Da schaut man wohl neidisch nach Leipzig...

Detti04

The Count
Wieviel hat Red Bull eigentlich in Leizpig investiert? Also mal abgesehen vom Trainingszentrum fuer 35 Mio? Zumindest der Kader des Drittligisten RB Leipzpig unterscheidet sich doch nur unwesentlich von anderen Drittligisten, wenn selbst die "Stareinkaeufe" (ein paar Teenager) zu einem Transferminus von weniger als 1,5 Mio fuehren.
 

Detti04

The Count
Es scheint ein Belgier zu werden, welchem anscheinend seit 2 Jahren Standard Luettich gehoert und welcher vorher wohl auch schon Vorsitzender von Sint-Truidense war. Ach, und eine politische Partei hat er auch schon mal gegruendet:

http://www.mdr.de/sport/fussball_rl/fccarlzeissjena_investor100.html

EDIT: Im niederlaendischen wiki-Eintrag zu seiner Person wird Duchatelets Vermoegen angegeben als "geschaetzt auf mindestens 501 Mio Euro".
 
Zuletzt bearbeitet:

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Wieviel hat Red Bull eigentlich in Leizpig investiert? Also mal abgesehen vom Trainingszentrum fuer 35 Mio? Zumindest der Kader des Drittligisten RB Leipzpig unterscheidet sich doch nur unwesentlich von anderen Drittligisten, wenn selbst die "Stareinkaeufe" (ein paar Teenager) zu einem Transferminus von weniger als 1,5 Mio fuehren.

Nu. Das kann man so und so sehen. Der Etat ist - glaubt man den Zahlen- am oberen Ende. Und das als Aufsteiger. Hinzu kommt das Transferminus, das Trainingszentrum, der Einkauf ins Stadion und - hier spekuliere ich mal - die Patronatsbürgschaft bzw. die Bereitschaft, jederzeit erheblich nachlegen zu können. Und was das Transferminus angeht: Wenn RB gefühlte 98% aller Transfersausgaben der Liga auf sich vereint, dann zeigt sich auch da der Spielraum, die die dort haben.

http://www.swp.de/heidenheim/sport/fussball/regional/art1170747,2236187

http://www.transfermarkt.de/de/3-liga/startseite/wettbewerb_L3.html

Fakt ist für mich: Von dem finanziellen Backgrund können die meisten anderen Vereine, auch aus der zweiten Liga, nur träumen. Da nehmen sich die kolportierten 4 Millionen bei Jena echt bescheiden oder, um es ehrlich zu sagen, marktkonform aus.
 

Detti04

The Count
Wahnsinn, der Kader RB Leipzigs hat einen Marktwert, der um 700.000 Euro ueber dem Marktwert Osnabruecks liegt, welches letztens, wenn ich mich recht erinnere, kurz vor der Pleite stand. Boeser, wettbewerbsverzerrender Investor!

Meine Frage an HT zielte im uebrigen nicht nur konkret auf RBs bisherige Ausgaben ab, sondern auch darauf, welche Ausgaben denn in der 3. Liga und drunter noetig sind, um voran zu kommen. HT schien ja der Meinung zu sein, dass 4 Mio in 4 Jahren + 2 Mio oben drauf nicht der Rede wert sind. Als Personaletat fuer die laufende Saison wurden in Jena vor der Saison "etwa 1 Mio Euro" angegeben:

http://www.otz.de/web/zgt/sport/det...Zeiss-Jena-genehmigt-Personalbudget-531789078

Vor der Vorsaison, also direkt nach dem Abstieg aus der 3. Liga, wurde der Spieleretat von 2,1 Mio auf 1,2 Mio und der Gesamtetat von 4,5 Mio auf etwa 2 Mio reduziert:

http://www.otz.de/startseite/detail...s-Jena-plant-Sparkurs-in-der-4-Liga-538959230

2 Mio fuer 49,9% sind also der Unterschied zwischem einem Viertliga- und einem Drittligaetat. Trotzdem stimmt natuerlich, dass die Summen per se erst mal nicht so beeindruckend sind.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Im Ernst: Ich halte 4 Millionen auch nicht der Rede wert. Man muss nämlich bei dieser Summe auch dran denken, dass die - wenn man die ausschliesslich in die erste Mannschaft - sprich in den Spieleretat - investiert und es schief geht, was ja nicht ausgeschlossen ist, die dann nach 2 oder 3 Jahren schnell weg sind und man nichts gekonnt hat.

Bei solchen Investitionen ist m.E. eher maßhalten angesagt, nicht alles auf'm Kopp hauen. Bestenfalls wird die Kohle überhaupt nicht oder nur mit ganz geringem Teil in den Kader investiert, sondern eher in Vereins- bzw. Infrastrukturen.

Nebenbei: In der Regionalliga Nordost, früher Nord, haben zuweilen 2 bzw. 3 Millionen nicht ausgereicht, um sicher aufzusteigen. In der dritten geht unter 7 Millionen gar nichts.

Da sind tatsächlich oder gefühlt fliessende 6 Millionen nicht wirklich viel, um da kurzfristig so viel zu puschen, dass man sich im Profifussball sicher festsetzt.
 
Oben