Bombenanschlag auf BVB Mannschaft

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von fabsi1977, 11 April 2017.

  1. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.931
    Likes:
    399
    Doch, das steht schon drin:
    Noch mal: Vergiss das eigentliche Thema einer Hummels-Rückkehr. Das ist reine Träumerei und schwarz-gelbes Wunschdenken. Darum geht es mir auch nicht. Worauf ich hinaus will, ist der Grund, warum Hummels im Falle eines Tuchel-Wechsels zum FCB das Weite suchen könnte. Das ist eben genau das "tolle" Verhältnis zu ihm, das bei seinem Abschied vom BVB mit Sicherheit eine Rolle gespielt hat.
    Und wo wir gerade dabei sind - DAS ist ein Punkt, den ICH Watzke (& Zorc) vorwerfe: Dass sie zu lange untätig zugesehen haben, wie unter Tuchel der Verein mehr und mehr auseinandergedriftet ist. Es wäre sicherlich zu einfach, ausschließlich Tuchel die Schuld in die Schuhe zu schieben. Es gehören immer zwei dazu. Aber es ist nun mal so, dass es mit TT an vielen Ecken und Enden geknirscht hat und dann ist es leichter einen einzelnen Übungsleiter zu wechseln, als Chef-Scout, Kapitän und weitere Spieler. Begnadeter Trainer hin oder her.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.610
    Anderswo würde das heissen: einen Stinkstiefel für prima Ablöse verscherbelt. Super Transferplus gemacht!
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.684
    Likes:
    1.859
    Warten wir doch mal ab, wen der BVB in der naechsten Saison als neuen Mittelstuermer holt, denn dann ist das Transferplus womoeglich ganz schnell weg. Batshuayis Abloese z.B. soll ja auch bei 60 Mio liegen, denn dessen Vertrag bei Chelsea ist ja noch lange gueltig.
     
  5. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.931
    Likes:
    399
    Wovon träumst du erst nachts? *g*
    Der BVB wird nie und nimmer 60 Mio für einen einzelnen Spieler auf den Tisch legen. Nicht mal, wenn sie Morata statt Batshuayi bekämen. Versuch's mal hiermit: BVB: Kommt der neue Torjäger aus Frankreich?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 März 2018
  6. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.455
    Likes:
    3.381
    Nanu ? aus Deinem sonst üblichen Modus 1. Person plural ausgeschert in die 3. Person Singular ? Sonst hättest Du gesagt "Wir werden nie..." usw. Heißt für mich, daß Du nicht recht überzeugt bist, ob der BVB nicht evtl. doch in die Tasche greift und eine von Dir abweichende Haltung einnimmt ?! :confused: Also doch 60 Mio locker macht und den Belgier holt ? Mal sehen ob er Dich ( und mich ) durch weitere Aufmerksamkeit überzeugt. :gruebel:
     
  7. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.931
    Likes:
    399
    *lol* Was dir so alles auffällt und was du da raus liest...:lachweg:
    Also um das aufzulösen: Nein, ich habe absolut keine Zweifel daran, dass wir Summen jenseits der 40 Mio nie und nimmer bezahlen würden. Schon gar keine 60.
    Wenn du aus meinem "der BVB" irgendetwas herauslesen willst, dann eher eine gewisse emotionale Distanz. Die wiederum aus meiner Enttäuschung darüber resultiert, dass in der Trainerfrage immer noch kein Fahrplan erkennbar ist. Diese ganzen Spieler, die jede Woche durch die Medien geistern, mögen alle schön und gut sein. In meinen Augen besitzen sie jedoch alle keinen Wert für uns, solange sie nicht eine notwendige Rolle in einem Gesamtkonzept spielen. Und das steht und fällt nun mal mit dem Trainer. Man sieht ja derzeit gerade bei uns recht schön was es bringt, wenn Spielerstärken und Konzept nicht zusammenpassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 März 2018
    Oldschool gefällt das.
  8. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Der BVB hat das Geld um hohe Summen zu bezahlen. Wenn der BVB, zukünftig, wieder international eine eher größere Rolle spielen will, müssen gute, bzw Top-Spieler, eingekauft werden. Zur Zeit siehts eher so aus als ob der BVB nicht bereit ist zu investieren.
    Zu diesem speziellen Fall könnte man glatt sagen; wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Und es wird für den BVB zukünftig international nicht viel anders aussehen, als zur Zeit.
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Also ich würde das auch nicht ausschließen. Wer schon für Schürrle 30 Mio hinlegt... :suspekt:
     
  10. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.931
    Likes:
    399
    Top-Spieler? Als ob wir die holen könnten! Wenn sich in den letzten Jahren Top-Spieler in unseren Reihen gefunden haben, haben wir die IMMER selbst ausgebildet und nie fertig eingekauft. Alles andere ist völlig illusorisch. Nicht einmal die Bayern, die finanziell wesentlich besser dastehen als wir, haben je mehr als die gut 40 Mio für Tolisso bezahlt. Aber wir sollen jetzt 60-Mio-Deals stemmen und das am besten gleich noch mehrfach?
     
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Klar kann der BVB sich gute Spieler leisten. Ich rede da mal von Spielern der Kostenklasse, die sich auch die Bayern leisten. Diese Höhe der Preise hat der BVB, bis jetzt, gemieden. Was die guten Spieler betrifft, die der BVB in der jüngsten Vergangenheit geholt hat, die waren gut, haben sich anscheinend nicht wirklich mit dem BVB identifiziert. Und haben sich, dementsprechend, weggestreikt. Der BVB hat aber noch kassiert. Ca. 67 Mios für Aubameyang und 105 Mios für Dembele. Soviel zur Aussage der weiteren Zahlungskraft. Der BVB ist eine der wenigen Mannschaften, die schuldenfrei sind. Der nicht nur die Spieler nehmen müsste, die er selber ausgebildet hat. Man kann sich teure Top-Spieler leisten . Wenn man sich keine Top-Gehälter leisten will, wird man, auf die Zeit gesehen, auch seine besten Spieler/Eigengewächse nicht mehr halten können. Und man ist, bzw bleibt, da wo man zur Zeit ist. National der Meisterschaft weit fern. International bedeutungslos. Von der zweiten Macht in der Bundesliga, die man als BVB beizeiten durchaus mal war, wird der BVB, auch weiterhin, weit entfernt bleiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 März 2018
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Also wenn man die letzten 10 Jahre betrachtet, ist der BVB ganz eindeutig die zweite Macht der Bundesliga. Niemand außer Bayern hat in der Zeit zwei Meisterschaften, zwei Pokalsiege und ein CL-Endspiel erreicht.
    Dass dieser zweite Platz nicht so konstant ist wie der erste der Bayern, ist klar, d.h. sie haben immer mal wieder eine Ausrutscher-Saison, wie diese oder die letzte von Klopp. Wobei ich einen Teil der heutigen "Misere" immer noch auf den Anschlag zurückführe, also auf ein Ereignis, das niemand voraussehen konnte.
     
  13. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.455
    Likes:
    3.381
    Ganz eindeutig die zweite Macht war Bayern München in den Saisons 10/11 und 11/12. Stimmt schon über einen großen Zeitraum gesehen, aber diese 2 Jahre muss man ausklammern. Als Klopp 08/09 übernahm ging es wieder aufwärts. Um den Bogen zum Thema zu schlagen: am 11.4.17 entstand dann ein Bruch im Gefüge des Vereins durch das Bombenattentat. :(
     
  14. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.557
    Likes:
    3.616
    Gar nicht abwegig, aber in Watzkes Position - Geschäftsführer - ist das eben ein gravierender Fehler und solch ein gravierender Fehler ist mmn ein Grund für ein Rücktritt bzw. Rausschmiss.

    Und wenn es kein Fehler war, dann erst recht.
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Rücktritt nicht unbedingt, aber wenigstens ein bisschen Einsicht und Verständnis für Tuchel hätte ich da erwartet.

    Übrigens: wenn hier immer angeführt wird, die Spieler hätten ja die Möglichkeit gehabt, nicht anzutreten - ich denke, das war so eine Art Gruppenzwang, keiner wollte der Drückeberger sein... da hätte ein richtiger Kapitän vielleicht vorangehen sollen. Aber Schmelzer ist halt ein Lakai von Watzke, der traut sich sowas am allerwenigsten...
     
    Holgy gefällt das.
  16. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Die Erfolge innerhalb der letzten 10 Jahre. Jo. Zu der erfolgreichen Vergangenheit gratuliere ich gerne. Zur Zeit sieht es doch weit schlechter aus.
    Ehemals 5 Punkte vor den Bayern, jetzt 18 Punkte dahinter und international nur noch peinliche Auftritte.
    Was wohl eher der Einkaufspolitik geschuldet ist. Spieler wie z.B. Aubameyang, Dembele und Hummels sind nicht adäquat ersetzt worden. Top-Spieler sind halt teuer.
    Der BVB hat das Geld, scheut aber die Ausgaben. Solange das so bleiben soll, wird der BVB nicht wieder zu der alt bekannten guten Form finden. Und das wohl auf weite Sicht.
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Vergangenheit? Ist aber alles noch nicht so lange her, wir sind ja schließlich nich Schalke. ;) Noch letztes Jahr war man Pokalsieger, im Jahr davor bester Zweiter der Buli-Geschichte und Gruppensieger in der CL vor Real Madrid.

    Was die Zukunft betrifft, ist das doch alles Spekulation, und die Gegenwart ist für mich eher eine Momentaufnahme, aus der man noch keinen Trend ablesen kann. Fakt sind jedoch die Erfolge in der jüngeren Vergangenheit.
     
  18. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Ja. Vergangenheit. Vergangenheit, die mit der Gegenwart nicht im Geringsten zu vergleichen ist.
    Von der Form der Vergangenheit ist der BVB Lichtjahre entfernt. Wie klar ersichtlich nach den, .......... "Erfolgen" dieser Saison.:cool::cool::WC:

    Aber gut. Da würden wir uns wohl, weiterhin, im Kreis drehen.
    Schauen wir mal, wie die kommende Saison für den BVB verläuft. Dann wird sich rausstellen, wessen Sichtweise die richtige war. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 März 2018
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Ich sach ja, ist reine Spekulation. Im Moment spielen sie zwar nicht sonderlich schön, sind aber Dritter (einen Punkt hinter einer Mannschaft, die mindestens genauso unattraktiv spielt) mit nur zwei Punkten weniger als letzte Saison zu diesem Zeitpunkt. Daraus den Trend abzulesen, dass man langfristig nicht mehr die Nummer 2 in Deutschland sein wird, ist reine Kaffeesatzleserei. In Klopps letzter Saison stand man wesentlich schlechter da und schaffte es danach auch wieder, unangefochten Zweiter und Pokalsieger zu werden.
     
  20. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Beizeiten 5 Punkte vor den Bayern, jetzt 18 Punkte dahinter, das internationale Debakel...... .
    Tabellenplatz 3 ist nur eine Beschönigung für den desolaten Fussball der Bundesliga, den auch der BVB pöhlt. Ebenso, dass der BVB noch in der EL vertreten sein darf. Bei nur 2 mageren Punkten aus der CL-Vorrunde.
    Da kann man sehr wohl einen Trend ablesen. Und zwar einen Trend diese Saison betreffend. Und da gehts für den BVB bergab.
    Einen Vergleich mit der Vergangenheit, auch mit der jüngsten Vergangenheit, halte ich für müßig.

    Was die Zukunft betrifft, bzw die nächste Saison; is klar. Im Grunde ist es Kaffeesatzleserei.
    Wobei mir der Kaffeesatz aufzeigt, dass die Form des BVB sich nicht bessern wird. Nicht ohne Verstärkung einzukaufen. Was heißt, dass Watzke Geld ausgeben müsste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 März 2018
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Jou, zwei Punkte weniger als am 27. Spieltag letzte Saison. Wo man übrigens Vierter war, und jetzt Dritter. ;)
     
  22. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.430
    Likes:
    2.282
    Macht die insgesamt 23 Punkte, die der BVB im Laufe der Saison auf die Bayern verloren hat und das peinliche CL-Versagen, auch nicht besser.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Innersaisonale Schwankungen sind kein langfristiger Trend. Da könnte man genauso die 3 Punkte, die Dortmund vom 8. bis zum 15. Spieltag geholt hat, mit den 26 Punkten vergleichen, die in den letzten 12 Spielen erzielt wurden - ein mehr als klarer Aufwärtstrend!
    Und auch deftige Blamagen im Europapokal gab es schon in den beiden Meistersaisons, in denen jeweils schon Weihnachten Feierabend war. Hätte man daraus schon einen Trend ablesen können - zumal man im nächsten Jahr dann ins CL-Endspiel kam?
     
  24. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.025
    Likes:
    4.050
    Innersaisonal? Die landeten doch schon letzte Saison hinter Red Bull. Saisonübergreifend träfe es wohl besser.
     
  25. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Schon letzte Saison? Wieso, diese Saison stehen sie doch bisher vor RB...
    Und "...die der BVB im Laufe der Saison auf die Bayern verloren hat...", wie der Blaue schrieb, ist ja wohl eindeutig innersaisonal.
     
  26. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.025
    Likes:
    4.050
    Ich dachte es geht darum, dass der BVB die Nummer 2 im dt. Fuppes ist - hab das Ganze nicht so wirklich aufmerksam gelesen.
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Hast ja recht, insgesamt ging es auch darum. Mein Fazit: über die letzten zehn Jahre gesehen waren sie es eindeutig, aber gerade durch das Aufkommen von 50+1-Bescheißern wie Leipzig wird es sicherlich nicht leicht, diese Position zu halten.
     
  28. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.025
    Likes:
    4.050
    Naja, die finanziellen Mittel Red Bull Leipzigs sind sicher nicht so hoch wie die des BVB; sieht man ja auch am sog. Etat.
     
  29. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Noch nicht. Kann sich aber schnell ändern, wenn Mateschitz erst mal Blut leckt.
     
  30. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.025
    Likes:
    4.050
    Das ist mir zuviel Spekulation. Das Vergangene und Jetzige betrachtet, waren halt manche Entscheidungen beim BVB nicht so gülden; über finanzielle Mittel verfügt er ja um den größten Teil der anderen in Schach zu halten.
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Sicher ist das Spekulation, genauso wie die These, dass der BVB seine Stellung als Nr. 2 bald verlieren wird.
    Aber die Leipziger merken schon in dieser Saison, dass es nicht so einfach ist, da oben zu bleiben, zumal, wenn man unter der Woche noch im Europacup ran muss. Deshalb gibt es mittelfristig wahrscheinlich nur zwei Lösungen: man gibt sich mit weniger zufrieden - oder man pumpt halt noch mehr Geld in den Verein.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden