Coronavirus

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Bedroht das Coronavirus über kurz oder lang uns alle ?

> Oder ist das nur Panikmache ? Wird die WHO den Gesundheitsnotstand ausrufen ?
Also ich persönlich verbuche die Situation unter dem Oberbegriff "Bange machen gilt nicht", also immer ruhig Blut.

Man muss es halt beobachten. Es ist schon ungünstig, dass die Krankheit von Mensch zu Mensch übertragbar ist und nun die chinesiche Neujahrreisesaison los geht. Allerdings scheint die Übertragung auch nicht so leicht zu sein wie bei Grippe oder so, denn dafür haben sich bisher zu wenige angesteckt.

Sowas wie vor 2 Wochen im Kongo scheint also nicht zu passieren:
Im Kongo sind mehr als 6000 Menschen an Masern gestorben - DER SPIEGEL - Wissenschaft

+++update+++

Nach dem sprunghaften Anstieg der Zahl der Infizierten zieht nun auch Peking Konsequenzen. Wegen einer Ausbreitungsgefahr werden alle Großveranstaltungen des chinesischen Neujahrsfestes am Wochenende abgesagt. Wie die Verwaltung Pekings erklärt, werden auch einige Touristen-Attraktionen geschlossen.

Coronavirus (Lungenkrankheit): Vier Städte isoliert - Auch Peking zieht drastische Konsequenz | Welt


Inzwischen gibt es die ersten Erkrankungen in anderen Ländern. In Europa noch nicht.

...Stunden später folgten Beschränkungen für zwei weitere Millionenstädte: In der 75 Kilometer östlich gelegenen Sieben-Millionen-Stadt Huanggang sollte der öffentliche Verkehr von Mitternacht an gestoppt werden, Menschen sollen die Stadt nicht mehr verlassen, wie die Stadtregierung mitteilte. Ähnliche Restriktionen gelten für die benachbarte Stadt Ezhou mit einer Million und für die Stadt Chibi mit einer halben Million Einwohnern. Alle Städte liegen in der Provinz Hubei.
Coronavirus: Peking sagt große Neujahrsfeier ab - DER SPIEGEL - Politik

Wuhan - eine Millionenstadt unter Quarantäne - DER SPIEGEL - Politik

Es ist also nicht so, dass man in China unvorsichtig wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator

Hendryk

Forum-Freund
12.50 Uhr: Weitere Klinik soll binnen 14 Tagen in Wuhan entstehen
Angesichts der rasanten Ausbreitung des neuartigen Coronavirus soll in Wuhan eine weitere Klinik für infizierte Patienten entstehen. Wie die staatliche Zeitung "People's Daily" berichtete, planen die Behörden nun den Bau eines Krankenhauses mit 1.300 Betten binnen 14 Tagen. Dies ist bereits die zweite Klinik, die extra für das Virus errichtet werden soll.
Spektakuläre Aufnahmen: Wuhan baut Krankenhaus in sechs Tagen
In China wird was getan... :top:
 

Rupert

Friends call me Loretta
Mal zur Einordnung des Ganzen:
Pro Jahr sterben in Deutschland über 20.000 Menschen an der ganz "normalen" Grippe. Das sind also über 50 / Tag, wenn man es gleichmäßig auf's Jahr verteilt.

Edit:
Korrektur "pro Jahr" stimmt nicht. Die Zahlen schwanken da sehr stark zwischen wenigen Tausend bis zu 25.000. Ändert aber nichts daran, dass die Zahl hier um ein Vielfaches höher liegt als das was da bisher über das Coronavirus berichtet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Das trifft nur für die sehr starke Grippewelle 2017/18 zu, wie in Beitag #476 schon steht.

Grippetote 1984/5 bis 2012/3 pro Jahr: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2015/Ausgaben/03_15.pdf?__blob=publicationFile

Die Todesfälle allein sagen ja erstmal nix aus, kommt ja drauf an, wie viele sich angesteckt haben. Beim Coronavirus sind die Zahlen ja noch etwas ungenau. Was man findet sind 4500 Infizierte und 100 Tote. Macht eine Letalitätsrate von 2,2%.

Bei der SARS-Pandemie gab es insgesamt 774 Tote: SARS-Pandemie 2002/2003 – Wikipedia
edit: Letalitätsrate von SARS war 10%.
 
Zuletzt bearbeitet:
Och, das da wohlmöglich teilweise nicht alles offen gelegt wird von den Regierungen und Behörden mag ich nicht mal anzweifeln. Da muss man sicher nicht auf alles anspringen was da verbreitet wird. Dass das wohlmöglich aber doch mit dem Labor zu tun haben kann, muss ja nicht abwegig sein.
 

Hendryk

Forum-Freund
Zahl der Fälle in Bayern steigt auf fünf
20.46 Uhr: WHO ruft internationalen Gesundheitsnotstand wegen Coronavirus aus
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am Donnerstag wegen des Coronavirus-Ausbruchs einen internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Damit sind schärfere Maßnahmen zur Bekämpfung des Ausbruchs verbunden.

Die "größte Sorge" sei, dass sich das Virus auf Länder mit weniger gut ausgestatteten Gesundheitssystemen ausbreite, sagte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus auf einer Pressekonferenz in Genf. Die Entscheidung sei kein "Misstrauensvotum" gegen China.
Es ist doch wohl ernst.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Hier?
Im Schwabinger Krankenhaus. Rechts der Isar. Großhadern. Klinikviertel an der Pettenkoferstr. Hausärzte.

Grippe halt.
 

KGBRUS

SF-Ultra
Die Vergleiche zu Grippefällen hinken ganz gewaltig, da wir den Höchststand der erkrankten noch nicht erreicht haben. Zum Vergleich: Bei Sars hatten wir nach ca 6 Monaten den Höchststand der Infizierten erreicht, ca 8000 Personen. Beim Corona Virus liegen wir jetzt schon drüber.
Im Gegensatz zu Sars sind die Eindämmversuche der Chinesen um ein vielfaches höher als damals bei SARS. Damals wurden keine ganzen Städte abgeriegelt. Zu alledem kommt noch, das wir wahrscheinlich nur einen Bruchteil von dem wissen, was wirklich ist. Totalitäre Staaten sind bei Problemen nicht für Ihre Auskunftsfreudigkeit bekannt.
Alles in allem sollte man das nicht verharmlosen.
Hier findet man die aktuellen Zahlen der WHO: Operations Dashboard for ArcGIS

Stand 30.1.2020 21 Uhr.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Die Vergleiche zu Grippefällen hinken ganz gewaltig,...

Zu alledem kommt noch, das wir wahrscheinlich nur einen Bruchteil von dem wissen, was wirklich ist. Totalitäre Staaten sind bei Problemen nicht für Ihre Auskunftsfreudigkeit bekannt.

Zu 1: Das ist schon Vergleichbar, da der Infektionsweg der gleiche ist: Tröpfcheninfektion. Die Symptome und der Krankheitsverlauf sind ebenfalls vergleichbar. Junge Menschen mit intaktem Immunsystem haben kaum was zu befürchten. Für die anderen sind tödliche Verläufe möglich. Auch das ist mit einer Grippeepedemie vergleichbar.
Genom-Analysen klären Herkunft von 2019-nCoV

Zu 2: Das ist eher der Bereich Verschwörungstheorien. Was bekannt ist, wird bekannt gemacht, man muss nur wissen, wo es steht. Ansonsten ist es in diesem Fall eher von Vorteil, dass die Epidemie in einem totalitären Staat ausgebrochen ist, denn diesem fällt es deutlich leichter eine bzw. mehrere Millionenstädte abzuriegeln. Jens Spahn hätte die Bundeswehr wohl eher nicht aufmarschieren klassen können um Berlin abzuriegeln.

Z. B.:
https://www.nejm.org/coronavirus
https://www.thelancet.com/coronavirus

Zugegeben: für den Laien wenig verständlich und Englisch muss man auch noch können. Aber das sind halt Fachportale für die, die sich beruflich um Epidemien kümmern.

Wer sich nicht anstecken möchte - und auch hier ist die Grippe Vorbild - der wasche sich die Hände und niese richtig.

Händewaschen

Hygiene beim Husten und Niesen

Piktogramme_Haendewaschen_7Situationen_300dpi.png Piktogramme_Hygienetipps_300dpi.png
Infografiken
 

KGBRUS

SF-Ultra
Zu 1: Das ist schon Vergleichbar, da der Infektionsweg der gleiche ist: Tröpfcheninfektion. Die Symptome und der Krankheitsverlauf sind ebenfalls vergleichbar. Junge Menschen mit intaktem Immunsystem haben kaum was zu befürchten. Für die anderen sind tödliche Verläufe möglich. Auch das ist mit einer Grippeepedemie vergleichbar.
Genom-Analysen klären Herkunft von 2019-nCoV

Meines Erachtens halt nicht, der Infektionsweg ist anscheinend der selbe, aber die Inkubationszeit ist ist wohl bei corana weitaus länger ist als bei einem Grippe Virus. Sprich man steckt mehr leute an, weil man viel später merkt, das man Infiziert ist. IN CN spricht man ja vorgestern schon von 80k Personen, die unter Beobachtung stehen. Und wann ist der Peak der Infizierten erreicht? Bei SARS waren es 6 Monate mit einem Spitzenwert von 8000. Da liegen wir ja nach knapp 3 Wochen schon drüber. Schneeballsystem halt. Die Chinesin die bei Webasto war hatte ja selbst bei Ihrer Rückkehr noch keine Symptome.

Zu 2: Das ist eher der Bereich Verschwörungstheorien. Was bekannt ist, wird bekannt gemacht, man muss nur wissen, wo es steht.

Hopala, Verschwörungstheorien? Du bist also der Meinung, das die Chinesiche Regierung alles Veröffentlicht? Im Ernst? Genau wie bei Tschernobyl? Das waren zwar die Russen, aber auch ein totalitäres Regime. Es gibt in CN keine freie Presse, die so berichten darf wie Sie möchte. Dein Satz "Was bekannt ist, wird bekannt gemacht" müsste heissen: "Was bekannt gemacht wird bestimmt die Regierung von CN"

nsonsten ist es in diesem Fall eher von Vorteil, dass die Epidemie in einem totalitären Staat ausgebrochen ist, denn diesem fällt es deutlich leichter eine bzw. mehrere Millionenstädte abzuriegeln. Jens Spahn hätte die Bundeswehr wohl eher nicht aufmarschieren klassen können um Berlin abzuriegeln.

Da wiederum gebe ich Dir Recht.
 

Kird

Hofnarr
naja so lange mir kein " Walking Dead " Zombie entgegen kommt lasse ich mich immer wieder veraschen ist nicht das erste mal die letzten Jahren...und unsere Presse meint ja " wir brauchen uns keine Sorgen machen " ….:fress:

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Meines Erachtens halt nicht, der Infektionsweg ist anscheinend der selbe, aber die Inkubationszeit ist ist wohl bei corana weitaus länger ist als bei einem Grippe Virus. Sprich man steckt mehr leute an, weil man viel später merkt, das man Infiziert ist. IN CN spricht man ja vorgestern schon von 80k Personen, die unter Beobachtung stehen. Und wann ist der Peak der Infizierten erreicht? Bei SARS waren es 6 Monate mit einem Spitzenwert von 8000. Da liegen wir ja nach knapp 3 Wochen schon drüber. Schneeballsystem halt. Die Chinesin die bei Webasto war hatte ja selbst bei Ihrer Rückkehr noch keine Symptome.



Hopala, Verschwörungstheorien? Du bist also der Meinung, das die Chinesiche Regierung alles Veröffentlicht? Im Ernst? Genau wie bei Tschernobyl? Das waren zwar die Russen, aber auch ein totalitäres Regime. Es gibt in CN keine freie Presse, die so berichten darf wie Sie möchte. Dein Satz "Was bekannt ist, wird bekannt gemacht" müsste heissen: "Was bekannt gemacht wird bestimmt die Regierung von CN"

Vergleichbar heißt ja nicht, dass es dasselbe ist. Der Coronarvirus ist ja ein Verwandter des SARS-Virus. Was seine genetische Eigenschaft angeht also fast dasselbe. Was die Eigenschaften oder Folgen angeht angeht aber eher bei der Grippe als bei SARS. Sars war leichter zu bekämpfen, da jeder angesteckte auch Symptome zeigte. Die Erkrankten waren also sehr leicht zu erkennen. Ist bei Corona nicht so. Die Virusträger zeigen nicht unbedingt Symptome, könne aber andere anstecken. Das ist eher wie bei Grippe. Man könnte dann noch Letalitätsquote usw. vergleichen. Oder die Symptome - sind zunächst auch eher wie bei Grippe und Erkältung - was ja auch nix anderes ist als eine (virale) Infektion der oberen Atemwege.
Btw: Alles was Du selbst schreibst, spricht eher für die Grippeähnlichkeit als dagegen. -Was übrigens aus gesellschaftlicher Sicht eher doof ist, einfacher wäre es, wenn es SARS-artig wäre.

Zur Verschwörungstheorie: Alles von Relevanz. Ja sicher, alles von Relevanz und das kannste in den oben angegebenen Quellen (https://www.nejm.org/coronavirus https://www.thelancet.com/coronavirus)
auch nachlesen. Denn sie haben ja Interesse daran, die Krankheit möglichst schnell in den griff zu kriegen und die internationale Forschergemeinschaft ist ja schon eifrig dabei (Medikamente, Impfstoff, Versorgung,...). Deine Aussagen im Zitat dazu sind lediglich allgemeine Behauptungen ohne weitere tatsächlichen Anhaltspunkt zu diesem speziellen Fall, die ich daher eher als Vorurteile bezeichnen würde.

btw: Dem Robert-Koch-Institut wurden seit Oktober 13.350 Grippe-Infektionen gemeldet.* Bisher gibt es 32 Todesfälle, die nachweislich mit einer Grippeerkrankung in Verbindung stehen. Allein in der vergangenen Woche sind deutschlandweit knapp 4500 Menschen an Grippe erkrankt.
Zahl der Erkrankungen steigt: Kommt jetzt die Grippewelle? (Stand: 24.02.2020)


*Grippe ist eine meldepflichtige Krankheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

KGBRUS

SF-Ultra
Deine Aussagen im Zitat dazu sind lediglich allgemeine Behauptungen ohne weitere tatsächlichen Anhaltspunkt zu diesem speziellen Fall, die ich daher eher als Vorurteile bezeichnen würde.

Klar da ich meine Aussagen nicht belegen kann. Ich hab beruflich mit Asiaten zu tun. Es ist schlimmer als wir es gesagt bekommen.

und werfe mir bitte weder Verschwörunstheorien noch Vorurteile vor. Das kannst Du nicht beurteilen. Schade eigentlich, gerade bei dir hätte ich das nicht erwartet.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Ich habe auch beruflich mit Asiaten zu tun, sogar mit Chinesen. :eek:

China ist Unzweifelhaft ein nicht-demokratisches politisches System mit vielen menschenrechtlichen Verstößen, die ich ebenfalls verurteile. Nur hat das nichts mit dem Austausch von wissenschaftlichen Erkenntnissen hinsichtlich des medizinischen Sachverhalts in Sachen Coronavirus zu tun. Zudem gibt es dafür auch keinerlei Hinweis noch ein Motiv. Solange das so ist, kann man das leider nicht anders als mit Verschwörungstheorie, Vorurteil, Behauptung oder ...? benennen. Such Dir das Wort aus, das dir am besten gefällt. Ich nehme immer die, die mir gerade einfallen.

Dank dem englischen Wikipedia weiss ich jetzt, dass auch eine normale Erkaeltung von bestimmten Coronaviren ausgeloest werden kann. Der neue Virus ist im Prinzip nur ein anderer, neuer Coronavirus.

Coronavirus - Wikipedia

Deswegen heißt er ja auch so. Und was ist eine Erkältung? Ein viraler Infekt der äußeren Atemwege. Und was haben die Leute in China? Einen akuten viralen Infekt der Atemwege!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben