Der BVB Saison-Thread 20/21

Die Fakten zum Siel gegen den FCA!!

Die Erleichterung ist verständlich, gerade wenn man sich vor Augen führt, dass wir zu Beginn erst mal 0:1 zurücklagen. Aber 'ne Nummer kleiner hätte es für mich auch getan. Ich meine, das war der FCA. Bei allem Respekt, aber...
 
Die Erleichterung ist verständlich, gerade wenn man sich vor Augen führt, dass wir zu Beginn erst mal 0:1 zurücklagen. Aber 'ne Nummer kleiner hätte es für mich auch getan. Ich meine, das war der FCA. Bei allem Respekt, aber...
.... gegen den FCA haben wir in der Hinserie "ALT" ausgesehen, kann aber nur ein erster Schritt von noch 15 zur Quali zur CL sein
 
Nun hat es Streich verdientermaßen mit seinem SCF geschafft - endlich nach 11 Jahren wieder einen Sieg gegen den BVB

FAVRE und Terzic und vor allem die Kicker schaffen in dieser Saison offensichtlich jede gute Serie. wie u.a. gegen den EffZeh, BMG, SCF zu "killen"

Zur "Belohnung" der gestrigen Leistung gabs heute als "Nachschlag" die Fohlen im Nordpark in der nächsten Pokalrunde
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Zorc ist leicht angepisst nach dem Köln-Spiel.

"Wir dachten, wir wären weiter. Aber das war ein Rückfall in alte Zeiten. Das hat uns die Stimmung verhagelt... Wir hatten Chancen auf das 2:0 und 3:0, aber auf einmal war das Spiel wie abgeschnitten... Wir haben das Spiel nach unserem guten Start aus der Hand gegeben. Es war, als sei der Stecker gezogen worden. Wir waren dann überhaupt nicht mehr klar in unseren Aktionen, nicht mit und auch nicht gegen den Ball."


Naja, so ist das vielleicht, wenn man den Trainer rausschmeißt und erst für die neue Saison einen Nachfolger holt. Man kann ja nicht erwarten, dass ein Interimstrainer groß was nach oben reißt.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ich finde, dass Edin Terzic dafür einen guten Job macht.

Ich will auch gar nix gegen Terzic sagen. Er ist nun mal nur der Notnagel bis der neue Cheftrainer kommt. Ansonsten hätte man ihn auch gleich zum neuen Cheftrainer als Favrenachfolger ernennen können. War halt gewagt von Zorc & Co, das so zu machen. Da müssen sie sich schon an die eigene Nase fassen.
 

Hendryk

Forum-Freund
Ansonsten hätte man ihn auch gleich zum neuen Cheftrainer als Favrenachfolger ernennen können.
Es wird doch "oft" so gemacht, bzw. öfter.
Da kommt übergangsweise einer aus dem Verein und wenn es klappt, dann wird er zur nächsten Saison der Cheftrainer, wenn nicht macht er mit der bisherigen Arbeit weiter.
Mit Terzic war von vornherein abgesprochen, dass im Sommer ein anderer kommt.

Es ist doch so, wenn du einen guten Nachwuchstrainer (als Beispiel) hast und ihn zum Cheftrainer machst, den schickst du nicht so einfach wieder zum Nachwuchs.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ich sage da ja auch gar nichts dagegegen, sondern Richtung Vereinführung, hier Richtung Zorc, dass hohe Erwartungen und Kritik da etwas Fehl am Platze sind.
 

Hendryk

Forum-Freund
Ich sage da ja auch gar nichts dagegegen, sondern Richtung Vereinführung, hier Richtung Zorc, dass hohe Erwartungen und Kritik da etwas Fehl am Platze sind.
Das Problem beim BVB ist wohl, dass die Ansprüche höher sind, als die realen Möglichkeiten. Aber das ist mein Endruck, den ich von außen gewonnen habe.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Das Problem beim BVB ist wohl, dass die Ansprüche höher sind, als die realen Möglichkeiten. Aber das ist mein Endruck, den ich von außen gewonnen habe.
Mit Ansprüchen, und kommen sie auch nur von aussen, ist das manchmal so eine Sache.

Da werden manche plötzlich zu Aufstiegsmitfavoriten hochstilisiert, deren reale Möglichkeiten das gar nicht hergeben.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Klassischer Fall von: Trainerwechsel in der laufenden Saison haben meistens nicht den gewünschten Effekt.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Das ist jetzt ein Scherz, oder? Oder wenigstens Ironie, die ich nicht direkt erkannt habe?

Weder - noch. Man kann doch nicht von einem Ersatztrainer, den man nicht zum neuen Cheftrainer macht, weil man einen besseren verpflichtet hat (Rose), erwarten, dass er besonders erfolgreich ist. Wenn Terzic das könnte und so gut wäre, hätten sie ihn ja gleich zum neuen Trainer ernennen können. Das es mit dem BVB zur Zeit nicht aufwärts geht, hat allein die Vereinsführung zu verantworten. Wegen ihrer "Trainerpolitik". Da sollte Zorc den Ball mal lieber ganz flach halten.
 
Weder - noch. Man kann doch nicht von einem Ersatztrainer, den man nicht zum neuen Cheftrainer macht, weil man einen besseren verpflichtet hat (Rose), erwarten, dass er besonders erfolgreich ist. Wenn Terzic das könnte und so gut wäre, hätten sie ihn ja gleich zum neuen Trainer ernennen können. Das es mit dem BVB zur Zeit nicht aufwärts geht, hat allein die Vereinsführung zu verantworten. Wegen ihrer "Trainerpolitik". Da sollte Zorc den Ball mal lieber ganz flach halten.
Man kann:
Peter Bosz beim BVB: 30 Punkte in 24 Spielen = 1,25 PpS
Peter Stöger beim BVB: 38 Punkte in 24 Spielen = 1,58 PpS

Ich will aber gar nicht auf den Trainerwechsel raus, der stammt von deinem Mist. Zorc hat Terzic mit keinem Wort erwähnt. Er hat stattdessen allgemein vom Team gesprochen. Und genau darum geht's auch tatsächlich. Dein "Man kann doch nicht erwarten..." hieße ja nichts anderes, als dass man vom einem regelmäßigen CL-Teilnehmer, der dort gerade im Viertelfinale steht und nebenbei den zweithöchsten Etat der Liga aufweist, nicht erwarten kann, dass er gegen einen kriselnden Effzeh, der selber wiederum mitten im Abstiegskampf steckt und seit Wochen an der Trainerentlassung entlangschrammt, mehr als diesen lumpigen Punkt holt. Das kann unmöglich dein Ernst sein! Hast du das Spiel überhaupt gesehen? Gesehen, wie nach ca. 20 Minuten der komplette Spannungsabfall kam, wie sich erfahrene Spieler wie Schulz, Meunier, Hazard oder Brandt Auszeiten genommen haben, wie unfassbar dumm Meunier für Jakobs aufgelegt hat, wie Brandt jeglichen Zweikampf verweigert hat? Und das erklärst du ernsthaft alleine mit einem dir nicht plausiblen Trainerwechsel?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Man kann:
Peter Bosz beim BVB: 30 Punkte in 24 Spielen = 1,25 PpS
Peter Stöger beim BVB: 38 Punkte in 24 Spielen = 1,58 PpS
(...)
Was ist Tuchels Schnitt? 2,1 Punkte pro Spiel. Bei 68 Bundesligaspielen mit 142 Punkten.

Damit fällt der sog. "Stöger-Effekt" wohl eher unter "Regression zur Mitte"; wurde ja auch schon hier ein paar Mal thematisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der BVB schwächelt ja nun schon seit längerem, deswegen wurde ja auch Favre rausgeschmissen und Rose verpflichtet. Irgendwer muss ja inzwischenzeit das Team trainieren. Daher ist Terzic Interimstrainer. Wieso sollte jetzt ausgerechnet der Interimstrainer das Team wieder in die Spur bringen? Dann bräuchte man keinen Rose. Und das Team kann das auch nicht alleine, denn dann bräuchte es ja gar keinen Trainer.

