BVB entschuldigt sich bei Hopp

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

André

Admin
Schon wieder. Der arme Mann tut mir richtig leid, jede Woche wird der liebe Herr Hopp beleidigt! Aber wenigstens bekommt er auch jedesmal öffentlich seine Mitleidsbekundungen.

Wenigstens ist der BVB genau so lächerlich wie die andere Borussia!

http://www.bvb.de/?%87%ECZ%1B%E7%F4%9C%5Bi%E4%8D%9E

Immer schön lecken und kriechen, weiter so Jungs, Ihr seid echte Männer! :lachweg:
 

Benedikt-BVB

Das Runde muss ins Eckige
Tja, war wohl wieder einer von der falschen Borussia, der sich da reingeschlichen hat.

Schade, dass dem Mann seine Mitarbeit und die finanzielle Hilfe für 1899 so angefeindet/ angeneidet wird!

Da könnte man ihm nur sagen:

"Herr Hopp, Mitleid gibts umsonst! Neid muss man sich erarbeiten!"
 

NK+F

Fleisch.
Eigentlich müsste sich doch Hopp entschuldigen.
Man nimmt doch nicht einfach so die grosse Borussia ausseinander.
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Gut, Gewaltaufrufe müssen nicht sein, hätte man sich explizit darauf bezogen, könnte ich es nachvollziehen. Aber ansonsten find ich's langsam lustig wie man sich andauernd bei ihm entschuldigt. Wann wird sich zum ersten mal jemand dafür entschuldigen, dass der gegnerische Torwart als Arschloch, Wichser und Hurensohn verunglimpft wurde? Oder im Fall von Timmey als Schwuchtel?
 
D

DavidG

Guest
Will sich jetzt alle Wochen der Verein, der in Hoffenheim spielt bei Hopp entschuldigen, weil die Fans ihn eh alle beleidigen?

Ach ne einmal sind es ja 3 Wochen, weil die Bauern kriegen Stimmungsmäßig eh nichts auf die Ketten.
 

André

Admin
Bekommen auch die Hoffenheim Fans Stadionverbote, die "BVB Hurensöhne" skandiert haben? Hat Hopp sich schon öffentlich entschuldigt? :gruebel:

Die Arschkriecherei ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.

Gewaltandrohung ist natürlich Fehl am Platz, aber darum gehts ja auch in der Regel nicht.

Wer den Mätzen beleidigt wird weggesperrt und Vereinsbosse kriechen und verleugnen dabei die eigenen Fans bzw. deren Meinung. Der Herr Hopp scheint ja alles schön im Griff zu haben. :top:

Mit den großen pissen wollen, und dabei das Bein nicht hoch genug bekommen, das sind mir die richtigen....
 

André

Admin
Hopp: „Unfassbar, dass ausgerechnet die Dortmunder so auftreten, wo ihr Verein doch in der jüngeren Vergangenheit 100 Millionen durch Misswirtschaft verpulvert hat. Ich gönne diesen Fans von Herzen, dass sie sportlich von uns so gedemütigt wurden.“

Dietmar Hopp: Borussia Dortmund entschuldigt sich nach Hass-Attacken der Fans - TSG 1899 Hoffenheim - Fußball Bundesliga - Bild.de

Quelle ist zwar BILD, aber da es sich um ein Zitat handelt passt das wohl.

Interessant, Fans von Vereinen mit Schulden, dürfen also keine Kritik üben.

Letzte Woche waren es die bösen Gladbacher, jetzt die bösen Dortmunder, nächste Woche die bösen Bayern.

Es gibt eine Größe, die Hopp in seiner Rechnung nicht beeinflussen kann: den gegnerischen Fan, und das stinkt wohl dem Mann der sonst anscheinend allles im Griff hat.
 
Hopp: „Unfassbar, dass ausgerechnet die Dortmunder so auftreten, wo ihr Verein doch in der jüngeren Vergangenheit 100 Millionen durch Misswirtschaft verpulvert hat. Ich gönne diesen Fans von Herzen, dass sie sportlich von uns so gedemütigt wurden.“

Interessant, Fans von Vereinen mit Schulden, dürfen also keine Kritik üben.

Letzte Woche waren es die bösen Gladbacher, jetzt die bösen Dortmunder, nächste Woche die bösen Bayern.

Es gibt eine Größe, die Hopp in seiner Rechnung nicht beeinflussen kann: den gegnerischen Fan, und das stinkt wohl dem Mann der sonst anscheinend allles im Griff hat.

Hopp hat doch absolut recht damit!

Das ist der pure Neid. Selbst Scheiße gebaut, viel Geld verschleudert und dann Hoffenheim nicht mögen, weil die das Geld bekommen.
 

U w e

Moderator
Als vor etlichen Jahren, nach einem Sieg am 1.April gegen Bayern München (stimmt wirklich - war sogar die 1.Saisonniederlage der Bayern), Elton John, der kurz zuvor den FC Watford verkaufte, als anscheinend neuer Investor bei Borussia "vorgestellt" wurde, sind nicht wenige auf Grund der dann finanziellen Möglichkeiten, in die Luft gesprungen. Stellte sich dann natürlich als Aprilscherz heraus.
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Das Plakat geht natürlich nicht. Aber wenn sich jeder Verein für beleidigende Gesänge seiner Fans entschuldigt, gibt es pro Spieltag 18 Entschuldigungen. Darauf hat die Welt gewartet :top:

Wenn ich der Rauball wäre, hätte ich dem Hopp ja in die Fresse geschlagen, als der ihn nach einer vergebenen BVB-Chance angegrinst hat.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Hopp: „Unfassbar, dass ausgerechnet die Dortmunder so auftreten, wo ihr Verein doch in der jüngeren Vergangenheit 100 Millionen durch Misswirtschaft verpulvert hat. Ich gönne diesen Fans von Herzen, dass sie sportlich von uns so gedemütigt wurden.“
Die Fans sind halt die letzte Bastion, die den Gegenpol zum Ausverkauf der Tradition darstellen wollen und das auch tun. Und je mehr und je lauter sie auf sich aufmerksam machen, desto weniger überlegt es sich ein "2. Hopp", es dem ersten Hopp gleich zu tun. Insofern kann ich die Fans schon verstehen. Sie wollen keine Verhältnisse wie zB in Salzburg oder eben Hoffenheim, haben aber halt "keine Lobby" wie man sagt und sind auf sich selbst gestellt, ohne Unterstützung :weißnich:
Sie wollen sich, also ich sage mal wir wollen uns, ich bin ja auch Fan, unseren Fussball nicht kaputt machen lassen. Ich frage mich, was der Hopp uns eigentlich wegnimmt ? Etwas, was es angesichts des modernen Fussballs nicht mehr gibt, uns aber noch übrig geblieben ist: unsere Illusionen. :(
Wir können den Zeitgeist nicht aufhalten, wissen das auch wohl oder übel, und einige wenige machen diese Wut an einem Mann fest: Hopp. Die Gladbach- und BVB Vorstände kriechen zu Kreuze, dem Anstand und der Etikette geschuldet. Wenn sie auf Seiten der Fans wären, machten sie dabei die Faust in der Tasche. Machen sie aber nicht.
 

C.C.A.A.72

Problemfan
Wieso wird der Herr eigentlich so mit Samthandschuhen angefasst???

Meine Meinung dazu:
"Willkommen in der Bundesliga-Realität!"

Wenn er dann noch rumheult kann er ja gerne gehen,
ich persönlich würde ihm keine Träne nachweinen :D
 

Nauheimer

Defensives Mittelfeld
Hopp hat doch absolut recht damit!

Das ist der pure Neid. Selbst Scheiße gebaut, viel Geld verschleudert und dann Hoffenheim nicht mögen, weil die das Geld bekommen.

Ich glaub du hast die Sachlage nicht im geringsten verstanden. Beleidigungen und Pöbelei gibts seit 80 Jahren in deutschen Fussballstadien. Aber vor Dietmar H. müssen sie alle Niederknien. Das wird noch schlimmer, wenn ihn die Medien erstmal zum Heilsbringer des deutschen Fussball erklären werden.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Willste nur wieder provozieren oder verstehste es wirklich net? Ich vermute mal du weißt ganz genau wie es gemeint ist.

Das Fettgedruckte aus dem Zitat verstehe ich als Rechtfertigung für heutige Beleidigungen und Pöbelei (die mittlerweile in kranken Hass gipfeln) in der Tat nicht. Aber das muss ich auch nicht. (das darfst Du gern als Provokation auffassen) :huhu:
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Zitat: "Wir werden alles daran setzen, dass Leute, die unter dem Deckmantel von BVB-Fans aus der Rolle fallen, nicht länger den Ruf des BVB beschädigen", so Watzke weiter.

Ganz klar! Aber was ist beispielsweise mit solchen Prototypen eines Vollidioten wie Norbert Dickel, der beim Derby 2007 ( mit 2:0 verlor Schalke das Spiel und die Meisterschaft ) im Stadion das Conny-Kramer-Lied spielte und Schalke die "blauweisse Brut" nannte?

Der "Ruf" des BVB lässt sich gar nicht mehr beschädigen ... :auslach:
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Beleidigungen und Pöbelei gibts seit 80 Jahren in deutschen Fussballstadien. Aber vor Dietmar H. müssen sie alle Niederknien.

Selten so einen Schwachsinn gelesen.

Gib mir bitte irgendein Zitat oder irgendeinen Beweis, dass Herr Hopp, der einfach ( wie jeder andere Mensch auch ) nicht öbzönst beleidigt werden will, verlangt, dass man ( sinnbildlich ) vor ihm niederkniet.

Bitte: EINEN einzigen Beleg!
 

Nauheimer

Defensives Mittelfeld
Selten so einen Schwachsinn gelesen.

Gib mir bitte irgendein Zitat oder irgendeinen Beweis, dass Herr Hopp, der einfach ( wie jeder andere Mensch auch ) nicht öbzönst beleidigt werden will, verlangt, dass man ( sinnbildlich ) vor ihm niederkniet.

Bitte: EINEN einzigen Beleg!

Hat er denn ein Recht anders behandelt zu werden wie jeder andere seines Schlages? Warum ist das so ein großes Thema in den Medien? Gibts nichts wichtigeres als irgendeinen Bonzen die Eier zu kraulen? Da ist mir sogar Hoeness noch lieber...
Von mir aus könnt ihr mich jetzt aus dem Forum schmeissen (nee vergesst es, nicht mehr nötig, in diesem Forum ist sowieso eine Diskussion bis auf Ausnahmen wie Andre, nicht möglich), aber das was Hopp am Wochenende zu hören und sehen bekommen hat, ist ein Scheissdreck gegen das was er in 2 Wochen zu spüren bekommt. Und ich bin verdammt stolz drauf dabei zu sein!

P.S. Ich spreche hier nicht vom Fussball den Hoppenheim spielt. Der ist alla bonheur wie die gesamte Arbeit dieses Vereins, und ich würde viel drum geben sowas in Frankfurt nochmal zu sehen zu bekommen.

Und tschüss!
 

Junker

Altborusse
Verstehe deine Reaktion überhaupt nicht, ihr macht ihn doch selbst zum Thema. Mit so einem Trainer ist Hoffenheim ganz gut dabei. Respekt
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Hat er denn ein Recht anders behandelt zu werden wie jeder andere seines Schlages?

Erstens: Was heisst denn "seines Schlages"?
Zweitens: Ja er hat ein Recht nicht beleidigt und bepöbelt zu werden. Du verträgst augenscheinlich noch nichtmal diese Sätze ohne zu flüchten und verlangst härteres Brot von einem Herrn Hopp.
Drittens: Kann ich Junker nur beipflichten. Zum Thema haben ihn nicht die Medien gemacht, sondern diese Fans. Zumindest haben sie einen nicht ungehörigen Teil dazu beigetragen.

... ach ja ...

... aber das was Hopp am Wochenende zu hören und sehen bekommen hat, ist ein Scheissdreck gegen das was er in 2 Wochen zu spüren bekommt. Und ich bin verdammt stolz drauf dabei zu sein!

Damit hast Du Dich klarstens positioniert. Eine weitere Diskussion darüber erübrigt sich dann. :huhu:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Der Mann hat schon Recht. Die haben verstanden, dass man "die Emotionen aus dem Fußball nehmen" muss, wie sie sich auszudrücken belieben. :auslach:

Soll mal vor seiner Haustür kehren, wenn ihm es denn Ernst ist. Stuttgarter Arschlöcher wird auch bei ihm gesungen. Nicht dass das verkehrt wäre, :zahnluec: aber dann bitte konsequent bleiben. Andererseits entschuldigen sich Vereine ja auch nicht, wenn Spieler ihre Gegenspieler persönlich und vor laufender Kamera beleidigen. Das läuft nämlich unter "guter Kinderstube". :D

Dass ihm diese Entschuldigungenforderei nicht irgendwann langweilig wird...
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben