BVB verhängt sich Presseboykott

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Nun macht der BVB ernst. Offenbat sieht die Mannschaft die schlechten Ergebnisse und die miseralbelen Leistungen im Zusammenhang mit der Verunsicherung der Spieler und des Trainerstabs durch die Presse. Jedenfalls hat die Mannachaft sich selbst einen Medienboykott verordnet.

Quelle

Interessanterweise hat es m.E. bis vor 3 Spieltagen hierzu gar keinen Anlass gegeben. Oder kamen damals schon die Spieler mit der Bürde der positiven Überraschungsmannschaft schon nicht zurecht?

Bin mal gespannt, ob die Spiele nun besser werden.
 
Also ich glaube nicht, das der Medienboykott dem Spiel der Borussia besserung beschert. Ich lasse mich allerdings gerne eines besseren belehren.
 

CurvaMonasteria

Lokomotivführer
An eine "Verbesserung" durch Medien-Boykott kann ich auch nicht glauben. Aber dass jetzt die nervigen Durchhaltefloskeln fehlen, stört mich auch nicht wirklich :zahnluec:
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Und wir singen fleissig:

IHR SEID SO LÄCHERLICH!


Ok, aber wir nehmen mal wieder zu Kenntnis:

An den Niederlagen und den schlechten Leistungen kann einfach nur die Presse Schuld sein.

Na gut, der Schiri trägt natürlich auch entscheidend dazu bei. Und dieser DFB erst. Na ja, und die eigenen Fans haben auch schon mal besser angefeuert...

Na ja, die Fans kann man nicht boykottieren. Aussperren ist da wenig sinnvoll. Schiris braucht man auch und den DFB wird man einfach nicht los. Aber zum Glück ist ja die Presse da.

Und wichtig ist vor allem eines:

Man (Spieler, Trainer, Manager, Vorstand) ist nicht selber Schuld. Schuld sind nur die Anderen.

Na denn wünsche ich mal viel Spaß!
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich sehe euer Problem nicht. Es wird sowieso viel zu viel Überflüssiges berichtet, von viel zu Journalisten und was sich dafür hält. Jede Firma oder Behörde hat für die Pressearbeit einen Pressesprecher, so auch die Vereine. Verbal unqualifiziertes Personal lässt man nirgends vors Mikrofon treten.

Mir wird nichts fehlen und den Journalisten mit und ohne "" vermutlich auch nicht. Man kann auch ohne Interviews was schreiben.
 
Oben