Bobic hat Stress wegen Andy Möller

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Bobic möchte Andy Möller zum Chef des Nachwuchsleistungszentrums der Eintrach machen. Das finden die Eintracht Fans doof, weil Möller sich in der Vergangenheit eher zu anderen Vereinen bekannt hat - u.a. Offenbach! - und außerdem laut Fans 1985 (!) durch „Lügen und gebrochene Absprachen“ aufgfallen ist.

Bobic dazu: „Ihre Meinung interessiert mich nicht. Wer gegen Möller ist, ist auch gegen mich.“

Das finden die kritischen Fans wiederum auch nicht so toll.

„Erfolg hin oder her: Mit welchem Recht maßt sich Fredi Bobic an, die Kritik an der Personalie Möller mit seinem persönlichen Schicksal zu verbinden? Das klingt gleichzeitig nach Gutsherrenart eines Sonnenkönigs, aber auch wie ein beleidigtes, bockiges Kind.“ In jedem Fall zeige sich „eine seltsame Vorstellung von Demokratie in einem Fußballverein“.

Hui! Wer sonst keine Probleme hat, macht sich welche. Keine Ahnung, was Möller 1985 angestellt hat. Mir ist allerdings auch noch nicht so richtig aufgefallen nach seinem Karriere-Ende als Fußball-Profi. Hauptsache Bobic sagt ihm auch, was er zu tun hat. :D
 
Oben