal. Vereine besser sind als die der deutschen, in Italien auch mehr Geld in Spieler investiert wird, die deutschen Vereine in den europ. Wettbewerben aber trotzdem erfolgreicher sind, so frag ich mich: Haben vielleicht die Italiener nur Idioten als Trainer auf der Bank und sind die Trainer der deutschen Teams dann nicht besser?

Was die Schulden angeht: Darüber mache ich mich nicht lustig. Aber mit Schulden erkaufte Erfolge sind für mich nix wert, weil nicht aus eigener Kraft geholt. Ich hoffe, dass wir bald international einheitliche Lizenzregeln bekommen, damit diesem Wahnsinn von 50 - 100 Mio Ablösesummen für 1 Spieler langsam mal der Saft ausgeht und wir wieder faire Wettbewerbsverhältnisse in Europa haben.

Und dann kannste mal sehen, wo deine ganzen ruhmreichen Klubs abbleiben, die sich mit Leib und Seele irgenwelchen Investoren verkauft haben.
 

DeWollä

Real Life Junkie
...was ich hiermit mal offiziell in Zweifel ziehe.

das mit dem Enkel oder die richtige Antwort? Apropo Zweifel, ich wäre der Letzte, der Zweifel nicht tolerieren würde, aber ich hatte dann doch bis vor dem Spanien Spiel fast schon an meiner Einschätzung gezweifelt und leider, lag ich nicht komplett verkehrt. Daß ich allerdings Geld auf Deutschlands Finale gesetzt hatte, verzeihe ich mir nicht so schnell.



Kein Trainer der Welt hätte mit unserer Mannschaft unter den Voraussetzungen gegen die Spanier in der Form des HF gewonnen.

da habe ich aber Zweifel, das kann niemand im nachhinein wissen. Vielleicht wäre ein anderer Trainer schon an England oder Argentinien gescheitert, wenn nicht, hätte er vielleicht die Spanier nicht so stark geredet und ein anderes Spiel aufziehen lassen, vielleicht eine andere Mannschaft gestellt, vielleicht sogar andere Leute mitgenommen, wer weiß das schon, Spanien ist nicht unschlagbar, vielleicht hätte der andere Trainer einfach mehr Glück gehabt, vielleicht den Joker eingewechselt, der beim 0:0 das Ding macht usw. alles nicht beweisbar und irgendwie auch egal, wir sind Dritter, die Spieler im verdienten Urlaub und es kommt wieder eine Chance, dann allerdings sollte man endlich die Blaupause fertiggestellt haben, wie man Spanien auf Augenhöhe begegnen muß ohne zittrige Beine und vollgeladen mit Ehrfurcht.
 
Zuletzt bearbeitet:

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Prinzipell gebe ich DeWollä recht, das die Blaupause bald fertig sein sollte. Nur im Endspiel haben die Holländer auch nicht viel besser ausgesehen als wir, mal davon abgesehen das die den Spaniern mehr auf die Socken gegangen sind. Ich weiß nicht aber vielleicht sagen die Spanier ihren gegnern vor dem Spiel was Böses.:)
 
Ich mag Löw immer noch nicht, ich finde dass er ganz großen Mumpitz macht und dass seine Entscheidung an zum Beispiel Klose zu hängen falsch gewesen ist. Das es besser gelaufen ist als erwartet, schön, trotzdem hätte man mehr erreichen können.

Mein Dank gilt vor allem Matthias Sammer und noch mehr Horst Hrubesch, zwei ganz Große. Ich bin stolz darauf das Horst Hrubesch hier aus Hamm kommt. Die beiden leisten einfach unglaubliche Jugendarbeit für die DFB-Elf und man muss sich auch nicht fragen warum die jungen Spieler so wenig Star-Allüren haben und so bodenständig sind wenn man sich ihre Jugendtrainer anguckt.
 

U w e

Moderator
Ich mag Löw immer noch nicht, ich finde dass er ganz großen Mumpitz macht und dass seine Entscheidung an zum Beispiel Klose zu hängen falsch gewesen ist. Das es besser gelaufen ist als erwartet, schön, trotzdem hätte man mehr erreichen können.

Lass mich raten - Schalke Fan und mehr erreicht hätte man mit Kuranyi!
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Nachdem Klose 4 Buden gemacht hat kann die Entscheidung nicht so falsch gewesen sein. Das man mehr erreichen konnte, natürlich man hätte Zweiter oder Erster werden können. Die Chance war da nur ob das in anderer Besetzung gelungen wäre, werden wir nie erfahren.
Kann man nicht einfach mit dem erreichten Zufrieden sein? Besonders wenn man berücksichtigt, das wir auch in andere Bestzung niemwls die stärkste Manschaft in diesem Turnier gehabt haben bzw hätten.

In Punkto Nachwuchsarbeit gebe ich dir prinzipiell recht, aber mal ne Frage Sammer und Hrubesch sind zwei ganz Große, Löw macht hingegen Mumpitz?
 
Nein kein Schalker, ums Verrecken nicht^^

Trotzdem hätte man Kuranyi mitnehmen können, genauso wie ich Kießling im Spiel gegen Uruguay trotz seiner kurzen Einsatzzeit gut fand. Die Frage bei Klose ist doch nicht, hat er vier Buden gemacht sondern was hätte er machen müssen und die Antwort darauf ist: Viel mehr! Bei Ecken kam von ihm kaum Torgefahr, er hat Probleme bei der Ballan- und -mitnahme, er verschenkt hundertprozentige.

Gegen Spanien sind mir da Szenen im Kopf geblieben wo Klose mit dem Rücken zum Tor den Ball annimmt und direkt wieder verliert. Finde ihn spielerisch nicht so toll, aber das ist natürlich die Sache, wenn ein Spieler weder Kopfbälle reinmacht, noch auf dem Boden eine Gefahr ist, wofür braucht man ihn dann?

Ebenso kann ich die Personalie Mats Hummels nicht verstehen. Löw verstrickt sich da einfach in Widersprüche. Er nimmt den besten Verteidiger der Bundesliga nicht mit. Warum? Darauf gibt es keine Antwort, Unerfahrenheit kann es nicht sein, dann wären ein Müller, Özil, Aogo etc. auch nicht dabei gewesen.

Mir erschließt sich Löw einfach nicht und ich finde er macht teilweise dort ziemlichen kokolores. Hummels wäre bei der WM meiner Meinung nach ein unglaublicher Bonus bei Ecken, Freistößen etc. gewesen. Außerdem der zweikampfstärkste Innenverteidiger der Bundesliga. Mit Arne Banane in der Verfassung eine richtige Bank, dort wo Mertesacker gewackelt hat und seine Defizite im offensivspiel, gerade gegen Spanien häufig gezeigt hat. Ich kann mich dort an etliche Szenen erinnern wo Mertesacker anstatt den Ball mit dem Kopf weiterzuleiten den Kopf eingezogen hat sodass der Ball aus gegangen ist.
 

U w e

Moderator
Kießling gegen Malta gesehen oder gegen Uruguay gesehen, ist Dir was aufgefallen?
Genau das "viel mehr erreichen können" dass Du Klose vorwirfst trifft doch hier exakt den Nagel auf den Kopf.

Reihenweise versiebte Grosschanchen von Kießling, nur sieht man sowas natürlich nicht gerne, passt ja nicht ins Konzept.

Zu Hummels hat er sich auch geäussert - seine Zeit kommt nach der WM und die beginnt jetzt!
 

DeWollä

Real Life Junkie
Eben. Und sie hatten auch keine zittrigen beine und/oder waren vollgeladen mir Ehrfurcht. Sowenig wie die Deutschen. Aber diese Mähr wird wohl trotzdem auf ewig weiter erzählt werden.

das ist keine Mähr, das sagen die Deutschen selbst, daß sie zu ängstlich und ehrfürchtig waren. Ängstlich = zittrige Knie....Du bist der Märchenonkel diesmal ;)
 

DeWollä

Real Life Junkie
Nur weil sie das selber sagen, heißt das noch lange nix. Müller sagte zumindest was anderes und Schweini auch. Dito Jansen. So bleibt es eine Mähr, aber sie wird wie jede Mähr wohl weitererzählt bis zum Ende aller Tage. Ändert aber nix daran, das es eine Mähr ist.

Wenn ich es nicht selbst live miterlebt hätte, würde ich Dir glauben, aber ich habe das Spiel gesehen und mir inkl. allen Personen im Raum war einvernehmlich nach 3 Minuten schon klar, wo der Hase im Pfeffer liegt und wer das Spiel gewinnen wird. Da muß man nicht drum rumreden, vielleicht hattest DU einen anderen Eindruck. Der sei Dir gegönnt, dennoch kannst Du es nicht als Mähr verschreien, wenn so viele Leute es anders sehen, damit stellst Du Deine Realitätsverarbeitung über alle anderen.
Für mich war die Angst und Ehrfurcht richtigehend greifbar!
 

Schröder

Problembär
da habe ich aber Zweifel, das kann niemand im nachhinein wissen. Vielleicht wäre ein anderer Trainer schon an England oder Argentinien gescheitert, wenn nicht, hätte er vielleicht die Spanier nicht so stark geredet und ein anderes Spiel aufziehen lassen, vielleicht eine andere Mannschaft gestellt, vielleicht sogar andere Leute mitgenommen, wer weiß das schon, Spanien ist nicht unschlagbar, vielleicht hätte der andere Trainer einfach mehr Glück gehabt, vielleicht den Joker eingewechselt, der beim 0:0 das Ding macht usw. alles nicht beweisbar und irgendwie auch egal, wir sind Dritter, die Spieler im verdienten Urlaub und es kommt wieder eine Chance, dann allerdings sollte man endlich die Blaupause fertiggestellt haben, wie man Spanien auf Augenhöhe begegnen muß ohne zittrige Beine und vollgeladen mit Ehrfurcht.

Also ich glaub das Löw den Spielern intern vor dem Kick gegen Spanien was anderes erzählt hat, als in den PK`s. Da wollte er öffentlichen Druck von den Spielern nehmen, nachdem einige Pressefritzen uns schon für unschlagbar und zum haushohen Favoriten erklärt haben. Die "zittrigen Beine" einiger deutscher sehe ich eher im Zusammenhang mit dem Druck der Spanier, die jeden Deutschen schon bei Ballannahme bekämpft haben. Da kannste keine Sicherheit gewinnen.

Glück oder Pech... Meinste, unter einem anderen Trainer wär der (durchaus berechtigte) Elfer für Özil gepfiffen worden? Und wenn, willst du das jetzt Löw vorwerfen? Und Kroos hat auch so Dinger schon reingemacht, Löw hat da ja keinen Blinden eingewechselt.

Spanien ist nicht unschlagbar, aber um sie zu schlagen, brauchen die einen schlechten und wir einen unglaublich guten Tag. Davon hatten wir vorher schon 2-3, ewig konnt das nicht so weitergehen.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Also ich glaub das Löw den Spielern intern vor dem Kick gegen Spanien was anderes erzählt hat, als in den PK`s.

mit Sicherheit, nur wir wissen nicht was er gesagt hat, wir kennen nur das Ergebnis auf dem Platz.


Mag sein, daß das sein Plan war, das wissen wir eben nicht, wir wissen, was er offiziell gesagt hat und das war für das Selbstbewußtsein der Spanier gut.
Man kann Respekt zollen, vorallem auch, wenn man eine so junge Mannschaft trainiert, aber irgendwie muß man auf dem Boden bleiben. Bastian hat es vor dem Argentinien Spiel anders gemacht, Druck auf Argentinien aufgebaut und uns starkgeredet, kennst Du das Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung?

Wenn ich es nicht selbst live miterlebt hätte...

Endlich hast Du einmal ein durch und durch verständliches Werk abgeliefert, allerdings ist die Überlegenheit der Spanier und die ängstliche Herangehensweise unserer Mannschaft in der Addition ein verlorenes Spiel, eine deutsche Mannschaft, die an den Sieg und ihre Chance wirklich glaubt, hätte unter Umständen ein anderes Ergebnis gefördert, denn auch Spanien ist abhängig vom Gegner, was der zuläßt und sie sind schlagbar. Und es ist nicht gesagt, daß sie ihr besten Spiel spielen würden, wenn sie an diesem Tag eine selbstbewußte deutsche Mannschaft angetroffen hätten, die schon nach MInuten auch offensive Ansätze erkennen lässt, Standardsituationen selbst kreirt und sich den Ball sicher in den eigenen Reihen zuspielt.
Oder willst Du behaupten, für die Spanier ist der Gegner unwichtig, sie können sich nur selbst schlagen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonas

Gooner
Hab leider momentan keine Zeit, groß mitzudiskutieren, allerdings:

Das Foul an Özil (von wegen Elfer oder nicht) war nicht im Strafraum, wenn ich mich recht erinnere.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
..., allerdings ist die Überlegenheit der Spanier und die ängstliche Herangehensweise unserer Mannschaft in der Addition ein verlorenes Spiel, eine deutsche Mannschaft, die an den Sieg und ihre Chance wirklich glaubt, hätte unter Umständen ein anderes Ergebnis gefördert, denn auch Spanien ist abhängig vom Gegner, was der zuläßt und sie sind schlagbar. Und es ist nicht gesagt, daß sie ihr besten Spiel spielen würden, wenn sie an diesem Tag eine selbstbewußte deutsche Mannschaft angetroffen hätten, die schon nach MInuten auch offensive Ansätze erkennen lässt, Standardsituationen selbst kreirt und sich den Ball sicher in den eigenen Reihen zuspielt.

wenn die deutsche mannschaft denn so angeblich viel schiss in der hose gehabt gehabt hätte, wie hier einige nicht müde werden zu wiederholen, dann hätten die spanier wohl kaum eins ihrer besten spiele abliefern müssen, um den angeblichen angsthasenhaufen zu besiegen. tatsache ist aber nun mal, dass sie gegen die gut mitspielende dt. mannschaft kaum eine torchance zustande brachte. so gut waren die angeblichen angsthasen nämlich.
wie jeder sehen konnte, ging bei den deutschen nix nach vorne, aber nicht weil sie angst hatten, sondern weil sie mit verteidigen beschäftigt waren. da wurden ihnen eben gegen die sehr starken spanier ihre grenzen aufgezeigt. da gab es nicht den raum (und übrigens auch nicht die zeit), den die engländer und die argentiniern ihnen zum spielen ließen. die spanier beherrschten den raum perfekt. besonders das mittelfeld.

was passiert, wenn man gegen diese spanier dann doch nach vorne spielt, und das war durchaus gewollt, sonst hätte löw kaum diese wechsel sehr schnell zu beginn der zweiten halbzeit vorgenommen, hat man ja gesehen. chancen über chancen für die spanier. das ist dann eben der preis. aber den muss man zahlen, denn anders geht es nicht. (und um das hätte, wenn und aber spielchen mitzumachen: hätte kroos da ding reingemacht...)

natürlich hat die deutsche mannschaft an den sieg geglaubt, sondern wären sie danach wohl kaum so geknickt gewesen. Und sonst hätte es wohl kaum die Anmerkungen von Schweinsteiger, Müller und Jansen gegeben.

fazit: ein sehr gutes spiel beider mannschaften. d-land ist noch nicht so weit. spanien hat trotz allem lobes eine torabschlussschwäche.
 

DeWollä

Real Life Junkie
ich bin der Überzeugung, daß wir eigentlich psychologisch in der Vorhand waren durch die 2 Spiele gegen England und Argentinien. Wir waren die große Unbekannte, die immer als Turniermannschaft deklariert wird, die besser war als im 2008 Finale, die jünger ist usw. Die Spanier konnten sich nicht absolut sicher sein, wenn erstmal der Wurm im Paßspiel drin ist, weil es nicht läuft oder weil man die Stärke des Gegners plötzlich im Nacken hat, dann sieht so ein Spiel auch ganz schnell total different aus. Ich hätte mit breiter Brust gleich voll mitgespielt, offensiv, eben weil die Spanier 100 Chancen brauchen und wir nur 3, aber dann hätten sie halt 300 Chancen gemacht und 3 Tore und wir 12 Chancen und 4 Tore...alles wäre Paletti...die Spanier haben ein großes Selbstvertrauen, aber man muß ihnen doch nicht in die Karten spielen, vor dem Spiel verbal und im Spiel auch noch, da kannste jetzt noch wochenlang die Story von den Superspaniern erzählen, die ihr bestes Spiel gemacht haben, natürlich haben die ihr bestes Spiel gemacht, weil wir es zugelassen haben und zwar von Anfang an!
 
Oben