Bundestagswahl 2021 und Landtagswahlen 2021

Hendryk

Forum-Freund
Finde ich nicht kurios - sondern eher ganz normal. PolitikerInnen bringen nicht ihre eigenen Ideen ein, sondern sie zeigen der Bevölkerung, dass es Menschen gibt, die ihre Interessen vertreten.
Das wird oft übersehen, die PolitikerInnen vertreten ja die Bevölkerung und nicht sich selber.
Allerdings kommt es glaubwürdiger rüber, wenn sie selber auch so leben.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Artikel 38 GG bzgl. der Abgeordneten im Bundestag:
"Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen."

Kann jetzt jeder selbst für sich überlegen wie es da jetzt um das Weidelsche Gewissen bestellt sein könnte.
 

Schröder

Problembär
Finde ich nicht kurios - sondern eher ganz normal. PolitikerInnen bringen nicht ihre eigenen Ideen ein, sondern sie zeigen der Bevölkerung, dass es Menschen gibt, die ihre Interessen vertreten. Ob das jetzt die Meinung der PolitikerInnen ist oder nicht, ist ja egal. Man muss nur zeigen, dass es jemanden gibt, der diese Meinung vertritt.
PolitikerInnen reden den Menschen auch nichts ein, viele her lassen sich PolitikerInnen von den Umfragen beeinflussen und nehmen dann diese Position ein.
Das stimmt doch so nicht.
Parteien werden von Leuten gegründet, die sich zusammen gefunden haben, um IHRE Interessen und Ansichten politisch zu vertreten. Andere mit denselben Ansichten wählen dann diese Partei oder werden selber Mitglied.

Da wird normalerweise keine/r einer Partei beitreten, nur um Interressen von Leuten zu vertreten, die nicht die eigenen sind. Bloß damit die auch eine politische Vertretung haben.
Warum sollte er das machen? Insofern ist das schon kurios. Aber anscheinend sind der Frau Weidel die anderen Interessen der AFD so wichtig, dass sie hier Mal gegen die eigene Überzeugung auftritt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kird

Hofnarr
naja was mich ärgert und da ist unsere Presse leider mitschuld das man jetzt ein veraschung Zirkus macht für die FDP und Grünen..

und es ist mir auch egal wer da mit wem oder was...da sprechen gerade mal 2 Parteien das die SPD gerade mal 1 % mehr hätte. obwohl es 1,6 % sind..aber die Grünen und FDP gerade mal 0,6 % zusammen mehr haben gegen die SPD...
aber klar stellt das unsere Presse in welcher Form mal klar....

nein...

aber stimmt machen wir eine Wahl lächerlich und zu ein Zirkus...dann bin ich schneller in einen Blenderland(AfDLand) weil ja unsere Politiker so selbst verliebt sind wenn es um klima oder Steuer geht..

und noch mal es gibt mehr Sozial Probleme als Millonäre die verarmen....

und wer darf es bezahlen wenn es um modernesieren und klima geht .... Du und ich ...und nicht die FDP wähler...oder von denn Grünen die ja auch besser verdinnen wähler haben...


gruß
 

Hendryk

Forum-Freund
und wer darf es bezahlen wenn es um modernesieren und klima geht .... Du und ich ...und nicht die FDP wähler...oder von denn Grünen die ja auch besser verdinnen wähler haben...
Nicht unbedingt. Das ist zu pauschal gedacht. Es gibt da schon eine gewisse Bandbreite an Verdienst oder Einkommen der jeweiligen Wähler. Auch wenn bei Umfragen die Leute evtl. lieber angeben, dass sie gut verdienen. Ich meine, die Umfragen sind ja anonym, aber ob jemand angibt ALG2-Bezieher zu sein und die FDP zu wählen? Fragst du aber einen Unternehmer oder leitenden Angestellten, dann kamst du auch von einem entsprechenden Einkommen ausgehen.
Mir ist es egal, was die Leute verdienen. Mir geht es eher um die Gründe, eine bestimmte Partei zu wählen.
 
Das wird oft übersehen, die PolitikerInnen vertreten ja die Bevölkerung und nicht sich selber.
Allerdings kommt es glaubwürdiger rüber, wenn sie selber auch so leben.
Ja wenn man das braucht, bitte. Aber da lässt man dann ja zu, dass man sich täuschen lässt.
Man muss ja nicht Hartz IV beziehen um sich für Arbeitslose und Geringverdiener einzusetzen. Wenn das Voraussetzung wäre, würde es ja keinen Politiker geben, der sich dafür einsetzen kann. Von denen ist ja keiner arbeitslos.
Wenn ich also Politiker bei Partei XY bin und sich diese Partei einer gewissen Ideologie verschreibt, dann muss ich das mitgehen. Im Idealfall geh ich natürlich gleich zu der Partei, mit der meine Meinung am meisten überschneidet.
Ist es mir egal und ich will nur irgendwie in die Politik und mehr Macht, macht man eben alles, was für sich bzw. die Partei gut ist.
 
Das stimmt doch so nicht.
Parteien werden von Leuten gegründet, die sich zusammen gefunden haben, um IHRE Interessen und Ansichten politisch zu vertreten. Andere mit denselben Ansichten wählen dann diese Partei oder werden selber Mitglied.

Da wird normalerweise keine/r einer Partei beitreten, nur um Interressen von Leuten zu vertreten, die nicht die eigenen sind. Bloß damit die auch eine politische Vertretung haben.
Warum sollte er das machen? Insofern ist das schon kurios. Aber anscheinend sind der Frau Weidel die anderen Interessen der AFD so wichtig, dass sie hier Mal gegen die eigene Überzeugung auftritt.
Parteien werden von Leuten gegründet, die aufgrund von vorliegenden Datenerhebungen wissen, dass es genug Wähler, in einen gewissen Bereich gibt, die sie abholen können, wenn sie diese Meinung vertreten.
Da treffen sich nicht mehrere Freunde in einer Bar und beschließen nach ein paar Bier - wir gründen eine Partei. So gründet man eher einen Sportverein.

Kein Mensch bzw. dessen Interessen überschneidet sich zu 100% mit dem Parteiprogramm einer Partei. Es wird also immer einen Bereich geben, wo der Politiker nicht der Meinung der Partei ist. Der Clubzwang zwingt ihm/sie jedoch still zu halten.

Vielen Leuten ist doch bei der AfD alles egal, Hauptsache sie treten gegen Ausländer und Migranten ein. Oder glaubst du die Menschen wählen die AfD wegen ihrer Wirtschaftskompetenz?
Genauso verhält es sich bei den Menschen, die sich dann in einer Partei engagieren. Welche Probleme das bereiten kann, sieht man ja regelmäßig bei den Grünen wenn dann Menschen gegen Parteiinteressen auftreten. Oder eben auch bei der AfD mit den Landesverbänden.
 

Schröder

Problembär
Das erklär mal den ganzen teilweise nur regional angetretenen Kleinstparteien, dass sie falschen "Datenerhebungen" zum Opfer gefallen sind und deswegen nicht in den Bundestag kommen.

Die stehen schon hinter ihrem Programm. Natürlich nicht immer zu 100%, das geht auch gar nicht, da müsste jeder seine eigene Partei gründen. Aber die wesentlichen Punkte sollten schon mit den eigenen Ansichten überein stimmen. Es wird sich kein überzeugter Umweltschützer einer Partei anschließen oder gar eine gründen, die sich für den massiven Ausbau von Autobahnen einsetzt, bloß weil die lt. einer Datenerhebung 'n paar Prozent bei einer Wahl bekommen könnte. Und wenn eine Partei sich offen gegen Homosexuelle ausspricht finde ich das schon kurios, wenn die Angefeindeten dort noch Mitglied werden und sogar hohe Ämter bekleiden.
 

Kird

Hofnarr
Nicht unbedingt. Das ist zu pauschal gedacht. Es gibt da schon eine gewisse Bandbreite an Verdienst oder Einkommen der jeweiligen Wähler. Auch wenn bei Umfragen die Leute evtl. lieber angeben, dass sie gut verdienen. Ich meine, die Umfragen sind ja anonym, aber ob jemand angibt ALG2-Bezieher zu sein und die FDP zu wählen? Fragst du aber einen Unternehmer oder leitenden Angestellten, dann kamst du auch von einem entsprechenden Einkommen ausgehen.
Mir ist es egal, was die Leute verdienen. Mir geht es eher um die Gründe, eine bestimmte Partei zu wählen.


nein @Hendryk ganz bestimmt nicht das sind erfahrungen die man macht wenn Politiker erzahlen das man mehr Einkommen hat..
also wir beiden durfte mehr Steuer zahlen diese Jahr...schon komisch mit einen der nix verdinnt und eine angestellte der Kurzarbeit hat...

und so ist das eigentlich immer...unsere Herrn Politiker erzählen was von hilfe aber bekommt wird das nur unsere Wirtschaft...nur nicht der kleine Mann...

und mir fehlt der glaub an die SPD das sie eine Rente oder Mindeslohn erreicht...bei der FDP oder Grünen die sich auf spielen...

und nur mal als Beispieles es gibt ja schon eine Mindeslohn von 9,60...schaust du hier: Mindestlohn in Deutschland: Alles, was Sie wissen müssen

also das was unsere CSU/CDU oder FDP als Beispiel bringen naja die 12 Euro wird dann erst 2030 kommen ...

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Hendryk

Forum-Freund
und nur mal als Beispieles es gibt ja schon eine Mindeslohn von 9,60.
Ich weiß. Habe ich das nicht selber in einen Beitrag geschrieben? Du kennst meine Verhältnisse nicht. Ich habe mein Auskommen, mehr schreibe ich dazu nicht.
Mein Mini-Job vor einigen Jahren 5.- € die Stunde und dann wegen dem Mindestlohn 8,50 €
Heute - anderer Arbeitgeber - verdiene ich deutlich mehr als den Mindestlohn.
Gleiche Tätigkeit...
naja die 12 Euro wird dann erst 2030 kommen ...
Dann ist es keine Frage - meine Stimme erhalten diese Parteien nie wieder von mir. Wenn es die "Ampel" wird, dann erwarte ich die 12.- € während der 4 Jahre, also bis 2025, eigentlich schon eher. SPD und Grüne sind dafür.
 

Kird

Hofnarr
Ich weiß. Habe ich das nicht selber in einen Beitrag geschrieben? Du kennst meine Verhältnisse nicht. Ich habe mein Auskommen, mehr schreibe ich dazu nicht.
Mein Mini-Job vor einigen Jahren 5.- € die Stunde und dann wegen dem Mindestlohn 8,50 €
Heute - anderer Arbeitgeber - verdiene ich deutlich mehr als den Mindestlohn.
Gleiche Tätigkeit...

Dann ist es keine Frage - meine Stimme erhalten diese Parteien nie wieder von mir. Wenn es die "Ampel" wird, dann erwarte ich die 12.- € während der 4 Jahre, also bis 2025, eigentlich schon eher. SPD und Grüne sind dafür.


tja hast recht habe änliches erfahren nur mit mehr einsatz,,,ich finde es auch traurig das man nix mehr glaubt ich habe genug preis gegeben..und oft genug anhöhren dürften ..einzelfall und und entspricht keine mehrheit...

tja wenn Beispiele kommen ..wollen das die wenigsten wissen..

tja so diskutiert man was negatives tod..und erlich gesagt intressiert das unsere Gesellschaft auch nicht so lange es nicht um ihr Geld geht...
wir haben seit langen schon eine 2 Klassen...intressiert das unsere Presse oder Politiker oder denn normalen ...nöö

und was das schlimmste ist mit denn verhalten fördert man die BlenderPartei... aber stimmt unsere Herr Politiker wollen das aus Disuktieren kriegen noch nicht mal unsere Rente ,mindeslohn,oder obdachtlos hin...

und wir werden wieder eine SPD bekommen die einen Bundeskanzler hat...
und das nicht sozial...haupsache denn mühl von der FDP und Grünen,,,was der hammer ist...
denn wer sozial denkt ...kann nicht grün oder gelb denken....


gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Hendryk

Forum-Freund
und oft genug anhöhren dürften ..einzelfall und und entspricht keine mehrheit...

tja wenn Beispiele kommen ..wollen das die wenigsten wissen..
Da stimme ich dir zu.
Stichwort Rente: Die Grünen wollen sie bei 48% festschreiben. Die FDP ist dagegen, die SPD ?
Wir hatten doch mal etwa 75%? Aber die Rente ist sicher...
Sozial ist unser Staat schon lange nicht mehr und da muss hier keiner auf andere Staaten verweisen. Dort ist es oft noch schlimmer. Ändert aber nichts daran.
 

Kird

Hofnarr
jepp "Wau"für die Sondierung...für was wohlen die 3 Parteien stehen für ein sozialeres ,Klima und denn mist "Freiheitlich" na danke schön....

echt jetzt man will 10 Millarden für eine Aktien Rente ausgeben...und das als Sozial halten...

wer verdinnt da nur wieder...ganz bestimmt unsere Wirtschaft ...

nicht der arme normale Rentner der nur 48 % bekommt...wollen die uns veraschen die beiden achso tollen sozialen Parteien... von der FDP ist eh nix anderes zu erwarten!!!!

ne erlich liebe SPD ihr wollt denn Bundeskanzler...seit ihr so verblödet oder tut ihr so...

das kann kein Schwein annehmen...


ich bin sprachlos mit nur 25,7 % so weiter zu machen ..für nur " Deutschland " was für ein schwachsinn..
lass doch die liebe FDP und Grüne machen mit der Chaos -Trümmer Truppe...



gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Hendryk

Forum-Freund
ich bin sprachlos mit nur 25,7 % so weiter zu machen ..für nur " Deutschland " was für ein schwachsinn..
lass doch die liebe FDP und Grüne machen mit der Chaos -Trümmer Truppe...
Was sollen sie sonst machen? Neuwahlen? 3 Parteien kommen zusammen auf über 50%, egal ob mit SPD oder Union.
Ergebnis wird immer ein "Weiter so" unter neuem Namen und BundeskanzlerIn sein.
Für eine völlig andere Politik passt das Wahlergebnis nicht. Also ist das auch nicht gewollt.
 

Hendryk

Forum-Freund
echt jetzt man will 10 Millarden für eine Aktien Rente ausgeben...und das als Sozial halten...

wer verdinnt da nur wieder...ganz bestimmt unsere Wirtschaft ...

nicht der arme normale Rentner der nur 48 % bekommt...
Das ist für die, die auch so schon das Geld für eine gute Altersversorgung haben. Die anderen können nur zusehen, selbst "containern" wird ihnen verboten. Scheinbares Motto: Wer eher stirbt, muss nicht solange in Armut leben.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Ach Leute, jetzt lasst sie doch erst mal machen. Zunächst einmal habe ich den Eindruck, dass es hier mal nicht in erster Linie darum geht, wer seinen Willen durchbekommt und wer welchen Posten bekommt. Finde die Art, wie hier miteinander umgegangen wurde, erfreulich anders als üblich. Und die wichtigsten Baustellen sind zunächst mal drin und sollen angepackt werden. Und ich will denen das jetzt auch erst einmal glauben. Das dies teilweise in den Medien und auch hier direkt wieder ins Negative gezogen wird kann ich nicht nachvollziehen. Die CDU hat die Dinge doch in den letzten Jahren komplett schleifen lassen. Klar war da auch die SPD beteiligt, aber jetzt haben wir eine ganz andere Konstelation.
Ich hoffe sie kriegen jetzt auch die letzten Dinge geregelt und können bald loslegen. Und dann werden wir doch sehen was passiert. Schlimmer als die letzte Regierung kann es meiner Meinung nach nicht werden. Und eine Alternative zu der Ampel sehe ich auch nicht. Und dann ziehen wir mal nach einem halben Jahr oder so Bilanz.
 

Kird

Hofnarr
Das ist für die, die auch so schon das Geld für eine gute Altersversorgung haben. Die anderen können nur zusehen, selbst "containern" wird ihnen verboten. Scheinbares Motto: Wer eher stirbt, muss nicht solange in Armut leben.

tja was willste mir damit sagen...das wir uns freuen sollten für denn mist...die 10 Millarden gehen an die Armen und Rentner...ganz bestimmt nicht eh an die Wirtschaft und unser Versicherungen die mit Geld rum machen....

tja hoffentlich gibt es keinen Aktien Sturz ...und nicht meine Rente unter 48 % runter geht was jetzt schon eine Schade ist...
denn Beamte habe keine 48% Rente...warum zahle die nicht ein...und paar andere Berufegruppen. .

nee ich jübbel ganz bestimmt nicht über denn mist was da verhandelt wurde.....

Ach Leute, jetzt lasst sie doch erst mal machen. Zunächst einmal habe ich den Eindruck, dass es hier mal nicht in erster Linie darum geht, wer seinen Willen durchbekommt und wer welchen Posten bekommt. Finde die Art, wie hier miteinander umgegangen wurde, erfreulich anders als üblich. Und die wichtigsten Baustellen sind zunächst mal drin und sollen angepackt werden. Und ich will denen das jetzt auch erst einmal glauben. Das dies teilweise in den Medien und auch hier direkt wieder ins Negative gezogen wird kann ich nicht nachvollziehen. Die CDU hat die Dinge doch in den letzten Jahren komplett schleifen lassen. Klar war da auch die SPD beteiligt, aber jetzt haben wir eine ganz andere Konstelation.
Ich hoffe sie kriegen jetzt auch die letzten Dinge geregelt und können bald loslegen. Und dann werden wir doch sehen was passiert. Schlimmer als die letzte Regierung kann es meiner Meinung nach nicht werden. Und eine Alternative zu der Ampel sehe ich auch nicht. Und dann ziehen wir mal nach einem halben Jahr oder so Bilanz.


du hast recht abwarten...und dann ist es zu spät um zu jammern...

und mir kommt es wieder so vor ..wie verraten und verkauft wie nach unseren Herr Gaz-Prom König von Hannover nach 2002...

wo ich abgewartet hab und dann denn Schock bekommen hab...


gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Sorry Kird, aber kannst du mal irgendwie konkret werden? Für was genau ist es denn dann zu spät? Was genau hättest du denn gerne umgesetzt? Du schreibst hier irgendwas von Mist und Aktiensturz. Es gibt gerade mal ein 12-seitiges Gerüst, welches ja noch konkret ausgearbeitet werden muss. Auf welchen Punkt genau basiert denn deine Meinung? Und welche Partei hättest du denn gerne gehabt die deine Wünsche, was immer die auch sind, umsetzt? Interessiert mich mal.
 

Kird

Hofnarr
Sorry Kird, aber kannst du mal irgendwie konkret werden? Für was genau ist es denn dann zu spät? Was genau hättest du denn gerne umgesetzt? Du schreibst hier irgendwas von Mist und Aktiensturz. Es gibt gerade mal ein 12-seitiges Gerüst, welches ja noch konkret ausgearbeitet werden muss. Auf welchen Punkt genau basiert denn deine Meinung? Und welche Partei hättest du denn gerne gehabt die deine Wünsche, was immer die auch sind, umsetzt? Interessiert mich mal.

ok ...also andere Meinungen sind für dich mist nur weil es noch nicht eingetroffen ist....

und es gab 12 Seiten...und ...jetzt ist das für dich eine Religion und ich muß denn mist folgen...was für ein Quasch @uwin65 ...

und ich habe einen Demokatiesche Partei Gewählt...leider hat das die masse das nicht gewählt ...
die habe lieber für die ersten 5 Parteien entschieden ...ist ja auch leichter denn es war schon immer so ...ein Kaiser , ein Führer , eine CDU/CSU...
weil nachdenken und Politik intressiert ja unser Volk nicht...


gruß
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
ok ...also andere Meinungen sind für dich mist nur weil es noch nicht eingetroffen ist....

und es gab 12 Seiten...und ...jetzt ist das für dich eine Religion und ich muß denn mist folgen...was für ein Quasch @uwin65 ...

und ich habe einen Demokatiesche Partei Gewählt...leider hat das die masse das nicht gewählt ...
die habe lieber für die ersten 5 Parteien entschieden ...ist ja auch leichter denn es war schon immer so ...ein Kaiser , ein Führer , eine CDU/CSU...
weil nachdenken und Politik intressiert ja unser Volk nicht...


gruß
Kannst du eigentlich Lesen und das Geschriebene verstehen? Verdrehst ja alles was ich geschrieben habe.😂 Na gut, ich erahne was du wählst und in welche Richtung das geht. Ich diskutiere hier ja gerne, aber das sollte sich schon auf einem entsprechenden Niveau bewegen. Lass Mal gut sein.
 

Detti04

The Count
Am vergangen Donnerstag, also am 14. Oktober, kamen meine Briefwahlunterlagen hier an. Aufgegeben wurden sie laut Poststempel am 25. August, sie haben also 7 Wochen bis hierher gebraucht. Da frage ich mich ernsthaft, ob der Brief per Schiff transportiert wurde, denn die Dauer wuerde passen.
 

Detti04

The Count
Apropos versenden: Meine Wahlunterlagen kamen letzten Donnerstag hier in NZ an - mehr als 2 Wochen nach der Wahl. Laut Absendedatum waren sie 7(!) Wochen unterwegs. Das laesst mich vermuten, dass sie per Schiff transportiert wurden, obwohl ein Luftpost-Aufkleber drauf war.
 

Schröder

Problembär
Vom Berliner Flughafen aus verschickt? Steht das zufällig drauf? Wer weiß, in welchem falsch gelegtem Luftschacht die die letzten Wochen verbracht haben, weil ein Mitarbeiter dachte, das wäre der Rohrpost-Kanal zum Flugzeug...
 

fabsi1977

Theoretiker
Und ich denke vorher konnten die Unterlagen gar nicht versendet werden, denn Stimmzettel sind erst gegen Ende August da. War bei und ähnlich. Da hatten wir zum Teil schon Schwierigkeiten mit dem Postlauf nach Frankreich.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Normalerweise braucht ein Brief nach Neuseeland aber doch keine 7 Wochen.
 

Detti04

The Count
Normalerweise braucht ein Brief nach Neuseeland aber doch keine 7 Wochen.
Zu Zeiten vor Corona nicht, jetzt braucht aber vieles ewig. Es gibt aktuell eben viel weniger Passagierfluege als frueher, und man merkt jetzt, wieviel Fracht normalerweise durch Passagierfluege transportiert wird. Wie gesagt, 7 Wochen passt von der Dauer her zum Seeweg.
 
Oben