CL 2016/17

Rupert

Friends call me Loretta
So schaut's aus; lamentieren auf und neben dem Platz, vor, während und nach des Spiels ist halt schlicht eins: unsportlich.

Aber das rallt ja sowieso kaum einer mehr, zumal Sportsgeist im Profifußball schon lange acht- oder neunranging ist.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
"Angeklagter, warum haben sie am 19. April diesem jungen Touristen einen fast vollen Masskrug auf den Kopf geschlagen?"

"Alsdann, Herr Richter, de G'schicht war a so:
Der kimmt do nei ins Löwenbräu mit an Ronaldoschört und schreit rum: REAL, REAL, REAL Madrid!"

"Ja schon, Angeklagter, ich bin ja auch Bayernfan und verstehe, dass Sie sich da provoziert fühlten, aber einen Masskrug? Noch dazu einen fast VOLLEN?"

"Jo mei, Herr Richter, es tuat ma jo eh leid! Um das Bier halt."

"Wissen's schon, dass der arme sechsjährige Bub jetzt noch immer im Krankenhaus liegt, nach über drei Wochen?"

"Jo mei, Herr Richter, es tuat ma jo eh leid! I hätt vorher austrinken solln. Aber dann hot er nu gschrien: Abseits, Abseits, Bayern im Abseits! Die lahmen links, da kimmnichs rechts, im Mittelfeld net sehr Vidal und vurn nur Alles Müller, so a Schas!"

"Das ist in der Tat furchtbar!"

"Und dann schrie er noch: Mia san miad, mia san miad!"

"Nachdem Sie hier eindeutig reuig sind, Angeklagter, verurteile ich Sie nur zu einer bedingten Geldstrafe. Die Kosten des Verfahrens trägt das Löwenbräu. Die Mass muss das Opfer ersetzen, sobald es wieder bei Bewusstsein ist. Zudem bekommt er Stadionverbot im Bräu.
Iss' scho zwöfe, oder geht si nu a Weißwurscht aus?"


Quelle: Günter Leitenbauer via Facebook
 

Rupert

Friends call me Loretta
Schon ganz gut.

Auf die Frage: "Angeklagter, warum haben sie am 19. April diesem jungen Touristen einen fast vollen Masskrug auf den Kopf geschlagen?" lautet aber die Antwort:
"Von Zuaschlogn kann keine Rede sein, i hob eahm den Maßkruag lediglich leicht auf'm Kopf aufg'hockt."

Quelle: Gerhard Polt


Original:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beim Spiel in München war einzig dem damals gut aufgelegten Manuel Neuer war zu verdanken, dass es nur 2 Gegentore gab.

Als Vidal den Feldverweis bekam (84. Min.), stand es 2:1.
Hätte Ancelotti den Gelb/Rot gefährdeten Vidal ausgewechselt, darf man wohl einfach mal davon ausgehen, dass die Bayern nicht mit einer dezimierten Mannschaft in die Verlängerung gegangen wären.
Und dass der FC Bayern nicht so unter die Räder gekommen wäre.
 
Hier mal ein Artikel zu Kassais Entscheidungen/Fehlentscheidungen.

Sieben Fehlentscheidungen - nicht alle gegen Bayern

Kassais Gespann ruinierte tatsächlich ein mitreißendes Fußballspiel mit sieben spielentscheidenden, teils krassen Fehlentscheidungen. Allerdings fielen längst nicht alle zum Nachteil der ausgeschiedenen Bayern aus. Ein Überblick:

1. Arturo Vidal hätte schon früher Gelb-Rot sehen müssen
48. Minute: Arturo Vidal foult Casemiro, die fällige Gelb-Rote Karte bleibt stecken. Die Bayern hätten also eigentlich schon vor dem ersten Tor in Unterzahl spielen müssen. Pech für Real.

Der Elfmeter für Bayern war ein Kann-Elfmeter
53. Minute: Casemiro kommt gegen Arjen Robben zu spät, Kassai zeigt auf den Punkt, Robert Lewandowski verwandelt zum 1:0 für Bayern. Ein Elfmeter, den man geben kann, aber nicht muss - keine Fehlentscheidung.

2. Kassai nimmt Lewandowski eine große Chance
66. Minute: Lewandowski ist nach einem langen Ball von Jerome Boateng auf und davon, wird aber wegen einer angeblichen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Pech für Bayern.

3. Das 2:1 für Bayern hätte nicht zählen dürfen
78. Minute: Bayern geht durch ein Eigentor von Sergio Ramos mit 2:1 in Führung und schafft es so in die Verlängerung. Doch zuvor stand Lewandowski knapp im Abseits. Nicht leicht zu sehen, trotzdem: Pech für Real.

4. Casemiro hätte vom Platz fliegen müssen
81. Minute: Wie Vidal bettelte Casemiro förmlich um einen Platzverweis, spätestens in der 81. Minute hätte ihn Kassai mit Gelb-Rot vom Platz stellen müssen. Pech für Bayern.

5. Als Vidal schließlich Gelb-Rot sieht, ist es eine Fehlentscheidung
84. Minute: Vidal sieht die überfällige Ampelkarte - doch im Zweikampf mit Marco Asensio spielt er klar den Ball. Pech für Bayern.

6. Ronaldo steht bei seinem 2:2 klar im Abseits
105. Minute: Cristiano Ronaldo erzielt das letztlich entscheidende 2:2 für Real aus klarer Abseitsposition. Das muss ein Schiedsrichtergespann auf diesem Niveau erkennen. Pech für Bayern.

7. Auch das 3:2 für Real ist irregulär
110. Minute: Auch Ronaldos 3:2 ist irregulär, diesmal steht er knapp im Abseits. Wie beim 2:1 schwer zu sehen, dennoch: Pech für Bayern.

Der Ärger der Bayern ist also alles in allem verständlich, gleich fünfmal wurden sie vom schwachen Kassai in entscheidenden Szenen benachteiligt. Aber: Die beiden Fehlentscheidungen, die sich das Gespann gegen Real leistete, ereigneten sich schon früher. Zu manch strittigem Moment wäre es dann womöglich gar nicht erst gekommen.
 

Grinch1969

Pfostenvonhintenumtreter
Hier mal ein Artikel zu Kassais Entscheidungen/Fehlentscheidungen.

Sieben Fehlentscheidungen - nicht alle gegen Bayern

Kassais Gespann ruinierte tatsächlich ein mitreißendes Fußballspiel mit sieben spielentscheidenden, teils krassen Fehlentscheidungen. Allerdings fielen längst nicht alle zum Nachteil der ausgeschiedenen Bayern aus. Ein Überblick:

1. Arturo Vidal hätte schon früher Gelb-Rot sehen müssen
48. Minute: Arturo Vidal foult Casemiro, die fällige Gelb-Rote Karte bleibt stecken. Die Bayern hätten also eigentlich schon vor dem ersten Tor in Unterzahl spielen müssen. Pech für Real.
Alles ab hier kannste streichen, da gibts ein neues Spiel und den Link haste geklaut :D:D:D

CL 2016/17
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Steht halt etwas oft "Pech für Bayern". Da kann man die Aufregung durchaus verstehen. Nutzt aber nix. Das ist Champ League und da muss halt alles passen. Der Lewandowski Ausfall war meiner Meinung nach ein Knackpunkt. Auch gestern war er ja offensichtlich noch nicht ganz fit. Er hat den gleichen Stellenwert für die Bayern wie Ronaldo für Real. Wie es für die ohne ihn ausgegangen wäre kann man sich denken.
 
2:0

Sorry, was der BVB sich da, zumindest momentan, zusammenspielt, wirkt zu sehr verkrampft. Ganz das Gegenteil der AS Monaco. Denen kann man förmlich die Leichtigkeit des Seins ansehen.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Denk auch, das wird nix mehr heute. Kaum Dynamik zu spüren im Spiel des BVB, und hinten noch anfälliger als sonst.
War sicher auch nicht von Vorteil, dass die Polizei die Dortmunder vor dem Spiel 20 Minuten im Bus warten ließ, ohne dass sie wussten, was Sache war...
 

osito

Titelaspirant
Wird richtig lustig werden, wenn man das diesjährige Massensterben im VF der Deutschen Teams beobachtet. Dann noch im nächsten Jahr den Neuling Leipzig in der CL, und wenn der kleine Bruder sich nur halbwegs an seiner großen Schwester aus Salzburg in Sachen CL orientiert, dann gute Nacht. Last but no least, das gallische Dorf aus Sinsheim...das könnte lustig werden.
 

fabsi1977

Theoretiker
Wird richtig lustig werden, wenn man das diesjährige Massensterben im VF der Deutschen Teams beobachtet. Dann noch im nächsten Jahr den Neuling Leipzig in der CL, und wenn der kleine Bruder sich nur halbwegs an seiner großen Schwester aus Salzburg in Sachen CL orientiert, dann gute Nacht. Last but no least, das gallische Dorf aus Sinsheim...das könnte lustig werden.

Die Eintracht, wir müssen auf die Eintracht hoffen. CL Sieger 2019!
 

Grinch1969

Pfostenvonhintenumtreter
Blödsinn. Der Schiri hat bei Casemiro auch viel durchgehen lassen. Nimm das als Maßstab und dann ist es in Ordnung das er Vidal da nicht vom Platz stellt. Gibt ja Schiris die da etwas großzügiger sind.
Im Endeffekt bleibt dann halt immer doch nur ein verdienter Real Sieg über...
 
Oben