Champions League Reform

Dieses Thema im Forum "Champions & Europa League" wurde erstellt von Holgy, 8 Mai 2019.

  1. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    51.050
    Likes:
    3.720
    Die UEFA üerlegt mal wieder.

    4 Gruppen mit je 8 Mannschaften und Auf- und Abstieg?

    Das hieße ja, die Teilnehmer sind für die CL gesetzt, und es kommen nur neue über Auf- und Abstieg rein und nicht über die Tabelle in den Verbänden. Das ist dann ja eine Art Europaliga.

    Champions-League-Reform: Das plant die UEFA

    Kritik gibt es auch schon: Kleine Ligen machen der UEFA die Hölle heiß

    Die EL scheint auch irgendwie so "mitreformiert" zu werden.

    Demnach könnte es ab 2024 eine dreistufige Champions League, inklusive interner Auf- und Abstiegsregelung geben. Die Qualifikation für diese "geschlossene Gesellschaft" würde folglich nicht mehr vorwiegend über die nationalen Ligen erfolgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Mai 2019
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    51.050
    Likes:
    3.720
    Der BVB und Bayern schwören, dass sie trotzdem in der Buli bleiben.

    Rolex-Kalle: "Selbstverständlich werden auch in Zukunft alle Vereine, und damit natürlich auch der FC Bayern, weiterhin in der Bundesliga bleiben und spielen."

    Watzke: "Fakt ist, dass die Bundesliga für Dortmund immer die oberste Priorität haben wird. Da muss sich niemand Sorgen machen."

    FC Bayern und BVB bekräftigen Treue zur Bundesliga
     
  4. Blaubarschbube

    Blaubarschbube FC Schalke 04

    Beiträge:
    873
    Likes:
    145
    Und dann kommt: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!"
     
  5. U w e

    U w e Moderator Moderator

    Beiträge:
    21.317
    Likes:
    4.280
    Da müssen wir den Beiden ja ganz besonders dankbar sein, dass die ganz Deutschland weiterhin die Ehre geben.
     
  6. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    7.603
    Likes:
    542
    Die kriegen den Fußball schon noch kaputt diese geldgeilen Hohlbirnen.
     
  7. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    8.514
    Likes:
    604
    Fände ich so schlecht nicht.
    4 Gruppen mit je 8 Mannschaften. Die letzten beiden jeder Gruppe steigen ab, es gibt in jeder Saison eine Fluktuation von 8 Klubs in der CL 1. In der CL 2 gibts ebenfalls 4 Gruppen mit je 8 Mannschaften. Die ersten jeder Gruppe steigen auf und die beiden letzten jeder Gruppe steigen ebenfalls ab. Die CL3 kennt keine Besitzstandswahrung. Hier spielen diejenigen Klubs, die sich über die nationalen Ligen qualifiziert haben.

    So könnte ich mir das vorstellen:
    Champions League 1
    Gruppen 1 bis 4 mit je 8 Klubs
    - anschließende K.o.-Runde beginnend mit dem Viertelfinale in Hin- und Rückspiel
    - es steigen der siebte und achte jeder Gruppe in die Champions League 2/Europa League 1 ab
    - es steigen vier Mannschaften aus der Champions League 2/Europa League 1 auf, außerdem sind vier Meister aus den nationalen Ligen teilnahmeberechtigt, die sich nicht schon anderweitig für die CL1 qualifiziert haben (ausschlaggebend für die Reihenfolge ist hierbei die UEFA-Fünfjahreswertung)

    Champions League 2/Europa League 1
    Gruppen 1 bis 4 mit je 8 Klubs, gegebenfalls auch Gruppen 1 bis 8 mit je 4 Klubs
    - anschließende K.o.-Runde beginnend mit dem Viertel- oder Achtelfinale in Hin- und Rückspiel
    - es steigen die Halbfinalisten in die Champions League 1 auf
    - der siebte und achte bzw. die vierten jeder Gruppe steigen ab
    - es steigen vier Mannschaften aus der Champions League 3 auf, außerdem sind vier Meister aus den nationalen Ligen teilnahmeberechtigt, die sich nicht schon anderweitig für die CL2/EL 1 qualifiziert haben (ausschlaggebend für die Reihenfolge ist hierbei die UEFA-Fünfjahreswertung)

    Champions League 3/Europa League 2
    Gruppen 1 bis 4 mit je 8 Klubs, gegebenfalls auch Gruppen 1 bis 8 mit je 4 Klubs
    - anschließende K.o.-Runde beginnend mit dem Viertel- oder Achtelfinale in Hin- und Rückspiel
    - es steigen die Halbfinalisten in die Champions League 2/Europa League 1 auf
    - die Qualifikation für diese Liga läuft komplett über die nationalen Wettbewerbe
     
  8. jeck3108

    jeck3108 Active Member

    Beiträge:
    101
    Likes:
    42
    Super Idee... denn seien wir mal ehrlich, ist doch wirklich total ungerecht, das es immer noch möglich ist, das ne Mannschaft wie Ajax einfach im Halbfinale steht, obwohl sie da irgendwo in Quali-Runde2 gestartet sind und damit renomierte Vereine dann die Segel streichen müssen, bevor ne Transferperiode das verhindern kann, obwohl sie jahrelang zum Wohle des Fußballes mit Kohle um sich geschmissen haben.

    Es reicht doch, wenn die dann in Gruppe 2 aufsteigen, da können sie dann mal zeigen, ob sie was können oder mit der neu zusammengebastelten Truppe gleich wieder runtergehen.

    Es kann doch wohl wirklich nicht Sinn der Sache sein, das da Mannschaften plötzlich nur wegen einer herausragenden sportlichen Leistung plötzlich Erfolg haben... wo bleibt denn da dann die Rendite der Investoren bei den Großkopferten. Das wäre beinahe so etwas wie ne Leistungskonkurrenz auf sportlicher Ebene... das ist ja letztes Jahrtausend, so gehts ja nicht
     
    Detti04 und Fussel gefällt das.
  9. JayJay

    JayJay De Fred sei linker Fuß

    Beiträge:
    1.735
    Likes:
    300
    Es wird nicht lange dauern und irgendwer wird noch sowas wie Eastern und Western Conference vorschlagen, um mal die großen Ligen von den ganzen Donezks, Prags etc. abzutrennen... natürlich dann auch mit Gefälle hinsichtlich der TV-Gelder.
     
  10. U w e

    U w e Moderator Moderator

    Beiträge:
    21.317
    Likes:
    4.280
    Die Schraube dreht sich immer weiter - solange wir Fans da immer noch hinlaufen wird sich auch nix ändern und selbst wenn nicht juckt es die da oben wenig.
     
    Hendryk gefällt das.
  11. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.328
    Likes:
    266
    Der zahlende Fan ist doch nur noch als EINE Geldquelle da...

    Wenn die Teilnehmer der CL und EL sich nicht mehr über die Saison (Tabellenplatz) qualifizieren müssen, dann sollen sie bitteschön raus aus der nationalen Liga und unter sich spielen.
    Irgendwer hat bei der Idee das Denken eingestellt. :starwars:
     
  12. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    8.514
    Likes:
    604
    Den Einfall, dass sich Mannschaften über den Europapokal für die nächste Europapokal-Saison qualifizieren können, finde ich nicht so schlecht. Man schaue sich z.B. die Frankfurter Eintracht an. Möglicherweise fällt sie noch auf Rang 8 zurück, da die Europa League zu viele Körner gekostet hat. Ich finde, es sollte sowohl über den Europapokal als auch über den Ligaweg die Möglichkeit einer Qualifikation vorhanden sein.

    Was ich dagegen wenig ausgewogen finde, ist die Erhöhung der maximalen Zahl an CL-Spielen je Team von 13 auf 21. Wie sollen diese 8 zusätzlichen Partien bestritten werden? Der Terminkalender ist voll. Letztlich ginge das dann nur durch den Verzicht auf nationale Wettbewerbe oder den Antritt von Reservemannschaften in selbigen, was wiederum den Wettbewerb verzerrt. Außerdem bieten die geplanten 8er-Gruppen eine Gruppenphase mit 14 Spieltagen, in der zwar einiges an Geld generiert werden kann, die sportliche Bedeutung der einzelnen Partien aber sinkt. Eine Beibehaltung des jetzigen Modus mit 4er-Gruppen würde diese beiden Probleme lösen.
     
  13. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.690
    Likes:
    3.458
    Was passiert eigentlich mit den Vereinen aus England, Schottland, Wales und Nordirland ( aber nicht Irland ), wenn am 31.10. der Brexit erfolgt ? Wird der Brexit auch sportliche Konsequenzen haben ? Werden die Wettbewerbe der UEFA dann neu gestaltet werden müssen ? Können Spieler und/oder Trainer ohne Einschränkung unter Vertrag genommen werden ? Brauchen Spieler/Trainer ( wie zB Klopp ) aus der EU eine neue Arbeitserlaubnis ? Die Tragweite dieses Referendums ist in Bezug auf den Fussball mE völlig unübersichtlich. :gruebel:
     
  14. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    51.050
    Likes:
    3.720
    Die UEFA hat nix mit der EU zu tun, soweit ich weiß. Machen jetzt ja auch Länder mit, die nicht in der EU sind. Arbeitsrechtlich kann das Änderungen geben, aber darunter haben Fußballprofis ja eher nicht zu leiden.
     
  15. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.328
    Likes:
    266
    :top: Sehe ich genauso!
     
  16. Fussel

    Fussel Matt Eagle

    Beiträge:
    372
    Likes:
    233
    Meines Wissens betrifft das sehr wohl die meisten Fußballprofis. Aktuell bekommen Nicht-EU-Ausländer nur für maximal 3 Jahre ein Visum. Es gibt jedoch eine Ausnahmeregelung zwischen der Regierung und der FA für absolute Topspieler (in diese Kategorie fallen nur sehr wenige Profis selbst auf die PL bezogen). Bei einem Brexit würde diese Regelung wohl so ähnlich für EU-Ausländer gelten. Für junge Talente aus der EU wäre es dann wohl weniger attraktiv in der Premier League anzuheuern, wenn sie aller Voraussicht nach nach spätestens 3 Jahren wieder gehen müßten. Transfers von Minderjährigen sind glaube ich sogar aktuell nur aufgrund von EU-Regularien möglich, welche dann ja wegfallen würden.
     
    Oldschool gefällt das.
  17. Ostmiez

    Ostmiez Well-Known Member

    Beiträge:
    4.213
    Likes:
    1.480
    Ich denke es wird schon ein Problem in den Top-Ligen. In manchen Ligen könnte es ganz schön eng werden.
    International - Ausländerregelungen in den europäischen Top-5-Ligen
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Oktober 2019
    Oldschool gefällt das.
  18. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.328
    Likes:
    266
    Interessanter Artikel! Danke dafür! :top:
     
  19. Ostmiez

    Ostmiez Well-Known Member

    Beiträge:
    4.213
    Likes:
    1.480
    Ich wollte eigentlich noch etwas mehr finden, aber gerade in Italien hält man sich etwas bedeckt.
    Alles alte Bestimmungen, obwohl eine Reform fast unumgänglich ist.
    Steuerparadies für Fußballer in Italien, ist wohl vielen ein Dorn im Auge
    Wettbewerbsvorteil in Italien - Serie A: Steuerparadies für Fußball-Millionäre
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Oktober 2019
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.359
    Likes:
    1.619
    G. Xhaka ist bspw. Nicht-EUler und schon länger als 3 Jahre bei Arsenal.
    Und es gibt jede Menge Afrikaner, Amerikaner, Asiaten, die ebenfalls schon lange in der PL sind.
    Das mit den local player regelt jede Liga für sich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Oktober 2019
  21. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.740
    Likes:
    1.881
    Auch wenn ich mich mit den Gesetzen in GB nicht im Detail auskenne: Generell ist es fuer Profisportler kein Problem, ein Arbeitsvisum zu bekommen. Ausserdem bedeutet eine Beschraenkung dieses Visums auf maximal 3 Jahre (bzw. die Dauer des Arbeitsvertrags, wenn diese kuerzer ist) nicht, dass man anschliessend nicht ein neues Arbeitsvisum beantragen koennte. Der Unterschied zwischen einem Arbeitsvisum und einer permanenten Aufenthaltserlaubnis ist eben, dass ersteres nur fuer einen voruebergehenden Zeitraum gilt. Ich selber bin auf einem Arbeitsvisum nach Neuseeland gekommen, welches auf 3 Jahre beschraenkt war, denn auch hier werden keine laengeren temporaeren Visa ausgestellt. Man muss sich dann eben vor Ablauf des Visums ueberlegen, wie es weitergehen soll: Zurueck ins Heimatland oder bleiben? Falls Letzteres: Neues Arbeitsvisum oder gleich eine permannte Aufenthaltsgenehmigung beantragen?

    Ganz anders duerfte das fuer junge Nachwuchsspieler ausssehen, d.h. auf einem Niveau, auf welchem diese keinen Arbeitsvertrag eingehen (duerfen). Aktuell kann ein EU-Juengling ja einfach mit seiner Familie nach England ziehen, wo sich die Eltern dann ebenfalls ohne Einschraenkungen Jobs suchen koennen. Nach einem Brexit fallen ja beide Freizuegigkeiten weg, womit das so nicht mehr geht, denn dann werden ja sowohl der Juengling als auch seine Eltern Visa brauchen. Daher muss der EU-Juengling also aller Wahrscheinlichkeit nach draussen bleiben, sofern die Klubs da nicht mit fadenscheinigen Umgehungsgeschaeften anfangen, indem sie beispielsweise einem der Elternteile einen "Job" anbieten. (So hat Barca das ja wohl damals bei Messi und seinem Vater gemacht.) Aber selbst solche Umgehungsgeschaefte werden schwieriger, wenn man gegenueber der Einwanderungsbehoerde begruenden muss, wieso es fuer diesen "Job" denn unbedingt genau diese Person (d.h. EU-Juenglings Papa oder Mama) aus dem Ausland sein muss.
     
    Hendryk und Fussel gefällt das.
  22. ralfderhamster

    ralfderhamster Active Member

    Beiträge:
    806
    Likes:
    64
    Genau wie ihr beide ist es auch meine Meinung!!
    Für die Kicker gibt es ja schon seit einigen Jahren besondere Regelungen u.a. die vier britischen Verbände, Israel als Mitglied etc.....
    Dazu die besonderen Regelungen in den jeweiligen Landesverbänden wann die Kicker "EU-Ausländer" sind oder wann nicht...
    Da wird sich durch den Brexit mMn nicht viel ändern, ausser eine mgl. neu zu beantragende Arbeitserlaubnis in GB

    Vielleicht erlauben sich Premier Johnson ja noch einen Kalauer und plötzlich
    wird der Brexit doch noch verschoben:starwars:
     
  23. Hendryk

    Hendryk Freund des Fußballsports

    Beiträge:
    1.328
    Likes:
    266
    Ich gehe von einer nochmaligen Verschiebung des Brexittermins aus.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden