Brych ist raus

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Dr. Felix Brych kann nach Hause fahren.

Mutmaßlich wurde ihm der nicht gegebene Elfer (der zugunsten Serbiens wohl hätte gepfiffen werden müssen) zum Verhängnis.

Schon doof. Da biste Weltschiedsrichter 2017, Schland iss weg und eine Szene vermasselt Dir die Chance auf weitere Einsätze.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Selbst das Ansehen und der Ruf eines Weltschiedsrichters haben die Kommission nicht überzeugen können, Brych im Turnier zu lassen, obwohl es sich angeboten hätte, weil der DFB aussen vor gewesen wäre. Die Proteste der Serben bis hin zu diesem unsäglichen Vergleich von Krstajic mit dem Kriegsverbrechertribunal haben bei der Kommission offenbar mehr Eindruck hinterlassen, als dass es Brych durch sein Renommee genützt hätte. Diese Schiri-Kommission ist da sehr konsequent und unerbittlich.
Ich meine mich zu erinnern, dass es auch den ehemaligen Weltschiedsrichtern Sandor Puhl und Pierluigi Collina passiert wäre, einige z.T. gravierende Fehlentscheidungen zu treffen. Hat ihrem Ruf für die Nachwelt aber nicht geschadet. Brych auch nicht, er wird weiterhin auf sich aufmerksam machen, zB bei der EM 2020. :)
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Die Proteste der Serben bis hin zu diesem unsäglichen Vergleich von Krstajic mit dem Kriegsverbrechertribunal haben bei der Kommission offenbar mehr Eindruck hinterlassen, als dass es Brych durch sein Renommee genützt hätte. Diese Schiri-Kommission ist da sehr konsequent und unerbittlich.

Ich finde das eher inkonsequent.

Fehlentscheidung hin oder her: Wenn da einer im geistigen Tiefflug die Sense rausholt, dann führt das in der Konsequenz dazu, dass der andere darunter leidet?
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Ich finde das eher inkonsequent.

Fehlentscheidung hin oder her: Wenn da einer im geistigen Tiefflug die Sense rausholt, dann führt das in der Konsequenz dazu, dass der andere darunter leidet?
Offenbar ja, dennoch hätte die Kommission wohl genauso entschieden, weil Tatsachenentscheidungen auf dem Platz losgelöst von persönlichen Empfindungen seitens Krstajic gesehen werden müssen. Die 2 Gesichtspunkte haben ja nichts miteinander zu tun, der eine ist Fakt, der andere eine unsachliche an den Haaren herbei gezogene Äusserung des serbischen coaches.
Im übrigen ist Serbien nicht wegen Brych ausgeschieden sondern weil sie gg. Brasilien im letzten Gruppenspiel verkackt haben.
 
Oben