Das beste Vereinslied?

Welches Vereinslied gefällt am besten?


  • Umfrageteilnehmer
    28
  • Umfrage geschlossen .
Ob es die jeweils offiziellen bzw beliebtesten Vereinslieder sind weiß ich nicht. Habe bei youtube gesucht und geschaut welche Lieder am häufigsten vorkommen.


1. FC Nürnberg
YouTube - Die Legende lebt

Bayern München
YouTube - FC Bayern München - Stern des Südens

Borussia Dortmund
YouTube - Leuchte auf mein Stern Borussia

1. FC Köln
YouTube - De Höhner-Mer stonn zo dir!(Köln-Hymne)Kader

Borussia Mönchengladbach
YouTube - Elf vom Niederrhein

VfL Bochum
YouTube - Herbert Grönemeyer - Bochum 1848 Video

FC Schalke 04
YouTube - Schalke - Lieder: Blau und Weiß, wie lieb ich dich

VfB Stuttgart
http://de.youtube.com/watch?v=r9F-apHljJ4

http://de.youtube.com/watch?v=UcH_eMNRWD8

1860 München
http://de.youtube.com/watch?v=ys3sScjZFU0

http://de.youtube.com/watch?v=gdwGeGMeze0

Werder Bremen
YouTube - Werder Bremen Lebenslang Grün Weiß Orginal Video

Hertha BSC
YouTube - Frank Zander - Nur Nach Hause Gehn Wir Nicht

Hamburger SV
YouTube - Hamburg, meine Perle

Hansa Rostock
YouTube - FC Hansa - Wir lieben Dich total '07

Karlsruher SC
YouTube - KSC - OLE OLE

Eintracht Frankfurt
YouTube - Tankard- Schwarz Weiß Wie Schnee

Bitte versucht objektiv abzustimmen! :)

Meine Favoriten sind zum Beispiel die Lieder von Nürnberg, 1860 und vom HSV!
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Halt, halt, halt.
Das offizielle von 1860 ist das:
Ein Stern, der Deine Farben trägt

Und, nein, das ist jetzt mal keine Bosheit von mir - das ist die traurige Realität.

Entschieden beliebter bei den Fans ist wohl Stark wie noch nie ab Minute 2:00 isses kurz zu hören. Das wurde auch früher immer gespielt.

Die eigentliche 60-Hymne ist ausserdem der Sechzgermarsch - hier im Original aus der Westkurve:
 
Zuletzt bearbeitet:
habe beide Videos ersetzt...........nur in der Umfrage müsste von einem Mod oder Admin abgeändert werden - und wenn möglich dann bitte auch meine Stimme bei 1860 löschen! :)
 

Dilbert

Pils-Legende
Ui, was zum Pobeln!

Nürnberg: Klingt erstmal wie die Panflötenspieler aus Timbuktu inner Einkaufsstrasse. "Ein Fels in wilder Brandung".. na ja, ist bei dem Fahrstuhlbetrieb der Clubs doch eine sehr unfreiwillig komische Textzeile. Ansonsten fällt mir dazu nur ödes Schlager-Schunkel Schunkel ein. Gäähn! Sicher einfach zum mitsingen, aber so fetzig wie ein neues Handtuch.

Bayern: Ui, Gitarren! Das ist ja schonmal was. Leider wird der gute Beginn danach von irgendwelchem 8/15-Geklimper in Grund und Boden gestampft. Der Refrain hat aber was. Besser als das der Nürnberger, auch wenn mir die Strophenteile absolut nicht gefallen.

Dortmund: Schlaf, Kindlein schlaf... Och nää, nicht so´n zusammengeklauter Unsinn! Und dann auch noch den Weihnachtschor der Jesus-Jugendsinggruppe "Eunuchentanz" am Mikro. Nein, das geht nun gar nicht. Wird das wirklich im Stadion gespielt?

Gladbach: Klar, kenn ich inzwischen in- und auswendig. Und wie schön, dass mein Lieblingsverein hier auch die wohl rockigste, fetzigste Nummer von allen abliefert. Goil!

Bochum: Wird von Grönemeyer gesungen, kann deshalb nur der allergrösste Scheiss sein. Wer hat diesem Frosch mit Tennisball im Hals eigentlich erzählt, dass er auch nur ansatzweise singen kann? Das Lied ist dann noch öder als man es eh schon erwarten konnte, bei dem widerlichen Interpreten. Ich muss kotzen...

Schalke: Ach du Scheisse, schon wieder Schlagerparade. Durfte ich einmal inner Bierwerbungshalle ertragen, und es war da schon unerträglich belanglos und einfallslos. Kann man getrost im nächsten Schacht versenken, den Mist.

Stuttgart: Ui, das geht ja ganz gut ab. Kannte ich vorher nicht, lag ich da mit meiner Gladbacher Kritik falsch? Okay, der Sänger kann nicht so wirklich singen. Aber das ist ein Vereinslied und keine T-Com-Werbung. Nichts wirklich bahnbrechend neues, aber für ein Vereinslied geht´s richtig gut ab.

1860: Okay, man sieht, wer der eigentliche Urheber dieses Lieds ist, und von welchem unerträglichen Kacksong es abgekupfert wurde. Die meinten wohl, nach vier Jahren Liga zwei muss man sich so langsam mal auch musikalisch auf das unterste Niveau begeben. Grässlich, ekelhaft, billig, scheisse!

Werder: Ach du liebe Zeit, das schlägt ja vonner Schnarchnasigkeitkeit noch die öden Nürnberger. Was soll sowas? Das ist als Vereinssong so prägnant wie eine Endlosschleife aller CDs der "Amigos". Da klingt auch alles völlig austauschbar. Nee nee, bei einem Verein, der eigentlich so für offensiven Spassfussball steht wie die Bremer, ist sowas so passend wie Hella von Sinnen im Playboy.

Hertha: Frank Zander lebt auch noch? Hat der da auch immer seine kostümierten Hamster vom Ententanz dabei? Na ja, Hertinho sieht zumindest so ähnlich aus. Ach ja, der Song: Keine Idee, singen wir doch am Anfang drölfzigmal denselben Satz. Ansonsten: Siehe Nürnberg. Einfach nur öde.

HSV: Ja ja, ich weiss, jetzt hockt er inner Klemme. Hat die ganze Zeit über langsame Schunkelnummern abgelästert, und jetzt kommt sein Zweitverein mit so ´nem langsamen Teil daher. Aber: Ääätsch! Wir haben einen originellen Text dazu! Auch wenn die Cottbus-Zeile wegen angeblich ausländerfeindlichem Text im Stadion von Lotto durch "wenn du woher auch immer kommst" ersetzt wird, um keinen Ärger zu kriegen. Ja, ich weiss, das Lied ist sportlich nicht immer korrekt. NA UND?! Das ist Fussball, verdammt!

Hansa: Seltsame Klänge wabern durch die Boxen. Danach kommt eine Mischung aus Jahrmarkt, Schützenfest und Karneval. Gruselige Kombination.

Karlsruhe: Hat die Nummer nicht die Frau vonnem Spieler gesungen? (Aaah, Wittwer, danke Horatio!) Egal, schlecht bleibt schlecht. Damit sind sie beim Eurovision-Song-Costest als Schwedischer Beitrag ganz gut aufgehoben, die haben auch immer solche Larifari-Hymnen.

Tankard ääh Frankfurt: JAAA! Gerre, das Urvieh! Aber, was ist das denn? Tankard sind doch sonst ´ne Thrash-Metal-Truppe, was soll denn das Schlager-Medley mit Gitarren hier. Ich bin schwer (bei Gerre sehr schwer... :D) enttäuscht über solchen billigen Mist.

Gruss
Dilbert

He, Moment, jetzt hab ich doch glatt die Kölner übersehen.

Kölle: Ja, bin ich hier in den schottischen Highlands? Na ja, wenn man gerner William Wallace inner Mannschaft hätte... Ansonsten pennt man wie bei so vielen anderen eher ein, als begeistert mit dem Fuss zu wippen. Da kriegt sogar der Geissbock Darmkrebs. Wahrscheinlich müssen die den deshalb alle paar Jahre durch ein neues Vieh ersetzen, das dann neben die Seitenlinie köttelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Leck mich am Arsch.

Alle Lieder mit Stern im Titel sind ja grauenvoll. Ich dachte ja, daß die beiden Münchner Songs kaum zu toppen sind aber jetzt wo ich den Ruhrpott Stern mitbekommen habe: Sensationell!

Beim Schalke-Song war ich überzeugt, ich säße in einem Bierzelt und das Oktoberfest hätte 2 Wochen zu früh angefangen, Prost Mahlzeit.

Brauchbar ist allerdings der Klassiker aus Hamburg - wenn auch furchtbar getraaaaaaaaaagen.

Für alle Lieder gilt leider, daß sie vor Schmalz, Pathos und Behäbigkeit nur so triefen. Ein bisschen mehr Power und Schnelligkeit ist da bis auf zwei dringend notwendig. Kein Wunder, daß das nix wird mit der Bundesliga, wenn die Teams so spielen wie es die Songs vorsäuseln.

Zum Davonlaufen ist natürlich, daß gerade die Eintracht das mit der Power verstanden hat und die Ponies auch :rolleyes:

*kotz* Selbst die langweiligen Schwaben machen Krach :heul:
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Karlsruhe: Hat die Nummer nicht die Frau vonnem Spieler gesungen (der später im Streit aus dem Verein schied)? (Aaah, Wittwer, danke Horatio!) Egal, schlecht bleibt schlecht.
Michael Wittwer war nach seiner aktiven Zeit ein paar Jahre Spielertrainer in Nöttingen und stieg mit denen bis in die RL auf. Seit 2005 ist er wieder beim KSC als Co-Trainer der 2. Mannschaft. Auf Streit lässt das nicht schliessen.
 

Lenovo

WM 2010 wir Kommen!
Obwohl ich Hertha-Fan bin un auf Rostock kommen,
finde ich das Vereinslied von Hansa Rostock richtig schoen.
 
T

theog

Guest
Die Liste oben ist irgendwie nicht mehr aktuell...:hammer2:

Beim BVB sind die songs "Am Borsigplatz geboren" sowie "Heja BVB" die beliebtesten Vereinslieder, welche vor jedem Spiel immer im Stadion gesungen werden.:hail:
 

Rupert

Friends call me Loretta

Ich hab' ja Zeit:

Die Schalke Macht ist nix. Mir immer noch zu getragen und furchtbar eintönig.
Wir sind Schalker ist prima zum Mitgröhlen und auch wahr ;-) Das passt mir, schon weil's mehr Schwung hat.
Schalke als Meister habe ich nach 1 Minute wieder weggeklickt. So eine Heulerei. Der Titel sagt ja an und für sich schon alles aus :D
 
Die Liste oben ist irgendwie nicht mehr aktuell...:hammer2:

Stimmt! Beim VfB Stuttgart und bei 1860 München habe ich neue, aktuellere Lieder reingesetzt.
Daher ist meine Stimme bei 1860 München auch nicht mehr wahr, die war nämlich auf das vorher gepostete Lied bezogen.

Habe schon einen Mod/Admin darum gebeten die Umfrage anzupassen!
 

Rupert

Friends call me Loretta
Die Liste oben ist irgendwie nicht mehr aktuell...:hammer2:

Beim BVB sind die songs "Am Borsigplatz geboren" sowie "Heja BVB" die beliebtesten Vereinslieder, welche vor jedem Spiel immer im Stadion gesungen werden.:hail:

Schön, daß Du uns noch darauf aufmerksam machst :D
Ist der Borsigplatz tatsächlich so verödet?
Und seit wann ist der BVB eine Volksfest-Kombo? Das ist ja unbeschreiblich :lachweg:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Für alle Lieder gilt leider, daß sie vor Schmalz, Pathos und Behäbigkeit nur so triefen. Ein bisschen mehr Power und Schnelligkeit ist da bis auf zwei dringend notwendig. Kein Wunder, daß das nix wird mit der Bundesliga, wenn die Teams so spielen wie es die Songs vorsäuseln.
Power ist halt in diesem Zusammenhang selten massenkompatibel. :rolleyes:
In Karlsruhe gibt es da schon Bands, die Fussballlieder gemacht haben. Ich such bei Gelegenheit mal.
 

Detti04

The Count
Grundsaetzlich gilt natuerlich mal: in einem vernuenftigen Vereinslied muss Mohammed vorkommen. Sonst kann's gleich einpacken...

Nee, im Ernst: alle musikalisch voellig bedeutungslos. Ich hoer im Stadion viel lieber gute Rockmusik (a la White Stripes) als jedes Vereinslied - wenn denn schon unbedingt Musik sein muss, heisst das. Deshalb: keinen Punkt fuer jeden.
 
Jetzt, wo ich das Lied von 1860 nochmal höre, muss ich sagen das es doch nicht soooo toll ist......früher gab es da mal eines was mir wirklich gut gefallen hat, das finde ich aber nirgendwo....weiß auch nicht mehr wie das hieß....?!?! :suspekt:
 
T

theog

Guest
Ui, was zum Pobeln!

Dortmund: Schlaf, Kindlein schlaf... Och nää, nicht so´n zusammengeklauter Unsinn! Und dann auch noch den Weihnachtschor der Jesus-Jugendsinggruppe "Eunuchentanz" am Mikro. Nein, das geht nun gar nicht. Wird das wirklich im Stadion gespielt?

Ne, das wird weder gesungen noch gespielt; die paar male, wo ich im Stadion war, wurden "Heja BVB" und "Am Borsigplatz geboren" gespielt und gesungen...
 

Dilbert

Pils-Legende
Leck mich am Arsch

NÄÄÄ!

Zum Davonlaufen ist natürlich, daß gerade die Eintracht das mit der Power verstanden hat und die Ponies auch :rolleyes:

*kotz* Selbst die langweiligen Schwaben machen Krach :heul:

Als Gladbacher Rockfan hat man den Vorteil, dass unser Fanprojakt eine Rockgruppe gegründet hat, und die Beschallung im Stadion, was Borussen-Songs angeht, auch dementsprechend ausfällt. "Die Elf vom Niederrhein" ist davon eindeutig das beste und eingängiste. Allerdings haben auch die ein paar ziemliche Langweiler im Angebot, die dann doch eher an die üblichen Schnarchhymnen erinnern.


Eine kleine Auswahl aus dem Schaffen von B.O.

Wir sind Borussia

Im Stadion am Nordpark

Die Seele brennt
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Nee, im Ernst: alle musikalisch voellig bedeutungslos. Ich hoer im Stadion viel lieber gute Rockmusik (a la White Stripes) als jedes Vereinslied - wenn denn schon unbedingt Musik sein muss, heisst das. Deshalb: keinen Punkt fuer jeden.
Im Stadion brauche ich auch keine Musik, allerhöchstens nach einem Flutlichtspiel, und dann darf es meinetwegen auch Für immer KSC sein. Singt sich halt gut, leider eher nach Niederlagen geeignet. :rolleyes:

Rockversionen kann man sich sicher besser anhören, taugen aber nicht zum mitsingen.
 
Oben