CL-Quali 19/20

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Ich hatte Sarajevo tatsächlich eine Chance eingerechnet gegen Celtic. Aber gut, hat nicht sollen sein.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Seeding in the Champions League 2019/2020
Cluj und Ferencvaros haben ihre gesetzten Gegner Astana und Rasgrad geschlagen, und rutschen durch deren hohe Koeffizienten (27, 27.5) auf die Seite der gesetzten Teams in Runde 2. Die ist ja bereits ausgelost.

Weitere Ungesetzte in Runde 2 sind:
Saburtalo Tiflis (0.95 -> 12.25)
FC Valletta (4.25 -> 6.25)
Nomme Kalju (3.5 -> 6)
Sutjeska Niksic (3 -> 6)
Diese bleiben aber auf der Seite der Ungesetzten.

In der Auslosung zur 3. Runde sind dann wieder die ursprünglichen Koeffizienten von Erstrundensiegern berücksichtigt. Ungesetzte aus Runde 2, die einen gesetzten mit höherem eigenen Koeffizienten schlagen, übernehmen in Runde 3 wieder dessen Setzlistenplatz. Weil Runde 3 eben auch wieder ausgelost wird, bevor Runde 2 gespielt ist.
Cluj und Ferencvaros tauchen in der Setzliste der 3. Runde nicht auf, sondern als Team mit dem niedrigsten Koffizienten der FC Valletta, weil sie jetzt zwar gesetzt sind, aber gegen Teams spielen die einen höheren Koeffizienten haben als sie eigentlich.

Das erste wirklich interessante Spiel in der nächsten Runde ist wohl das Duell PSV Eindhoven - FC Basel.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Der FC Basel hat bei den Nichtmeistern eine gute Ausgangsposition in den letzten Minuten verspielt. In Eindhoven erzielten sie in der 79. Minute das 2:1 und verloren noch 2:3. Die Gegentore fielen in der 89. und 92. Minute.

Pilsen- Olympiakos endete torlos, Dinamo Zagreb gewann 2:0 in Tiflis. Heute folgt der 2. Teil u.a. mit Celtic und Roter Stern.
 

Blaubarschbube

FC Schalke 04
Der FC Basel hat bei den Nichtmeistern eine gute Ausgangsposition in den letzten Minuten verspielt. In Eindhoven erzielten sie in der 79. Minute das 2:1 und verloren noch 2:3. Die Gegentore fielen in der 89. und 92. Minute.

Die Ausgangslage ist dennoch sehr gut, ein 1:0 im Rückspiel reicht schon aus. Hinzu kommt das in der Schweiz die Liga bereits spielt, in den Niederlanden aber noch Pause ist, also Basel meiner Meinung nach schon "besser drin ist". Am 30.07. wissen wir mehr...
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Edit: Gestern irgendwie vergessen abzuschicken:
Und heute nun die Rückspiele. Klare Tendenzen gab es nach den Hinspielen wenige. Am ehesten sind noch Rosenborg (3:1 in Maribor), Porto (1:0 in Krasnodar) und Linz (2:1 in Basel) favorisiert.
Das 2:2 von Ajax in Saloniki ist auch eine gute Ausgangsposition.

Einiges Favoritensterben gestern!
Celtic ist raus gegen Cluj, dabei führten die Schotten 2:1 und 3:2 bis zur 80. Minute.
Porto ist raus gegen Krasnodar, lag zur Pause schon 0:3 hinten und schaffte den nötigen Ausgleich nicht mehr.
Kiew ist raus gegen Brügge, das 3:3 reichte nach dem 1:1 im Hinspiel nicht.
Basel ist raus gegen Linz, sie drängten zwar auf das Verlängerung bringende 2:1, liefen aber am Ende in 2 Konter.
Und auch Kopenhagen ist etwas überraschend im Elfmeterschiessen raus gegen Roter Stern, es brauchte allerdings 24 Schützen bis das feststand.

Jetzt sind die Playoffs ja schon ausgelost, auf Grund einer Setzliste, die sich nach den Ergebnissen der vorletzten Runde ergab. Dort waren einige Teams ungesetzt, die nach jetzigem Stand auf der Seite der gesetzten stünden.
Krasse Beispiele bei den Nichtmeistern: Statt Porto mit 93 Punkten, Kiew (65) und Basel (54.5) finden sich auf Platz 1-3 der Setzliste jetzt Krasnodar (34.5), Brügge (39.5) und Linz (6.25!). Piräus ist mit 44 Punkten nicht erster, sondern Vierter. Die Playoff-Partien, wie sie sich ergaben, wären aber trotzdem genauso möglich gewesen.

Bei den Meistern lautet die Setzliste: Ajax, Cluj, Roter Stern, Dinamo. Die Young Boys steigen in die Playoffs zwar mit höheren Punkten ein, waren aber trotzdem ungesetzt.

Warum ich das so aufdrösel? Mich interessierten natürlich die möglichen und der tatsächliche Gegner in den Playoffs. Anfangs drohten dort insbesondere Ajax, Kopenhagen und Dinamo Zagreb. Wäre die Auslosung erst heute, stünden als mögliche Gegner Slavia Prag, Roter Stern, Rosenborg oder Cluj parat. Tatsächlich ist es jetzt Roter Stern geworden. Die Partien Ajax-Apoel und Cluj-Slavia wären so nicht möglich gewesen.

Das System, Siegern einer Runde den Setzplatz des höher gerankten Gegners zuzuteilen, wirft also einiges durcheinander. Das ist natürlich dem Umstand geschuldet, Partien von nächstem Mittwoch nicht erst heute auslosen zu wollen.

Mit Cluj, Roter Stern und Rosenborg sind übrigens 3 Teams noch dabei, die schon in der ersten Runde antreten mussten.

In welchem Topf für die Gruppenphasen die Qualifikanten dann landen, darum kümmere ich mich in 2 Wochen. Vielleicht.
Achja, die Playoffs findet ihr hier: Gespielt wird nächste/übernächste Woche, jeweils Dienstag und Mittwoch.
Play-off | Champions League Qualifikation 2019/20 - kicker
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
Ja, das war tatsaechlich ein maechtiges Favoritensterben. Speziell Portos Ausscheiden kommt sehr ueberraschend, denn das ist ja nicht irgendwer, sondern immerhin der zehntbeste Verein in der Fuenfjahreswertung; in der Auslosung zur CL-Gruppenphase waere Porto auch sicher in Topf 2 gelandet. Dabei hatte Porto das Hinspiel auswaerts ja sogar noch gewonnen.

Wenn ich das richtig sehe, dann geht es fuer die Verlierer aus dem Meisterpfad jetzt im EL-Playoff weiter, waehrend die Verlierer aus dem Ligapfad gleich in die EL-Gruppenphase rutschen. (Mir scheint, dass man nicht verstehen muss, wieso die Vereine aus den beiden Pfaden unterschiedlich behandelt werden. Ich finde das maximal unuebersichtlich.) Das bedeutet, dass Porto, Kiew und Basel fuer die Auslosung der EL-Gruppen in Topf 1 gesetzt sind.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
in der Auslosung zur CL-Gruppenphase waere Porto auch sicher in Topf 2 gelandet. Dabei hatte Porto das Hinspiel auswaerts ja sogar noch gewonnen.
Sehen wir es uns also doch an: Tatsächlich wäre Porto locker in Topf 2, hätte aber ausgerechnet Benfica in Topf 3 geschoben.
Die Young Boys rutschen in Topf 3, wenn von Ajax, Brügge und Dinamo mindestens 2 noch ausscheiden gegen Gegner wie APOEL, Linz und Rosenborg. Ein eigenes Weiterkommen vorausgesetzt.
Das wird eher nix.
Wenn ich das richtig sehe, dann geht es fuer die Verlierer aus dem Meisterpfad jetzt im EL-Playoff weiter, waehrend die Verlierer aus dem Ligapfad gleich in die EL-Gruppenphase rutschen. (Mir scheint, dass man nicht verstehen muss, wieso die Vereine aus den beiden Pfaden unterschiedlich behandelt werden.
Man geht wohl davon aus, dass die Nichtmeister höhere Koeffizienten haben als die Meister, und deshalb einen höheren Setzstatus verdienen.
Davon kann man auch vorher in etwa ausgehen, dass es so kommt, Ausreisser bei den Nichtmeistern was den Koeffizienten angeht sind nur Istanbul und Linz.
 
Interessant das Favoritensterben in CL - und €League - Quali.

In Topf 2 sind "heissere" Teams als in Topf 1!
Mit Real, Spurs, SSC, Atletico, BVB, Donetzk, Benfica.
Witzigerweise alles Teams mit denen sonst der B V B schon in der Gruppenphase - teilweise mehrfach - sein "Vergnügen" hatte - diesmal ausgeschlossen.

Für die "Bullen" aus so eine Gruppe mit den Citizens, Real und Gala möglich

Champions League: BVB in Topf 2 – Bayer und RB Leipzig drohen schwere Gruppen
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
  • Vereine aus dem gleichen Verband dürfen in der Vorrunde nicht aufeinander treffen
  • Vereine aus dem gleichen Lostopf auch nicht
  • Die CL wird DI und MI gespielt
Daraus ergeben sich unvermeidbare Zwänge, die dazu führen, dass nicht nur gelost sondern von vornherein gesetzt wird, ja werden muss. Die 4 BuLi Teilnehmer werden mit Sicherheit in 2 DI und 2 MI aufgeteilt werden ( müssen ).
 
  • Vereine aus dem gleichen Verband dürfen in der Vorrunde nicht aufeinander treffen
  • Vereine aus dem gleichen Lostopf auch nicht
  • Die CL wird DI und MI gespielt
Daraus ergeben sich unvermeidbare Zwänge, die dazu führen, dass nicht nur gelost sondern von vornherein gesetzt wird, ja werden muss. Die 4 BuLi Teilnehmer werden mit Sicherheit in 2 DI und 2 MI aufgeteilt werden ( müssen ).
Wie in den vergangenen Jahren als es 4 Teilnehmer gab, ja immer so durchgeführt.
Dadurch dass das ZDF ja nicht mehr überträgt kann man über Sky eben auch ALLE dt. Teams sehen
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Heute abend sind erstmal die ersten 3 Rückspiele in den Playoffs, Olympiakos (4:0 gegen Krasnodar)und Zagreb (2:0 gegen Rosenborg) sollten durch sein.
Spannend wird es in Belgrad, Roter Stern erreichte ein 2:2 in Bern. YB war zwar tonangebend und hatte mehrere gute Torchancen, RS wirkte aber reifer und ging 2:1 in Führung ehe ein Elfer nach VAR-Eingriff (zu Recht) gegeben wurde.
 

Litti

Krawallbruder
Und der Rote Stern geht in Führung, schön rausgespielt, vor allem von Marco Marin, dem ehemaligen Riesentalent.

Den musste ich direkt mal googlen weil ich bei seinen ganzen Vereinen etwas den Überblick verloren hab, und ich hatte überhaupt nicht mehr auf dem Schirm das er 2010 sogar im WM-Kader stand, sogar mit zwei Einsätzen.
 
Hätte Rosenborg nach der 1:0 noch einen drauf gesetzt, wäre das Spiel noch mal spannend geworden. Schade das es am Ende nicht gereicht hat. Aber Europa League zu spielen ist auch schön.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Keine Überraschungen gestern, die UEFA begrüsst Ajax, Brügge und Slavia Prag in der CL.

Den Young Boys bleibt die Euro-League, und die Aussicht im nächsten Jahr wieder in die Quali zu dürfen, sofern der Meistertitel verteidigt wird. Denn: Meines Wissens startet der 2. nächste Saison in der Euro-League-Quali. Und in ein paar Jahren startet dort auch der Schweizer Meister. Also ausser die Schweiz ist irgendwann im UEFA-Ranking unter den ersten Acht...

Die Regelung kenne ich aber nicht so genau, wann da was wie in Kraft tritt.
 
Meine Tipps;
Bayern mit Atletico, Inter und Lille ( Sanchez ) oder leicht mit Benfica, Piräus, Genk
B V B mit ManCity, Valencia, Bergamo oder leichter Zenit, Zagreb, Lok
B04 mit LFC, Real, Gala, leichter mit PSG, Schachtjar, Slavia
RB mit BARCA, Tottenham, Lyon leichter mit CFC, Ajax, Salzburg

ERSTAUNLICH, dass RB Salzburg es geschafft hat nach 11 vergeblichen Anläufen
:ironie: ach uuups, die waren ja lucky winner als Nachrücker wegen Ajax
 

FC Liverpool Die Entscheidung steht fest: Virgil van Dijk von Champions-League-Sieger Liverpool ist Europas Fußballer des Jahres 2019 - und zugleich der erste Verteidiger, der diese Trophäe erhält, seit Italiens Weltmeister Fabio Cannavaro im Jahr 2006. ( Kicker.de )
 
Oben