Champions League Finale 2010 - FCB vs. Inter

Wer gewinnt das Finale?


  • Umfrageteilnehmer
    56
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

#die miLch

Europapokalist
Moderator
MILITO!!!! Was für ein genialer Stürmer. Wie eiskalt er die Buden macht ist schon bemerkenswert!

Glückwunsch Inter. Am Ende verdient, weil taktisch und mental einfach besser als die Bayern. Denen hat gestern einfach auch die Erfahrung und Klasse gefehlt. Mit einem Müller und Badstuber hast du es dann schwer gegen Inter nochmal zurückzukommen. Soll jetzt keine Kritik an den beiden sein. Und das ist dann auch der Unterschied: Ein Milito macht aus zwei Chancen zwei Tore, ein Müller vergibt frei vor dem Tor!
 

Aiden

Kölsche Fetz
Was hat man denn wunderbar erkennen können ? Dass die Bayern defensiv und vor allem offensiv, wovon man eigentlich ausgehen sollte, keine Chance hatten ? Das Robben durchschaut war und förmlich aus dem Spiel genommen wurde ? Das die Bayern das Spiel gemacht haben und die Italiener die Tore geschossen haben ?
Das die Bayern Chancen durch solche Anfänger wie ( Müller) versiebt haben ?

Vergiss es. Die Italiener haben den FC Bayern auflaufen lassen. Und das in aller Ruhe.
Mourinho ist ein wirklicher Fuchs. :hail::hail:"ER" ist van Gaal anscheinend überlegen. Oder die Mannschaft der Bayern hat einfach nicht die Qualität eine solche Mannschaft wie Inter zu besiegen.


Was ist an dem Satz so schwer zu verstehen? Man erkennt wunderbar, dass sic Bayern gegen sehr tiefstehende Mannschaft schwer tut.
Hat man gestern gesehen, sie fanden einfach keine Mittel und Wege. Inter hat dann eiskalt und effektiv gekontert.
Und wenn eine Mannschaft nahezu über 60 % Ballbesitz hat, dann unterstreicht das nur meine Aussage.
Dass Inter die Sache hervorragend gemacht hat, streitet keiner ab.
 
Was ist an dem Satz so schwer zu verstehen? Man erkennt wunderbar, dass sic Bayern gegen sehr tiefstehende Mannschaft schwer tut.
Hat man gestern gesehen, sie fanden einfach keine Mittel und Wege. Inter hat dann eiskalt und effektiv gekontert.
Und wenn eine Mannschaft nahezu über 60 % Ballbesitz hat, dann unterstreicht das nur meine Aussage.
Dass Inter die Sache hervorragend gemacht hat, streitet keiner ab.


Richtig, hat man ja häufig gesehen diese Saison. Auch gegen Schalke (vielleicht erinnert sich der Königsblaue daran) sah das Spiel ähnlich aus. Nur ist Schalke einfach viel schlechter als Bayern, Kuranyi kein Milito und Bayern lief mit Ribéry und Robben auf, deshalb wurde trotzdem gewonnen.
 
Insgesammt hatten die Bayern keine Chance das Spiel zu gewinnen.Was mich an inter imponiert hat war das inter diese ko runde beides können defensiv und offensiv gegen barca 3 Tore gegen die bayern 2.
Es stimmt einfach nicht das inter total defensiv ist.Ausserdem brauch man sich auch nicht entschuldigen das man nicht so ein Hühnerhaufen wie die Bayern hinten hat.
Auch die Offensive von Inter war super.

Sie waren nicht Defensiv? Sorry was war es dann? Offensiv ganz bestimmt nicht, nach dem 1:0 von Milito haben sie sich mit 10 Mann hintenreingestellt und super Konto gelandet, so eine Chance von Milito muss ja auch nicht 2x mal reingehen... aber das sind alles nur Vermutungen...bringt alles nichts!!!
 
Alles in allem bin ich etwas enttäuscht, dass sich die Mannschaft in den ersten Minuten etwas "zurückgelehnt" hat und eher sehr überrascht wurde. Die Offensive mit Olic und eigentlich auch mit Müller war wirkungslos und nicht effektiv. Es hat sich in meinen Augen bemerkbar gemacht, dass Mourinho sich und seine Mannschaft zu 100% auf den FC Bayern eingestellt hatte.
 
Sie waren nicht Defensiv? Sorry was war es dann? Offensiv ganz bestimmt nicht, nach dem 1:0 von Milito haben sie sich mit 10 Mann hintenreingestellt und super Konto gelandet, so eine Chance von Milito muss ja auch nicht 2x mal reingehen... aber das sind alles nur Vermutungen...bringt alles nichts!!!


