Borussia boomt weiter - 110 Millionen € Umsatz!

André

Admin
Mönchengladbach – Wenn Rolf Königs über den Borussia-Park spricht, glänzen seine Augen. Denn „das Stadion ist der Star“, mit dem Umzug vom maroden Bökelberg in die multifunktionale Arena begann eine erstaunliche Gladbacher Erfolgsgeschichte.

Vor 150 Düsseldorfer Wirtschaftsbossen und DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger ließ Borussias Chef die neuen Rekordzahlen raus: „Wir konnten unseren Gewinn von 3,7 Millionen Euro im Jahr 2004 auf 5 Millionen steigern. Der Gesamtumsatz 2005 lag bei rund 110 Millionen“, verkündete Königs. Daraus resultiert ein Etat von knapp 60 Millionen - drei mal so hoch wie bei seinem Amtsantritt.

Boomrussia, die Einnahmen explodieren. „Neben den Heimspielen fanden 400 Events mit 150 bis zu 20 000 Teilnehmern im Borussia-Park statt. Der letzte WM-Test am 2. Juni gegen Kolumbien ist das nächste Highlight, der Tusch“, flötet der Fohlen-Präsident. „Da ist die Welt zu Gast in Gladbach! Dann folgt am 6. Juni das Elton-John-Konzert.“

Besonders Trainingsgelände und Jugendinternat machen Königs stolz: „Früher waren das Steinzeitverhältnisse. Da hatten wir ein gut funktionierendes Fuhrsystem, das die Talente zu verschiedenen Anlagen in der ganzen Stadt gebracht hat. Da wurde teilweise auf Aschenplätzen trainiert, oft ohne Dusche und Umkleide. Unser Eigengewächs Marcell Jansen hat das alles miterlebt und es trotzdem zum Nationalspieler gebracht.“

Das Ziele sind klar: So schnell wie möglich nach Europa! Borussias Boss: „Die Königsformel ein Drittel Stadion-Einnahmen, ein Drittel TV-Gelder und ein Drittel aus Sponsoring greift bereits jetzt. Damit sind wir gut aufgestellt, um in naher Zukunft wieder international zu spielen.“ Doch wo bleiben die dafür dringend benötigten neuen Stars auf den Positionen 6, 9 und 10?Sportdirektor Peter Pander: „Wir wollen Qualität verpflichten. Der Markt kommt ab Mai in Bewegung.“

Quelle: Express
 
Oben