Christian Gross' Mission: Klassenerhalt

Kann Christian Gross Schalke retten?

  • ja, Schalke steigt nicht ab

    Stimmen: 3 18,8%
  • nein, Schalke steigt ab

    Stimmen: 13 81,3%

  • Umfrageteilnehmer
    16

Blaubarschbube

FC Schalke 04
ICH würde auf eine Interimslösung setzen, denn ein Trainer, der den voraussichtlichen Wiederaufstieg beginnen soll, wäre durch die zu erwartenden NL im letzten Saisondrittel zumindest "angekokelt" - wenn nicht gleich "verbrannt"
So wäre es, aus meiner Sicht, auch richtig. Aber offensichtlich denkt man auf Schalke anders und will den neuen Trainer (Grammozis?) sofort installieren. Allerdings gibt es noch keinen neuen Sportdirektor, was das Ganze nicht wirklich einfacher macht. Kommt erst der neue Trainer und ein paar Tage / Wochen später der neue Sportdirektor kann das zu Problemen führen. Der 2. Schritt vor dem 1. ist immer schlecht, es sei denn Knäbel wird neue Sportdirektor, dann passt es wieder. Dann aber bitte die Spielerverträge immer schön unter Verschluss halten... :D
 

Calo

The Italian Stallion
So wäre es, aus meiner Sicht, auch richtig. Aber offensichtlich denkt man auf Schalke anders und will den neuen Trainer (Grammozis?) sofort installieren. Allerdings gibt es noch keinen neuen Sportdirektor, was das Ganze nicht wirklich einfacher macht. Kommt erst der neue Trainer und ein paar Tage / Wochen später der neue Sportdirektor kann das zu Problemen führen. Der 2. Schritt vor dem 1. ist immer schlecht, es sei denn Knäbel wird neue Sportdirektor, dann passt es wieder. Dann aber bitte die Spielerverträge immer schön unter Verschluss halten... :D
Ich glaube auch, das Knäbel, der Schneider Nachfolger wird. Und Asamoah macht den Riecher.
Mit Grammozis kann Ich persönlich nichts anfangen. Was hat er persönlich vorzuweisen?
Ich hätte für den Neuanfang, eher auf Baumgart gesetzt.
 

Itchy

Vertrauter
Grammozies hat in Darmstadt durchaus ordentliche Arbeit geleistet. Nicht unbedingt der attraktivste Fußball, aber ich denke bei den Lilien fragt sich manch einer, ob es sooo klug war, Grammozies nicht zu verlängern und dafür Anfang zu holen.
Sehr sachlicher Trainer, eigentlich das, was Schalke bräuchte, wenn nicht Sachlichkeit und Schalke schwer in einem Satz ohne Verneinung unterzubringen wären.
 

Blaubarschbube

FC Schalke 04
Ich glaube auch, das Knäbel, der Schneider Nachfolger wird. Und Asamoah macht den Riecher.
Mit Grammozis kann Ich persönlich nichts anfangen. Was hat er persönlich vorzuweisen?
Ich hätte für den Neuanfang, eher auf Baumgart gesetzt.
Kann nicht viel über ihn schreiben, außer das was @Itchy schon geschrieben hat.

Tendenziell hätte ich auf Neuhaus getippt, aber der will wohl nicht oder wartet auf das Angebot aus Mönchengladbach. Vielleicht gab es auch gar keine Anfrage von S04
 
So wäre es, aus meiner Sicht, auch richtig. Aber offensichtlich denkt man auf Schalke anders und will den neuen Trainer (Grammozis?) sofort installieren. Allerdings gibt es noch keinen neuen Sportdirektor, was das Ganze nicht wirklich einfacher macht. Kommt erst der neue Trainer und ein paar Tage / Wochen später der neue Sportdirektor kann das zu Problemen führen. Der 2. Schritt vor dem 1. ist immer schlecht, es sei denn Knäbel wird neue Sportdirektor, dann passt es wieder. Dann aber bitte die Spielerverträge immer schön unter Verschluss halten... :D
Gibt es schöne große Parks in GE, dass man so mal eben mal "top secret" Unterlagen verlieren kann :aua::aua::aua: ??
 
Dabei spielt es auch keine Rolle ob Alessandro Schöpf von Gross auch schon mal "Massimo Schüpp" genannt wurde :lachweg:
Sowas sollte doch wohl keinen Ausschlag auf die Leistung des Spielers geben.

Für mich ist diese Beschwerde einfach nur charakterlos. Wie gesagt; die Spieler verschleissen Trainer für Trainer und bekommen nichts auf die Reihe.
Die eigene Nase ist ihnen wohl zu fern. Statt dessen zeigt man lieber auf den Trainer. Na toll. Einfach nur grandios.
Von mir aus hätte man genau die, die sich da beschwert haben, ebenfalls feuern dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Grammozies hat in Darmstadt durchaus ordentliche Arbeit geleistet. Nicht unbedingt der attraktivste Fußball, aber ich denke bei den Lilien fragt sich manch einer, ob es sooo klug war, Grammozies nicht zu verlängern und dafür Anfang zu holen.
Darmstadt 98: Trainer Dimitrios Grammozis lehnt Vertragsverlängerung ab - Trennung im Sommer (sport1.de)
Ausschlaggebend waren demnach letztlich die unterschiedlichen Vorstellungen bezüglich der Vertragslaufzeit.
 
Wobei das Angebot seitens Darmstadt ein Einjahresvertrag war. Mit anderem Trainer im Hinterkopf.
Ich finde dass man bei Darmstadt nicht überrascht gewesen sein durfte wenn ein EinJahresvertrag abgelehnt wird und man, demnach, nicht bereit war mindestens 2 Jahre geben zu wollen.
Ich gehe mal davon aus, dass man verhandelt hat.

Dem Artikel nach man wohl sehr überrascht als Grammozis abgelehnt hat.
 
Demnach hatten die Darmstädter keinen anderen Trainer im Hinterkopf. Sie waren einfach nur stur.
Grammozis wollte Planungssicherheit. Die hat man ihm nicht geben wollen.
Er wollte sich nicht immer wieder mit Einjahresverträgen abspeisen lassen.

Warum Darmstadt 98 und Dimitrios Grammozis sich trennen (faz.net)
Zudem habe man Grammozis signalisiert, dass bei einem guten Start in die Zweitligaspielzeit 2020/21 schon im Laufe der Hinrunde eine weitere Vertragsverlängerung möglich sei.
Die Darmstädter meinten offensichtlich, dass sie sich abkoppeln könnten von den Gepflogenheiten der Branche, wo sich Gewicht und Standing eines Cheftrainers auch an der Vertragsdauer misst, also am verbrieften Vertrauensvorschuss.

So kann man es durchaus sehen......
Ich hatte aber auch das Gefühl, dass der Zeitpunkt gekommen ist, mich zu positionieren“,
 
Zuletzt bearbeitet:

Dilbert

Pils-Legende
Kann nicht viel über ihn schreiben, außer das was @Itchy schon geschrieben hat.

Tendenziell hätte ich auf Neuhaus getippt, aber der will wohl nicht oder wartet auf das Angebot aus Mönchengladbach. Vielleicht gab es auch gar keine Anfrage von S04
Vielleicht muss er nach Bielefeld auch erstmal durchatmen. Er hat mit der Truppe aus dem Nichts den Aufstieg geschafft, da dann einen Tag nach seiner Entlassung gleich wieder ´nen neuen Job anzunehmen oder Vertragsgespräche für die neue Saison zu führen, stelle ich mir emotional schwer vor. Soll ja auch Trainer geben, die bei aller Professionalität trotzdem mit dem Herzen dabei sind, gerade wenn man vor 8 - 9 Monaten noch so einen Husarenritt hingelegt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben