Bürgerschaftswahl 2011 in HH

Rupert

Friends call me Loretta
Da rührte sich was:

Die SPD knapp an der absoluten Mehrheit mit einem satten Plus von 15%.
Die CDU um die 20% womit sich die Stimmen für sie halbiert hätten.
Die Grünen gut im Plus auf ca. 11%.
Linke und FDP gleichauf und gut über der 5% Hürde.

Denke mal, mit dem Ole ging in Hamburg fast alles, was die Bürger an der CDU gut fanden.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich sehe das ja mittlerweile aus dem Unterhaltungsblickwinkel. Wenn ich mir die Reaktionen der CDUler und SPDler anschaue, dann isses fast wurscht, ob man gewinnt oder verliert.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Ich bin gespannter auf die Wahlen in BW und RLP.
ABer mit dem Scholz hatte die SPD in Hamburg natülich auch den besten Kandidaten den die SPD derzeit aufbieten kann.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Bei Euch wird sich nicht soviel ändern, zumindest nicht in der Hinsicht, dass es einen Regierungswechsel gibt, schätz ich mal.
In RLP wird der Kurti den Überlandesvater geben.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Zum Regierunswechsel wirds wohl nicht reichen in BW. Aber in RLP, da siedel ich hin bis dahin, könnten die Grünen mit ins Boot kommen.

Kaum spricht von vom Könich Kurt ist er auch schon im Fernsehen.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Nur vorübergehend, arbeitstechnisch gehts nicht anders -ich bin auch schmerzlich betrübt.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
ABer mit dem Scholz hatte die SPD in Hamburg natülich auch den besten Kandidaten den die SPD derzeit aufbieten kann.
Findest du? Charisma hat er schon mal kaum welches... auch wenn er mir nicht unbedingt unsympathisch ist. Glaube trotzdem, das Wahlergebnis war vor allem eine Reaktion auf die Fehler des letzten Senats - und auf den noch blasseren Ahlhaus.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Findest du? Charisma hat er schon mal kaum welches... auch wenn er mir nicht unbedingt unsympathisch ist. Glaube trotzdem, das Wahlergebnis war vor allem eine Reaktion auf die Fehler des letzten Senats - und auf den noch blasseren Ahlhaus.

SPD-technisch ist er charismatisch weit vorne, wenn ich mir die anderen so anschaue. Aber ich schätze auch dass es auch eine klare Quittung war für die CDU und dass Ole nicht mehr dabei ist.
 
Hamburg war doch normalerweise immer eine SPD Hochburg. Die CDU hatte halt 10 Jahre lang Ole van Beust, der enorm gut ankam. Bei Scholz gegen Alhaus plus den Unzulaenglichkeiten in der Koalition haette die SPD auch mit dem Osterhasen als Spitzenkandidaten die Wahl gewonnen.
An der Deutlichkeit des Sieges hat Scholz allerdings einen guten Anteil, denn die SPD galt auch in Wirtschaftsfragen auf einmal kompetenter, da sie den Handelskammerpraeses als (moeglichen) Wirtschaftsminister aufgestellt hat.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Was macht eigentlich so ein Wirtschaftsminister in HH so damit er sich glaubhaft von einem anderen Kandidaten abhebt?

Das gilt jetzt gar nicht speziell für HH, die Frage könnte man auch für Bayern stellen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Der SPD-Kandidat war Wirtschaftsminister?

Lies halt, bitte: An der Deutlichkeit des Sieges hat Scholz allerdings einen guten Anteil, denn die SPD galt auch in Wirtschaftsfragen auf einmal kompetenter, da sie den Handelskammerpraeses als (moeglichen) Wirtschaftsminister aufgestellt hat.
 

NK+F

Fleisch.
Lies halt, bitte: An der Deutlichkeit des Sieges hat Scholz allerdings einen guten Anteil, denn die SPD galt auch in Wirtschaftsfragen auf einmal kompetenter, da sie den Handelskammerpraeses als (moeglichen) Wirtschaftsminister aufgestellt hat.

Aha, eben war er es noch. :D

Aber kein Problem, ist ja keiner ohne Fehler.

Zu deiner Frage noch.
Ich glaube er bietet gar nicht mehr als die jetzige Regierung.
Er ist eben kein Mitglied derer.
Die Leute hatten die Regierung satt und das ganz besonders, seit van Beust die Segel gestrichen hat.
Er bietet sogar, zu einem grossen Teil, das Gleiche, wie von Beust.
In vielen Bereichen sind deren Standpunkte ja fast deckungsgleich.
Das war eine Denkzettelwahl.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Da rührte sich was:

Die SPD knapp an der absoluten Mehrheit mit einem satten Plus von 15%.
Die CDU um die 20% womit sich die Stimmen für sie halbiert hätten.
Die Grünen gut im Plus auf ca. 11%.
Linke und FDP gleichauf und gut über der 5% Hürde.

Denke mal, mit dem Ole ging in Hamburg fast alles, was die Bürger an der CDU gut fanden.

Schade, dass es die FDP geschafft hat, aber sonst schaut das relativ erfreulich aus und wirft hoffentlich seine Schatten voraus, im Herbst ist ja auch bei uns Wahl und ehrlich gesagt hab ich keinen Bock mehr auf die große Koalition, was Herr Caffier vom Stapel lässt ist nicht tragbar, dann noch lieber Rot-Rot...2. Wichtige Frage wird sein, ob die NPD es wieder in's Schweriner Schloss schafft, die letzten Prognosen im Herbst meinten 4%...4 zu viel, aber gut...

Ohne Von Beust war die CDU in HH hoffnungslos, allerdings ist eine absolute Mehrheit schon echt fett... :)

...eklige Randerscheinung: Bei der Tagesschau eine St.Pauli-Fahne beim SPD-Sieg...geht zur MLPD ihr Schlümpfe!
 
Was macht eigentlich so ein Wirtschaftsminister in HH so damit er sich glaubhaft von einem anderen Kandidaten abhebt?

Das gilt jetzt gar nicht speziell für HH, die Frage könnte man auch für Bayern stellen.

Was ein Wirtschaftsminister so genau macht? Keine Ahnung... Deals fuer die Industrie vermitteln und die Stadt bzw den Standort ausserhalb zu promoten denke ich mal.

Als Handelskammerpraeses war Herr Horch ja in Hamburg ohnehin schon hoch angesehen und politisch vermutlich der CDU etwas naeher. Die wollte ihn ja auch im Sommer schon ins Kabinett holen, was aber an den Gruenen scheiterte. Bin mir sicher dass er ne gute Arbeit leisten wird.
 
Oben