Copa Libertadores 2017

Dieses Thema im Forum "Internationaler Fussball" wurde erstellt von huelin, 10 Mai 2016.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Wie üblich, möchte ich auch mal wieder einen Blick auf das südamerilanische Gegenstück der UEFA Champions League werfen.

    Dort beginnt diese Woche bereits das Viertelfinale, mit folgenden Paarungen:

    São Paulo (Bra) – Atlético Mineiro (Bra)
    Rosario Central (Arg) – Atlético Nacional (Kol)
    Nacional Montevideo (Uru) – Boca Juniors (Arg)
    Independiente del Valle (Ecu) – UNAM Pumas (Mex)

    Im Halbfinale treffen die Teams nach der obigen Reihenfolge aufeinander (also VF1-VF2 und VF3-VF4).
    Das Finale steigt dann am 20. und 27. Juli.

    In der Vorrunde gab es eigentlich nur eine Überraschung, nämlich das Ausscheiden des Siegers von vor zwei Jahren, des Papst-Clubs San Lorenzo. Im Achtelfinale flog dann auch der Sieger vom letzten Jahr raus, nämlich River Plate. Ebenfalls überraschend: das Aus des amtierenden brasilianischen Meisters Corinthians gegen Nacional. Worüber unser Sperber sicher not amused war... :isklar:

    2016 Copa Libertadores - Wikipedia, the free encyclopedia
     
    André gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Hier die Ergebnisse der Viertelfinalspiele, die diese Woche zu Ende gingen:

    São Paulo - Atlético Mineiro 1:0 1:2
    Rosario Central - Atlético Nacional 1:0 1:3
    Nacional Montevideo - Boca Juniors 1:1 1:1 nV E: 3:4
    Independiente del Valle - UNAM Pumas 2:1 1:2 nV E: 5:3

    Sind also wieder mal Überraschungsteams im Halbfinale, insbesondere die Ecuadorianer von Independiente.

    Die Halbfinalpaarungen finden am 6./7. bzw. 13./14. Juli statt:

    São Paulo - Atlético Nacional
    Independiente del Valle - Boca Juniors

    Favoriten sind natürlich São Paulo und Boca, aber in der Libertadores kommt es ja oft anders als vorhergesehen.
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Und in der Tat: São Paulo und Boca fliegen im Halbfinale raus, und das sogar jeweils mit zwei Niederlagen!
    Hier die Ergebnisse:

    São Paulo - Atlético Nacional 0:2 1:2
    Independiente del Valle - Boca Juniors 2:1 3:2

    Glaube nicht, dass jemals ein kolumbianisches und ein ecuadorianisches Team im Finale standen.
    Die Finalspiele finden am 20. und 27. Juli statt. Die Ecuadorianer, also Independiente, haben zuerst Heimreicht.

    Einen Favoritentipp erspar ich mir diesmal. Nur soviel: Atlético Nacional aus Medellín, 15maliger kolumbianischer Meister, gewann die Libertadores schon einmal, nämlich 1989, mit René Higuita und dem bei der WM 94 erschossenen Andrés Escobar. Zudem erreichten sie in den 90ern einmal das Finale und zweimal das Halbfinale.

    Die "Unabhängigen aus dem Tal" dagegen, die in Sangolquí, einem Vorort von Quito beheimatet sind, konnten in ihrer Geschichte noch nicht einmal den ecuadorianischer Meistertitel erringen. Wäre also selbst für südamerikanische Verhältnisse ein Sensationssieger. Das wäre ungefähr so, als wenn der FC Groningen die Champions League gewinnen würde...
     
  5. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    1.017
    Likes:
    249
    Spielt der südamerikanische Fußball in Spanien eigentlich eine größere Rolle als hier?
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Vielleicht ein klein wenig, auch bedingt durch die vielen Latinos hier. Und im Fernsehen kommen öfters Kurzzusammenfassungen von den Libertadores-Spielen.
    Ansonsten interessiert sich die Mehrheit aber genausowenig dafür wie bei uns.
     
    mrbaklava gefällt das.
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Tja, die Sensation ist ausgeblieben, diesmal hat der Favorit gesiegt. Nach dem 1:1 im Hinspiel holte Nacional letzte Nacht in Medellín durch ein frühes 1:0 seinen zweiten Libertadores-Titel. ¡Enhorabuena!
     
    mrbaklava gefällt das.
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Wie jedes Jahr will ich mal wieder einen Blick auf die Copa Libertadores werfen, deren Vorrunde gestern nacht zu Ende ging. Wobei der Blick dieses Jahr kürzer ausfällt, so dass ich deshalb nicht extra einen neuen Thread aufmachen will.

    In diesem Jahr wurde die Zahl der Qualifikationsspiele erhöht, und erstmals wird der Wettbewerb bis November ausgedehnt, was zum Rückzug der mexikanischen Mannschaften führte - von dem allerdings die kleineren Länder kaum profitieren konnten, sondern in erster Linie die Brasiliener.

    Sie brachten 7 von ihren 8 Teams ins Achtelfinale, während von den 6 argentinischen Clubs 4 weiterkamen. Die übrigen 5 Mannschaften kommen aus Bolivien und Ecuador (je 2) sowie Uruguay (1). Paraguay, Peru, Chile, Venezuela und Kolumbien brachten dagegen überhaupt keinen Vertreter in die KO-Runde.

    Hier die beiden Auslosungstöpfe der qualifizierten Teams:
    Copa Libertadores 2017 – Wikipedia
    Wobei die Information in Wiki, dass die Auslosung Ende Mai stattfinde, falsch ist, denn sie wird erst am 14. Juni ausgetragen.
     
    André gefällt das.
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    45.132
    Likes:
    2.910
    Ich habe die jahreszahl im Threadtitel mal aktualisiert ;)
     
    huelin gefällt das.
  10. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    16.658
    Likes:
    2.706
    Habe nicht gewusst, dass es ausserhalb Spaniens noch einen weiteren Club gibt, der auch Barcelona heisst, Lt. Wiki heisst aber die beheimatete Stadt in Ecuador Guayaquil - sogar grösser als die Hauptstadt Quito !
    Von einem Club namens Jorge Wilstermann aus Bolivien habe ich natürlich auch noch nie gehört. :nene:
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Inzwischen sind nach dem Achtelfinale auch schon die Viertelfinals ausgespielt. Hier ein Überblick:

    Godoy Cruz (Arg) - Grêmio (Bra) 0:1 1:2
    Guarani (Bra) - River Plate (Arg) 0:2 1:1
    Atlético PR (Bra) - Santos (Bra) 2:3 0:1
    Barcelona (Ecu) - Palmeiras (Bra) 1:0 0:1 E 5:4
    Jorge Wilstermann (Bol) - Atlético MG (Bra) 1:0 0:0
    The Strongest (Bol) - Lanús (Arg) 1:1 0:1
    Emelec (Ecu) - San Lorenzo (Arg) 0:1 1:0 E 4:5
    Nacional (Uru) - Botafogo (Bra) 0:1 0:2

    San Lorenzo (Arg) - Lanús (Arg) 2:0 0:2 E 3:4
    Barcelona (Ecu) - Santos (Bra) 1:1 1:0
    Botafogo (Bra) - Grêmio (Bra) 0:0 0:1
    Jorge Wilstermann (Bol) - River Plate (Arg) 3:0 0:8 (!)

    Das Halbfinale:
    25.10./1.11. River Plate - Lanús
    26.10./2.11. Barcelona - Gremio

    Eine argentinische Mannschaft steht also auf jeden Fall im Finale. Favoriten sind sicher River und Gremio, z.Z. jeweils Tabellenzweite in ihren Ligen. Aber was heißt das schon - die Libertadores ist halt wesentlich unberechenbarer als die UEFA-CL...
     
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Im Halbfinale konnte sich Außenseiter Lanús überraschend gegen River durchsetzen. Hier die Ergebnisse:

    River Plate - Lanús 1:0 2:4 (wobei Lanús im Rückspiel zur Halbzeit noch mit 1:2 zurücklag)
    Barcelona - Grêmio 0:3 1:0

    Im Finalhinspiel gewann der Club aus Porto Alegre mit 1:0, und heute nacht (00.45 MEZ) steigt das Rückspiel in Argentinien.

    CA Lanús, der Klub aus einem Vorort von Buenos Aires, war noch nie im Finale der Libertadores. Gremio FBPA dagegen gewann das Turnier zweimal, 1983 und 1995, und stand zuletzt vor zehn Jahren im Finale.

    Was mir besonders gefällt, ist die Spielkleidung der beiden Clubs. Lanús spielt in Weinrot mit weißen Hosen, während Gremio in schwarz-hellblauen Längsstreifen, ebenfalls mit Weiß dabei, aufläuft.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Und Grêmio machte von Anfang an alles klar: 2:1-Sieg nach 2:0-Halbzeitführung.

    Für einen freut's mich besonders, nämlich für die Sturmspitze der Brasilianer Lucas Barrios, auch wenn er gestern torlos blieb.
     
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    30.318
    Likes:
    3.998
    Ganz schöner Oschi das Teil! Fast wie ein riesiger umgekehrter DFB-Pokal...
    [​IMG]

    Übrigens spielen noch zwei weitere Ex-Bundesligisten beim Sieger: Geromel (Köln) und Cícero (Hertha).