Copa Libertadores 2012

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Es ist mal wieder Zeit für einen Blick nach Südamerika, denn dort ging gestern die Gruppenphase der Copa Libertadores zu Ende.

Erneut schafften es 5 brasilianische Teams ins Achtelfinale, aber leider schied mein Lieblingsclub Flamengo in der Vorrunde aus. Argentinien brachte sogar nur 3 seiner 5 Teilnehmer weiter, darunter die Boca Juniors, den erfolgreichsten Club der Copa, der aber jetzt schon einige Jahre nichts gerissen hat.

2 Teams sind noch aus Chile - leider für unsern Gilbert ohne Uni Católica - und Ecuador mit dabei, und je eines aus Bolivien, Kolumbien, Mexiko und Paraguay.

Hier die Paarungen fürs Achtelfinale, das vom 1.-3. bzw. vom 8.-10. Mai stattfindet:

Internacional (Bra) - Fluminense (Bra)
Boca Juniors (Arg) - Unión Española (Chi)

Deportivo Quito (Ecu) - Universidad de Chile (Chi)
Cruz Azul (Mex) - Libertad (Par)

Emelec (Ecu) - Corinthians (Bra)
Vasco da Gama (Bra) - Lanús (Arg)

Bolívar (Bol) - Santos (Bra)
Atlético Nacional (Kol) - Vélez Sarsfield (Arg)

Die Sieger aus den untereinander stehenden Paarungen spielen im Viertelfinale jeweils gegeneinander.

Titelverteidiger Santos hat es mit einem eher einfachen Gegner zu tun, während Boca bei einem Weiterkommen auf jeden Fall auf ein brasilianisches Team trifft.

Auf dem Papier dürften wohl Corinthians, Santos, Boca und Vélez die besten Chancen haben. Aber Prognosen sind in der Copa immer schwierig, es ist eben nicht wie in Europa, wo fünf, sechs Teams ständig dominieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
2 Teams sind noch aus Chile - leider für unsern Gilbert ohne Uni Católica - und Ecuador mit dabei, und je eines aus Bolivien, Kolumbien, Mexiko und Paraguay.

wenn man im letzten spiel nur gewinnen muss um weiterzukommen und sich dann so derart schlachten lässt, dann hat man im achtelfinale auch nichts zu suchen ;)
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Internacional hab ich auch auf der Favoritenliste.
Für die halte ich jetzt auch, nach dem Ausscheiden von Flamengo.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass die Teams aus dem Land des Südamerikameisters Uruguay, der letztes Jahr mit Peñarol noch einen Finalisten stellte, alle in der Vorrunde scheiterten.

@Gilbert: war wohl wieder die Höhenluft schuld? ;)
 

GaviaoDaFiel

Last Dino Standing
Für die halte ich jetzt auch, nach dem Ausscheiden von Flamengo.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass die Teams aus dem Land des Südamerikameisters Uruguay, der letztes Jahr mit Peñarol noch einen Finalisten stellte, alle in der Vorrunde scheiterten.

@Gilbert: war wohl wieder die Höhenluft schuld? ;)


Da wird Internacional sich noch ein bisschen was steigern muessen, schaetz ich mal.


Bzg. der Begegnungen: So wie in diesem Fred ausgeschrieben, Vorsicht. Was wie n Heimspiel aussieht, ist naemlich zuerst mal ein Auswaertsspiel.

Bzg. der Termine: Auch Vorsicht ! Die Conmebol ist naemlich schon fleissig am rumschieben. Das Santos-Spiel soll schon um eine Woche vorverlegt werden.

Life in the tropic...:D
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Bzg. der Begegnungen: So wie in diesem Fred ausgeschrieben, Vorsicht. Was wie n Heimspiel aussieht, ist naemlich zuerst mal ein Auswaertsspiel.
Oh, dann werd ich das gleich mal ändern, danke.

Und dass die Termine nur Richtwerte sind, ist klar. In der Vorrunde war ja da auch schon keinerlei System zu erkennen. ;)
 

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
@Gilbert: war wohl wieder die Höhenluft schuld? ;)

höhenluft, kann nicht sein, das estadio san carlos de apoquindo liegt ja auch weit über den toren santiagos :D naja, nicht ganz so hoch wie bolivien ;)

die fehlende klasse ist eher das problem, in der primera division läuft es ja auch suboptimal. naja, mund abwischen, playoff spot sichern und dann abräumen :D
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
So, die Achtelfinalspiele gingen gestern zu Ende, und in den meisten Fällen setzte sich der Favorit durch.

Hier die Ergebnisse:

Internacional (Bra) - Fluminense (Bra) 0:0 1:2
Boca Juniors (Arg) - Unión Española (Chi) 2:1 3:2
Deportivo Quito (Ecu) - Universidad de Chile (Chi) 4:1 0:6
Cruz Azul (Mex) - Libertad (Par) 1:1 0:2
Emelec (Ecu) - Corinthians (Bra) 0:0 0:3
Vasco da Gama (Bra) - Lanús (Arg) 2:1 1:2 n.V. Elfm. 5:4
Bolívar (Bol) - Santos (Bra) 2:1 0:8
Atlético Nacional (Kol) - Vélez Sarsfield (Arg) 0:1 1:1

Die einzige brasilianische Mannschaft, die ausschied, ist also Internacional, und das gegen einen brasilianischen Gegner.

Hier die Paarungen fürs Viertelfinale:

Boca Juniors (Arg) - Fluminense (Bra)
Libertad (Par) - Universidad de Chile (Chi)
Vasco da Gama (Bra) - Corinthians (Bra)
Vélez Sarsfield (Arg) - Santos (Bra)
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Immerhin, Santos und Uni Chile, die ihre Rückspiele so klar (8:0, 6:0) gewonnen haben, hatten vorher in der Höhenluft abgekackt.
 
Wegen des 0-6 ?

So ca. 0 Meter ueberm Meeresspiegel...?

Soweit ich weiß liegt Santiago de Chile ca 500 Meter über dem Meeresspiegel.

Die Höhenluft gabs im Hinspiel in Quito zu schnuppern, das liegt ungefähr 2300 Meter höher. ;)


Immerhin, Santos und Uni Chile, die ihre Rückspiele so klar (8:0, 6:0) gewonnen haben, hatten vorher in der Höhenluft abgekackt.

Genau das meine ich. :)
 

GaviaoDaFiel

Last Dino Standing
Soweit ich weiß liegt Santiago de Chile ca 500 Meter über dem Meeresspiegel.

Die Höhenluft gabs im Hinspiel in Quito zu schnuppern, das liegt ungefähr 2300 Meter höher. ;)




Genau das meine ich. :)


Ah, OK, nur mal checken.
hulle, dreh naechste Runde mal die Begegnungen in die richtige Sequenz.
Reicht ja schon, dass die Conmebol chaotisch ist.

...und einige dieser Tore bei den Kantersiegen: Bringen die Burschis keine Torhueter mit ? Oder fliegen die nur in duenner Luft durch den Strafraum...?
 

alditüte

HSVer
Total beschissen. Die einzigen nicht-brasilianischen und -argentinischen Vereine spielen im Viertelfinale – na klar, wer hätte es anders gedacht, gegeneinander.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
So, gestern und vorgestern gab es die Hinspiele des Viertelfinales, ganz zeitplangemäß - fast wie in Europa... ;)

Und es ging überall ziemlich knapp aus, wobei ich sagen würde, in Südamerika ist ein 1:0-Hinspielsieg weniger wert als in der UEFA CL.

Libertad (Par) - Universidad de Chile (Chi) 1:1
Vasco da Gama (Bra) - Corinthians (Bra) 0:0

Boca Juniors (Arg) - Fluminense (Bra) 1:0
Vélez Sarsfield (Arg) - Santos (Bra) 1:0
 

alditüte

HSVer
Ich hab mal gehört, in der Copa Libertadores gäbe es die Auswärtstorregel nicht. Stimmt das?

Ich hoffe mal auf Vasco und Boca. Sind meine jeweiligen Lieblingsteams der Länder.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Stimmt. 2008 hatte sich LDU Quito noch durch diese Regel im Halbfinale qualifiziert (1:1 auswärts, 0:0 zu Hause gegen América) und profitierte dann direkt von deren Außerkraftsetzung im Finale, nach einem 4:2 zu Hause und einem 1:3 auswärts gegen Fluminense, mit anschließendem Sieg im Elfmeterschießen.

Copa Libertadores da América de 2008 - Fase final
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Am Donnerstag ging das Viertelfinale zu Ende, also sind noch die Ergebnisse nachzutragen. Man sieht, dass es überall ziemlich knapp zuging, und kein Team mehr als ein Tor in einem Spiel erzielte:

Libertad-Uni Chile 1:1 1:1 nV E 3:5
Vasco-Corinthians 0:0 0:1
Boca-Fluminense 1:0 1:1
Vélez-Santos 1:0 0:1 nV E 2:4

Die Halbfinalpaarungen (26.-28.Juni, 3.-5.Juli):

Boca-Uni Chile
Santos-Corinthians

Ein Klub aus dem Großraum São Paulo also schon mal im Finale - gegen Boca?
 
Oben