Breitner findet: Tiefstapelei des BVB kindisch und lächerlich

André

Admin
Borussia Dortmund wurde zum zweiten mal in Folge Meister. Von einer Favoritenrolle für die neue Saison will man aber nichts wissen. Das ruft Paul Breitner auf den Plan:

„Wer zweimal vorm FC Bayern Meister wird, der muss aufhören, solchen Unsinn zu erzählen. Das ist nur kindisch und lächerlich!“

Breitner geht davon aus, dass der BVB in diesem Jahr in der Champions League auch die K.O. Runde erreichen. Dann habe man nicht mehr den Vorteil sich mit allen Kräften auf die Meisterschaft konzentrieren zu können.

Und dann, so Breitner, kann es nur noch einen Meister geben:

„Wenn beide Teams das gleiche Programm vor der Brust haben, dann wird nur der FC Bayern Meister!“

Quelle für die Zitate ist dieser Artikel.

Widerspricht sich Breitner hier nicht selbst? Bei gleicher Belastung steht, für ihn fest, wird nur der FCB Meister. Das der BVB nun sagt, Bayern sei der Favorit findet er hingegen lächerlich und kindisch!? :gruebel: :weißnich:
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Borussia Dortmund wurde zum zweiten mal in Folge Meister. Von einer Favoritenrolle für die neue Saison will man aber nichts wissen. Das ruft Paul Breitner auf den Plan:

„Wer zweimal vorm FC Bayern Meister wird, der muss aufhören, solchen Unsinn zu erzählen. Das ist nur kindisch und lächerlich!“

Breitner geht davon aus, dass der BVB in diesem Jahr in der Champions League auch die K.O. Runde erreichen. Dann habe man nicht mehr den Vorteil sich mit allen Kräften auf die Meisterschaft konzentrieren zu können.

Und dann, so Breitner, kann es nur noch einen Meister geben:

„Wenn beide Teams das gleiche Programm vor der Brust haben, dann wird nur der FC Bayern Meister!“

Quelle für die Zitate ist dieser Artikel.

Widerspricht sich Breitner hier nicht selbst? Bei gleicher Belastung steht, für ihn fest, wird nur der FCB Meister. Das der BVB nun sagt, Bayern sei der Favorit findet er hingegen lächerlich und kindisch!? :gruebel: :weißnich:
jaja, der junge wilde wird wohl langsam senil.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Viel interessanter fand ich diese Aussage hier:
Ansonstem werde man in dieser Saison sehen "wer wirklich die Nummer eins ist. Nicht nur die Nummer eins aufgrund fehlender Beschäftigung, sondern die Nummer eins über eine würdige Saison - mit vielen Spielen in der Champions League", ergänzte der einstige Bayern-Profi.

(Klick)

Das ist wenigstens was Überprüfbares. Bin mal gespannt, was passiert, wenn der BVB wieder vor den Bayern landet.

Im Moment heisst es nur: Wiedermal die große Klappe und die Verbalkeule. Wozu das nütze ist bzw. nütze sein soll, weiss man ja mittlerweile. Der BVB tut gut daran, das, was aus München kommt, nicht ernst - besser gar nichtr zur Kenntnis zu nehmen.
 
Widerspricht sich Breitner hier nicht selbst? Bei gleicher Belastung steht, für ihn fest, wird nur der FCB Meister. Das der BVB nun sagt, Bayern sei der Favorit findet er hingegen lächerlich und kindisch!? :gruebel: :weißnich:

Scheinbar meint er sich einfach mal zu Wort melden zu müssen, damit man merkt, das er auch noch da ist. ;)
 
Meiner Meinung nach spricht da nur der pure Neid und man will nochmal vor Beginn der Saison bisschen Wirbel machen.

Jo, K.O. Runde sollte der BVB diesmal schon erreichen. :D

Aber so "einfach" wie letzte Saison wird es nicht, da würde ich dem alten Herren recht geben.
 

DeWollä

Real Life Junkie
"wenn, dann wird nur der FCB Meister!".... reicht mir schon, aus Bayerns Ecke kommt Angstgekläffe, denn noch ein Jahr ohne Titel bedeutet
mehr als blosen Imageverlust. Dann kann man diese Mannschaft nicht mehr erklären und es müssen Veränderungen stattfinden, die tiefer gehen als mit Geld zu kaufen ist. Dann wäre es besser gewesen, Bayern hätte Klinsmann durchgehalten, denn weiter runter wäre es mit dem wohl dann auch nicht mehr.
 
Scheinbar meint er sich einfach mal zu Wort melden zu müssen, damit man merkt, das er auch noch da ist. ;)

Finde ich klasse.:top: Die sind immer noch stinksauer, dass ihnen der BvB die Titel ( und Reus :D ) vor der Nase weggeschnappt hat. Die scheinen sich jetzt schon vor Angst vorm BvB in den Frack zu machen und kommen, einer nach dem anderen, schon weit vor Beginn der Saison aus ihren Löchern und beginnen mit ihrer "Abteilung Attacke".

:suspekt:Die verschiessen schon jetzt ne Menge Pulver. Aber wir brauchen keine Sorgen zu haben. Der Spass geht weiter. Die Bayern könnnen nachladen........:D
 
Mir gefällt die Zurückhaltung Borussia Dortmunds. Es zeigt nur, wie konzentriert dieser Verein intern arbeitet und sich in der Öffentlichkeit nicht überschätzen will, wie es beim deutschen Rekordmeister Gang und Geben ist, trotz zwei verlorener Meisterschaften in Folge.
 
Ich sehe es genauso wie Jogi-Fan. Wer zwei Jahre in Folge auf dieser Schiene gut gefahren ist, sollte nicht das Gleis wechseln. Die 5€ fürs Phrasenschwein gebe ich gerne.

Es macht diesen Verein einfach sympatisch, sich nicht selbst zum Favoriten erklärt. So etwas bringt nur Unruhe rein.
 
Oben