Champions League ab 2021 bei Amazon

Blaubarschbube

FC Schalke 04
Aber so lange 80 jährige Bürgermeister für ihre Gemeinde beschließen können, dass sie kein Geld für Internetz ausgeben wollen, (gleichzeitig aber Skulpturen für 80.000 Euro anschaffen, weil die so schön ausssehen) so lange läuft in dem Land auch nichts mehr. Wir sind so kaputt, viele bemerken es halt nur noch nicht.

Aus dem Land der Innovation, ist halt ein Land der Ewig-Gestrigen geworden. Statt neues als Chance zu begreifen, versucht man zwanghaft an alten Dingen festzuhalten. Man vernichtet 100.000 Arbeitsplätze in der Windkraft, um 20.-000 in der Braunkohle zu erhalten. Die Regierung guckt jetzt seit 15 Jahren zu, ohne jeglichen Plan oder ohne jegliches Konzept, wo es denn mal hingehen soll.

Alles richtig!
 

KGBRUS

SF-Ultra
Vollumfänglich sicher nicht. Aber mMn wird das für mindestens die deutschen Spiele durchaus so kommen können.

Ok, das meinte ich auch....

A propos DAZN. Gestern wieder herrlich klares Bild und das alles bei nur 9-10 Mbit. Nix verschwimmendes wo man die Mannschaften nicht unterscheiden könnte! :p

Ich hab auch nix von verschwommen geschrieben :) Ich gucke heute Abend aber nochmal

ach ne RTL zeigt ja auch :)
 
(..)
Das könnte für sky ein harter Schlag werden. Gerade kam ja die PL dazu und man dachte es geht wieder etwas aufwärts, da verlieren Sie nun die CL.

Wenn der Sky-Chef schon so auf die langjährige Partnerschaft verweist, müssen DAZN und Amazon ja mal richtig zugelangt haben.

"Im gerade abgeschlossenen Ausschreibungsverfahren konnten wir uns nach rund 20 Jahren der Partnerschaft mit der UEFA nicht über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit einigen", sagte Schmidt, der jüngst seinen Rücktritt an der Spitze des Medienunternehmens zum Jahresende bekanntgab. Dem 56-Jährigen zufolge habe sich der Pay-TV-Riese "bis zum letzten Moment intensiv um die Verlängerung der UEFA Champions League Rechte über den Sommer 2021 hinaus bemüht".

Champions-League-Aus ab 2021: Das sagt Sky-Boss Carsten Schmidt zum Verlust der Rechte an DAZN

Ist natürlich heftig: feiern sich für die PL und haben zukünftig nicht mal mehr die CL. Noch lustiger könnte es für Sky aber nächstes Frühjahr werden:

DFL-Chef Christian Seifert wünscht sich für den Fußball-Fan nicht zu viele TV-Anbieter von der Bundesliga-Saison 2021/22 an. DAZN, Sky und Co. werden ab Frühjahr 2020 um die Medienrechte bieten. In Streaming-Diensten wie Amazon Prime oder Netflix sieht Seifert nicht nur potenzielle Kunden.

DAZN und Sky buhlen um TV-Rechte: Bundesliga-Boss Seifert erklärt Pläne - und spricht über Netflix und Co.

Sollte Sky auch die BuLi verlieren kannste da die Sportabteilung fast zumachen.

Wobei Seifert in selbigem Artikel zwar sagt, dass er die No-Single-Buyer-Regel für überflüssig hält. Da müsste ja erstmal das Bundeskartellamt seine Entscheidung wieder kippen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Es handelt sich hier ja nur um Sky Deutschland, schätze ich.
Insgesamt hat Sky halt das Problem, das wohl alle traditionellen TV-Konzerne haben, dass sie halt als Konkurrenz das web haben.
 
Klar. Was interessiert mich der poplige Rest in Europa? Das sind meine Sorgen. Na wobei meine direkt ja nicht. Ich hab ja DAZN und Prime. :D
 

Detti04

The Count
Tja die Welt macht halt vor dem rückständigen Deutschland nicht halt. Technisch ist hier halt inzwischen dritte Welt. Ansonsten ist Streaming aber heutzutage keine Hürde mehr, und funktioniert sogar in DE wenn man Glück hat, und dort wohnt, wo es ein vernünftiges Netz gibt.
[...]
Rein aus Interesse: Mach doch mal einen separaten Thread auf, in welchem die User ihre Internetgeschwindigkeit angeben koennen. Das wuerde mich ja schon mal interessieren, wie es in Deutschland so aussieht.
 

U w e

Moderator
Yippiiee dann wird Sky sicherlich billiger!
Oder sie sichern sich die alleinigen Rechte der Ligen in Estland, Lettland und Litauen - dann wird es teurer!
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Tja die Welt macht halt vor dem rückständigen Deutschland nicht halt. Technisch ist hier halt inzwischen dritte Welt. Ansonsten ist Streaming aber heutzutage keine Hürde mehr, und funktioniert sogar in DE wenn man Glück hat, und dort wohnt, wo es ein vernünftiges Netz gibt.

In Thailand, Estland ist das halt kein Problem mehr. Selbst in Madagaskar ist die Verbindung schneller. Andere setzen auf Glasphaser, wir haben Kupfer.

Jetzt merkt man, dass Internet doch mehr ist, als nur ne Leitung, über die irgendwelche Zocker daddeln können. Viele Dinge aus dem Leben laufen inzwischen drüber ab. War ja abzusehen, nur dass manche es selbst jetzt noch nicht kapieren.

Also wenn man sich hier aufregen kann, dann eher über den Staat bzw. die Regierung, dass wir 2020 immer in 2005 leben. Noch nicht mal entlang der wichtigen Zuglinien gibt es ein vernünftiges Netz. Kein Wunder, dass wir auch keinen Flughafen mehr bauen können.

Aber so lange 80 jährige Bürgermeister für ihre Gemeinde beschließen können, dass sie kein Geld für Internetz ausgeben wollen, (gleichzeitig aber Skulpturen für 80.000 Euro anschaffen, weil die so schön ausssehen) so lange läuft in dem Land auch nichts mehr. Wir sind so kaputt, viele bemerken es halt nur noch nicht.

Aus dem Land der Innovation, ist halt ein Land der Ewig-Gestrigen geworden. Statt neues als Chance zu begreifen, versucht man zwanghaft an alten Dingen festzuhalten. Man vernichtet 100.000 Arbeitsplätze in der Windkraft, um 20.-000 in der Braunkohle zu erhalten. Die Regierung guckt jetzt seit 15 Jahren zu, ohne jeglichen Plan oder ohne jegliches Konzept, wo es denn mal hingehen soll.

Das betrifft halt leider sehr viele Bereiche.


Ok, back to Topic: :floet:

Das könnte für sky ein harter Schlag werden. Gerade kam ja die PL dazu und man dachte es geht wieder etwas aufwärts, da verlieren Sie nun die CL.
Was weißt denn du über Madagaskar?
 
Oben