Belgien 1. Liga: Korruption, Geldwäsche und organisiertes Verbrechen

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Krass! In Belgien wurden einige Personen verhaftet, wegen des Verdachts auf Korruption, Geldwäsche und organisiertes Verbrechen. Darunter der Trainer von FC Brügge (CL-Gegner vom BVB) und die die beiden FIFA-Referees Sebastien Delferiere und Bart Vertenten. Und wohl noch andere Schiedsrichter und Spielerberater.

Skandal in Belgien! Auch Brügge-Trainer festgenommen

Es besteht auch der VErdacht auf "mögliche Beeinflussung von Wettbewerben".

Von den Durchsuchungen waren den Angaben zufolge unter anderem Verantwortliche von Vereinen, Spieler-Agenten, Schiedsrichter und Journalisten betroffen. Vorausgegangen waren monatelange Ermittlungen. Ende 2017 hatte die Abteilung Sportbetrug der Bundespolizei Hinweise auf verdächtige finanzielle Transaktionen in Liga eins erhalten und war ihnen auf den Grund gegangen. Nach aktuellem Kenntnisstand sind einige Spiele der Saison 2017/18 von einer kriminellen Vereinigung verschoben worden. Auch ein ehemaliger Anwalt und Journalisten seien in den Betrug involviert gewesen, berichten übereinstimmend belgische Medien. Insgesamt seien 184 Polizisten in Belgien an den Durchsuchungen beteiligt gewesen.

Mal sehen, was da noch so rauskommt...
 

Blaubarschbube

FC Schalke 04
Gab es da jetzt eigentlich noch weitere Nachforschungen, Ergebnisse etc.?

Ich hab da nix mehr gehört oder verläuft alles im Sande?
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Da wird noch munter weiterermittelt und untersucht.

Verdacht auf Geldwäsche - Razzien im belgischen Fußball

Aktuell bei Anderlecht und beim Belgischen Verband. Und i.d.R. gibt jeder Fund Anlass für weitere Untersuchungen.

Solche Ermittlungen dauern ja leider und bis das dann zur Anklage kommt und bis der Prozess zu Ende ist vergeht nochmal einige Zeit...

Und mal sonebenbei:
Belgischer Fußball-Skandal - Spielball zweier manipulativer Berater?

Bei deren Verhaftung beschlagnahmen die Polizisten Bargeld, Schmuck und Luxusuhren im Wert von elf Millionen Euro. „Bayat und Veljkovic hatten immer sehr teure Uhren in der Tasche. Das war Teil des Spiels. Wer mit ihnen verhandelte und von wem sie einen Gefallen brauchten, da waren immer Uhren involviert, Rolexes und so.


Teure Uhren sind ja auch im Deutschen Fußball nicht ganz unbekannt. :floet:
 
Oben