das hässlichste Stadion der Welt!!

HoratioTroche

Zuwanderer
Stuttgart hat nämlich denselben Minderwertigkeitskomplex im Hinblick auf München wie Karlsruhe im Hinblick auf Stuttgart.
Karlsruhe hat keinen Minderwertigkeitskomplex, ganz im Gegenteil :zwinker: . Karlsruhe kriegt nur weniger Geld reingeschoben (z.B. auch was den Nahverkehr oder überflüssige Messen angeht). Wie übrigens auch alle anderen Regionen im Land, ob auf der Alb, am Bodensee oder im Schwarzwald. Hat also nicht mal was mit Baden und Schwaben zu tun. Denke mal, in Bayern ist das nicht viel anders.
 

Detti04

The Count
Karlsruhe hat keinen Minderwertigkeitskomplex, ganz im Gegenteil :zwinker: . Karlsruhe kriegt nur weniger Geld reingeschoben (z.B. auch was den Nahverkehr oder überflüssige Messen angeht).
Natürlich kriegt Karlsruhe weniger Geld vom Land - schließlich hat es ja nicht mal halb so viele Einwohner wie Stuttgart. Da hat ja Mannheim noch mehr Einwohner, die hört man aber nicht so quengeln...

Im Übrigen ist das ganz eindeutig ein Minderwertigkeitskomplex, wenn man kleiner als jemand (resp. etwas) ist und dieser Vergleich einem das Selbstbewusstsein raubt. Oft führt das dazu, dass man sich als armes, benachteiligtes Opfer sieht...

Ach ja, nur nebenbei: ich gehe jede Wette ein, dass man im Karlsruher Nahverkehr deutlich weniger zahlt als im Stuttgarter. Hier werden z.B. zu jedem Jahresanfang die Preise erhöht, ohne dass darüber groß debattiert wird (diese Jahr waren es eher moderate ca. 4%). Debattiert wird höchstens, wenn auch mal zusätzlich im Jahr die Preise erhöht werden.

Und um mal kurz zum hässlichsten Stadion zurück zu kommen: das Daimelerstadion ist zwar ein ziemlicher Stimmungstöter und nur etwas für Leute mit Adleraugen, Dank seines Daches aber eher hübsch als häßlich. Karlsruhe dagegen hat mir eher nicht gefallen (ich war mal dort beim Spiel zweier Zweitligaabsteiger: KSC-Kickers): es hat auch 'ne überflüssige Laufbahn, ist aber nicht so groß, als dass die schiere Menge an Leuten zumindest potentiell Stimmung erzeugen könnte. Bei dem Spiel damals war übrigens kein Mensch da (fussballdaten.de sagt 10200 - immerhin.). Dann doch lieber in der Kickers-Schuhschachtel spielen.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Natürlich kriegt Karlsruhe weniger Geld vom Land - schließlich hat es ja nicht mal halb so viele Einwohner wie Stuttgart. Da hat ja Mannheim noch mehr Einwohner, die hört man aber nicht so quengeln...
keine Ahnung, hier in diesem Forum sind kein Mannheimer und auch sonst kenne ich keine. Anteilige Förderung würde mir auch völlig genügen :fress:
Im Übrigen ist das ganz eindeutig ein Minderwertigkeitskomplex, wenn man kleiner als jemand (resp. etwas) ist und dieser Vergleich einem das Selbstbewusstsein raubt.
:lachweg: keine Angst. Jedesmal, wenn ich die Sprache nur höre, danke ich meinen Eltern, der ZVS und wem auch immer man für einen fremdbestimmten Umzug auch nur danken kann, dass es nicht Stuttgart war.
Ach ja, nur nebenbei: ich gehe jede Wette ein, dass man im Karlsruher Nahverkehr deutlich weniger zahlt als im Stuttgarter. Hier werden z.B. zu jedem Jahresanfang die Preise erhöht, ohne dass darüber groß debattiert wird (diese Jahr waren es eher moderate ca. 4%). Debattiert wird höchstens, wenn auch mal zusätzlich im Jahr die Preise erhöht werden.
Geht auch nur um die Förderung eines konkreten Projektes. Ansonsten möchte ich weder mit dem Stuttgarter Nah- noch mit sonst irgendeinem -Verkehr tauschen. Ich sage nur Innenstadt und radfahren... Und wer sich dafür interessiert, der weiß welcher ÖPNV besser wegkommt.
Und um mal kurz zum hässlichsten Stadion zurück zu kommen: das Daimelerstadion ist zwar ein ziemlicher Stimmungstöter und nur etwas für Leute mit Adleraugen, Dank seines Daches aber eher hübsch als häßlich. Karlsruhe dagegen hat mir eher nicht gefallen. Es hat auch 'ne überflüssige Laufbahn, ist aber nicht so groß, als dass die schiere Menge an Leuten zumindest potentiell Stimmung erzeugen könnte. Bei dem Spiel damals war übrigens kein Mensch da (fussballdaten.de sagt 10200 - immerhin.). Dann doch lieber in der Kickers-Schuhschachtel spielen.
Ich habe schon mal gesagt: Vergleiche sind hier nicht sehr zulässig. Was die hiesige Laufbahn angeht: Die hat wegen 2er Bahnen zuwenig immerhin den Vorteil (für Fußballzuseher jetzt), dass man keine Wettkämpfe oberhalb von Bundesjugendspielen austragen kann, deswegen steht sie einem Umbau (den ich persönlich nach wie vor nicht will) nicht im Weg. Bei 10200 gegen die Stukis kommt natürlich nicht besonders viel Stimmung auf, bei so einer Stimmung ist das GAZI-Stadion sicher besser. Bei 20-25000 wie in letzter Zeit häufiger kann man stimmungsmäßig nicht meckern. Und was nützt die "schönste" Architektur, wenn sie der Stimmung abträglich ist? :gruebel:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Nicht ganz :zwinker: Ich weiß gar nicht wie oft das Frankenstadion bereits auf Steuerkosten umgebaut wurde. :zwinker: Dafür hätte man auch schon locker ein neues hinstellen könnte. :zwinker:
Ich meinte auch allgemein unterschiedliche Finanzflüsse was Hauptstadt und Regionen angeht.
Bei Stadionumbauten ist es doch immer das Gleiche: Meistens wäre ein neues billiger gewesen. Deswegen finde ich das Carl-Benz in Mannheim auch völlig ok. Kein unbedingtes Schmuckstück, aber zu seiner Zeit was Größe und Preis angeht absolut in Ordnung. Heutzutage würde man es wohl ein bisschen größer bauen.
 

koenigs_olaf

Passion OFC
Ich meinte auch allgemein unterschiedliche Finanzflüsse was Hauptstadt und Regionen angeht.
Bei Stadionumbauten ist es doch immer das Gleiche: Meistens wäre ein neues billiger gewesen. Deswegen finde ich das Carl-Benz in Mannheim auch völlig ok. Kein unbedingtes Schmuckstück, aber zu seiner Zeit was Größe und Preis angeht absolut in Ordnung. Heutzutage würde man es wohl ein bisschen größer bauen.

Das Carl Benz Stadion war und bleibt völlig überflüssig. Der Verein ist ja noch beschissener, als die Jungs aus der Seuchenstadt von gegenüber und dem gehört mit seinen Deppenfans die ewige Insolvenz...und die Sprache erst...:finger:

Aber, um mal wieder zur Diskussion zurückzufinden: Horatio hat einfach recht. Es geht nicht um einen vermeindlichen Minderwertigkeitskomplex, es geht um die gerechte Verteilung von öffentlichen Mitteln...

Unser Stadtbild in Offenbach ist typisch für eine Kommune, die im Schatten anderer keine Landesmittel bekommt und selbst keine (in unserem Fall aufgrund der hohen Dichte sozial Schwacher) generieren kann, zumal wir noch dazu immer unter den topverschuldeten Großstädten der BRD zu finden sind, obwohl wir bereits alles Tafelsilber verschachert haben...das ist zum Glück in Karlsruhe noch anders - nachdem was man so sieht jedenfalls...:weißnich:

Eines unserer Wahrzeichen, das Isenburger Schloß (in Landesbesitz), ist der grenzenlosen Verrottung preisgegeben und durfte zu allem Überfluß noch durch ein neues rolligerechtes Eingangsportal architektonisch komplett verschandelt werden. Alte historische Stätten, wie der Lili-Tempel sind mittlerweile in privater Hand - auch hier mit Anbauten ohne Sinn und Verstand...

Ich bin der festen Überzeugung, dass alleine der Haushalt für Grünflächen an Hessischen Verwaltungsgebäuden in Wiesbaden höher ist, als alle Landesmittel (Transferleistungen an Bürger mal ausgeklammert) die nach Offenbach fließen zusammen.

Das kann nicht sein - sorry...:finger:
 
Es ist das neue Waldstadion und heißt vorrübergehend Commerzbank-Arena (manchmal zwischendurch auch FIFA-WM(TM)-Stadion Frankfurt). Soviel Zeit muss sein, sonst kommt man in ein paar Jahren durcheinander.

In Hamburg ist die Lage was Qualität angeht ähnlich. Und dort steht auf den Stadtplänen auf den S-Bahn-Haltestellen nach wie vor "Volksparkstadion".

Wenn ich mich nicht ganz irre, dann heisst die Sbahnstation nicht mehr Volksparkstadion sondern "Stellingen (Arena)". Volksparkstadion sagen hier eigentlich nur noch sehr sehr weniger.
 
heißt es da nicht auch schon "Stellingen Arena"? Na ja.. kann ja mal beim nächsten Mal drauf achten! :zwinker:

Genau das meinte ich auch. Und falls das nicht so ist, so wirds bestimmt bei den nächsten Fahrplänen so...
Wieso sollte man auch eine Station umbenennen und dies dann nicht auf den Fahrplänen machen!? :suspekt:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Genau das meinte ich auch. Und falls das nicht so ist, so wirds bestimmt bei den nächsten Fahrplänen so...
Wieso sollte man auch eine Station umbenennen und dies dann nicht auf den Fahrplänen machen!? :suspekt:
Wie oft noch: Ich rede nicht von Fahrplänen und Haltestellen, sondern von Stadtplänen. An den Haltestellen hängen doch so Landkarten. Und die werden nicht ausgetauscht, nur weil ein Stadion zeitweilig umbenannt wird. Wurde für die WM ja auch nicht gemacht.
 
Und wie oft noch: auch die wurden ausgetauscht.
Bei Stadtplänen von 1974 wirds natürlich etwas schwer, aber die HVV Karten die an anderen Bahnhöfen hängen sprechen alle von Stellingen(Arena) und nicht von Stellingen (Volksparkstadion). Dieser Name wird halt nicht mehr zurückkommen, es sei denn der HSV ist sportlich so mies, dass sich kein Sponsor mehr findet.

edit: genauso übrigens an den Autobahnschildern der A7.
 
Weil das die Karten sind die an S- und U-Bahnstationen hängen. Andere Landkarten die da hängen sind mir noch nicht aufgefallen.
 

ultrApisko

Galatasaray
Nicht das hässlichste Stadion, aber krasseste Gästeblock:)
wusste nicht wo ich es hinzufügen sollte...:gruebel:
dachte hier wäre es vielleicht ein bissl passend:floet:
 
Oben