Das Jugendwort des Jahres

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ja, das neigt sich wieder mal dem Ende zu und so werden wieder diverse Jahresawards vergeben. Als erstes macht sich Langenscheid daran (in Kooperation mit dem Jugendmagazin Spießer und Mayspace) das Jugendwort des jahres zu kühren, denn Jugendliche haben ja bekanntlich eine eigene Sprache.

An the winne is: Niveaulimbo!

Platz 2: Arschfax

Platz 3: Egosurfen

Plartz 4: Speckbarbie

Euer Jugendwort des Jahres?

Jugendwort 2010: "Niveaulimbo" schlägt "Arschfax"
 

JayJay

De Fred sei linker Fuß
Komisch, hab die Wörter noch nie gehört.

Hm, mein Jugendwort des Jahres... mir fällt tatsächlich keins ein. Bin ich alt?! :D
 

maxi98

Bitch ´n´ Dog Food
Mir ist bis auf den Sieger alles bekannt.
Darüber haben sie nämlich einen Bericht im TV gezeigt.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Euer Jugendwort des Jahres?
Poldi_Love? :zahnluec:

Hier mal die ersten 5 der letzten beiden Jahre:

2008
1. Gammelfleischparty
2. Computerbräune (= Blässe des Computerfreaks)
3. unterhopft sein (= Bierdurst haben)
4. Datenzäpfchen (= USB-Stick)
5. Stockente (= Nordic Walker)
Jugendwort 2008: "Gammelfleischparty" - n-tv.de

2009:
1. hartzen
2. bam (= cool, endgeil)
3. Bankster (= Banker/Gangster)
4. Rudelgucken (= Public Viewing)
5. Pisaopfer
Jugendwort des Jahres: "Hartzen" zeigt die Tristesse der Gesellschaft - Nachrichten Kultur - WELT ONLINE
 

Jonas

Gooner
Bis auf BAM kenne ich von allen oben genannten mal gar nix..

Glaub auch nich, dass heutige Jugendliche Wörter wie Datenzäpfchen benutzen.
Mit 20 ist man wohl zu alt dafür. :D

und n1 / nice one gabs doch schon vor Jahren.. :D

BAM ist übrigens nicht = cool, endgeil!
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ha, „sus“ kenne ich. Allerdings musste ich das neulich mal googlen, weil ich den Text sonst nicht kapiert hätte. :D
 

Hendryk

Forum-Freund
cringe, sus und sheesh auf den ersten drei Plätzen?
Die haben vielleicht Ideen diese jungen Leute, nur die deutsche Sprache beherrschen immer weniger.
 

Hendryk

Forum-Freund
Ist ja okay, daher werden in Deutschland ja auch soviele englische Wörter verwendet. Bzw. deutsche Wörter durch englische oder englisch klingende Wörter ersetzt.
Dass sich die Sprache verändert, war schon immer so. Aber in dem Maße der letzten 50 Jahre?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Wieviel Begriffe hielten vor 80-90 Jahren Einzug in die deutsche Alltagssprache? Und in den 200 Jahren davor waren es französische, jiddische, die du zum Teil gar nicht mehr als Fremdwörter erkennen dürftest. Sprache ist schon immer stetem Wandel unterworfen.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Das krampfhafte Bemühen um deutsche Worte kann man übrigens an den Fussballregeln sehen. In der Schweiz und Österreich heisst es heute noch ganz selbstverständlich hands, out, corner, offside und penalty.
Nur für das Foul fiel den teutschen Gralshütern nix ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hendryk

Forum-Freund
Wieviel Begriffe hielten vor 80-90 Jahren Einzug in die deutsche Alltagssprache? Und in den 200 Jahren davor waren es französische, jiddische, die du zum Teil gar nicht mehr als Fremdwörter erkennen dürftest. Sprache ist schon immer stetem Wandel unterworfen.
Habe ich auch geschrieben. Gerade die französische Sprache war ja mal "am Hofe" sehr angesagt. Jiddisch müsste ich mal googeln.
Das krampfhafte Bemühen um deutsche Worte kann man übrigens an den Fussballregeln sehen. In der Schweiz und Österreich heisst es heute noch ganz selbstverständlich hands, out, corner, offside und penalty.
Das ist dann aber auf eine Sportart bezogen und nicht allgemein gebräuchlich. Oder haben in der Schweiz z.B. die Häuser und Wohnräume "corner"?
Ich hätte jetzt nichts dagegen, hätte man an den englischen Sportbezeichnungen festgehalten. Aber - was du wohl verdeutlichen wolltest - dann hätte sich dieser "englische Sport" wohl nicht so schnell, bzw. erfolgreich, in Deutschland durchgesetzt.
 

Schröder

Problembär
Cringe, sus und sheesh? Nie gehört.
Bin ausnahmsweise mal froh, dass ich schon 50 bin. Da kann ich mich ja auf was gefasst machen, wenn mein Junior mal in das Alter kommt.
Das ist mir dann doch zu strange.
 

Schröder

Problembär
Da war ich ja auch noch 22. :)
Wollte auch nur aufzeigen, dass es immer schon englische Wörter bzw, Wörter englischen Ursprungs zum Jugendwort des Jahres in Deutschland geschafft haben. Nur die konnte man jedenfalls einfach übersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

powerhead

Pfälzer
Erst seit ein paar Jahren verstehe ich meinen Vater, der als ich Teenager war, immer klagte :"Ich verstehe die Jugend von heute nicht mehr."
Wobei ich sagen muss, meine Tochter (ok, die ist mittlerweile 33) hat mit mir immer verständlich kommuniziert...
 
Oben