Bombenanschlag auf BVB Mannschaft

fabsi1977

Theoretiker
Und ob die heut spielen steht noch gar nicht fest, vor dem Mannschaftsbus des BVB gab es eine Explosion.

edit Holgy: Ich habe die Beiträge zum Thema Bombenanschlag mal aus dem CL-Thread hierher geschoben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Grinch1969

Pfostenvonhintenumtreter
So leicht beschädigt wie der Bus der Dortmunder aussah war das zumindest kein Terroranschlag des IS sondern mal wieder ein paar gehirnverkrampfte Idiotenfans aus der Fußballsparte....
 

fabsi1977

Theoretiker
Soweit ich weiß, ist noch gar nichts bekannt bezüglich der Täter. Von demher ziemlich überflüssiger Beitrag. Noch mehr, sollte er sich als unwahr herausstellen. Vielleicht warten wir es einfach mal ab.
 

Grinch1969

Pfostenvonhintenumtreter
Es war zwar von Panzerglas beim BVB Bus die Rede, das bringt aber eigentlich gar nichts wenn nicht auch der Rest des Busses gepanzert ist. Eher unwahrscheinlich....
 

Grinch1969

Pfostenvonhintenumtreter
Bin auf morgen und die ersten Untersuchungsergebnisse gespannt. Bartra durch Glassplitter an der Hand verletzt deutet auch eher weniger auf Panzerglas hin.....
 
Soweit ich weiß, ist noch gar nichts bekannt bezüglich der Täter. Von demher ziemlich überflüssiger Beitrag. Noch mehr, sollte er sich als unwahr herausstellen. Vielleicht warten wir es einfach mal ab.

Lt. SkyNews und Watzke gab es 3 Explosionen in der Nähe des Busses. Sky zeigte einen beschädigten Bus. Das Panzerglas habe Schlimmeres verhindert. Bartra habe es "an der Hand erwischt". (Originalton Watzke). Er wurde notärztlich behandelt und ins Krankenhaus gebracht. Näheres dazu und zu Bartras Gesundheitszustand weiß Watzke nicht. Vor welchem Hintergrund das geschah, weiß man nicht.
Watzke weiter : Wir werden versuchen morgen zu spielen. Die Mannschaft steht unter Schock.

Das kannste so auf dem frei empfangbaren Sender von Sky, Sky News, sehen/hören.

Weiteres wären nur unnötige Spekulationen. Schlimm genug, dass es so weit gekommen ist.

Ich hoffe, Bartra wird schnellstens wieder fit. Und ich hoffe, dass die Mannschaft schnellstens wieder fit wird und drüber hinweg kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grinch1969

Pfostenvonhintenumtreter
Bis morgen 18:45 wird es definitiv eng werden aber manchmal hauen Teams ja gerade dann eine ganz besondere Leistung heraus.....
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Das SPiel heute auszutragen, nachdem was gestern passiert ist, ist sowieso ein schlechter Witz. Da isses auch egal wie es ausgeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja...........die Spieler haben einen Anschlag auf ihr Leben erleben müssen. MMn hätte man das Spiel verlegen sollen. Aber nicht nur um einen Tag.

Watzke/der BVB soll den Spielern die Entscheidung überlassen, ob sie spielen wollen, oder nicht.
Klar darf man den Spielern zugestehen, dass sie durch den Anschlag nicht frei in der Birne sind.
Aber, sie haben sich demnach entschlossen zu spielen, nun müssen sie versuchen das Spiel gut über die Bühne zu bringen. Auch wenn es schwerfällt..............

Es wurden mehrere Schreiben zu dem Anschlag gefunden. Hintergrund für den Anschlag sei die Dortmunder rechte Szene.
 

osito

Titelaspirant
Scheinen mit der ersten HZ ein kleines Stueck ihres Traumas überwunden zu haben. Jetzt sind sie da, und schon steht es nur noch 1:2 fuer die Monegassen. Normal würde mir das nie ueber die Lippen kommen, aber heute bin sogar ich ein Dortmunder...
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Naja...........die Spieler haben einen Anschlag auf ihr Leben erleben müssen. MMn hätte man das Spiel verlegen sollen. Aber nicht nur um einen Tag.

Watzke/der BVB soll den Spielern die Entscheidung überlassen, ob sie spielen wollen, oder nicht.
Klar darf man den Spielern zugestehen, dass sie durch den Anschlag nicht frei in der Birne sind.
Aber, sie haben sich demnach entschlossen zu spielen, nun müssen sie versuchen das Spiel gut über die Bühne zu bringen. Auch wenn es schwerfällt..............

Es wurden mehrere Schreiben zu dem Anschlag gefunden. Hintergrund für den Anschlag sei die Dortmunder rechte Szene.

Vor allem würde ich es eigenartig finden, im Nachgang eines solchen Spieles rumzujammern. Der BVB hatte es selbst in der Hand das Spiel nicht stattfinden zu lassen. Und ich denke, da hätte so ziemlich jeder Verständnis für gehabt. Möglich, dass die UEFA Konsequenzen gezogen hätte, vielleicht hätte der BVB das Spiel dann am grünen Tisch verloren. Aber sie würden über Jahre mit erhobenen Kopf da stehen. So liegen sie zurück und ich sehe die Jammerei schon kommen. Schuld an der Niederlage haben am Ende alle und alles nur nicht der BVB.
 
Vor allem würde ich es eigenartig finden, im Nachgang eines solchen Spieles rumzujammern. Der BVB hatte es selbst in der Hand das Spiel nicht stattfinden zu lassen. Und ich denke, da hätte so ziemlich jeder Verständnis für gehabt. Möglich, dass die UEFA Konsequenzen gezogen hätte, vielleicht hätte der BVB das Spiel dann am grünen Tisch verloren. Aber sie würden über Jahre mit erhobenen Kopf da stehen. So liegen sie zurück und ich sehe die Jammerei schon kommen. Schuld an der Niederlage haben am Ende alle und alles nur nicht der BVB.
Ich stelle jetzt mal einfach in den Raum, dass niemand vom BVB im Nachgang des Spiels rumjammert. Ausserdem hatte der BVB es nicht in eigener Hand dass Spiel später stattfinden zu lassen. Der enge Spielplan und die nächste Auslosung der Spiele hätten es nicht zugelassen. Nirgendwo wurde berichtet, bzw in Erwägung gezogen, auch nicht vom BVB noch von der UEFA, alles weiter als einen Tag zu verschieben.

Was den 11er betrifft; den Wiederholungen nach war es mMn kein 11er. Der vom Ball getroffene Spieler legt den Arm noch an und dreht sich noch leicht weg. Keine aktive Bewegung zum Ball. Da Absicht zu unterstellen, dazu braucht es schon einiges an Phantasie.
Aber gut. So schön, wie Vidal den Ball Richtung Horizont geschossen hat; Vidals Gerechtigkeitssinn spricht für ihn. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Vor allem würde ich es eigenartig finden, im Nachgang eines solchen Spieles rumzujammern. Der BVB hatte es selbst in der Hand das Spiel nicht stattfinden zu lassen. Und ich denke, da hätte so ziemlich jeder Verständnis für gehabt. Möglich, dass die UEFA Konsequenzen gezogen hätte, vielleicht hätte der BVB das Spiel dann am grünen Tisch verloren. Aber sie würden über Jahre mit erhobenen Kopf da stehen. So liegen sie zurück und ich sehe die Jammerei schon kommen. Schuld an der Niederlage haben am Ende alle und alles nur nicht der BVB.
Was du alles kommen siehst.
Was, wenn sie jetzt gar nicht jammern?

Dann findest du bestimmt was anderes.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Was du alles kommen siehst.
Was, wenn sie jetzt gar nicht jammern?

Klar man muss ja nur lesen können, wenn man will.
Das Spiel im Viertelfinale der Champions League gegen AS Monaco darf aus Sicht der Mannschaft von Borussia Dortmund als Zumutung gewertet werden. BVB-Trainer Thomas Tuchel findet deutliche Worte.

Tuchel: Wir hätten uns gewünscht, dass wir mehr Zeit bekommen hätten, um das von gestern zu verarbeiten. Das hätten wir uns gewünscht. Wir haben uns ohnmächtig gefühlt, dass letztendlich in Nyon in der Schweiz (Sitz der Europäischen Fußball-Union/Uefa; die Redaktion) entschieden wurde, dass noch am Dienstag gespielt wird oder am nächsten Tag, ohne dass das Ausmaß klar war. Wir hätten uns einfach mehr Zeit gewünscht, damit umzugehen. So ist es ein ohnmächtiges Gefühl.
BVB: Trainer Tuchel kritisiert Uefa – „Haben uns ohnmächtig gefühlt“ - WELT
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Äh, das war aber VOR dem Spiel, oder?
Und das darf er nicht sagen? Ist das Gejammer? Ja du lieber Himmel.

... und Du denkst, dass wird sich nach dem verlorenen Spiel ändern? Träumerle. Da wird noch viel mehr kommen. Ist ja nun nicht das erstemal, dass andere an BVB-Niederlagen Schuld haben.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich denke gar nix. Ich spekuliere auch nicht.
WENN sie jammern, und es auf die Spielverlegung schieben, kann ich immer noch was dazu sagen.
Wenn sie es dann nicht auf den Schiedsrichter schieben.

Wenn.
 

Rupert

Friends call me Loretta
... und Du denkst, dass wird sich nach dem verlorenen Spiel ändern? Träumerle. Da wird noch viel mehr kommen. Ist ja nun nicht das erstemal, dass andere an BVB-Niederlagen Schuld haben.

Da explodiert eine Bombe, Splitter der Bombe bohren sich in die Sitze des Busses, es ist ein Riesenglück, dass niemand ums Leben kam, ein Spieler wird verletzt, die anderen haben einfach Glück, dass sie mit dem Schrecken davonkommen und dann darf ein Trainer nicht guten Gewissens sagen, dass das ein beschissenes Gefühl der Ohnmacht ist und dass er gerne ein wenig länger Pause gehabt hätte vor "show must go on"? Das darf er also in so einer extremen Situation nicht äussern, ohne dass man ihm Jammern unterstellt, auch wenn die BVB Führung selbst dem zugestimmt hat, dass gespielt wird?

'ne seltsame Einstellung zu "Jammern" hast Du.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grinch1969

Pfostenvonhintenumtreter
War nur maßgeblich am CL-Sieg 2013 beteiligt und ist generell ein guter defensiver Fußballer, den man auf vielen Positionen einsetzen kann. Total unnütz, der Mann.
Auf alle Fälle für Leipzig wäre er natürlich zu durchschnittlich.
Schon allein der Name ist zu durchschnittlich, wär ja als ob man Müller heißt.......

Zum BVB,

wer weiß wozu es gut ist gleich nach nem "Unfall" wieder aufs "Pferd" gesprungen zu sein.....

Frag ihn mal nach Selke. Ich sag doch, der kennt sich aus. :D
Konter ich mit Forsberg und Poulsen :D:D:D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

fabsi1977

Theoretiker
Hm, aus menschlicher Sicht ist es sicher grenzwertig ein Spiel anzusetzen, einen Tag nachdem die Mannschaft einem gezielten Anschlag entgangen ist und es wohl offenbar nur Glück war, dass nicht noch mehr passiert ist. Dann hätten man aber wohl das Spiel auch nicht angesetzt.

Stellt sich nur die Frage, wann hätte das Spiel stattfinden können. Im Raum stand wohl auch ein Termin heute, aber um 16.00 Uhr, der wurde im Hinblick auf die Fans verworfen. Und ob das zur Verarbeitung gereicht hätte, steht auf einem anderen Blatt, die Frage ist dann ja auch haben die das bis Samstag verarbeitet?

Also ganz verschieben? Dann würde das Hinspiel nächste Woche stattfinden, das Rückspiel? Eine Woche später geht nicht, da spielen beide Pokal. Und in der ersten Mai Woche ist schon das Halbfinale terminiert. Egal wie, es wäre nicht gegangen ohne den ganzen Kalender durcheinander zu bringen. Aber das ist natürlich alles kein Problem und das haben sicher alle bedacht, so wie Holgy z.B. die jetzt mal wieder ihrer Empörung über dieses unmenschliche Geschäft Luft machen. Und ja, die Kritik ist sicher gerechtfertigt, die spreche ich niemanden ab. Aber wie gesagt, man sollte mögliche Konsequenzen eben auch immer betrachten.

Die einzige aus meiner Sicht gangbare Lösung wäre gewesen, das HF im DFB Pokal zu verschieben, dann in die KW 20. DFB und die Bayern hätten da sicher mitgemacht, die haben ja gleich ihre Solidarität ausgedrückt. Es hätte dann natürlich noch die Zustimmung des französischen Verbandes und des Gegners von AS Monaco im Halbfinale gebraucht, das ist PSG. Das hätte am wenigsten durcheinander gebracht und hätte genügen Luft auch zur Vorbereitung der jeweiligen Folgepartien gehabt.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
...Egal wie, es wäre nicht gegangen ohne den ganzen Kalender durcheinander zu bringen.

Das bringt es auf den Punkt: Scheiss drauf, der Kalender darf nicht durcheinanderkommen!

Sag ich: Scheiss auf den Kalender und den Wettbewerb!

Davon ab: Was wäre eigentlich passiert, wenn der BVB UND Monaco das Spiel gestern verweigert hätten? Was sacht'n da der Kalender bzw. das Regularium dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
... und, um mal bei der Metapher zu verweilen, danach wurden die Reiter vom Vorsitzenden der Reitervereinigungen in Absprache mit dem eigenen Vereinsvorsitzenden und den Schmerzen des Klaviereinschlages zum weiterreiten gezwungen. Warum haben die Reiter sich ihren eigenen Vereinsboss eigentlich nicht entgegengestellt und von Schmerzen aufgrund des Klaviereinschlages berichtet?

Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
 
Oben