Das kann ja nun echt nicht sein!

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Nee oder? das glaub ich jetzt nicht.

Das nennt man Sitzfleisch: Zwei Jahre lang soll eine Frau im US-Staat Kansas auf der Toilette ihres Freundes gegessen und geschlafen - kurzum gelebt - haben. Mit der Zeit habe sie jedes Gefühl in den Beinen verloren, ihre Haut sei um den Sitz herum gewachsen, berichtete ihr Lebenspartner Kory M. Dennoch habe sich die 35-Jährige hartnäckig geweigert, ihr unkonventionelles Asyl zu verlassen.

Auf M.'s tägliche Aufforderung, doch endlich das Bad zu verlassen, habe sie stets geantwortet: "Vielleicht morgen." Der 36-Jährige erklärte in einem Telefoninterview, trotz des eigentümlichen Verhaltens seiner Freundin hätte das Paar weiterhin eine normale Beziehung geführt, die sich eben im Badezimmer abgespielt habe. Er habe seiner Freundin zu essen und zu trinken gebracht und bei Bedarf einfach das zweite Badezimmer in seinem Haus in Ness City genutzt.

Festgewachsen auf dem Klo: "Nach einer Weile gewöhnt man sich daran" - Panorama - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
 

Schröder

Problembär
Sofern das alles stimmt, sollte man den Freund wg. unterlassener Hilfeleistung anklagen. :suspekt: Spätestens nach 4 Tagen hätt ich den Arzt gerufen.
 

Schröder

Problembär
Da steht "spätestens". Hier wohl schon früher, wir haben nämlich kein 2. Badezimmer. ;) Außerdem muss Schnuffel spätestens am 3. Tag zur Arbeit. :floet:
 

Schröder

Problembär
Genau genommen wohne ich bei ihr. Deswegen läuft das mit dem Erschießen nicht, dann mus ich raus aus der Wohnung. :zahnluec:

Btw.: ich könnte mal mein Profil ändern...
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
Zwei Jahre sind schon ne lange lange Zeit. Beide sollten ärztlich behandelt werden. Und was ist mit den anderen Familienmitgliedern? Mama, Papa, Oma, Opa?? da hat keiner was gemerkt? Alle ab in die Klapse.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Vielleicht ist das in Amerika auch ganz normal und da sitzen tausende 2 Jahre oder länger auf'm Pott...
 
Oben