Zorc (und wer da noch mitentschieden hat) ist/sind dafür verantwortlich und die sollten deshalb mal lieber den Ball flach halten, sich an die eigene Nase fassen, ihre Arbeit mal hinterfragen und dann vielleicht sogar zu dem Schluss kommen, dass das Problem des BVB ganz woanders liegt. Nämlich bei Ihnen!
 
Was Tuchels Schnitt? 2,1 Punkte pro Spiel. Bei 68 Bundesligaspielen mit 142 Punkten.

Damit fällt der sog. "Stöger-Effekt" wohl eher unter "Regression zur Mitte"; wurde ja auch schon hier ein paar Mal thematisiert.
Was hat Tuchel denn mit Interimstrainern zu tun?



Der BVB schwächelt ja nun schon seit längerem, deswegen wurde ja auch Favre rausgeschmissen und Rose verpflichtet. Irgendwer muss ja inzwischenzeit das Team trainieren. Daher ist Terzic Interimstrainer. Wieso sollte jetzt ausgerechnet der Interimstrainer das Team wieder in die Spur bringen? Dann bräuchte man keinen Rose. Und das Team kann das auch nicht alleine, denn dann bräuchte es ja gar keinen Trainer.

Zorc (und wer da noch mitentschieden hat) ist/sind dafür verantwortlich und die sollten deshalb mal lieber den Ball flach halten, sich an die eigene Nase fassen, ihre Arbeit mal hinterfragen und dann vielleicht sogar zu dem Schluss kommen, dass das Problem des BVB ganz woanders liegt. Nämlich bei Ihnen!
Da gehe ich mit fast allem mit, vor allem mit deiner Conclusio. Das ist doch genau das Problem: Terzic ist lediglich ein weiteres, anderes Pflaster auf eine eitrige Stelle, an der man eigentlich besser erst mal den die Entzündung verursachenden Splitter entfernen sollte. Nur ist das halt etwas völlig anderes als du ursprünglich behauptet hast. Du hast komplett recht damit, dass diese Probleme wesentlich älter sind und absolut nichts mit Terzic oder auch Favre zu tun haben. Allerdings dann eben auch nichts damit, "wenn man den Trainer rausschmeißt und erst für die neue Saison einen Nachfolger holt", wie du das oben schreibst.
 

Itchy

Vertrauter
Naja, es ist schon auffällig, wie schnell verpflichtete vermeintliche Stabisatoren in der Mannschaft, sprich Delany, Witsel, Can auf ein gewisses Mittelmaß (bitte immer die Relation setzen) gedrückt wurden. Ich habe das Gefühl, das Problem beim BVB ist neben der eigentlich unsäglichen Verherrlichung eines mittlerweile seit fast sechs Jahren demissionierten Trainers das Geschäftsmodell an sich. Da wächst nicht wirklich eine Mannschaft, sondern entscheidende Spieler stehen eigentlich jede Saison vor einem Wechsel. Das beschwert abgesehen von den Bayern mehr oder weniger jede Mannschaft in der Liga, beim BVB ist es aber erklärtes System.
Welcher Trainer soll da wirklich froh werden?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Damit muss, da es ja alle ausser die Bayern beschwert, jeder Trainer froh werden, der nicht gerade die Bayernbank wärmt.

Generell sollte aber jeder Trainer froh sein, der einen der 18 (oder 36) Clubs trainiert. Ist ja kein schlechter Job.
 
Was hast Du an Regression zur Mitte nicht verstanden?
Was hast du an Interimstrainer nicht verstanden? Du beziehst dich in #167 auf diese Statistik zu Trainerwechseln während der Saison, die hier alle paar Monate durchs Forum getrieben wird, und mischt dann in #171 mit Tuchel einen Trainer mit rein, der zumindest bei uns nie etwas mit Trainerwechseln während der Saison zu tun hatte. Weder kam er während des laufenden Betriebes, noch ging er währenddessen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Mir klar, dass Du das als "durchs Forum treiben" verstehst; hast Dich ja noch nie damit im Ansatz beschäftigt, weil es ist ja "Statistik" und damit wahrscheinlich nicht relevant. :D
 
Oben