Borussia - Borussia

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von U w e, 14 Oktober 2019.

  1. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.723
    Likes:
    2.086
    Das kann, muss aber bei dir nicht verwundern.

    Reden weil man helfen will und ehrlich ist wie du bei dem Phantomtor - ja unbedingt. Reden weil man als Spieler )der vermutlich in der Szene nie den kompletten Überblick hat) etwas Reklamieren möchte - nö.

    Wie ich bereits sagte: ginge Herrmann nun zum SR und weist ihn darauf hin er sei getroffen worden und mehr nicht. Grenzwertig ok. Das ABER einerseits, eben nur normales Reden macht ja kaum noch einer und andererseits führt das eben zu einer weiteren Diskussion: weshalb ist das in Zeiten des VAR überhaupt noch nötig?
     
  2. Anzeige für Gäste

  3. U w e

    U w e Moderator Moderator

    Beiträge:
    23.568
    Likes:
    4.952
    Weil der VAR, in manchen Situationen nicht reagiert und bei gleichen Vergehen dann doch mal.
    Deshalb sollte es möglich sein den Schiedsrichter darauf aufmerksam zu machen.

    Die lassen Spieler 40 Meter hinter dem Ball herlaufen um dann wenn sie ihn erreicht haben de Fahne zu heben auch wenn dadurch kein Tor entsanden ist.
    Und dann soll man als gefoulter Spieler, nicht mal den Hinweis auf Nachprüfung erbitten dürfen?

    Für mich ist da dass reflexartige Armheben bei Gegentoren, eines hier nicht namentlich Erwähnten, viel mehr Lamentiererei als die nicht entstandene Szene bei Herrmann.
     
    André gefällt das.
  4. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    42.638
    Likes:
    4.398
    Wennste mich fragst:
    Das wäre die Vereinbarung, die es natürlich im Fußball nicht gibt, die ich befürworten würde mit der Einschränkung:
    Mit dem Schiedsrichter gesprochen wird eben nur, wenn der Schiedsrichter auf den Spieler zugeht oder von sich aus ist das Zugehen auf den Schiedsrichter nur dem Kapitän erlaubt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Oktober 2019
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    20.672
    Likes:
    3.648
    Spieler dürfen mit Schiris reden, wenn der Schiri Bernd Heynemann heisst. Heisst er dagegen Hellmut Krug, hält er besser Abstand, sowohl körperlich als auch sprachlich.
     
  6. KGBRUS

    KGBRUS SF-Ultra

    Beiträge:
    9.298
    Likes:
    1.127
    "Emotionslos" zum Schiri gehen, bei soch einer Situation? Halte ich für unmöglich. Selbst wenn, dann sorgen die Mitspieler für Rudelbildung und Bedrängen des Schiris.
     
    Schalke-Königsblau gefällt das.
  7. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.723
    Likes:
    2.086
    Weshalb das in Zeiten des VAR überhaupt noch nötig ist, war natürlich eine rhetorische Frage. Sollte so sein mit VAR (dass das Melden beim SR unnötig ist), isses aber nicht.

    Schrieb ich ja bereits sogar an dich gerichtet.
     
  8. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Well-Known Member

    Beiträge:
    27.379
    Likes:
    2.479
    Zum Schiedsrichter "rennen" und reden ? Joah. Is klar.
    All das ist nichts anderes als das ach so berühmte Lamentieren, usw.
    Des Weiteren ist meine Meinung dazu, dass es dir speziell um Gladbach/Herrmann geht. Von wegen Vereinsbrille, uns so.........;);):D:D


    Wenn sich ein Spieler, oder auch ein Trainer, nicht im Griff hat, vielleicht Dank seines Adrenalinspiegels, kann der Schiedsrichter ihn zurecht weisen, bzw ihm die gelbe oder die rote Karte zeigen. MMn lassen die Schiedsrichter sich da eh zu oft zu viel gefallen. Bestes Beispiel - Jürgen Klopp.
    Solange das so ist, wird sich da nix ändern. Ich würde soweit gehen und sagen, die Spieler reizen den Versuch auf den Schiedsrichter einzuwirken regelrecht aus.
    Man kann es ja versuchen. Oder anders, man muss es versuchen. Es passiert eh nix. Erreicht man sein Ziel nicht, so what. Dann kann man sich damit trösten wenigstens alles versucht zu haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Oktober 2019
  9. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.723
    Likes:
    2.086
    Solange z.B. 10 Schalker gleichzeitig den Schiri bedrängen dürfen ohne, dass einer die gelbe Karte bekommt - was soll das passieren? Da muss die Schiri-Gilde mal kollektiv durchgreifen und gelb zeigen.

    Derjenige der betroffen ist kann - sofern denn wie KGBRUS anmerkte - emotional dazu in der Lage den SR ansprechen. Aber auch nur derjenige oder der Kapitän! Und DAS ist dann sicher noch kein Lamentieren. Maximal Reklamieren. Und darum geht hier ja im Kern. Das hat mit Vereinsbrille gar nix mehr zu tun, der Fall Herrmann-Hummels war nur der Anstoß zu der Diskussion.
     
    KGBRUS und André gefällt das.
  10. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    8.866
    Likes:
    940
    Wäre komplett überflüssig, wenn man nach Vorbild des AF den Keller absperren würde und jeweils den Mannschaften das Recht gäbe, den Videobeweis anzufordern. Eigentlich so einfach.
     
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Well-Known Member

    Beiträge:
    27.379
    Likes:
    2.479
    Wenn du schon auf Schalke zurückgreifen musst, dann greif doch auch auf SchwindelStindl zurück. Wenn es nach der Aktion um Herrman geht, hätten bei Stindls Schwindelanfall, mindestens, 10 Schalker zum Schiedsrichter "rennen" sollen, wenn nicht sogar müssen, um mit ihm zu "reden", also um ihn zu bedrängen. Selbstredend ohne die gelbe Karte zu bekommen. Das dürfte dann ebenfalls in Ordnung gewesen sein.

    Grundsätzlich ging es mir um Herrmann.
    Was in Herrmans Fall regelrecht gefordert wurde, gehört zu all dem. Zum Bedrängen des Schiedsrichters und zum Lamentieren. Dafür halte ich es.

    So nebenbei ging es mir auch noch darum, dass die Schiedsrichter sich eh viel zu viel gefallen lassen.
    Sorry, dass ich einzig Klopp und nicht auch noch Schalke dazu genannt habe. Ein paar Szenen von Spielern anderer Vereine hätten sich sicherlich auch noch finden lassen. Vielleicht sogar welche mit gladbacher Beteiligung.:gruebel:o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Oktober 2019
  12. U w e

    U w e Moderator Moderator

    Beiträge:
    23.568
    Likes:
    4.952
    upload_2019-10-24_21-38-10.jpeg upload_2019-10-24_21-38-30.jpeg
    upload_2019-10-24_21-38-58.jpeg upload_2019-10-24_21-39-14.jpeg
    upload_2019-10-24_21-39-44.jpeg [​IMG][​IMG][​IMG]
     
    Schalke-Königsblau gefällt das.
  13. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Well-Known Member

    Beiträge:
    27.379
    Likes:
    2.479
    Uiiiiiiii. Da hab ich ja ne Lawine losgetreten. :D Finde ich gut. :D
    @U w e
    Danke für die Hilfe. :top:
    So soll es sein. Die pööööösen Schalker. :WC: Selbstredend der Inbegriff des Bösen im Fussballbusiness.
    Ich werde damit leben müssen.
    Und das gut. Wenn sogar hier ein gladbacher Spieler zum Lamentieren und Bedrängen des Schiedsrichters aufgefordert wird, so what.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Oktober 2019
  14. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.723
    Likes:
    2.086
    Muss ich nicht und das ist auch kein spezielles Schalke-Bashing, aber eben die Szene S04 in Hoffenheim (Uwe war so freundlich :) ) ist für mich exemplarisch wie sehr das ausufert. Und da sind wir doch voll auf einer Linie. Hat man gestern beim Spiel Rom:Gladbach auch wieder gesehen. Sieht man jeden Spieltag, egal bei welcher Mannschaft. Sprich, auch bei uns.

    Da müssen wir entsprechend auch nix aufwiegen wann wer wo mal geschwalbt hat. Davon gibt es leider auch in den eigenen Mannschaften immer noch zu viele.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2019
  15. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.890
    Likes:
    3.425
    Das ist jetzt aber schon richtig gemein von Dir. :zahnluec::)
     
    Chris1983 gefällt das.
  16. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    17.174
    Likes:
    1.251
    Was übrigens mit Schiedsrichtern so passiert, wenn sie den Kanal von Anfeindungen jeglicher Art voll haben, zeigen die Amateurschiedsrichter an diesem Wochenende in Berlin. Vielleicht denkt ja da jeder (Spieler, wie Fan) mal drüber nach, dass ein Schiedsrichter auch nur ein Mensch ist. Und nein, ein Schiedsrichter muss auf dem Spielfeld mit niemandem seine Entscheidungen ausdiskutieren. Das ist in anderen Sportarten eben auch unüblich.

    Berliner Schiedsrichter streiken am Wochenende
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2019
    Rupert, Chris1983 und Ichsachma gefällt das.
  17. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.890
    Likes:
    3.425
    Nur um das klarzustellen. Von ausdiskutieren oder auffordern zum Bedrängen habe ich nie gesprochen.

    Ein Hinweis, gerade in Zeiten von Videobeweis, halte ich aber nicht für verwerflich. Denn ohne Videobeweis könnte er sich das ja ohnehin nicht nochmal angucken oder prüfen lassen.

    Aber wie Chris schon sagte: Würden die Videoschiedsrichter iohr Arbeit vernünftig machen, gäbe es die Diskuzssion ja gar nicht.

    Da wird bei Sky dem normalen Zusdchauer 5 mal in Folge die Szene eingespeilt, wo man sieht, klarer Elfer, uznd in Kölle reagiert keiner. Das ist halt einfach unglaublich. Auf der anderen Seite werden dann Dinge kontrolliert, die überhaupt keine klare Fehlentscheidung waren, und teilweise 4 Minuten später noch.

    Rudelbildung, Beleidigung, Belagerung etc. verachte ich ebenso wie ihr. Und da sollte von mir aus gerne auch deutlicher durchgegriffen werden, eben so wie bei Schwalben, oder gelben Karten fordern. (Wird leider auch nicht konsequent bestraft)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2019
  18. KGBRUS

    KGBRUS SF-Ultra

    Beiträge:
    9.298
    Likes:
    1.127
    Ist doch klar, in Köln haben die kein Sky, die gucken da Pornos.. :)
     
    Ostmiez gefällt das.
  19. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    42.638
    Likes:
    4.398
    Verstehe ich nicht wie und warum ein Videoschiedsrichter an dem generellen Problem des Nichtakzeptierens der Schiedsrichterentscheidungen was ändern sollte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2019
  20. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.890
    Likes:
    3.425
    Mir geht es ja nicht um das Nichtakzeptieren, sondern darum dass Herrmann den Schiedsrichter hätte drauf aufmerksam machen können, dass er gefoult wurde. Der hatte das nämlich nicht gesehen. Und hätte er es gewussst, wäre es ja seine Entswcheidung gewesen, sich die Szene nochmal anzuschauen oder köln aufzufordern es zu tun.

    Vom Nichtkzeptieren einer Entscheidung habe ich hier nie gesprochen.
     
  21. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Well-Known Member

    Beiträge:
    27.379
    Likes:
    2.479
    Reiner Zufall war es jedenfalls nicht. :zahnluec: Und wenn es dann auch noch ein:floet: Schalker:top: ist, der sich an einem gladbachlastigen Board derart echauffiert, erst recht nicht.

    Jaja..........hätte ein Fan eines anderen Vereins den Spieler seines Vereins derart aufgefordert, wäre er dafür in der Luft zerrisssen worden.
    Da es um Herrmann/BMGladbach geht versucht man, dementsprechend, zu argumentieren.

    Für mich bleibts bei dem, was ich von Beginn an davon gehalten habe. Es ist nicht besser als das berühmte Lamentieren usw.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Oktober 2019
  22. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.723
    Likes:
    2.086
    Da misst du dir aber deutlich zuviel Bedeutung bei.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden