Champions League 2016/17 Finale: Juventus Turin - Real Madrid (03.06.17 in Cardiff)

Wer gewinnt?


  • Umfrageteilnehmer
    5
  • Umfrage geschlossen .

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Am 3.6. steigt das Finale in Cardiff. Die alte Dame Juventus gegen die galaktischen von Real Madrid. Die meisten werden wohl von einem Sieg der Madrilenen ausgehen. Am Anfang der Saison hätte wohl auch niemand darauf gesetzt, dass Juve bis ins Finale kommt. Vielleicht gelingt ihnen ja die Überraschung.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Forza Juve!
Wird Zeit, dass eine italienische Mannschaft mal wieder einen Europapokal gewinnt.
 

fabsi1977

Theoretiker
Meine Güte. Kommt von den mal was anderes als Drohungen oder die beleidigte Leberwurst zu spielen? So isses halt im Leben, mal hast du Glück, mal Pech mit den Schiedsrichtern. Ich unterstell ihn mal nicht, dass er es absichtlich gemacht hat. Sich als Vorsitzender dieser Interessenvertretung der Vereine das Finale nicht ankucken zu wollen find ich fast schon erbärmlich.
 
Meine Güte. Kommt von den mal was anderes als Drohungen oder die beleidigte Leberwurst zu spielen? So isses halt im Leben, mal hast du Glück, mal Pech mit den Schiedsrichtern. Ich unterstell ihn mal nicht, dass er es absichtlich gemacht hat. Sich als Vorsitzender dieser Interessenvertretung der Vereine das Finale nicht ankucken zu wollen find ich fast schon erbärmlich.

:)
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
"Dieses Spiel sitzt bei mir noch tief", hält Rummenigge fest. Er fühlt sich von den (mindestens) umstrittenen Entscheidungen von Schiedsrichter Viktor Kassai im Viertelfinal-Rückspiel gegen Real noch immer "beschissen", wie er nun klarstellt: "Wer mich kennt, der weiß, dass ich so was nicht so einfach dahin sage."

Wer diesen Unsympathen kennt, der weiss auch, dass der schon immer ein schlechter Verlierer war, danach zum Rundumschlag ausholt und nicht ernst genommen werden kann.

Das Champions-League-Finale zwischen Juventus Turin und Real Madrid werde er sich "auf keinen Fall anschauen", sagt Rummenigge der Süddeutschen Zeitung: "Ich vergesse nicht so schnell."

Den letzten Satz halte ich für glatt gelogen, weil er den erhofften Sieg für Juve nicht verpassen will.
 
Der tatsächlich letzte Satz spricht wohl eher für seine Vergesslichkeit. Ist Kalle doch seit langem ein Meister in "was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?"
 
"Dieses Spiel sitzt bei mir noch tief", hält Rummenigge fest. Er fühlt sich von den (mindestens) umstrittenen Entscheidungen von Schiedsrichter Viktor Kassai im Viertelfinal-Rückspiel gegen Real noch immer "beschissen", wie er nun klarstellt: "Wer mich kennt, der weiß, dass ich so was nicht so einfach dahin sage."

Wer diesen Unsympathen kennt, der weiss auch, dass der schon immer ein schlechter Verlierer war, danach zum Rundumschlag ausholt und nicht ernst genommen werden kann.

Das Champions-League-Finale zwischen Juventus Turin und Real Madrid werde er sich "auf keinen Fall anschauen", sagt Rummenigge der Süddeutschen Zeitung: "Ich vergesse nicht so schnell."

Den letzten Satz halte ich für glatt gelogen, weil er den erhofften Sieg für Juve nicht verpassen will.

Der Rummenigge passt halt zum FC Bayern. Im wahrsten Sinne, wie die berühmte Faust aufs Auge. Ebenso wie der zu Recht verknackte (ehemalige?Prediger) Uli. Die beiden weltfremden Typen sind an nichts anderem interesiert ausser an sich selbst. Natürlich gehts auch noch um den FC Bayern. Ehrlich wie ein Schlangennest, und von sich eingenommen bis zum Gehtnichtmehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die meisten werden wohl von einem Sieg der Madrilenen ausgehen.
Nunja, zumindest die Wettquoten sind für beide Mannschaften sehr dicht beieinander. Das Ergebnis wird also von Analysten doch recht knapp eingeschätzt. Ich persönlich möchte dass Juve gewinnt, damit ich Ronaldos süße Tränen sehen kann :taetschel:
 
Zuletzt bearbeitet:

Litti

Krawallbruder
Ja, zur Halbzeit wäre eigentlich eine Juve-Führung nicht unverdient gewesen. Aber in der zweiten Halbzeit war das ja gar nix mehr von denen....

Real richtig stark, CR7 ein mal mehr mit den entscheidenden Buden. Einfach ein klasse Spieler, ob man ihn nun mag oder nicht. Und Ramos mit einer albernen und auch noch erfolgreichen Schauspieleinlage.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
18882118_10155451636722164_3376166561001804492_n.jpg


Verdienter Champion! Real Madrid. Auch wenn es in der HZ1 noch nicht ganz so aussah.
 

Detti04

The Count
Natuerlich wurde Ronaldo mit 12 Toren auch CL-Torschuetzenkoenig. Soweit noch nicht sensationell. Aber: 10 dieser 12 Tore hat er ab dem Viertelfinale erzielt, in Spielen gegen Bayern, Atletico und Juve. Alle diese Mannschaften bilden sich besonders etwas auf ihre Defensive ein - und Ronalo hat gegen sie mal eben 2 Tore pro Spiel erzielt. Kann man ja mal machen...
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich meine keine der 3 genannten Mannschaften wird abstreiten, dass CR einer der besten Stürmer im Fußball ist und es ohne Weiteres auch gegen sie passieren kann, dass er sie naß macht.
 
Ein in der Höhe verdienter Sieg von Real Madrid. Juve war in der ersten HZ so ziemlich auf Augenhöhe. Ab der 2. HZ. wurde es eine regelrechte Machtdemonstration von Real Madrid. CR7, wieder mal, bärenstark. :top: Einfach genial.:)
 
Na die zweite Ronaldo-Bude hätte Neuer wohl gehabt. Trotzdem zwei ganz starke Abschlüsse von Ronaldo.

Ramos ist und bleibt bei aller spielerischer Klasse einfach ein unfairer Vogel.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Tragisch für Buffon fand ich das 2:1 durch Casemiro. Der wurde so abgefälscht, dass er genau in den Winkel passte. Danach ging nichts mehr für Juve - und Buffon...

Ausgerechnet Casemiro - denn dieser Name steht symbolisch für die Systemänderung, die Zidane eingeführt hat. Genau wie die genialen Xavi und Xabi Alonso in der Glanzzeit der Selección zur Absicherung den "Staubsauger" Busquets hatten, so spielt Casemiro diese Rolle für Kroos und Modric, das Herz der Mannschaft.

Und Isco gibt inzwischen so eine Art Iniesta in seinen besten Zeiten ab: nicht an eine feste Position gebunden und vor allem sehr unberechenbar. Iniesta war vielleicht noch etwas schneller, aber dafür ist Isco noch dribbelstärker auf engem Raum. Und Bale wird dadurch zum Luxusreservisten. Die Probleme müsste man haben...

Zum Schluss noch ein Wort zu Ronaldo. Nachdem er jetzt bei zwei CL-Endspielen mehr oder weniger angeschlagen war, und beim EM-Finale auf so tragische Weise früh raus musste, gönne ich ihm diesen Titel auf jeden Fall. Endlich mal ein Finale, in dem er wirklich glänzen konnte.
 
Oben