Als Neutrale zuschauer, muss ich feststellen, Inter beherrscht der spiel gegen Bayern.
sie waren einfach zu phlegmatisch, und versuchen Barca zu imitieren, nur sie haben
das spielerisch Qualität nicht..dazu hat Bayern zwei sehr schwache Zentrale,
(Van Buyten-Demichelis) der Milito zeigte den beide was im Internationale Fußball
sache ist, den beide hat Milito vernascht wie er wollte..die reichen wohl für die Buli aber sonst nicht. tja und offensiv war Inter allemal nicht, weil sie waren immer
gefährlich. sollte man froh sein dass nur ein 0-2 gab..
 

Saro

Forza Milan
Sie waren nicht Defensiv? Sorry was war es dann? Offensiv ganz bestimmt nicht, nach dem 1:0 von Milito haben sie sich mit 10 Mann hintenreingestellt und super Konto gelandet, so eine Chance von Milito muss ja auch nicht 2x mal reingehen... aber das sind alles nur Vermutungen...bringt alles nichts!!!
Inter hatte genug Chancen diese waren auch noch schön rausgespielt
Warum soll inter blind nach vorne rennen wenn die bayern einen angriff starten wollen.Ausserdem muss jeder gesehen haben wie blitzschnell inter im strafraum der bayern war.Es heisst nicht defensiv wenn eine mannschaft in der abwehr kaum fehler zulässt.
 
genau mir hat inter gestern auch sehr gut gefallen sie waren so abgeklärt so cool haben sie das gespielt. das waren klasse tore. schade ich war eigentlich für bayern aber sie hatten einfach keine chance. glückwunsch an inter

wollte noch was zu robben sagen. immer das gleiche mit ihm. kann der typ auch mal was anderes als immer nach innen ziehen und mit lings aufs tor schiessen klar kommt dabei das ein oder andere tor heraus wenn man es in jedem spiel 100 mal versucht und das auch gegen schwache gegner aber gestern hat er seine grenzen aufgezeit bekommen von weltklasse verteidigern.
 

Aiden

Kölsche Fetz
genau mir hat inter gestern auch sehr gut gefallen sie waren so abgeklärt so cool haben sie das gespielt. das waren klasse tore. schade ich war eigentlich für bayern aber sie hatten einfach keine chance. glückwunsch an inter

Und dann regen sich soviele über die Spielweise der Kölner, der Schalker oder vorrangig der Cottbuser auf. :D
(nicht persönlich nehmen ;))
 
Richtig, hat man ja häufig gesehen diese Saison. Auch gegen Schalke (vielleicht erinnert sich der Königsblaue daran) sah das Spiel ähnlich aus. Nur ist Schalke einfach viel schlechter als Bayern, Kuranyi kein Milito und Bayern lief mit Ribéry und Robben auf, deshalb wurde trotzdem gewonnen.


Ähem......was hat das CL-Finale mit den Bundesligaspielen zu tun ? Niemand hat bestritten, dass die Bayern in der Bundesliga die beste Mannschaft haben.

Wenn du dich erinnerst - gestern spielte der FC Bayern um den CL-Titel. Zu dem Titel reicht es ganz einfach nicht. Wenn man den Weg der beiden CL-Finalisten bis zum Finale verfolgt.....mMn hatte Inter den schwereren Weg. Sie haben sich im Finale überzeugend durchgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Saro

Forza Milan
genau mir hat inter gestern auch sehr gut gefallen sie waren so abgeklärt so cool haben sie das gespielt. das waren klasse tore. schade ich war eigentlich für bayern aber sie hatten einfach keine chance. glückwunsch an inter

wollte noch was zu robben sagen. immer das gleiche mit ihm. kann der typ auch mal was anderes als immer nach innen ziehen und mit lings aufs tor schiessen klar kommt dabei das ein oder andere tor heraus wenn man es in jedem spiel 100 mal versucht und das auch gegen schwache gegner aber gestern hat er seine grenzen aufgezeit bekommen von weltklasse verteidigern.

Robben hat warscheinlich wieder auf so ein Sonntagsschuss wie gegen Florenz oder ManU spekuliert.
 
Liebe Chauvinisten, seid doch froh, dass ein "italienischer" Verein gewonnen hat und reizt nicht die zarten bayerischen Gemüter. ;)
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
MILITO!!!! Was für ein genialer Stürmer. Wie eiskalt er die Buden macht ist schon bemerkenswert!

Glückwunsch Inter.
joa, Glückwunsch auch von mir, ich hatte nie das Gefühl, daß die das Spiel noch aus der Hand geben. Ich muß an dieser Stelle auch mal den Keeper lobend erwähnen: Julio Cesar
Nicht nur, daß er die Schüsse von Müller und Robben gehalten hat, vor allem war er vorher in der 1.HZ hauptsächlich am 1-0 beteiligt: Abschlag über die Mittellinie - Milito - Sneijder - wieder Milito, zack, 3 Stationen. Demichelis war gelb vorbelastet und riskierte daher kein gelb-rot.
Beim 2-0 ließ sich van Buyten naß machen, wieder durch Milito. Ein guter Stürmer macht gegen diese beiden IV in der gestrigen Verfassung die Tore, ohne besonders abgewichst oder eiskalt zu sein. Der Milito schlägt ein, zwei Haken, und: game over. :weißnich:
 
Liebe Chauvinisten, seid doch froh, dass ein "italienischer" Verein gewonnen hat und reizt nicht die zarten bayerischen Gemüter. ;)

Hör auf zu Heulen. (Nicht nur den Inter Fans platzen gleich die Trommelfelle:D) Der FC Bayern hat in dieser Saison weit mehr erreicht, als wohl ein jeder erwartet hat. Sei zufrieden . Der FCB hat das Finale der CL erreicht. Inter hat den Bayern die Grenzen aufgezeigt.
Lass es gut sein und freu dich über das Erreichte.

Btw
Wir hätten uns sicherlich alle über einen vierten CL Platz gefreut. ;)
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Tja, war ja leider richtig langweilig das Spiel. Bayern war geradezu chancenlos. Jedenfalls hatte ich nach dem 1:0 kein einziges mal das Gefühl, dass Inter das Spiel noch irgendwie noch verbaseln würde oder das den Bayern noch irgendwas einfallen würde, um Inter zu knacken. Hab dann sogar in der 80. Minute aufgehört zu schauen. Inter ganz klar der verdiente Sieger. Glückwunsch! :top:
 
Dich habe ich gar nicht gemeint. Ich meine die "Italiener", die plötzlich alle Inter-Fans sind und demselben Verein im Derby dann den Tod wünschen. Habe ich schonmal gesagt, dass ich Chauvinisten nicht mag? ;)


Naja, wir Italiener und nicht Inter Fans sind ganz Neutral geblieben..das einziger
festellung die von uns kam, war dass Inter die bessere Mannschaft gestern war.
selbst du kannst es nicht ableugnen. was sich in der Serie A dann abspielt, ist ein
andere Situation. daswegen sind wir lange nicht Chauvinistisch.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
wollte noch was zu robben sagen. immer das gleiche mit ihm. kann der typ auch mal was anderes als immer nach innen ziehen und mit lings aufs tor schiessen klar kommt dabei das ein oder andere tor heraus wenn man es in jedem spiel 100 mal versucht und das auch gegen schwache gegner aber gestern hat er seine grenzen aufgezeit bekommen von weltklasse verteidigern.
Naja, Robben war trotzdem der einzige, der nach vorne Gefahr brachte. Durch die Sperre von Motta stellte Mourinho ja zunächst Zanetti ins DM, so dass Chivu links hinten aushelfen musste. Erstens ist das nicht seine Rolle, und zweitens ist er nach seiner langen Verletzung immer noch nicht der Alte.

Ich habe jedenfalls jedesmal Blut und Wasser geschwitzt, wenn Robben auf seiner Seite gegen Chivu antrat. Zum Glück war Cambiasso aber zur doppelten Absicherung abgestellt, und der ließ gestern mal wieder nichts anbrennen. Allerdings taten sich dadurch links und in der Mitte (von Bayern aus gesehen) einige Räume auf, die die Bayern aber gestern nicht nutzten.

Bis Mourinho dann nach einer Stunde Chivu, der auch noch verwarnt war, durch Stankovic ersetzte, und Zanetti nach hinten links stellte, gegen den Robben dann kaum noch zum Zuge kam. Trotzdem war der Holländer für mich neben Butt gestern bester Bayernspieler, denn Altintop rackerte zwar viel, erreichte aber nichts Zählbares mit seinen Aktionen, und Olic war gegen Lúcio und Samuel völlig abgemeldet.

@Oldschool: Júlio César ist tatsächlich eine Wucht! :top:
 

Saro

Forza Milan
Was zählbares erreichte Robben auch nicht. Altintop gab immerhin die Vorlage zur einzigen 100 prozentigen Torchance für Bayern.
Das stimmt. Klar hat der Robben ein Zug nach vorne aber nur wenn man ihn lässt.
Es hat nichts damit zu tun das der Gegner eine Deutsche Mannschaft war.Verstehe die AC Fans z.b. nicht wenn sie neutral sind.
Ist doch egal wenn man auch gegen eine engl. Mannschaft z.b. spielt muss man einfach der ital Mannschaft die Daumen drücken.National ist das natürlich was anderes :)
 
T

theog

Guest
Bin zurueck aus Munchen...es war gestern ein geiler Abend in der Halle, das erste mal, dass ich richtig mit meinen Bayern-freunden mitgefiebert habe...:rotwerd: 2 Kisten Bier fuer 6 Personen wurden verbraucht...:zahnluec: , nur das Ergebnis hat nicht ganz gestimmt. Trotz BVB-FCB kombinierten selbst gebastelten Schals wurde die BVB Fraktion sehr gut behandelt, ein Kompliment an die Bayern-Fans dafuer :top:
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
@Oldschool: Júlio César ist tatsächlich eine Wucht! :top:
Auf jeden Fall ist er der beste brasilianische Keeper seit ewigen Zeiten nach meinem Empfinden. Er hat wohl die doppelte Staatsbürgerschaft und dürfte für Italien im Tor spielen (?), deshalb bin ich nicht sicher, ob er von Dunga nominiert wurde. Sollte er für Brasilien im Tor stehen, wäre er einer der Garanten auf den Titel 2010.
Brasilien ist nicht bekannt für starke Torleute, der letzte grosse TW ausser Taffarel wird dieses Jahr 80 Jahre alt:-> Gilmar ( dos Santos Neves )
Weltmeister 1958 + 62.
Zurück zu "Internazionale" Mailand: Heissen die so, weil da gestern kein einziger gebürtiger Italiener in der Startformation war ? :weißnich: ;)
Gab es da nicht Proteste von gegnerischen Fans deswegen, also ich meine nicht Bayern-Fans, sondern italienische Inter-Neider-Fans ?
Und noch eines, huelin: Deine gestrige SIG vor dem Anpfiff war die Aufstellung von Inter aus dem Jahre 1965, oder ?
 
Auf jeden Fall ist er der beste brasilianische Keeper seit ewigen Zeiten nach meinem Empfinden. Er hat wohl die doppelte Staatsbürgerschaft und dürfte für Italien im Tor spielen (?), deshalb bin ich nicht sicher, ob er von Dunga nominiert wurde. Sollte er für Brasilien im Tor stehen, wäre er einer der Garanten auf den Titel 2010.
Brasilien ist nicht bekannt für starke Torleute, der letzte grosse TW ausser Taffarel wird dieses Jahr 80 Jahre alt:-> Gilmar ( dos Santos Neves )
Weltmeister 1958 + 62.


Cesar ist schon "lange" die brasilianische Nummer 1 und längst bekannt als bester Keeper der Welt. Übrigens hatte Brasilien nie wirklich ein Torwartproblem.
Rogerio Ceni, Dida, Marcos, Diego Alves, ...


Zurück zu "Internazionale" Mailand: Heissen die so, weil da gestern kein einziger gebürtiger Italiener in der Startformation war ? :weißnich: ;)
Gab es da nicht Proteste von gegnerischen Fans deswegen, also ich meine nicht Bayern-Fans, sondern italienische Inter-Neider-Fans ?
Und noch eines, huelin: Deine gestrige SIG vor dem Anpfiff war die Aufstellung von Inter aus dem Jahre 1965, oder ?

Der Name entstand nicht grundlos. ;)
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Übrigens hatte Brasilien nie wirklich ein Torwartproblem.
Rogerio Ceni, Dida, Marcos, Diego Alves, ...
Also "nie" möchte ich nicht behaupten. An Leão hatte ich gedacht, der war 1974 kein grosser Rückhalt für Brasilien. Dida hat einen guten Namen, das will ich gerne zugeben.
Aber klick doch mal diesen link an, von diesen 22 Torleuten kenne ich gerade mal gut eine Handvoll. Aber das heisst ja nichts, liegt ja an mir. Aber gute Leute sind da imho wirklich nicht drunter. :weißnich:

-> brasilianische Torhüter
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Zurück zu "Internazionale" Mailand: Heissen die so, weil da gestern kein einziger gebürtiger Italiener in der Startformation war ? :weißnich: ;)
Der Verein heißt so, weil er von "abtrünnigen" Milan-Mitgliedern gegründet wurde, die sich im Gegensatz zur damaligen Milan-Führung für die Teilnahme ausländischer Spieler einsetzten - damals hauptsächlich Schweizer.

Gab es da nicht Proteste von gegnerischen Fans deswegen, also ich meine nicht Bayern-Fans, sondern italienische Inter-Neider-Fans ?
Na klar, musste bloß unsern Ricky mal lesen... Ironischerweise lässt der portugiesische Trainer ohne Italiener so perfekt "italienisch" spielen, wie es die Italiener nicht besser hinkriegen würden. ;)

Und noch eines, huelin: Deine gestrige SIG vor dem Anpfiff war die Aufstellung von Inter aus dem Jahre 1965, oder ?
Ja, genau. 1965 - 2010: Der Kreis schließt sich. :hail:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben